Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marcuz

RCLine User

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

641

Mittwoch, 16. Mai 2007, 19:46

Ja sicher, da hast du Recht. Wenn ich z.B auf der Wasserkuppe fliege, braucht man Gewicht, doch hier in der Ebene bin ich froh, wenns schön leicht ist, Aufbleieb kann man ja immer noch.
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

642

Mittwoch, 16. Mai 2007, 20:06

Zitat

Original von Marcuz
Aufbleien kann man ja immer noch.


Exakt :ok: . Bloss "Abspecken" kann die Konkurrenz, sprich EG, kaum. Bei mauen Wetterlagen sind die klar im Nachteil. ( Imho nicht nur dann )

Apropos "Aufbleien". Das Holmrohr liegt ca. 2cm vor dem SWP, da muss eigentlich auch was ans Heck.

Ansonsten wirds zu kopflastig, und das HR muss dann zu viel Abtrieb produzieren....

Marcuz

RCLine User

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

643

Mittwoch, 16. Mai 2007, 20:08

Hab gute Connections zu VA-SAtahl, top Dichte, da bekommt man locker in den Holm Gewicht rein :ok:
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

644

Mittwoch, 16. Mai 2007, 20:28

Irgendwann machts aber auch keinen Sinn mehr, ist ja schliesslich ne "Schaumwaffel".

Wenns richtig bläst, gibts bessere Segler...

Marcuz

RCLine User

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

645

Mittwoch, 16. Mai 2007, 20:46

;) Stimmt schon
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Johncoffee

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

646

Donnerstag, 17. Mai 2007, 12:57

Zitat

Original von Marcuz
Ja, das ist raffiniert mit den Anlenkungen ---> 5g anstatt 16 g, ich denke, dass das eine optimale Modifikation ist.


Bau mir grade meinen Arcus zusammen, wo steht das mit den Kohlablenkungen drin? Habe in diesem Thread nichts darüber gefunden oder steh ich da auf dem Schlauch?

Gruss
John

Marcuz

RCLine User

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

647

Donnerstag, 17. Mai 2007, 13:34

Ich mache es so, es steht nicht in der Anleitung.
Auch Ruderhörner mache ich selber....muss nicht sein, aber die Kohleanlenkungen z.B mache ich aus Schwerpunktgründen.

Stand: HR+SR Servo drinne, Anlenkungen für Höhe + Seite drinne, Airbrush drauf....
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Marcuz

RCLine User

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

648

Samstag, 19. Mai 2007, 19:17

So, meiner ist fertig.
530g als Segler, Elektro dementsprechend rund 650g.

Fliegt sau geil, muss ich sagen, richtig chillig das Teil, Daumen :ok:
»Marcuz« hat folgendes Bild angehängt:
  • FunIMG_2738.jpg
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Marcuz

RCLine User

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

649

Samstag, 19. Mai 2007, 19:17

...mussten die kleinen blöden Fliegen mit auf das Bild :D
»Marcuz« hat folgendes Bild angehängt:
  • FunIMG_2739.jpg
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcuz« (19. Mai 2007, 19:18)


Johncoffee

RCLine Neu User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

650

Samstag, 19. Mai 2007, 22:30

Zitat

Original von Marcuz
So, meiner ist fertig.
530g als Segler, Elektro dementsprechend rund 650g.

Fliegt sau geil, muss ich sagen, richtig chillig das Teil, Daumen :ok:


Nimmst du Motor/Regler/Akku einfach raus als Seglerversion? Oder hast du 2 Arcus?
Und was für eine Nase ist denn jetzt in der Seglerversion drin? Einfach die Abgeschnittene dran gepappt?

Grüsse
John

Marcuz

RCLine User

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Ausbildung

  • Nachricht senden

651

Samstag, 19. Mai 2007, 22:35

Hallo,

reiße die Seglerkomponenten, also nur Akku raus , kastriere ihn und baue einen Antrieb rein, das war es. Bisher ist die originale Nase dran...Reiner Segler bringt mir hier in der Ebene leider nix, daher umsteigen auf Elektro, erstmal sehen wie er so geht und dann Antrieb reinbauen.
Grüße, MarcuZ!

Meine Homepage
Stand 10.07.2009

Ergebnisse meiner ersten beiden großen F3J Wettbewerbe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcuz« (19. Mai 2007, 22:36)


dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

652

Freitag, 20. Juli 2007, 01:03

Hallo,
da ich mir für meine Ferien einen Arcus kaufen möchte, habe ich noch ein paar Fragen...

