Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

781

Sonntag, 6. Januar 2008, 16:40

Die Arcus ist der EGE überlegen, sowohl bei den Gleiteigenschaften als auch
vom Flugbild her, finde ich zumindestens...........

Klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

Superior

RCLine User

Wohnort: Salzburg/Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

782

Sonntag, 6. Januar 2008, 17:29

Hi!

Naja, ist Ansichtssache!!!

Mfg Superior
Rechtschreibfehler vorbehalten!!!

783

Sonntag, 6. Januar 2008, 18:06

Hallo,

wenn ich mal mitmischen darf.
@Superior
Dein EGE hast Du auch "perfektioniert".
Kann man also direkt auch nur mit einem "perfektionierten" Arcus vergleichen.
Ein GTI ist auch schneller als Ein Standard-Golf.

784

Sonntag, 6. Januar 2008, 18:42

Ist das Strape unten am Arcus? würd mich interessieren da mich die macken und der dreck da auch massiv nervt und das gradma nach ner handvoll landungen
Robbe Arcus Electro 3S
Align T-Rex 450 SE V2
Futaba T6EX 2.4GHz

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

785

Sonntag, 6. Januar 2008, 20:29

Ich hatte beide Arcus unten getaped. War handelsübliches, transparentes Paketklebeband. Also nix Glasfasertape oder ählich. Habe das von Anfang an drauf gemacht, da ich keine Grasflecken auf dem Rumpf mochte...

Betreffend Flugleistungen wurde in diesem und einem anderen Thread einiges geschrieben.

Der Arcus hat das etwas modernere, schlankere Desgin. Ich bin dreimal in der Luft mit dem Arcus "gegen" einen EGE geflogen. Steigleistung konnte ich nicht gross vergleichen, da er noch mit Standartantrieb und ich mit ARF-Brushless geflogen bin. Zweimal war es windstill, einmal wenig Wind.

Ich bin ein paarmal auf gleiche Höhe wie der andere Pilot mit dem EGE geflogen und ich blieb jedesmal länger oben. Es schien, als ob der Arcus weniger Höhenverlust hat.

Meiner Meinung nach ist der EGE ein sehr gutes Modell; der Arcus ist aber unter dem Strich ein Tick besser; ist auch das neuere Modell und schlanker.

Wobei ich sagen muss, dass nun der EGE pro von MPX eine gute Weiterentwicklung ist und es nun für den potentiellen Käufer noch schwieriger ist, eine Entscheidung zu treffen.

Eines ist aber beiden sicher: viele eingefleischte Modellbauer, die ein viel teureres Modell besitzen, dass keine "Schaumwaffel" ist, reiben sich auch heute noch die Augen wegen den guten Flug- und Thermikeigenschaften der Modelle.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

firehouse

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Drehstuhlpilot

  • Nachricht senden

786

Sonntag, 6. Januar 2008, 20:42

Schade, das der Graupner Elektro Junior S nicht in die gleiche Kerbe schlägt, von der Optik her gefällt er mir eigentlich am besten.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=147017&sid=
Gruss
Dirk


[SIZE=2]Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit[/SIZE]

Superior

RCLine User

Wohnort: Salzburg/Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

787

Sonntag, 6. Januar 2008, 20:47

Hi!

@ Sailor38: Da hast wahrscheinlich recht!!!

@ svxch: Stimmt das Design vom Arcus ist schöner und auf um einiges schlanker, im Flugverhalten werden die beiden nicht so viel unterschied haben, es kommt halt drauf an wer mit dem Modell fliegt, schlussendlich kann man aber sagen dem einen gefällt der EGE mehr, dem anderen vll der Arcus!!!

Mfg Superior
Rechtschreibfehler vorbehalten!!!

788

Sonntag, 6. Januar 2008, 22:26

@Scipio
bei mir ist es Strappingtape

Wer besser ist. Arcus oder EGE, ist wohl auch eher ein Philosophiestreit zwischen Robbeanern und MPX´lern :D .

