Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

441

Sonntag, 10. Dezember 2006, 09:27

Zitat

Nach meiner Erfahrung hält der Stecker nicht, wenn sichd er Akku ruckartig mal in Bewegung gesetzt hat


kann ich nur bestätigen!
Modell ist dann total schwanzlastig, legt sich auf den Rücken und kommt rückwärts flachtrudelnd ganz laaaangsam runter.

Grüße
Reinhard

goofy196

RCLine Neu User

Wohnort: 76139 Karlsruhe

Beruf: Krankenpfleger

  • Nachricht senden

442

Montag, 11. Dezember 2006, 21:35

Guten Abend miteinander,

jetzt hätte ich doch mal ne Frage an die hier versammelte Arcus-Gemeinde:

Habe heute nacht meinen Arcus "komplettiert" (kann man da noch von "Bauen" reden? :D ) und dabei gegen halb vier festgestellt, dass die Rudergestänge für Höhen- und Seitenruder beide minimum 40-50mm zu kurz waren. :wall:

Habe ich nen Montagskasten erwischt oder haben andere schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Würde mich nur interessieren, hab' mir heute morgen (jaja, in meinem Alter braucht man nicht mehr so viel Schlaf... zzz zzz ) beim Freundlichen um die Ecke 2 neue Gestänge geholt. Also keine große Sache, nur so mal eben interessehalber. ;)

Ansonsten werde ich ihn heute nacht wohl fertig bekommen (Segler-Version: Back to the roots :angel: ) und kann dann morgen mit dem Easy-Glider für den Sohnemann anfangen. Also sozusagen komparatives Bauen.... :tongue:

Wünsche noch einen schönen Abend, man hört und stört sich

Christian

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

443

Montag, 11. Dezember 2006, 21:44

Hallo
bei mir sind die Rudergestänge eher etwas zu lange, wobei ich beide Servos auf gleicher Höhe eher hinten verbaut habe.

Grüsse Richy

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

444

Montag, 11. Dezember 2006, 22:03

Ich habe im Thread weiter vorne die Schwerpunktsdiskussion nachgelesen. Dabei zeigt sich, dass einige den Schwerpunkt weiter nach vorne verlegt haben (ca. 1 - 1.5 cm).
Wo liegt denn nun der Schwerpunkt wirklich?

Grüsse Richy

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

445

Dienstag, 12. Dezember 2006, 02:38

ich fliege mit 70mm von der Flügelvorderkante neben der Wurzelrippe, also bei der Verjüngung, nach hinten gemessen


e: Hier noch ein Flugvideo meines Arcuses.

Cam ist ein K700i, einfach aufm Rump montiert in einer Styrodurform, die Stromlininenförmig geschliffen wurde. Leider hatte ich die alte Form bei, da lag das Handy auf der Seite. Der Nokia-player kann das Bild aber drehen!

Quicktime, MWP-Classic oder Nokia Media Player ist nötig!

http://rapidshare.com/files/7112128/Clip_2_.3gp.html
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »FallenAngel2k« (12. Dezember 2006, 02:58)


spinatze

RCLine User

Wohnort: Eggersdorf in Sachsen Anhalt

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

446

Freitag, 5. Januar 2007, 12:35

Hallo,
habe heute meinen Arcus bekommen.Robbe BL2827/26 und 18A Regler habe ich schon,brauche nur noch die Klappluftschraube laut Robbe "Kohlefaserverstärkte Klappluftschraube 9.8x5 mm mit Spinner". Kennt jemand die Bestellnummer oder einen Händler? Auf der Homepage von Robbe habe ich nichts gefunden.

MfG .... Matthias

447

Dienstag, 9. Januar 2007, 17:12

Hallo zusammen,
nun habe ich es endlich geschafft, diesen Thread durch zu lesen und bin zu der Entscheidung gekommen, mir ebenfalls den Arcus zuzulegen.

Ich habe noch einen Kontronik MaxiDancer daheim herumliegen, könnte der passen?
Die Maße sind:
Durchmesser: 32,5 mm
Länge: 27 mm
Gewicht: 66 Gramm

Als Servo habe ich noch HS-55 und IQ120BB im Schächtelchen. Reichen die HS-55 aus?

Es wäre sehr nett, wenn mir jemand einmal den Durchmesser im Motorbereich nennen könnte, damit ich Gewissheit habe. Oder hat der MaxiDancer etwa zuviel Schub für das Modell?

Ebenso bin ich sehr dankbar über die Servofrage.
Was man hat, muss man eben nicht neu kaufen, oder?

