Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 8. Juli 2006, 23:32

Big Excel - Flügel flattern

Hallo Segelflieger,

Da ich selber mit meinem Excel EC3 gute Erfahrungen gemacht habe, hat ein Kollege von mir den Big Excel gekauft. Grundsätzlich ist er mit den Flugeiegnschaften zufrieden, aber wie ich heute selber beobachten konnte, bekommen die Flügel bei grosser Geschwindigkeit (ohne Beschleunigung) das Flattern. Dabei ist ihm auch mal die Querruder Anlenkung gebrochen.

Ich dachte, so ein Flieger könnte man im Sturzflug voll heizen. Ist aber nicht so. Die Flügel fühlen sich auch relativ weich an.

Wie sind eure Erfahrungen damit?

2

Samstag, 8. Juli 2006, 23:59

Hi, also mir ist beim Big Excel noch kein Flattern aufgefallen, und ich heize den
manchmal doch schon sehr.
Klar ein wenig Bewegung ist schon den den Flächen, aber das ist doch normal...geflattert hat meiner noch nicht.
Gruß, Axel

"Fliegt in 49406"

Big Excel
FunJet
Twinstar2
T-Rex 500 CF
Henseleit MP-E
Logo 600 V-Stabi

3

Sonntag, 9. Juli 2006, 10:33

Zitat

Original von GERMANICVS
Hi, also mir ist beim Big Excel noch kein Flattern aufgefallen, und ich heize den
manchmal doch schon sehr.


Das heisst, du kannst ihn "endlos" stürzen?
Würde bedeuten, dass mein Kollege einen schlechten Flügel erwischt hat. Uebrigens hat er die Variante mit Lipos, ist also nicht besonders schwer.

4

Sonntag, 9. Juli 2006, 11:23

Oh, nein also endlos stürzen kann man das Flugzeug bestimmt nicht. Sowas habe ich auch nicht ausprobiert, ist schließlich ein Segler mit Styro/Abachi Flächen und nicht aus voll Kohle.
Wenn du ein Flugzeug suchst das du aus 500m senkrecht stürzen lassen willst um dann voll Höhe zu ziehen, dann ist der Big E. sicher das falsche Modell.
Macht der EC3 sowas denn mit?!?
Ich fliege meinen BigExcel übrigens auch mit 3S 2500 mAh Lipo und 17x13" Latte.
Gruß, Axel

"Fliegt in 49406"

Big Excel
FunJet
Twinstar2
T-Rex 500 CF
Henseleit MP-E
Logo 600 V-Stabi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GERMANICVS« (9. Juli 2006, 11:28)


Funtana Joe

RCLine Neu User

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Juli 2006, 11:35

RE: Big Excel - Flügel flattern

Hallo Leute, ich fliege den Big Exel mit Komtronik 600er und 3200er Lypo.

Ich steche das Modell locker 200 bis 300 Meter senkrecht nach unten an und habe kein Ruderflattern.
Mich würde mal interresieren welche Servos du benutzt und welche Anlenkungen eingebaut sind.

MfG. Jörg

Marseille

RCLine User

Wohnort: D-33803 Steinhagen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Juli 2006, 12:33

Hi,

da dürfte der Fehler nicht bei den Flächen zu suchen sein. Der Big Excel hat ziemlich steife Flügel von m.E. ausgezeichneter Machart - was die nicht aushalten, dafür ist er dann sicher auch nicht mehr gemacht.

mfG Peter
Alle sagten, es geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste - und es tat.

7

Sonntag, 9. Juli 2006, 23:23

RE: Big Excel - Flügel flattern

Zitat

Original von Funtana Joe
Hallo Leute, ich fliege den Big Exel mit Komtronik 600er und 3200er Lypo.

Ich steche das Modell locker 200 bis 300 Meter senkrecht nach unten an und habe kein Ruderflattern.
Mich würde mal interresieren welche Servos du benutzt und welche Anlenkungen eingebaut sind.

MfG. Jörg


Naja, ich glaube er meint FLÜGEL-flattern, nicht Ruderflattern.....
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

8

Montag, 10. Juli 2006, 00:00

Zitat

Original von GERMANICVS
Wenn du ein Flugzeug suchst das du aus 500m senkrecht stürzen lassen willst um dann voll Höhe zu ziehen, dann ist der Big E. sicher das falsche Modell.
Macht der EC3 sowas denn mit?!?


Bis jetzt hat er alles mitgemacht. Allerdings waren es nicht 500 Meter, vielleicht etwa 200-300. Und ich ziehe dann auch nicht voll durch, sondern fange einigermassen sanft ab.
Aber das Flattern hatte der Big Excel in der Senkrechten, also nicht beim Abfangen.

9

Montag, 10. Juli 2006, 07:48

Hallo,
was mir jetzt noch nicht ganz klar ist ob sich nun um Flügelflattern oder Ruderflattern handelt.
Ich würde in jedem Falle die Klappen in Speedstellung fahren, d.h. ca 1-2mm nach oben.
Die Ruderdrücke reduzieren sich dadurch enorm.
Ich hatte mal einen Novus, bei dem flatterten, in Normalstellung, die Ruder so extrem, das es die Getriebe der Servos zerlegt hat.(HS85)
Nachdem ich mir dann zum Heizen angewohnt hatte, die Klappen (Wölb und Quer) in Speedstellung zu fahren, wars weg und hatte nie mehr Ärger.

Gruß Peter

10

Dienstag, 11. Juli 2006, 00:01

Zitat

Original von Peter_Luetje
Ich würde in jedem Falle die Klappen in Speedstellung fahren, d.h. ca 1-2mm nach oben.
Die Ruderdrücke reduzieren sich dadurch enorm.


Bist du sicher? Weil damit hats eigentlich angefangen. Mein Kollege hat mal ausprobiert wies ist, wenn man die Klappen etwas hoch stellt. Ich war damals nicht dabei, aber er hat mir geschildert, dass es einen Knall gegeben hat und das Modell einen Moment lang ausser Kontrolle war. Dabei war eine Querruderanlenkung abgebrochen.

Wir dachten nun, dass das Hochstellen ev. ein Fehler war und haben einen Sturzflug mit neutralen Rudern probiert. Da kam dann wieder dieses grässliche Knattern, ohne dass aber etwas passiert war.

Nach allem denke ich aber auch, dass man sich halt etwas zurückhalten muss, auch wenn das Modell wie ein Hotliner aussieht. Ich denke man kann mit diesem doch recht grossen Modell schon recht schnelle Tempi einfahren. Ich schätze mal so gegen 200kmh. Da ist dann wohl die Limite doch erreicht.