Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rocapider

RCLine User

  • »rocapider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. Juli 2006, 21:59

Segelflieger gesucht

Hallo zusammen

Ich habe da ein zwei Probleme. Ich suche seit längerem einen Elektro Segler.
Folgende eigenschaften sollte er haben:
  • Sollte sehr stabil sein (habe schon mal einen Segler zu bruch geflogen ;()
  • Sollte schnell sein (Hotliner)
  • Gute Thermikflug Eigenschaften (um zwischendurch zu entspannen)
  • Gute langsamflug Eigenschaften (damit die Landung nicht zur Kunsflugfigur wird)
  • muss mit einem Hacker B50 - 14s + 5,2:1 motorisierbar sein
  • muss ein T Leitwerk haben (ein V gefällt mir nicht)
  • um die 3m Spannweite
  • 4 Klappen


Ich weiss das höhrt sich nach einer Eierlegenden Wollmilchsau an. Ich kenne mich da ehrlich gesagt nicht so gut aus, vorallem was die Motorisierung anbelangt.

Ich habe mal an eine Graphite 2 gedacht, die kann man vollkohle haben, und ich denke da geht mein Motor mit ein Paar Lipos rein.

Was denkt ihr, ist das was, oder habt ihr andere Ideen

Gruss Roli
Wer es nicht weiss, kann es nicht wissen
roca.no-ip.com

2

Dienstag, 25. Juli 2006, 00:02

RE: Segelflieger gesucht

Hallo,

Zitat

Original von rocapider
Ich habe mal an eine Graphite 2 gedacht, die kann man vollkohle haben, und ich denke da geht mein Motor mit ein Paar Lipos rein.
Was denkt ihr, ist das was, oder habt ihr andere Ideen


OoPs, bevor ich dem obigen Link gefolgt bin, wollte ich Dir den Riser 100 empfehlen, der hier im Verkaufsforum für 55.- € angeboten wird, aber der ist wohl, so scheint es, nicht ganz Dein Ding. Er hat zwar "nur" 2,54m Spannweite aber dafür eine große Flächentiefe.

Ciao
Klaus

rocapider

RCLine User

  • »rocapider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Juli 2006, 05:41

Hallo Klaus

Sieht ja nicht schlecht aus, aber sowas suche ich wirklich nicht. Aber danke für den tip.

Gruss Roli
Wer es nicht weiss, kann es nicht wissen
roca.no-ip.com

rocapider

RCLine User

  • »rocapider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 28. Juli 2006, 16:54

Hallo zusammen

Hat denn sonst niemand eine Idee, oder ist hier das falsche Forum

Gruss Roli
Wer es nicht weiss, kann es nicht wissen
roca.no-ip.com

lutz s.

RCLine User

Wohnort: Beetzendorf

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

5

Freitag, 28. Juli 2006, 19:23

Hallo erstmal!
Im falschen Forum bist Du wahrscheinlich nicht gelandet,aber Deine Probleme
sind mit normalen Modellen kaum zu lösen.Ich sage Dir mal,wie ich solche Dinge
in der Vergangenheit gelöst habe .Ich fliege seit 33 Jahren und habe mittlerweile
eine größere Anzahl Flieger,die alle sehr unterschiedliche Auslegungen haben.
Da ist vom Hotliner bis zum Holzbomber,vom 4,5m Segler bis zum Nuri alles
dabei. Und ich genieße jeden dieser sehr unterschiedlichen Flieger.Du solltest
also Deine Ansprüche etwas relativieren und Ausschau nach einem Flieger
halten,der wenigstens eine Deiner Anforderungen wirklich gut erfüllt.
Ich denke ,auch dabei könnte ich Dir helfen.
Gruss Lutz 8)
PS.So wie Du Thermik fliegst???Ich habe schon
Brathähnchen hochgeworfen,die waren länger oben!

6

Freitag, 28. Juli 2006, 19:29

E2K oder Trinity

Hi,

dies wäre ein Fall für die Europhia, die kann so ziemlich alles machen was Du willst.

Ich würde noch die Trinity von Thommy vorschlagen, da gibts im Nachbarforum einen Thread.

Beide haben kein T-Leitwerk, aber sind in der Spitzenklasse.

T-leitwerk:
Blue cello revolution von BA (habe ich) ist ein super Teil zum schnellen fliegen, geht bei mir mit 16 Zellen ziemlich gut nach oben. Jedoch mit 4kg nicht der reine Floater. Im Vergleich zu meinen F3J (Stork II E, oder oder) brauchts schon wirklich Thermik um oben zu bleiben, beim Fliegen in der Ebene.

Viel Spass
Der Bayer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bayer« (28. Juli 2006, 19:31)


rocapider

RCLine User

  • »rocapider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

7

Samstag, 29. Juli 2006, 13:01

Hallo zusammen

@lutz
Ich sage ja nicht das er alles zu 100% können muss, ist mir schon klar das ich beim einen oder anderen abstriche machen muss. Aber genau aus diesem Grund wende ich mich an euch, ich habe zu wenig erfahrung mit solchen Modellen, und will mir jetzt endlich mal was richtiges kaufen.

@bayer
Die Blue Cello Revolution Sieht gar nicht schlecht aus, ist er denn auch genug stabil, vorallem der Rumpf über den steht nichts.

Ich habe mir auch mal die Modelle von Tangent angesehen, sowas wie der Kult währe wahrscheinlich auch nicht schlecht.

Gruss Roli
Wer es nicht weiss, kann es nicht wissen
roca.no-ip.com

8

Samstag, 29. Juli 2006, 13:36

Steigerung von sinnlos

Hi,

da bleiben einem die Worte weg.

