Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gooseman

RCLine User

  • »Gooseman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH 8050 Zuerich

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Juni 2006, 22:03

Abendthermik..?

Hallo zusammen,
ich bin heute abend mit meinem EasyGlider Electric (850 gramm, 3s1p, Brushless) unterwegs gewesen. Ich hatte im bekannten Thermikbuch (Das Thermikbuch fuer Modellflieger) etwas ueber Abendthermik gelesen und hab mich also heute abend postiert:

100m vor einem Waldrand suedlich/hinter mir (Abendsonne im Westen, also links). Mein Standort ist eine ebene Flaeche ca. 1 ha gross. Ca 20 m vor mir faellt der Hang Richtung Norden sanft ab. Ackerflaeche, frisch gemaeht.

Bis ich in der Luft war, war es ca. 20.15 Uhr.. Thermik: nichts.. !

Was ist los:
hab ich irgendwas falsch verstanden..?
War ich zu spaet?
Falscher Standort?

Mir war so als wuerde ich vom Wald her kommend eine ganz leichte kuehle Brise spueren.. kann mir ein Thermik-Fuchs das erklaeren?

War trotzdem ein sehr schoener Flugabend.. :)

Gruss und Danke,
Achim

Ben_16

RCLine User

  • »Ben_16« wurde gesperrt

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Juni 2006, 22:07

RE: Abendthermik..?

Hallo,

immer trägt es leider auch nicht, bei uns das gleiche:
Am Samstag hatte ich Probleme, meine Segler wieder runterzubekommen, obwohl ich mich gar nicht aufs Thermikfliegen konzentriert habe, heute konnte ich mich nicht obenhalten, obwohl es schön warm war und der Wind sich in Grenzen hielt, schon seltsam :shake:

Naja, life is life ;)

Ben

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Juni 2006, 23:54

Naja, das Problem ist, dass man nix pauschalisieren darf.
Es ist nicht so, dass wenn Voraussetzungen A und B erfüllt sind, automatisch am Ort C Thermik herrschen muss. Lediglich die Wahrscheinlichkeit ist etwas höher, dass hier Themik anzutreffen ist.

Irgendwie erinnert mich das an die Anleitungen von Anfängerseglern mit ihren Thermikerklärbildern:
Kornfeld: rauf
Wald: runter
Siedlung: rauf
:D

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Juni 2006, 00:01

RE: Abendthermik..?

Hallo erstmal!
Leider hast Du eine grundlegende Sache bei der versuchten Ausnutzung der
Abendthermik vergessen!Nämlich daß die genannte Umkehrthermik sich genau
anders verhält als die stärkere Tagesthermik!Sie ist grossflächiger und benötigt
nicht so zwingend eine Ablösekante wie die Tagesthermik!Deswegen vermute
ich mal,hast Du an der falschen Stelle auf die Ablösungen gewartet!Eine frisch
gemähte Wiese ist am Tage in der Lage,die Wärme recht schnell auf zu nehmen
und auch schnell wieder abzugeben!Zum Nutzen der Abendthermik musst Du
über ein Gebiet auf eine Ablösung warten,die am Tage eine längere Zeit braucht,
die praktisch Wärme speichert!Beispiel wäre ein dichtes Waldstück oder ein
frisch gepflügter Acker!Außerdem bin ich der Auffassung,dass der von Dir ver-
wendete Flieger nicht gerade die richtige Auswahl ist ,um ausgedehnte Flüge
in der schwachen und auch immer sehr grossflächigen Abendthermik zu machen!
Da nimmt man deutlich leistungsfähigeres!Ich kann das so ein bißchen einschätzen,
denn ein Anfänger in meinem Verein fliegt das Ding und selbst mir gelingen damit
in der Ebene keine lange Thermikflüge!Und ich habe dort meine Hausecken,wo es zu
bestimmten Zeiten fast immer geht!
Gruss Lutz 8)
PS.Also merken;helle Flächen speichern schnell und geben schnell ab
Dunkle Flächen speichern länger und geben Wärme
langsamer ab
Wenn es an Deinem Standort ruhig ist(kein Wind),stehst Du mitten in der Blase!Wenn dann der Wind auffrischt,löst sich die Blase gerade und ist mit einem leichten HLG sogar im Handstart zu nutzen.Alles eine Frage der Übung! 8)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lutz s.« (15. Juni 2006, 00:01)


5

Donnerstag, 15. Juni 2006, 02:09

RE: Abendthermik..?

