Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Garmin1

RCLine User

Wohnort: Bern

Beruf: Versicherungsberater

  • Nachricht senden

501

Donnerstag, 22. Februar 2007, 15:29

[SIZE=2]500![/SIZE]

hallo zusammen, schreibe ganz spontan, weil ich das 500 post haben wollte :tongue:

nicht das ich mich nicht äussern könnte oder wollte, nein mir liegt schon was auf dem herzen. viel wurde hier geschrieben über die motorisierung der beiden modelle. ich komme in meinen nächsten antworten wieder etwas davon ab, weil das (noch ) nicht aktuell ist.

ich habe so eine schachtel arcus im kelller. leider :( ist dies nicht meiner, ich habe den nur für nen kollegen in obhut weil er gerade umzieht. wir gingen diesen bausatz kaufen und wollen den nachstens zusammen"bauen".

FRAGE:
soll ich das hier mit bildern und eindrücken posten, oder ist das nicht mehr interessant und nerft nur?

schliessliich seit ihr alle schuld das ich ( ich? er? wir? wie auch immer) für den arcus entschieden haben. nicht zuletzt dank eurer hilfe sind wir schon ein erstes mal vor schaden bewahrt worden. beim kauf bestand ich darauf den bausatz zu begutachten und nicht einfach eine von den rund 10 schachteln im laden zu kaufen. der inhaber war erst etwas verwundert das ich so peinlich war, aber ok öffne ich ihn halt, dachte er wohl. und siehe da....einem flügel war ein ca 2cm grosses stück von der spitze abgebrochen.....wir :shake: :tongue: er: :wall:

mein kollege sucht noch eine steuerung. tipps? mittleres preissegment. sicherlich auch für ev. spätere modelle geeignet.

gruss
garmin
..........entdecke die Alpen, zum wandern :dumm: , zum fliegen :nuts:

spinatze

RCLine User

Wohnort: Eggersdorf in Sachsen Anhalt

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

502

Donnerstag, 22. Februar 2007, 15:58

Hi,
mich würde ein Baubericht mit Bildern schon interessieren, seit Wochen gehts hier nur noch um "Wahnsinns Motorisierungen" ;)

MfG .... Matthias

tomez

RCLine User

Wohnort: westl. v. Braunschweig

  • Nachricht senden

503

Donnerstag, 22. Februar 2007, 17:14

Zitat

Original von Garmin1
mein kollege sucht noch eine steuerung. tipps? mittleres preissegment. sicherlich auch für ev. spätere modelle geeignet.


Cockpit SX von Multiplex (Sender solo ~ € 150) oder MX-16s von Graupner.

Gruß,

Tom
[SIZE=1]Ham'mer grod ned.[/SIZE]

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

504

Freitag, 23. Februar 2007, 14:01

hey Pasta ;)

Um so weniger RMP/V ein Motor hat, um so mehr Drehmoment hat er. Man kann also größere Latten mit mehr WG verwenden!

Sollte man den Motor dann auch in schnellen Modellen verwenden wollen, kann man einfach mit der Zellenzahl hochgehen.

Ich fliege den Arcus momentan mit dem Robbe Roxxy 2827-26 (ca 900 RMP/V). Geht genau so gut wie der schwerere AL35-800m ist aber weniger belastbar.

Den gleichen Motor habe ich auch in einer Speedwaffel mit einer 6,5x6,5 (Robbe) an 6s :evil:

Die Vorteile von niedrig drehenden Motoren sind:

Bei wenig Zellen größere Latten mit mehr WG!
Bei vielen Zellen (High-Speed) wenig Strom! Das schont die Akkus!
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

505

Freitag, 23. Februar 2007, 16:27

Hallo Michael,

welche Luftschraube verwendest Du denn auf dem 2827/26 bei dem Arcus?
Gibt es noch eine leistungsfähigere als die Robbe Schraube?

Gruss Maxi

spaghetti

RCLine User

Wohnort: Groß Umstadt bei DARMSTADT (Hessen)

Beruf: architektur Student (TU-Darmstadt)

  • Nachricht senden

506

Freitag, 23. Februar 2007, 20:32

hey micha ;)

stimmt.. da hast du recht... aber, ich kann nicht 6s lipos in meine kleine cessna packen... weißt du?! oder meinst du ich bekomm die cessna auch mit den 1000 rpm und ner etwas kleineren latte in die luft??? ich weiß nicht genau was die ganzen bezeichnungen bedeuten.... (was die latten angeht) auf jeden fall hab ich von spinner mitte bis zum boden genau 13.5 cm platz.... da muss ich wohl noch sagen wir mal 2-3 cm abziehen... damit ich nicht den rasen mähe... heißt, kann da ne latte mit ca. 9-10cm radius eibauen... was kann ich da als latte nehmen???

