Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

361

Freitag, 3. November 2006, 13:36

keine Ahnung, aber die beiden anderen Möglichkeiten gehen mehr als nur sehr gut!

AFAIR ist es aber so, dass Epoxy bei EPP nicht das beste ist.
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

362

Freitag, 3. November 2006, 16:23

Epoxy geht einwandfrei, wenn man vorher entfettet (Spüliwasser sollte reichen) und leicht anschleift. Ansonsten verträgt es sich nicht so gut mit der lecith "öligen" Oberfläche.
Bei normalem heißdrahtgeschnittenen EPP geht es acuh so, weil die Poren schon offen sind.
Epoxi ist aber von allen Varianten die schwergewichtigste.
Gruß
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (3. November 2006, 16:23)


Ben_16

RCLine User

  • »Ben_16« wurde gesperrt

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

363

Freitag, 3. November 2006, 16:59

Meiner ist komplett mit Seku und Aktivator geklebt, geht sicher am schnellsten! :D

364

Sonntag, 5. November 2006, 14:57

RE: Erfahrungen zum Arcus

Zitat

Original von xpilot

Mein Setup:
* 4x ES05 (Conrad)
* Thunderbird 18
* GWS 2212, neu gewickelt mit 13x0,5 D
* 7x4 Klapplatte
* 3s1200 Polyquest
* Jeti Rex5Plus

640g Abfluggewicht.

Frank


Da ich endlich mal eine große Latte auf den GWS2212 packen wollte, ich aber noch keinen 2s Lipo habe, habe ich meine betagten 8-zeller AA Packs genommen, die schwachen zellen rausgeworfen und zwei 6-zeller gebaut. Die habe ich beide (parallel geschaltet) in den Arcus gepackt.

Resultat mit 11x8 CamGearProp:
* 10A bei 6,1V
* 910g Abfluggewicht (davon 350g die 12 AA Zellen)
* Motorlaufzeit >20 Minuten
* Steigt im 20..30° Winkel ca 3..4 m/s

Auch ohne Turbospinner bleibt der Motor handwarm.

Als nächstes kommt ein 2s Lipo mit 2000..4000 mAh rein. Der Strom dürfte damit auf 13A steigen. Bei unter 800g sollten 5m/s Steigen rauskommen.

365

Montag, 6. November 2006, 21:09

Servos und Akkus

Hallo,

nachdem ich mich nun an 2 Abenden mit großem Interesse durch den thread gelesen habe und mir nun einen Arcus zulegen möchte hätte ich ein paar Fragen:

- Welche Servos verwendet Ihr denn (ausser den 5,-€ - Servos von C*)? Ich dachte an Hitec HS-55 oder Graupner C-261. Was würdet ihr empfehlen?

- Wir groß ist der Akkuschacht? Bislang habe ich nur die Abmessungen 52x15 gelesen? Wie tief ist der Schacht?

- Welcher Lipo-Akku (also ausser 3S1P 11.1V 1000 mAh 15C) liegt dem robbe-Set bei? Wie sind die Abmaße dieses Akkus? Welchen Lipo welches Herstellers würdet ihr denn empfehlen? --> Ich würde mir mein Antriebsset gerne selbst zusammenstellen (mit roxxy 2827 - 26)...

Ben_16

RCLine User

  • »Ben_16« wurde gesperrt

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

366

Montag, 6. November 2006, 21:20

RE: Servos und Akkus

Bei mir werkeln die SG-90 von gohfly drin, rückstellgenau, schnell und ausreichend kraftvoll, außerdem passen die perfekt in die Aussparungen!
Und das für 7€, was will man mehr? :D

367

Montag, 6. November 2006, 21:36

Hi ben
gohfly is ja nett.. bzgl. der versandkosten.. meinste die servos taugen mehr als die Conrad?

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

368

Montag, 6. November 2006, 22:18

Ich habe mir für die Querruder von Hitec die HS-50 und für Seite und Höhe je ein HS-55 gekauft.
Als Motor baue ich einen Hacker A20-20L ein.
Prop entweder 10x4 oder 10x6
Akku Thunderpower Lipo 3s 1320 mAh

369

Dienstag, 7. November 2006, 13:10

RE: Servos und Akkus

Zitat

Original von Rick
Hallo,

- Wir groß ist der Akkuschacht? Bislang habe ich nur die Abmessungen 52x15 gelesen? Wie tief ist der Schacht?


Im mittleren Bereich ist der Schacht höher, so dass auch z.B. Konion mit 18mm Durchmesser reinpassen. Einige schreiben auch von Sub-C, die dürften aber nur mit sanftem Druck reingehen und auch nicht bis an das Ende des Schachtes. Die Aussparung geht nämlich nur bis zur Öffnung für die Querruderservokabel.

Der Schacht ist mindestens 170mm tief. Leider lässt sich die Tiefe aus Schwerpunktsgründen i.A. nicht ganz nutzen. Bei mir liegt der Schwerpunkt ohne Akku nur knapp vor der richtigen Stelle, so dass der Akku ziemlich genau an den Schwerpunkt muss. Damit darf er nicht viel länger als 120mm sein und muss ganz nach hinten in den Schacht.