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten.

Gruss Maxi

fwolf15

RCLine User

Wohnort: exil Schwabe in Rainvalley (Wuppertal)

  • Nachricht senden

448

Dienstag, 9. Januar 2007, 17:19

kann man zuviel Schub haben ? ;)

musst dann eben nur halbgas fliegen ;-)

ich war heute wieder mit dem Easyglider fliegen, also der hat definitiv zu wenig Schub bei dem Wind den es im moment hat, zumindest mit dem fast originalmotor speed 400 7,2V und ner 10x6 LS
es reicht um ihn in den Wind zu stellen und fast auf der Stelle zu steigen, aber um strecke zurückzulegen ist es einfach zu wenig, muss doch ein BL her...

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

449

Dienstag, 9. Januar 2007, 21:13

Zu viel Schub gibt es nicht! *g*

Hab 4x HS55 verbaut und flieg super damit, die Ruder sind ja eh nicht sooo groß!

450

Dienstag, 9. Januar 2007, 21:57

Na, dann wäre ja die Servofrage schon geklärt, danke dafür.

Nun fehlt mir nur noch das Einbaumaß für den Motor.

Gruss Maxi

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

451

Freitag, 12. Januar 2007, 14:48

das wird schon! Sofern du nicht 2 linke Hände hast! In der Schnauze ist viel Material. Da kann man gut was wegnehmen, wenn die Glocke schleift.

Zum Schub: Auf Dauer hilft nur Power! Macht schon Spaß, senkrecht aufzusteigen oder mit Vollgas vorbei zu brettern, sofern der Flieger das mitmacht. In einer (Großräumigen) Wende habe ich schon mal beide Tragflächen verloren.

Mittlerweile fliege ich nur noch selten Vollgas. Es ist einfach zu hecktisch für den Segler. Bei mir reich 1/3 Gas zum steigen aus. Knapp über Nullstellung reicht zum oben-bleiben
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

spinatze

RCLine User

Wohnort: Eggersdorf in Sachsen Anhalt

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

452

Sonntag, 21. Januar 2007, 13:06

Motoreinbaumaße

@ maxi03: Hier ein paar Bilder und die Maße für die original Motohalterung,habe heute mit dem Bau meines Arcus begonnen.

Länge der Halterung: 42 mm
Durchmesser außen: 34 mm
Durchmesser innen: 32 mm
mittlere Bohrung: 6 mm
Motorbef.Bohrungen über Kreuz: 18 mm







MfG .... Matthias

spinatze

RCLine User

Wohnort: Eggersdorf in Sachsen Anhalt

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

453

Sonntag, 21. Januar 2007, 13:08

Motoreinbaumaße die 2.

So sieht das Teil im Rumpf aus:





MfG .... Matthias

Edit: Motor wird vor die Halterung geschraubt! (in Flugrichtung)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »spinatze« (21. Januar 2007, 14:52)


454

Sonntag, 21. Januar 2007, 15:45

Danke für die Bilder und die Masse.

Gruss Maxi

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

455

Sonntag, 21. Januar 2007, 20:06

Beim Arcus auf gute Belüftung achten? Bei mir verdeckt die Originalmotorhalterung die seitlichen vorderen Lüftungsschlitze knapp zur Hälfte. Ich habe es leider zu spät bemerkt. Ich habe einen Hacker 20-20L mit einer 9x6 Klappluftschraube und einem Aluspinner verbaut.
Der Motor ist abgeraucht!! ;(

Nun besorge ich mir einen Spinner, der vorne direkt offen ist.

Richy

spinatze

RCLine User

Wohnort: Eggersdorf in Sachsen Anhalt

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

456

Sonntag, 21. Januar 2007, 20:38

@ Richy: Danke für den Tip,werde drauf achten. Habe den original Antrieb, also den 2827/26 Motor und die Robbe Klappluftschraube. Dort sind 2 Spinner dabei (ein kleiner und ein großer), beide sind vorne offen.

MfG .... Matthias

TREX65

RCLine User

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

457

Montag, 22. Januar 2007, 14:53

Erst mal ein Hallo zu den Flieschern!!

Da ich auch beabsichtige, mir einen Arcus als Feierabendsegler zu holen hätte ich da noch eine Frage:

Ich habe hier in der Grabbelkiste noch 3x HS55 und 3x 3107, würden die reichen?? Also die HS als Querruder und die 3107 als Höhe und Tiefe???