ist nur ärgerlich dass ich mir nen teueren alupräzisionsspinner für die 6.6-3" cam slim gekauft hab... und mit ner riesen latte sieht die chessna aber blöde aus... nur mit der latte brauche ich ca. 21000 rpm und nicht nur 7200 rpm.... in die cessna bekommt ich aus gewichtsgründen wohl keine 3s lipos... selbst wenn dann wärens nur 11400 rpm

was kann ich tun??? brauch ich 2 motoren??? einen für den arcus und die funflyer

und einen für die cessna??
Das einzig Gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)
live positive - fly negative
(\_/)
(O.O)
(> < )o
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

507

Samstag, 24. Februar 2007, 02:50

auf dem Arcus fliege ich eine Graupner 10x6 KLS an 3s2p oder 4s1p

3s2p für langes Fliegen, 4s zum Posen und Heizen ;)

Im JET arbeitet der 2827-26 an 6s mit der 6,5x6,5 um über 100 Kmh zu fliegen. Das würde theoretisch auch im Arcus funktionieren, würde aber weitaus weniger Steigleistung bieten und die Strahlgeschwindigkei könnte der Arcus einfach nicht genug umsetzen.

Ich würde für einen Segler stets einen Motor einsetzen, der möglichst wenig RPM/V läuft. Um so größer kann die Latte gewählt werden, was auch mit wenig Leistung viel Schub ermöglicht und damit gute Steigleistungen.

An deiner Stelle Pasta ;) würde ich auf 2 Motoren zurückgreifen oder mit mehr Zellen fliegen - selbst wenn diese weniger Kapazität haben.

€: Sag mir mal, was die Cessna wiegt, wieviel SP usw.

Ich rechne dann mal ne Runde und sag dir, was geht :ok:
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »FallenAngel2k« (24. Februar 2007, 11:12)


508

Sonntag, 25. Februar 2007, 22:17

Hi,

ich lese den trhead jetzt schon seit Monaten mit und hab' mir letztens auch einen Arcus mit dem original robbe-Antriebsset zugelegt. Mit dem Bau geht es jetzt so langsam dem Ende zu. Ich bräuchte aber nochmal Eure Hilfe:

Ich würde die Antenne schon gerne in dem dritten Röhrchen verlegen - steht dann etwa noch 12 cm hinten raus.

Hat das schonmal jemand versucht und kriegt man damit eine ausreichende Reichweite hin? Wie habt Ihr denn Eure Antennen verlegt?

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

509

Sonntag, 25. Februar 2007, 22:29

Das dritte Röhrchen ist ein CFK-Rohr, also elektrisch leitend und damit gegen Funkwellen abschirmend. Da sollte eine Antenne wirklich nicht drin liegen.
Sonst könntest Du sie ja gleich auf 12cm abschneiden und raushängen lassen...
Gruß
Matthias

510

Sonntag, 25. Februar 2007, 22:50

Hi Matthias,

wie hast Du denn Deine Antenne aus der tiefen Kuhle nach draussen gelegt? Wäre nett, wenn Du mal ein Bild einstellen könntest.

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

511

Montag, 26. Februar 2007, 02:09

ich lasse meine einfach immer aus der Kabine heraushängen :D
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

spaghetti

RCLine User

Wohnort: Groß Umstadt bei DARMSTADT (Hessen)

Beruf: architektur Student (TU-Darmstadt)

  • Nachricht senden

512

Montag, 26. Februar 2007, 22:48

@michael

also, ich habe gerade keine waage zur verfügung weil die kaputt ist..., als ich das teil des letzte mal gewogen hatte, waren es wenn ich mich recht erinnere flugfertig ca- 520g.

ohne akku und motor und regler, schätze ich mal ca. 350g!?

vielen dank ;)
Das einzig Gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)
live positive - fly negative
(\_/)
(O.O)
(> < )o
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination

BierBrother

RCLine User

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

513

Dienstag, 27. Februar 2007, 19:34

Hallo,

hab mir gestern auch ner Arcus bei meinem Modellbauhändler bestellt.

Nun meine Frage: Ich hab noch nen alten YELLOW-BL Watch rumliegen mit ca 40mm Ausendurchmesser. Meint Ihr der passt in den Arcus? Nen 3s 720mAh Kokam hätt ich auch noch. Könnte doch ne gute Kombi sein, oder eher nicht?