789

Sonntag, 6. Januar 2008, 23:02

Zitat

Original von firehouse
Schade, das der Graupner Elektro Junior S nicht in die gleiche Kerbe schlägt, von der Optik her gefällt er mir eigentlich am besten.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=147017&sid=


Versteh ich das richtig, dass der Elektro Junior S eher ein Schaumwaffel-Hotliner ist? Wenn ich da von Handstart ohne anschubsen oder senkrecht gehen lese...?
Robbe Arcus Electro 3S
Align T-Rex 450 SE V2
Futaba T6EX 2.4GHz

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

790

Sonntag, 6. Januar 2008, 23:41

Zitat

Original von Sailor38
@Scipio
bei mir ist es Strappingtape

Wer besser ist. Arcus oder EGE, ist wohl auch eher ein Philosophiestreit zwischen Robbeanern und MPX´lern :D .


ja, kann auch sein. wobei ich 3 MPX Modelle hatte (alles Elapor) und der Arcus mein erstes Robbe Modell war, dazwischen noch ein Flexit+ von Freescale....
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

firehouse

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Drehstuhlpilot

  • Nachricht senden

791

Montag, 7. Januar 2008, 11:08

Zitat

Original von Scipio

Zitat

Original von firehouse
Schade, das der Graupner Elektro Junior S nicht in die gleiche Kerbe schlägt, von der Optik her gefällt er mir eigentlich am besten.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=147017&sid=


Versteh ich das richtig, dass der Elektro Junior S eher ein Schaumwaffel-Hotliner ist? Wenn ich da von Handstart ohne anschubsen oder senkrecht gehen lese...?


Nein das ist kein Hotliner, der Junior S hat halt einen kräftigen Motor, wenn der an drei Zellen betrieben wird, kann ich mir schon vorstellen, dass es senkrecht geht, das Motörchen nimmt sich dann aber auch satt über 30 Ampere. :no:

Mit der entsprechenden Motorisierung ist auch beim Arcus oder EGE der senkrechte Aufstieg möglich.
Gruss
Dirk


[SIZE=2]Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit[/SIZE]

792

Montag, 7. Januar 2008, 15:59

Horrrr... haben hier grad so windstärke 2-3, extrem böig, mal fast kein wind, dann aus ner anderen richtung.. und ich musste natürlich unbedingt mit dem Arcus raus.. mann war das geil, hat ihn übelst umhergeschüttelt, aber warn riesen Spass, mit meinem 1800er 2S waren ca 15-20min Flugzeit drin, wobei der Motor halt schon mind. 4/5 der Zeit auf vollgas lief, im Segelflug gegen den Wind war er recht schnell wieder unten, was aber grossteils sicher an meinen mangelnden Segelkünsten lag.. aber schnelle überflüge gegen den wind und wieder bissl hochziehen (is ja kein hotti, aber son bisschen geht schon).. da hat er ganz schön gepfiffen, auch ohne motor XD

Kurzum: knappe 20min purer Flugspass.. und nun die traurige Gewissheit, dass das Laden des Akkus länger dauert, als es noch hell bleibt :( aber morgen eben wieder
Robbe Arcus Electro 3S
Align T-Rex 450 SE V2
Futaba T6EX 2.4GHz

793

Montag, 7. Januar 2008, 17:21

nabend

also gut, dann lassen wirs so stehen, der oder heisst es die Arcus und die
EGE sind gleichgut. Ich denke man macht bei beiden Modellen nix falsch.

mh der junior sport von graupner, wie würdet ihr den von den reinen segel-
flugeigenschaften im vergleich zu den oben genannten Modellen denn
einschätzen ?´

ne vielleicht doofe Frage von mir jetzt : wenn ich nen Arcus habe, würde mich
der junior auch net fliegersich "weiterbingen" oder .....

ich such nämlich nach der Easy Star, 2 Minimags und den Arcus jetzt was,
was wieder so nen Sprung nach oben ist, aber in meinem Preislimit ca.
350 € äh mit BL-Motor liegen würde......

Klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

794

Montag, 7. Januar 2008, 17:59

Also ich bin mir ziemlich sicher, dass ich, sobald ich die arcus richtig gut im griff habe, einen EPP-Nuri holen werde, voll getaped und mit Folientape bespannt und mind 1:1 motorisierung, also quasi als Nurflügel-Hotliner
Robbe Arcus Electro 3S
Align T-Rex 450 SE V2
Futaba T6EX 2.4GHz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scipio« (7. Januar 2008, 18:02)


BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

795

Montag, 7. Januar 2008, 22:23

Gewicht Flugfertig

Heute hab ich mit im Baumarkt noch eine M4 und eine M6 Gewindestange geholt. Nach der Anpassung meiner beiden 2100er und 2200er Lipos bin ich jetzt mit dem Abfluggewicht in einer Zone zwischen 710 und 990 Gramm je nach Wind und Laune.
Bin schon gespannt wie der Arcus unterschiedlich auf den Ballast reagiert. :evil:

War am Samstag wieder mit meinem Fraund am Hang. Der Petrus hats nicht gut mit uns gemeint. Wir waren so 3 min. in der Luft und dann hat jemand den Wind auf Null gedreht. Nach einer Wartezeit an der warmen Teetasse drehte der Wind gar um fast 180° :(
Na, dann haben wir mit ein paar Spassflügen den Lipo noch verflogen.