Antrieb weiß ich noch nicht genau aber ein Bekannter macht die Motoren sellber!! Ich denke mal, Antrieb und Regler zusammen 60-70€ mehr kann/ darf ich noch nicht sagen!!

Empfänger dachte ich an Jeti Rex5 Plus MPD...sollte reichen!!

Noch eine Frage...klebt ihr die Motorbefestigung fest ein??? Und wenn die mal bricht oder beschädigt wird, wie bekommt ihr die wieder raus????

Danke im Vorraus!!
Gruß Michael

T-Rex 450 SE V2
VooDoo von Plöchinger
T-28 Trojan
F-16 in Staffel: http://www.milesdunkel.de/F-16%20Staffel.htm
Signal von FVK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TREX65« (22. Januar 2007, 14:56)


spaghetti

RCLine User

Wohnort: Groß Umstadt bei DARMSTADT (Hessen)

Beruf: architektur Student (TU-Darmstadt)

  • Nachricht senden

458

Montag, 22. Januar 2007, 18:23

Zitat

Original von Frostfalke
Hi,


das Profil ist aufgrund seiner Form, leistungsfähiger. Es ist dünner und leistungsfähiger, der Liftfaktor (mal zu gut deutsch was Du als Auftrieb bezeichnest) ist etwas geringer als der vom EG. Da es aber etwas schneller ist strömt mehr Luft drumrum und kompensiert das. Ergebnis ein größerer Geschwindigeitsbereich. (das war jetzt nicht wissenschaftlich sondern nur stark vereinfacht!!!). Beim EG stand Gutmütigkeit und Anfängertauglichkeit + Stabilität im Vordergrund, beim Arcus den EG zu übertreffen. Dort hat man halt einfach ein Leistungsprofil genommen. Den EG als Klogriff zu bezeichnen wäre so als ob man sagt, weil die Twinstar mit Clark Y profiltechnisch nicht so Leistungsfähig ist wie ein Vektor II von Schübler ist sie Scheiße... Besser geht immer, z.B. meine Voll -GFK Banana schlägt den Arcus in allen Belangen :) Ich denke es ist klar was ich sagen will.

Der Rumpf ist aufgrund seiner Konstruktion stabiler, wenn man die Ruder betätigt bewegt sich das Heck nicht wie beim EG mit. Zudem ist er schlanker, was wieder den Wiederstand senkt und den Arcus besser gleiten lässt.



Hallo!! Bei mir stellt sich grad die frage ob ege oder arcus!

1.soll das was der frostfalke sagt heißen, dass der ege eher was für anfänger wie mich ist, und der arcus was für fortgeschrittene??

2.sind die flächen vom arcus weniger stabil als die vom ege? edit: weil sie ja dünner sind

3.kann ich mit dem arcus nicht so langsam gleiten wie mit dem ege?

4.ist der arcus nicht so gutmütig wie der ege?


ich tendiere gerade zum arcus, weil mir die motorhalterung den einbau von einem a20-22l erleichtern würde... aber wenn das flugzeug für mich schwerer zu fliegen ist...!?

help!!! :w
Das einzig Gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)
live positive - fly negative
(\_/)
(O.O)
(> < )o
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »spaghetti« (22. Januar 2007, 18:25)


spinatze

RCLine User

Wohnort: Eggersdorf in Sachsen Anhalt

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

459

Montag, 22. Januar 2007, 18:45

Hi,@spaghetti:
Lies diesen Thread hier,der Arcus ist der bessere EGE, sieht besser aus (meiner Meinung nach),soll total easy fliegen und ist genau so anfängertauglich. Schon weil so viele den EGE oder EasyStar fliegen und mein Händler mir den EGE empfohlen hat, habe ich mich für den Arcus entschieden.In der Januar Ausgabe von FMT stand übrigens ein schöner Bericht über den Arcus.Das alles spiegelt aber nur meine persönliche Meinung wieder,den EGE kenne ich ja nicht.

MfG .... Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »spinatze« (22. Januar 2007, 18:45)


spaghetti

RCLine User

Wohnort: Groß Umstadt bei DARMSTADT (Hessen)

Beruf: architektur Student (TU-Darmstadt)

  • Nachricht senden

460

Montag, 22. Januar 2007, 19:23

Du, ich habe diesen Thread gelesen!!-Daher kamen doch meine Fragen!! Das Zitat habe ich mir auch nciht aus den Fingern gesogen, das stand hier im thread!! So ca. auf seite 5 ;)
Das einzig Gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)
live positive - fly negative
(\_/)
(O.O)
(> < )o
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination