Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

801

Donnerstag, 17. Januar 2008, 21:44

Vorsicht, es gibt zwei wichtige Kennzahlen, die gerne verwechselt werden: geringstes Sinken und bestes Gleiten.

Das geringste Sinken beschreibt, wie viele Meter Höhe man pro Sekunde verliert. Hier hat ein leichter Flieger in der Regel Vorteile.

Das beste Gleiten beschreibt, wie weit man pro Höhenmeter fliegen kann. Fliegt man z.B. mit hohem Gewicht 50 m/s bei einem Höhenverlust von z.B. 1 m/s, dann hat man eine Gleitzahl von 50. Mit geringerem Gewicht verliert man dagegen z.B. nur 0.5 m/s, fliegt aber auch nur 15 m/s vorwärts. Die Gleitzahl wäre dann lediglich 30.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

802

Samstag, 19. Januar 2008, 02:03

richtig. Besonders am Hang spürt man, dass "etwas" ;) Gewicht dem Arcus gut tut. Man muss weniger drücken und das Gewicht treibt gut nach vorne. Richtig die Post geht ab 1,2 kg ab. Anstechen bis der Arzt kommt :D

Der Arcus ist im Prinzip sehr windschnittig und rennt einfach besser, wenn die Masse stimmt.
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

803

Samstag, 19. Januar 2008, 09:24

Keine Ahung wie ihr das macht...aber ich habe ne 300gram Gewindestange in dne Flächenverbinder getan....also lag er bei bisschen über 1kg.
Ergebniss: beim Anstechen extremes Flattern der Flächen.

Kann mir ned Vorstellen das man mit dem ARcus richtig anstechen kann. Bei mir gehts aufjedenfall nicht, troz verstärkter Flächen und Ruder.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

804

Samstag, 19. Januar 2008, 20:17

Ja bei mir ist es nicht anders.
Habe auch die Flächen verstärkt und gestern haben sie zu flattern begonnen dass ich schon dachte sie würden zerbrechen...

Hoffe dass der Parabolic mehr aushält.
Aber für seinen Zweck ist der Arcus fast perfekt!
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

805

Sonntag, 20. Januar 2008, 21:02

Ballast im Arcus

Also ich war heute Nachmittag wieder am Hang. Der Wind war schon zimlich stark und böhig. Also grosser Lipo und die 6er Stange in den Holm und raus mit dem Arcus.
Also ohne Gewicht hätte es den Segler wahrscheinlich verblasen, denn kurz nach dem Werfen gab mir eine Windböhe dermaßen eine mit , daß es den Arcus fast auf den Rücken gedreht hat. Naja mit den vollen Ruderausschlägen kam ich dann klar. Zum Glück hat der Wind dann nach so 15 min. nachgelassen, und ich konnte den entspannenden Teil des Fluges geniesen. Aber der Segler ist schon schneller mit ein bisschen Gewicht im Holm.
Aber ich glaub auch langsam daß hier so mancher Arcuspilot das Pfeiffen mit dem Flattergeräusch der Flächen verwechselt.
Ich werde den Arcus so fliegen wie er jetzt ist. Wenn ich heizen will muß ein andere Flieger her. :ok:
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

806

Montag, 21. Januar 2008, 11:19

Ist nicht nur ein Geräusch...sondern auch optisch zu erkennen.
Ich weiss ja ned wie ihr anstecht....aber bei mir geht mit Stange nach 10m anstechen fast die Fläche flöten....so dermaßen flattert die.

Mit CFK Rohr gehts aber besser als mit dem Originalen...Ne GewindeStange kommt mir aber nichtmehr rein. Das verführt zum schnell fliegen und irgendwann haltens die Flächen dann endülgit nicht mehr.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

807

Montag, 21. Januar 2008, 17:41

RE: Ballast im Arcus

Zitat

Original von BerndTS170

Ich werde den Arcus so fliegen wie er jetzt ist. Wenn ich heizen will muß ein andere Flieger her. :ok:


Das sehe ich aus so. Der Arcus gehört in die gleiche Kategorie wie ein EGE und ähnlich. Also vorwiegend zum segeln und Thermik suchen. Ab und zu mal eine Rolle und ein Looping. Da müsst ihr euch nicht verwundern, wenn's mal flattert.