Mfg Franky
Mikrokopter
Walkera4#3b
Fips
MC 22
Ein paar ausgemusterte Hotliner und E-Modelle

*SUCHE* POM Landegestell und Heckrohrabstützung für WK4#3B

Ben_16

RCLine User

  • »Ben_16« wurde gesperrt

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

514

Dienstag, 27. Februar 2007, 19:51

Im Rumpf drin wirst du den nicht unterbekommen, da wär ne Befestigung vorm Rumpf interessant, in dem Stil optimal :D

BierBrother

RCLine User

Beruf: Industrieelektroniker

  • Nachricht senden

515

Dienstag, 27. Februar 2007, 20:23

Schade, dann werd ich vielleicht den kleinen Ausenläufer (25Gramm) versuchen den ich mal bei Ebay ersteigert hatte von nem Motoren Selberbauer, der für meinen Shoky vorgesehen war.
Leider hab ich keine Daten mehr zu dem Motörchen, weiss nur noch das ich ihn für nen 2s Lipo und ne 8x4 Latte nehmen wollte.



Mfg Franky
Mikrokopter
Walkera4#3b
Fips
MC 22
Ein paar ausgemusterte Hotliner und E-Modelle

*SUCHE* POM Landegestell und Heckrohrabstützung für WK4#3B

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BierBrother« (27. Februar 2007, 20:37)


FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

516

Mittwoch, 28. Februar 2007, 00:35

soo, der Hacker A20-12XL ist bei Drivecalc dabei :)

Für den Arcus würde ich empfehlen:

3s Prop 10x6 - 20A ca.

Macht über ein KG Standschub! Damit sollte auch dein Arcus senkrecht gehen ohne baldiges Ende.

Da bei der Chessna kein Prop mit mehr als 5" Durchmesser passt empfehle ich dort
Entweder eine 5x5 an 3s (Steigleistung sollte eher mager sein! um die 200g Standschub. Zum Fliegen sollte es aber wohl reichen!) bei nur 4,5A.

Der geringe Strom schreit geradezu nach einem Gewichtsverlust im Flieger um damit fliegen zu können.

Leckerer sieht es bei 6s aus! Ungefähr 450-500g Standschub bei soften 10A Stromaufnahme.


Du solltest aber auch darüber nachdenken, ob du das Fahrwerk nicht einfach was länger machst. Bekommst du ca 2,5 cm mehr Bodenfreiheit herausghekitzelt, passt eine LS mit 7" Durchmesser.

Dann würde sich eine 7x5 APC E an 3s anbieten. keine 10A im Stand und ca 450g Schub. Dann geht die kleine RICHTIG flott :ok:




€: Klar passt der Yellow BL! man muss nur die Nase mit der Feile ausdünnen! Sonst hätte mein BL auch nicht gepasst. Mit etwas Feeling sitzt der Motor schnell und sicher in der Nase.

Der kleine BL sieht irgendwie wie ein Schnurzz o.ä. aus.
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FallenAngel2k« (28. Februar 2007, 00:37)


spaghetti

RCLine User

Wohnort: Groß Umstadt bei DARMSTADT (Hessen)

Beruf: architektur Student (TU-Darmstadt)

  • Nachricht senden

517

Mittwoch, 28. Februar 2007, 13:54

vielen lieben dank ;)
Das einzig Gefährliche am Fliegen ist die Erde (Wilbur Wright)
live positive - fly negative
(\_/)
(O.O)
(> < )o
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination

mad44

RCLine User

Wohnort: 72336 Balingen

  • Nachricht senden

518

Donnerstag, 1. März 2007, 11:33

Hallo,

ich überlege derzeit, mir auch einen Arcus anzuschaffen, zumal ich den passenden Motor auch in der Krabbelkiste hätte.

Folgende Frage: welche Servos passen das rein, HS-55 oder HS-81 Größe ?
(Sorry, wollte mir das Lesen von 35 Seiten ersparen).

Ansonsten gehe ich davon aus, dass die Flächen abnehmbar sind.

Will jemand seinen Arcus verkaufen ?

Grüssee Matthias
Flächenflieger
Heliflieger
UL-Pilot

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

519

Donnerstag, 1. März 2007, 12:02

ich habe die Conrad-5€-Servos drin. Sind ok und passen genau.

lja, die Flügel sind steckbar. Sicherung ist Klettband.

Und ich verkaufe meinen Arcus nicht :D
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

Ben_16

RCLine User

  • »Ben_16« wurde gesperrt

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

520

Donnerstag, 1. März 2007, 14:11

Die HS-55 sollten wunderbar reingehen, die 81er sind viel zu groß!
Die Flügel sind steckbar, meine hab ich zusätzlich durch Magnete gesichert, Klettband trau ich nicht in dem Bereich ;)

Meinen Arcus verkauf ich auch nicht, da verkauf ich noch eher meine Seele :evil: ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ben_16« (1. März 2007, 14:12)