Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rudi48

RCLine User

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Dipl. Ing. (FH)

  • Nachricht senden

421

Donnerstag, 30. November 2006, 19:52

Robbe Arcus, RC-Komponenten Einbau

Zitat

Original von Richy0
Wo hast du den Empfänger? Unter dem Flügel? Und die Anschlüsse für die Querruder an den Empfänger mit kurzen Verlängerungskabel zum leichteren Anschiessen?
Richy

Hallo Richard,
richtig, der Empfänger ist unter dem Flügel im Rumpf, in einer Aussparung. Die Antenne wird durch ein Kunststoffrohr im Rumpf nach hinten geführt. Die Servoleitungen im Querruder habe ich verlängert (gelötet, ist am sichersten), dann mit 3 Windungen um einen Ringkern herum (zur Vermeidung von Störungen) und auf den Empfänger gesteckt. Deshalb geht es im Rumpf auch relativ beengt zu. Es ist empfehlenswert, einen schmalen Empfänger zu verwenden. Das Flugzeug ist gerade so groß, dass ich es unzerlegt in einem großen Kombi transportiern kann, das ist dann natürlich einfacher.
Grüße, Rudi
EasyStar, TwinStar2, EasyGliderElectric, FunJet, MinMag, Arcus, Parkmaster3D, Polaris, LiPo Fan :), www.rudisflugis.de

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

422

Donnerstag, 30. November 2006, 20:20

Ich muss die Flächen auf jedenfall demontieren können vor dem Transport.

Richy

rudi48

RCLine User

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Dipl. Ing. (FH)

  • Nachricht senden

423

Donnerstag, 30. November 2006, 20:35

Robbe Arcus, RC-Komponenten Einbau

Hallo Richard,
die Tragflächen sind mit Klettband, einem Holm und einer EPP Verzahnung verbunden. Die Querruderservos immer am Empfänger abziehen ist nicht das schönste, aber es geht auch. Bis jetzt ist der Arcus mein bester Motor-Segler.
Grüße, Rudi
EasyStar, TwinStar2, EasyGliderElectric, FunJet, MinMag, Arcus, Parkmaster3D, Polaris, LiPo Fan :), www.rudisflugis.de

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

424

Donnerstag, 30. November 2006, 20:46

Danke.
Ich werde den Ausschnitt im Rumpf unter der Fläche ein wenig vergrössern, beim Empfänger 10 cm lange Verängerungskabel benützen.
Als Flächenverbindung gedenke ich anstelle des Klettbandes Magnete zu verwenden.

Richy

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

425

Donnerstag, 30. November 2006, 22:59

habe jetzt etwas EPP an der Verzahnung entfernt und jetzt sitzen die Flügel wieder sauber. Das Klettband hatte wohl bei mir keinen Kontakt mehr.
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

426

Freitag, 1. Dezember 2006, 08:14

Deshalb nehme ich Magnete zur Verbindung der Flächen!

spinatze

RCLine User

Wohnort: Eggersdorf in Sachsen Anhalt

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

427

Montag, 4. Dezember 2006, 21:01

Hallo,
inspiriert von diesem Fred möchte ich mir einen Arcus zulegen. Habe hier noch einiges an RC rumzuliegen,würde ein YGE12 BL Regler zu dem empfohlenen Robbe BL Motor 2827/26 passen?

MfG .... Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »spinatze« (4. Dezember 2006, 21:11)


FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

428

Dienstag, 5. Dezember 2006, 12:10

warum nicht? :D
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

spinatze

RCLine User

Wohnort: Eggersdorf in Sachsen Anhalt

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

429

Dienstag, 5. Dezember 2006, 12:39

Hallo,
ich weiß nicht wieviel Ampere der Motor zieht (mit empfohlener Latte).

MfG .... Matthias

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

430

Dienstag, 5. Dezember 2006, 20:32

Zitat

Original von FallenAngel2k
warum nicht? :D


Weil je nach verwendeter Zellenzahl das BEC bei 4 kräftigen Servos überlastet werden könnte.

:) Jürgen

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

431

Dienstag, 5. Dezember 2006, 23:47

waren die YGE nicht teilweise getaktet?

2A am BEC reichen aber locker, denke ich.
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

432

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 07:29

Zitat

Original von FallenAngel2k
waren die YGE nicht teilweise getaktet?

2A am BEC reichen aber locker, denke ich.


Nicht die Spitzenbelastung ist hier entscheidend, sondern die zulässige Dauerbelastung. Mit dem EasyGlider kann man durchaus längere Zeit ohne Motor fliegen = hohe Spannung, da Motor aus und keine Extremkühlung wie in 3D Modellen. Und so ein kleine Platine kann kaum Wärme aufnehmen.

:) Jürgen

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

433

Freitag, 8. Dezember 2006, 15:06

So, weil immer wieder Fragen zum Thema: " Wie schaut eure Verkabelung oder Akkuschacht aus? "

Hier mein Arcus mit einer Funkcam, Akku ist in der Haubenabdeckung drinn:
»BlueAngel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Arcus_1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlueAngel« (8. Dezember 2006, 15:06)


BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

434

Freitag, 8. Dezember 2006, 15:07

Für jedes Bild einen Post. ;-(
Kann man ned mehrere gleichzeitig einstellen?

naja:
»BlueAngel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Arcus_2.jpg

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

435

Freitag, 8. Dezember 2006, 15:08

Frontansicht:
»BlueAngel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Arcus_3.jpg

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

436

Freitag, 8. Dezember 2006, 15:09

von oben:
Hier sieht man auch den Servo, welcher die Funkcam bewegt.
»BlueAngel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Arcus_4.jpg

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

437

Freitag, 8. Dezember 2006, 15:10

Hier mit der Kabinenhaube:
Habs einfach ein bisschen verbreitert und verlängert und mittels Druckverschluss hält dann der 2s1p 2100mAh Lipo drinn.
»BlueAngel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Arcus_5.jpg

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

438

Freitag, 8. Dezember 2006, 17:38

Hast du nicht angst, dass der Akku z.B. bei einem Flugmanöver mit der Haube wegfliegt? Hält die Haube mit dem Magneten soo gut?

Richy

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

439

Freitag, 8. Dezember 2006, 17:57

Nein, kein Problem.
Der Magnet hält die Haube relativ gut, und die Haube schnappt so ein, dass sie seitlich sowieso nicht wegrutschen kann.

Einzig bei einem Aussenlooping könnte die Fliehkraft zu groß sein und die Haube abgehen. Jedoch hängt dann eh der Akku mit der Haube noch am Regler drann! *g*

Hatte ich schon bei ein paar härteren Landungen, dass die Haube mit Akku neben dem Flieger lag. Ideal zum abstecken! *g*

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

440

Freitag, 8. Dezember 2006, 18:22

Zitat

Einzig bei einem Aussenlooping könnte die Fliehkraft zu groß sein und die Haube abgehen. Jedoch hängt dann eh der Akku mit der Haube noch am Regler drann! *g*
Nach meiner Erfahrung hält der Stecker nicht, wenn sichd er Akku ruckartig mal in Bewegung gesetzt hat :shy:
Gruß
Matthias