Btw.: Hat jemand eine Lösung, die verhindert, dass der Akku bei einem Crash ungebremst auf die Servos donnert? Beim EGE ist der Schacht schräg und leitet den Akku über die Servos. Beim Arcus nicht.

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

370

Dienstag, 7. November 2006, 14:22

Also ich hab meinen 2s1p2100er Lipo in der schwarzen Kabinenhaube untergebracht.
Im Akkuschacht ist der Empfänger.

Anders würds bei mir nicht gehen, weil der Schwerpunkt sonst viel zu weit hinten wäre und ich viel Blei vorne reingeben müßt!

Bei einem Absturz reißt die Haube inkl. Akku ab. ( automatischer Akku Wegsprengung :D )

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

371

Dienstag, 7. November 2006, 18:40

für Sub-C nur am Eingang leicht Platz schaffen. So gehen auch 8x Sub-C unter :ok:
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

Ben_16

RCLine User

  • »Ben_16« wurde gesperrt

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

372

Dienstag, 7. November 2006, 18:54

Zitat

gohfly is ja nett.. bzgl. der versandkosten.. meinste die servos taugen mehr als die Conrad?


Ich hab von beiden ein paar Stück daheim, meine Erfahrungen:
Die SG sind ein gutes Stück schneller, rückstellgenau sind beide, die Stellkraft hab ich zwar nicht nachgemessen, aber die SG sollten auch da über den Conradlern liegen :ok:

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

373

Donnerstag, 9. November 2006, 21:54

Wo habt ihr den Akku plaziert? Ich habe einen Thunderpower 3s 1320 mAh und weiss nicht, wo ich ihn plazieren soll.
Hat jemand ein Bild von seinem Akkueinbau bei der Elektroversion?

Richy

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

374

Freitag, 10. November 2006, 10:23

passt er nicht in den Accuschacht vom SP her? Dann evtl Kabinenhaube :ok:
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

375

Freitag, 10. November 2006, 11:19

Was heisst "dann eventuell Kabinenhaube" ? ???

Ich bin mit dem Bau noch nicht soweit, dass ich dies bezüglich Schwerpunkt sagen könnte. In die Aussparung unmittelbar hinter dem Motor hätte der Akku platz, aber ich denke, damit ist er zu weit vorne wegen dem Schwerpunkt. Also kommt ja nur noch eine Lage unter dem Flügel in Frage. Aber da den Akku immer wieder hervornehmen???

Grüsse
Richy

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

376

Freitag, 10. November 2006, 11:38

gar kein Problem! direkt das 2. Servo nach vorne setzen. Ich bekomme meine 8x GP 3900er Stange ohne auch nur anzuecken raus und rein. :ok:

Bau erstmal fertig und dann siehst du, woran du bist,
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

richi

RCLine Neu User

Wohnort: Ebnat-Kappel, Schweiz

Beruf: Elektrotechniker HF

  • Nachricht senden

377

Freitag, 10. November 2006, 14:52

Hallo zusammen!

Habe jetzt grad meinen 3-ten Flug mit dem Arcus gemacht. Ausgerüstet ist er mit dem Brushless Motorenset und den LIPO 11.1V 2200mAh. Bin Hell begeistert von dem Flugzeug! Mein Bruder besitzt den Easy Glider, welchen ich türlich auch schon geflogen bin.
Zur Frage welcher der beiden Flieger der bessere ist, muss ich ganz klar ARCUS antworten! Schonmal das erscheinungsbild des Arcus ist deutlich eleganter als des EG.
Das verwendete Material scheint mir dasselbe zu sein.
Ein riesenvorteil ist ebenfalls dass durch den schlanken Rumpf des Arcus die Klappluftschraube wunderschön an den Rumpf klappt, im gegensatz zum EG wo die Blätter alles andere als ganz an den Rumpf klappen.
Aber das Wichtigste ist, dass sich der Arcus deutlich rasanter und wendiger fliegen lässt, wodurch wunderbarer Kunstflug möglich ist.
Irgendwie ist einfach das ganze Flugbild des Arcus eleganter.....
Bei der Landung empfinde ich ihn etwa gleich wie der EG, da sehe ich keine grossen unterschiede.

Greez Richi

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

378

Freitag, 10. November 2006, 20:48

Die HS 50, die ich für die Querruder verwenden will, haben nur 0.6 kg Stellkraft. Ist dies genug? bin unsicher!

Richy

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

379

Freitag, 10. November 2006, 22:08

Das sind 6g Servos. Die haben meiner Meinugn nach in einem >600g Modell nix verloren, gerade in einem das auch eine flottere Gangart kann.

nehm 9g Servos :ok:
Gruß
Matthias

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

380

Freitag, 10. November 2006, 22:13

Sind die HS 55 besser, von denen habe ich noch einige?

Richy