Zitat

Original von lutz s.
Wenn es an Deinem Standort ruhig ist(kein Wind),stehst Du mitten in der Blase!Wenn dann der Wind auffrischt,löst sich die Blase gerade und ist mit einem leichten HLG sogar im Handstart zu nutzen.Alles eine Frage der Übung! 8)


dazu ein Video zur Erinnerung an Herrn Leinauer

hier

grüße Gerhard
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Juni 2006, 09:39

RE: Abendthermik..?

Hallo erstmal!
Danke,das Video sagt mehr als tausend Worte!
Gruss lutz ;)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

7

Donnerstag, 15. Juni 2006, 18:57

RE: Abendthermik..?

Hi,

mit dem easy glider wirst Du keine Abendthermik finden, soweit ich Abendthermik verstehe.
Fliege den easy glider um Spass zu haben, aber nicht um Thermikfliegen zu erlernen. Da bekommst Du keinen Erfolg. Da würde ich zu einem Sal oder HLG mit Gummistart raten. Falls es das Budget zulässt kann es auch ein gebrauchter F3J sein.
Ich lüfte hier noch ein Geheimnis, der erfolgreichen Thermikflieger bei uns am Hang oder in der Ebene.
1. Wer nicht oft absäuft am Hang, der lernt das Thermikfliegen nie
2. Wer in der Ebene nicht zu unmöglichen Zeiten das Fliegen versucht bleibt auch hinten dran.
Wir gehen zu Teil um 8:00 in der Ebene zum Fliegen mit unseren Sal oder HLG und versuchen mit einer Starthöhe von ca. 50m zu kämpfen.
So bis um 10:00 sind das so ca. 20 Start, ab 10:00 bis 11:00 ist mit Thermik zu rechnen, dann reicht meistens 1 Start um oben zu bleiben. Da lernst aber nichts dabei, wel wenn es geht ist es wurscht wie Du fliegst, dann gehts hoch.
Am besten sind die Bedingungen wenn es gerade so geht und jeder Fehler wird bestraft.
Also üben üben und nochmals üben.

Gruß
Der Bayer

Nils Oprach

RCLine User

Wohnort: Baden-Würtemberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Juni 2006, 21:19

Also der Easy Glider reagiert eigentlich auf Thermik sehr gut,meiner geht bei jeder kleinsten Thermikblase gleich nach oben die um Fahrstuhl.Da kann ich mich euch nicht ganz anschließen.

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Juni 2006, 21:47

Hallo erstmal!
@Bayer:Stimme Dir in vollem Umfang zu!Ich hab die Thermikfliegerei auch
zu den unmöglichsten Zeiten betrieben und immer nur in der Ebene!
Na ja,fast!Ich war mal eine Woche in Hanstholm in DK.War mal eine Erfahrung,
aber auch 750km zu fahren und das ist bei den heutigen Spritpreisen bald
nicht mehr vertretbar!
@Nils:Hast wohl einen Hochleistungsschaumkeks erwischt,wa? :D :D :D
Ist eher seltner mit dem Ding vernünftig Thermik zu erwischen,glaube ich!
Ist mir auch von der Gleitleistung nicht gut genug,aber wenn Du meinst,
daß Du das mit dem Bomber gut hinkriegst,auch gut!
Gruss Lutz 8)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

Henrik "Schulte"

RCLine User

Wohnort: Münster (Westf.)

Beruf: Studie.....

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. Juni 2006, 22:29

Zitat

Also der Easy Glider reagiert eigentlich auf Thermik sehr gut,meiner geht bei jeder kleinsten Thermikblase gleich nach oben die um Fahrstuhl.Da kann ich mich euch nicht ganz anschließen.


hmmm...

es gibt da ja 2 möglichkeiten....

1. Du hast nen mit Helium geschäumten Easy Glider, der immer nach oben geht

2. Da wo du Fliegst ist halt nur Hammer Thermik

Ich halte beides für recht unwahrscheinlich.

Früher dachte ich immer das unser Flugplatz zum Thermikfliegen voll beschissen ist. Mit der Zeit wurden die Modelle aber immer besser. Früher 1,5m Clark Y Bomber mit 600gr dann mit 400gr und immer leichter. Mit diversen "Höllein Libellen" mit ätlichen mods ging es mit dem Gewicht immer weiter abwärts und mit fortschreitender Technik wurden die Flugleistungen immer besser. Komischerweise wurde unser Flugplatz auch immer besser, was die Therimk angeht... - gibt es da etwa einen Zusammenhang?!

Mittlerweile Fliege ich fast nur noch High- end SAL Geräte und anderen Kram zwischen 1,5 und 3,5m. Und ich muss sagen unser Flugplatz ist TOP zum Thermikfliegen!

Die kleine Geschichte soll nicht heißen, das es nur auf das Modell ankommt, aber es hilft. Wenn der Pilot damit nicht umgehen kann hilft das teuere TOP- Modell auch nicht weiter. In Hammer Termik, wo man ein "Schnitzel mit Pommes" in die Luft werfen kann, steigt fast alles, egal wie blöde man sich auch anstellt. Weit aus Schwieriger wird es bei Bedingungen, bei denen eben nicht alles oben bleibt. Aber auch nur bei diesen Bedingungen lernt man was dazu ( wie weiter oben schon mal erwähnt wurde )

Also, wer es wirklich darauf anlegt lange und schöne Thermik flügel zu erleben, egal ob bei schwachen oder starken bedingungen sollte sich für das richtige Modell entscheiden. Es muss ja nicht immer Schale und co sein. Ein "Riser 100" ganz aus Holz und sauber gebaut reicht da meistens schon (oder ähnliches). Nur je besser das Modell wird, desto besser kann man auch schwache Bedingungen nutzen. Vorraussetzung ist aber Übung und ein Auge für's Wetter.
Demjenigen der diese Erfahrungen sammeln will, kann ich nur das HLG Fliegen empfelen. Denn hier werden alle "Sinne" für gutes Thermik fliegen geschult und wer Fehler macht Landet halt...

...so long...

Schulte
DER Shop mit DEM Material

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. Juni 2006, 23:10

Hallo erstmal!
Dem kann ich mich voll und ganz anschließen!Ich erlebe sehr oft bei uns auf dem
Platz,daß die Leute immer noch mit irgendwelchen "Bombern" ankommen und
sich beschweren,dass der platz ja thermisch nicht viel hermacht!Komisch,das
ich nebenher immer so lange Thermikfliege,dass sie mir regelmäßig den Kuchen
wegessen! ;) Habe HLG's und F3j-Flieger und nutze sie nur zum reinen Thermik-
fliegen in der Ebene.Den Spruch ,das die Thermik heute ja so zerrissen ist und
deswegen mal wieder nichts geht,kann ich langsam nicht mehr hören!
Richtig Thermikfliegen sehe ich heute noch als Kunst an.Ich würde einen
Vario nicht mal geschenkt nehmen!Nichts ist schöner,als in Bodennähe einen
Nullschieber wartend auszukreisen und die Blase an der Sichtgrenze verlassen
zu müssen.Das kriege ich auch nicht sehr oft hin,aber für mich immer wieder
der Höhepunkt der Segelfliegerei.Genauso versuche ich mit meinem 3,15m
Elektro-Ion mit 30s Motorlauf die Stunde zu schaffen!In der Ebene nicht
immer einfach!
Gruss Lutz 8)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

Henrik "Schulte"

RCLine User

Wohnort: Münster (Westf.)

Beruf: Studie.....

  • Nachricht senden

12

Freitag, 16. Juni 2006, 08:38

Zitat

Richtig Thermikfliegen sehe ich heute noch als Kunst an.Ich würde einenVario nicht mal geschenkt nehmen!


...so ists richtig! :ok:

Leider hilft das Vario bei manchen leuten auch nicht, wenn ich mal zum hang Fahre- ca.2 mal im Jahr zum Urlaub, sehe ich genug leute, die mit Vario bei TOP Wetter absaufen und immer die kommentare Höre: "OOOHHHH!!! Da geht ja heute garnichts!"
Komisch nur, dass meine Flachlandkollegen und ich irgendwo auf der Sichtgrenze Herumturnen...
Wenn die leute das gerafft haben, kommt dann die Frage: "Der hat doch Elektro, ne!?" Nach einem Tiefen überflug mit 200 haben die das dann auch gechekt, dass das nen reiner Segler war, der sie gerade gandenlos abgeledert hat :evil:

...und raus...