Aber nächstes WE will ich die verschiedenen Gewichte erfliegen. Mal schauen ob er mit den 990 Gr. ein wenig flotter wird.
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndTS170« (7. Januar 2008, 22:25)


BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

796

Freitag, 11. Januar 2008, 12:14

Neuer Regler im ARF Arcus

Hab gestern noch einen Tower Pro W30A Regler in den Arcus eingesetzt. Das mit dem ARF Regler hat zwar einwandfrei funktioniert, aber im Sommer hätte ich gewiß thermische Probleme damit bekommen. Ausserdem war immer das schlechte Gefühl mit dem Abrauchen des Reglers, wie Ihr hier schon mehrmals geschrieben habt, dabei. Der Regler hat auf anhieb wunderbar funktioniert. Und endlich ist das Gedudel nach dem Anklemmen des Akkus vorbei. Es haben immer alle gelacht , daß mein Flieger " Freude schöner Götterfunken" gespielt hat. :tongue:
Jetzt hoffe ich, daß ich endlich morgen zum Testen komme. :)
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndTS170« (11. Januar 2008, 12:15)


svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

797

Freitag, 11. Januar 2008, 16:02

RE: Neuer Regler im ARF Arcus

berichte dann, ob Du einen Unterschied bemerkst.

Es beweist aber auch, dass der ARF Motor im Arcus genug Leistung an 3s bringt.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

798

Sonntag, 13. Januar 2008, 21:07

RE: Neuer Regler im ARF Arcus

War heute kurz draußen um die Änderungen ( Regler und andere Werte in der MX16 )zu testen :
Also in Sachen Steigflug ist alles gleich gut geblieben. Nur die Drehzahl ist feinfühliger zu regeln.
Ich hab noch einen Mischer programmiert um beim Motorflug nicht immer drücken zu müssen .
Dann hab ich noch die Höhenruderbeimischung beim Betätigen der Bremsklappen korrigiert.
Jetzt muss ich nur noch Üben um der Arcus beim Landen zu fangen. Denn bei der Sauerei
die zur Zeit bei uns in den Grünflächen herrscht ist nach dem Landen immer gleich putzen angesagt. :(
Mal schauen wann das Wetter passt um einen ausgedehnten Flug anzutreten.
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

799

Mittwoch, 16. Januar 2008, 01:43

zu zwei Punkten:

Dem Arcus tut Gewicht gut. Die Gleitzahl steigt deutlich. Bin auch schon mit 1,2kg geflogen und bis auf eine leicht gestiegene Abrissgeschwindigkeit, waren keine Nachteile vorhanden. Bolzen kann man so schwer sehr gut :evil:

Und noch was zum Lipo: Ja, ich fliege 5000er 3s von SLS. Passen gut rein, wenn man den Rumpf innen aushöhlt und das Servo nach vorne versetzt.
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

800

Donnerstag, 17. Januar 2008, 17:03

Ich überlege mir, meinen Arcus mit Eddings etwas zu bemalen, damit man ihn in der Luft besser sieht, so eine Flügelspitze in Rot, andere in Schwarz, unten ebenso..

Doch zuerst eine andere Frage: Ich lese hier, dass mit mehr gewicht die Gleitzahl besser ist.. was ist das nun genau? Ich kann mir kaum vorstellen, dass ein schwerer Segler besser segelt als ein leichter.. vielleicht ist er leichter auszutrimmen, aber ich würde spontan unter Gleitzahl verstehen, dass er z.b. auf 10m Distanz 10cm Sinkt.. also 1:100 als beispiel.. und das kann wohl kaum höher sein bei einem schweren?
Robbe Arcus Electro 3S
Align T-Rex 450 SE V2
Futaba T6EX 2.4GHz