Wie gut fliegt die Variante mit dem Roxxy 2827/26 und 12x6" Latte?
Hätte noch nen Phoenix/CC 10 und 2x 2s 600mah AHA Lipos von meiner Yak, die Frage ist nur ob die AHA's mit 9A Dauer das mitmachen....

Oder soll ich gleich was größeres einbauen, z.B. den Roxxy 2830/12 oder 2834/10 und auf 3s umsteigen?
Weitere kosten würden bei der ersten Konfiguration nicht entstehen, lediglich eine 12x6 LS müsste ich kaufen -- die könnte ich jedoch auch später mit dem 2834/10 und 3s verwenden...
Also ist die erste Konfiguration völlig quatsch oder durchaus akzeptabel zu fliegen?

Achso, und gibt es den Arcus derzeit irgendwo unter 60€ ?

Grüße
Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dac« (20. Juli 2007, 01:34)


slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

653

Freitag, 20. Juli 2007, 19:38

Hallo Daniel,

die Kombination kann man schon gut fliegen, wurde hier oder im Nachbarthread schon beschrieben. Lediglich der 600er Akku dürfte dir darin keine Freude bereiten. Und auch ein 10A-Regler ist natürlich hart an der Grenze. Ich würde mindestens noch in einen 1200-1600 mAh 2S investieren.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

654

Freitag, 20. Juli 2007, 20:08

Hi Jan,
also der Regler dürfte den Roxxy eigtl. packen, hat 10A Dauer und 15 kurz und dürfte auch halten was er verspricht, da er von Castle Creations ist...
Immerhin zieht der 2827/26 mit einer 11x8 nur 9,2 A, da wird es mit einer 12x6 ja noch weniger sein.
Denke dass das insofern eher weniger ein Problem darstellt, aber mit dem Akku hast du natürlich recht, ich werde mir noch einen größeren kaufen!

Wo bekommt man denn günstig eine 12x6 Klapp-LS?

Grüße
Daniel

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

655

Freitag, 20. Juli 2007, 20:28

Dem Arcus schadet auch das Gewicht des großen Akkus nicht, und du hast dann keine Sorgen mehr mit der Flugzeit.

"Günstig" ist bei Klapp-LS relativ. Meine ist von Aeronaut, kostet halt ein paar Euro, dafür bekommt man auch jede Kombination von Blättern, Mitnehmern, Mittelstücken und Spinnern.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

656

Freitag, 20. Juli 2007, 20:51

Danke...
Wie sollten denn optimalerweise die Maße des Mittelteils sein, ich glaube ich kaufe eins von HM..?

Grüße
Daniel

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

657

Samstag, 21. Juli 2007, 09:00

Die Größe des Mittelteils beeinflusst auch Steigung und Durchmesser der Gesamtluftschraube. Daher gibt es meist ein Mittelstück, bei dem die Angaben auf den Blättern "passen". Bei Aeronaut ist das IMHO das 42 mm Mittelstück, und das habe ich dann auch gekauft. Passt auch optisch gut auf die Arcus-Nase.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

dennisklingbeil

RCLine User

Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

658

Samstag, 21. Juli 2007, 20:37

Echt schöner Segler,
aber ich finde die modernen Segler sehen oft sowiso gleich aus,
desshalb glaube ich persöhnlich nicht,dass Robbe den MPX EG
beabtsichtilich kopiert haben! Finde der sieht mit der Haube
um einiges sportlich aus und überhaupt!!


Robbe Cardinal-Scorpio Raven-MPX TwinJet-MH TorqueMaster-Knuffel-Coax-Easy Copter V2 Expert
:D Bald Eco8 :nuts: :dumm:

dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

659

Samstag, 28. Juli 2007, 16:11

So, ich habe mich nun doch gegen 2s und für 3s Lipos entschieden, habe noch einen 3s 1500mah da, insofern ist das günstig...
Den besten Wirkungsgrad (laut Drivecalc) habe ich dann mit einer Aeronaut Cam Carbon 9x5" mit 42mm Mittelstück, aber jetzt weiß ich noch nicht ob dieses auch auf die Welle des Roxxy 2827/26 passt, da eine Bohrung von 8mm angegeben ist (http://www.aero-naut.net/318.html).

Bezieht sich diese Bohrung auf die Blattwurzeln und das Mittelstück passt auf 5mm Wellen?
Es wäre nett wenn mir das jemand beantworten könnte, ich verstehe das nicht so ganz :)
Grüße
Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dac« (28. Juli 2007, 16:13)


660

Mittwoch, 1. August 2007, 22:21

Ich wollte mir eingendlich schon vor zwei Tagen den EG holen, aber wenn man das liest entscheidet man sich sofort für den Arcus.

Nur eine Frage hätte ich mal.
Passen die Hs-81?