Schulte
DER Shop mit DEM Material

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henrik "Schulte"« (16. Juni 2006, 08:46)


lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

13

Freitag, 16. Juni 2006, 10:57

Hallo erstmal!
@Schulte:Da sind wir wohl auf einer Wellenlänge, was die reine Thermikfliegerei angeht!Das richtige Thermikfliegen habe ich damals ziemlich schmerzhaft lernen
müssen,da wir doch beim F3b-E nur mit 100m Handschleppleine starten
durften und bei wenig Wind auch noch mit Umlenkrolle!Da war manchmal nicht
viel Höhe rausgekommen,um 3min 20sec oben zu bleiben und dann noch eine
gute Landung(keine Stecklandung,sondern 10sec sauberen,geraden Lande-
anflug mit Landung im30oder15m Kreis)!Mein Kumpel hat mir immer gegen das
Schienbein getreten,wenn ich nicht richtig geflogen bin und so habe ich die
Thermikfliegerei erlernt und liebgewonnen.Auch wenn ich manchmal vom Platz
gehumpelt bin. ;) Man kriegt mit der Zeit 'nen Blick für die Möglichkeiten,
die ein Platz bietet.Wenn ich nicht im Verein fliege(ist immer 25km zu fahren),
fliege ich auf einem alten Agrarflugplatz von sehr großer Ausdehnung!Dort
mußte ich auch eine Weile suchen bis ich wusste,wo der Hausbart steht.
Jetzt kriege ich da sogar mit der Mini-Ellipse einen Stundenflug hin!
Gruss Lutz 8)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

14

Freitag, 16. Juni 2006, 12:13

Thermikfliegen

Hi Freunde der Thermik,

ich war heute um 8:00 beim Fliegen mit meinem slingshot.
Der kleine Hügel bringt eine Starthöhe von vielleicht 10m, das reicht um eine Kurve zu machen, wenn man das Teil beherscht.
Von 8:00 bis 8:30 war mehr oder weniger Werfen üben und Fangen.
Anschließend konnten die ersten Kurven geflogen werden und eine Höhe von ca. 30 bis 50m konnten in der Thermik erzielt werden.
So ab 9:30 war es uninteressant, da flog der Slingshot einmal eingekreist bis in 100m Höhe.
Ergo das Fliegen wurde aufgehört.

In der Ebene gehe ich auch meistens so um 8:00 mit einem Hochstartgummi.
Erzielbare Höhe ca. 50m.
Wenn nichts geht, so kann man sauberes Fliegen üben und wenn es trägt, so kann man das kreisen üben.

Ich bin der Meinung, wer einen Sal, wie den Slingshot in geringster Thermik beherscht, der ist auf dem richtigen Weg. Ich fliege übrigens auch einige F3J und F3B Teile.

Gruß
Der Bayer

Henrik "Schulte"

RCLine User

Wohnort: Münster (Westf.)

Beruf: Studie.....

  • Nachricht senden

15

Freitag, 16. Juni 2006, 18:47

RE: Thermikfliegen

...nur zur Vollständigkeit,

ich fliege auch noch andere Sachen. Eigentlich alles was Flügel hat, ausgenommen Verbrenner. Warum nicht wird grad in nem anderem Thread ausdiskutiert :evil:

Allerdings ist gerade der Purismus bei HLG Fliegen eine schöne sache. Man kann mit sehr wenig Aufwand- kein Winde usw. auf einer sehr kleinen Fläche entspannende und lange Flüge haben.

...und wech...

Schulte
DER Shop mit DEM Material

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

16

Freitag, 16. Juni 2006, 21:39

RE: Thermikfliegen

Hallo erstmal!
Auch ich fliege noch diverse andere Sachen,nutze aber zur Entspannung doch
sehr gern einen meiner Thermikgeier!Nur die Knatterei habe ich vor 15 jahren
aufgegeben!Fliege mittlerweile lieber elektrisch.Geht super und sauber!
Wenn ich allein schon an die doch schwierige Spritbeschaffung denke,würde
ich die Lust verlieren!Außerdem haben selbst da schon die Preise ganz schön
angerissen!
Gruss Lutz
PS.Thema des Fred's war die Abendthermik und deren Ausnutzung!
Was ist denn nun,hat Dir das geholfen,was wir dazu geschrieben haben oder
nicht?Wenn nicht,frage weiter! ;)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

17

Freitag, 16. Juni 2006, 23:58

Zitat

Original von Henrik "Schulte"

Zitat

Richtig Thermikfliegen sehe ich heute noch als Kunst an.Ich würde einenVario nicht mal geschenkt nehmen!