Ich verabschiede mich aus diesem Forum.

Gruß
Der Bayer

rocapider

RCLine User

  • »rocapider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

9

Samstag, 29. Juli 2006, 13:43

Hallo Bayer

Sorry habe ich was falsch gemacht? Tut mir leid wenn das so rübergekommen ist.
Vieleicht ist das wegen dem Satzt (vorallem der Rumpf darüber steht nichts).
Damit meinte ich in keinster weise deine ausführungen, die sind nämlich top. Ich beziehe mich damit auf die Webseite von BA , da finde ich nichts.
Währe Schade wenn du verschwinden würdest.

SORRY

Gruss Roli
Wer es nicht weiss, kann es nicht wissen
roca.no-ip.com

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

10

Samstag, 29. Juli 2006, 17:16

Verstehe diese Reaktion jetzt auch nicht so ganz ???

11

Samstag, 29. Juli 2006, 19:08

Ba

Hi,

ich sage mal über den Blue Cello revolution wurde schon genügend in den Fachzeitschriften geworben.
Ich bekomme kein Geld von BA.
Nun der Rumpf ist bei meinem absolut top bzgl. Festigkeit.

Was würde ein weicher Rumpf nützen mit diesen Flächen??

Nun zu einem Rumpf mit T-Leitwerk ist generell zu sagen, dass der Übergang zur Seitenflosse bei Schiebelanden extrem belastet wird.
Der Hebel bis zum Höhenleitwerk ist halt mal nicht wegzudiskutieren.

Also anstechen mit 200m anschließened Abfang und Rollen fliegen waren kein Problem. Loopings gehen auch wunderbar.

Alternativ gibts in dieser Größe noch die ASK21 von Rödel. Ist ab4r nicht mein Fall, da keine WK's.

Die Frage ist halt gebe ich 400.-Euro für den Bausatz aus oder 1000.-Euro.

Ergo:
Diese Entscheidung muss jeder selber treffen.

rocapider

RCLine User

  • »rocapider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

12

Samstag, 29. Juli 2006, 19:19

Hallo Bayer

1. danke das du nicht mehr Sauer bist, möchte nämlich niemanden in diesem Forum verärgern.

2. Den Blue Cello nehme ich jetzt mal in die engere Wahl, danke für deine Ausführungen.

3. Das mit dem Kosten ist so eine Sache, ich habe bis jetzt genügend Modelle gekauft und wieder Verkauft, oder sogar zu Schrott geflogen. Meistens waren das so kleine wie Windo Porter oder Depron Modelle oder kleiner Segler. Jetzt habe ich aber langsam genug von diesen dingern und möchte mir wirklich mal was tolles "grosses" leisten, und da spielt das geld vordergründig nicht so eine grosse Rolle.

Gruss Roli
Wer es nicht weiss, kann es nicht wissen
roca.no-ip.com

13

Samstag, 29. Juli 2006, 19:48

Quantensprung

Hi,

da wäre der Blue Cello sicher ein Quantensprung.
Überlege bitte ob es gleich so ein Modell sein muss mit mind. 14 Zellen (ich habe 16Zellen).
Da wäre ein F3B-Verschnitt wie ein Brisk III von Stratair oder ein F3J wie Stork II pro ein sicherlich einfacher zu fliegendes Teil.
Den Stork II pro habe ich mit 10 Zellen. Mit dem F3J Mittelteil kannst auch flott fliegen ohne bedenken. Modell ist sehr weit vorgefertigt, so in 2 Tagen kannst fliegen.
Der BriskIII ist nicht schlecht, vielleicht bekommst ja einen guten Preis.

Von 4kg Fliegern oder mehr würde ich bei dem Umstieg abraten, die lassen sich nicht wirklich langsam machen beim Landen. Der Stork oder die Europhia landen im Fußmarsch. Die Europhia würde ich bei Martin Weberschock mal anschauen und vielleicht kaufen.

Bitte kaufe keinen Flieger bei dem die Hosen flattern vorm Fliegen.

Gruß
Der Bayer

rocapider

RCLine User

  • »rocapider« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

14

Samstag, 29. Juli 2006, 21:45

Zitat

Bitte kaufe keinen Flieger bei dem die Hosen flattern vorm Fliegen.


Ich schätze mich mitlerweile als guten Piloten ein, ich hatte mal den LiftOffxs und den bin ich ohne Probleme geflogen.
Das Problem ist halt das ich ein Wildflieger bin (kein Club) und so beim Bauern auf den Wiesen Fliege. Wie du dir denken kannst sind da die Wiesen nicht immer super gemäht, und dann bin ich froh wenn ich nicht so schnell landen muss.

Du empfielst mir da sicherlich keine schlechten Modelle, doch leider haben alle ein V Leitwerk, und ich finde das einfach hässlich.

Das ganze pressiert mir auch nicht sonderlich, ich habe gedacht das ich mir das Modell auf der Messe Bodensee kaufen werde, und bis dahin ist ja noch reichlich Zeit (auch um meine Finanzen aufzustocken).
Ich schaue mich nur gerne frühzeitig um, um ein das beste modell für mich zu kaufen.

Zitat

Überlege bitte ob es gleich so ein Modell sein muss mit mind. 14 Zellen (ich habe 16Zellen).

Das mit den Zellen erübrigt sich eigentlich, da der Motor vorgegeben ist, wie schon mal geschrieben möchte ich gerne meinen Hacker B50 - 14S + 5,2:1 Motor mit Lipos verbauen.
Hier noch die Masse des Motors
und hier die Technischen Daten
Wer es nicht weiss, kann es nicht wissen
roca.no-ip.com