...so ists richtig! :ok:

Leider hilft das Vario bei manchen leuten auch nicht, wenn ich mal zum hang Fahre- ca.2 mal im Jahr zum Urlaub, sehe ich genug leute, die mit Vario bei TOP Wetter absaufen und immer die kommentare Höre: "OOOHHHH!!! Da geht ja heute garnichts!"
Komisch nur, dass meine Flachlandkollegen und ich irgendwo auf der Sichtgrenze Herumturnen...
Wenn die leute das gerafft haben, kommt dann die Frage: "Der hat doch Elektro, ne!?" Nach einem Tiefen überflug mit 200 haben die das dann auch gechekt, dass das nen reiner Segler war, der sie gerade gandenlos abgeledert hat :evil:

...und raus...

Schulte


Naja, TOP Wetter im landläufigen Sinne setzt nicht immer Thermik vorraus....

Ich will und werde NICHT mehr aus meine "Thermikfindeprothese" verzichten..... Ist allemal billiger als meinen "billigsten" (Anschaffungspreis Modell plus Elekrik/Elektronik) zu versemmeln..... Meine Erfahrung die ich mit Vario gemacht habe, man wird risikofreudiger......
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

18

Samstag, 17. Juni 2006, 09:10

Hallo erstmal!
Du sollst ja jetzt auch nicht mit Schwung und Anlauf Dein Vario wegpfeffern!
So war das ja nun auch nicht gedacht!Aber ich persönlich finde ,man sollte
sich erstmal in der Beobachtung und dann auch Ausnutzung der normalen
Anzeichen von Thermik üben ,bevor man sich einen Stöpsel in's Ohr klemmt.
Und glaube mir,eine "selbstgefundene "Blase ist immer noch die schönste
Blase. :ok:
Gruss Lutz 8)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

19

Samstag, 17. Juni 2006, 22:39

Hi Lutz,

sicherlich hast du recht mit deiner Meinung. Habe auch einige Zeit gedacht dass ich ohne Vario auskomme. Um erfolgreich in der Thermik mitzuspielen ist ein Vario neben dem Flieger DAS Grundgerüst um erfolgreich zu sein. Ist wie ein Maurer ohne Kelle, der verrichtet auch nicht viel ohne..... ;)

Habe heute einen recht erfolgreichen Tag erleben dürfen der so richtig zum Thema passt.

Gegen 18 Uhr bin ich zum Platz gefahren. 2 andere Modeller waren bereits anwesend. Segler (siehe Avatar) ausgepackt und elektrisch aucf höhe gebacht. Thermik war anwesend aber wo Licht ist, ist nun mal auch Abwind. Insgesammt war es etwas durchwachsen.
Beim 2. Flug liess die Sonneneinstrahlung mehrklich nach (Start 19.30 Uhr). Dachte mir über dem Waldgebiet hinter mir müsste es etwas tragen. Seihe da, das Vario singnalsierte mir sonftes steigen. Als dort nix mehr ging machte ich mich daran die aufgebaute höhe etwas für "Tests" zu nutzen. Plötzlich vernahm ich über einem grünen Kornfeld sanftes steigen..... HMMM.

Insgesamt habe ich mich in den etwa 15 Minuten über dem Feld 25m aufwärts bewegt..... Meine Kollegen z.T. hinterher (ohne Vario im Flieger haber :D ).

Als dort nichts mehr los war habe ich die errungenen Höhe sanft abgeglitten und eine Gesamtflugzeit von 57 1/2 Minuten gehabt. Die Landung erfolgte demnach kurz vor halb 9..... :D

Habe schon öfters erlebt dass die Abendthermik erfogreich zur Flugverlängerung bei trägt. So intensiv wie heute und MIT Vario war das erleben der A-Thermik zumindest mit dem Modell noch nie....
Habe ein :) im Gesicht , kannst dir Vorstellen.....

P.S. Meine Kollegen flogen ebenfalls fast eine Stunde (trotz ohne Vario), dafür mit Lipos und der mehr als doppelten Capacität......
Fazit für mich: erspare dir Liposbalancen usw, kauft euch Varios.... ;)
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 18. Juni 2006, 00:00

Hallo erstmal!
Nö,will kein Vario haben!Trotzdem Glückwunsch zum tollen Flugtag!
Wir haben auch einen entspannten Tag auf dem Platz gehabt.Leider haben
wir zur Zeit andere Sachen um die Ohren,denn wir veranstalten nächstes
Wochenende den 1.Durchgang der Kunstflugmeisterschaften im Motor-
kunstflug im DMFV.Und da kannst Du Dir denken ist noch eine Menge zu tun!
Gruss Lutz 8)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!