Wenn Ihr mit Elapor- oder Arcelmodellen heizen wollt, kauft einen Parabolic. Oder gleich was anderes...
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

808

Montag, 21. Januar 2008, 19:38

Zitat

Original von mazola01
Ich weiss ja ned wie ihr anstecht....aber bei mir geht mit Stange nach 10m anstechen fast die Fläche flöten....so dermaßen flattert die.


Also das Problem habe ich definitiv nicht. Habe auch schon aus 100m Höhe angestochen und dann sanft abgefangen ohne Flattern.
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

809

Dienstag, 22. Januar 2008, 22:44

Zitat

Original von FallenAngel2k

Zitat

Original von mazola01
Ich weiss ja ned wie ihr anstecht....aber bei mir geht mit Stange nach 10m anstechen fast die Fläche flöten....so dermaßen flattert die.


Also das Problem habe ich definitiv nicht. Habe auch schon aus 100m Höhe angestochen und dann sanft abgefangen ohne Flattern.

Leicht OT,
mein Hype Relax hat auch geflattert, da die Holmabdeckungen nicht ordentlich eingeklebt waren(doppeltes klebeband). Ich habe Pu-Leim in eine Spritze abgefüllt und den dann zwischen Holmabdeckung und Fläche gespritzt. Der PU-Leim schäumt leicht und hat sich so dann überall hingedrückt. Beim Hype Relax geht das, da die Holme eingeklebt sind.
Anschließend noch 50mm Glasfaser Tape oben und unten drauf.
Jetzt flattert da nix mehr :)

Boris

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

810

Mittwoch, 23. Januar 2008, 13:46

Ha mir auch schon überlegt ob ich den Arcus komplett Tape und mit Orastick bespanne.
Würd dann auch viel besser aussehen...und ist noch unempfindlicher.

Hat jemand mit sowas schon mal erfahrung gesammelt?

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

811

Sonntag, 10. Februar 2008, 22:36

Heute wieder mal länger geflogen

Hallo miteinander.
Ich war heute wieder am Hang mit dem Arcus. Es wird immer besser mit dem Segler.
Es war leichte Thermik und ich bin fast mit den teuren Fliegern gleich nach oben gestiegen. Dann etwas Höhe vernichtet. Also seit ich die GFK Stange ein wenig aufgetapt habe ist der Flieger wirklich ruhiger bei höheren Geschwindigkeiten geworden. Gut angestochen und dann schön mit Speed in den Looping rein und nix hat gewackelt. :)
Also wie schon gesagt : Der Arcus macht mir immer mehr Spass.
Wie gehts Euch so mit dem Teil ? Man hört in diesem Thread gar nix mehr. Oder seid Ihr bei den Temperaturen nicht draussen ?
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

812

Montag, 11. Februar 2008, 11:54

RE: Heute wieder mal länger geflogen

Ich lese immer in dem Thread, wenn's was neues gibt. Manchmal schreibe ich auch. Aber ich habe seit letzten September keinen Arcus mehr. Habe seit dann einen Skywind 280 Acro.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

813

Montag, 11. Februar 2008, 20:27

RE: Heute wieder mal länger geflogen

halllo,
ich überlege auch mir einen arcus anzuschaffen....
wäre mein 1. richtiger segler und ich wollte fragen ob der anfänger tauglich ist!?
oder doch eher easyglider? was kommt mich komplett günstiger? (ich bin noch schüler und habe leider nach meinem funke kauf nun kaum noch geld übrig...)

wäre nett wenn ihr mich beraten könntet

LG Matthias :w
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

814

Montag, 11. Februar 2008, 22:00

RE: Heute wieder mal länger geflogen

Zitat

Original von BerndTS170
Hallo miteinander.
Ich war heute wieder am Hang mit dem Arcus. Es wird immer besser mit dem Segler.
Es war leichte Thermik und ich bin fast mit den teuren Fliegern gleich nach oben gestiegen. Dann etwas Höhe vernichtet. Also seit ich die GFK Stange ein wenig aufgetapt habe ist der Flieger wirklich ruhiger bei höheren Geschwindigkeiten geworden. Gut angestochen und dann schön mit Speed in den Looping rein und nix hat gewackelt. :)
Also wie schon gesagt : Der Arcus macht mir immer mehr Spass.
Wie gehts Euch so mit dem Teil ? Man hört in diesem Thread gar nix mehr. Oder seid Ihr bei den Temperaturen nicht draussen ?



Dem kann ich voll und ganz zustimmen :nuts: .

Gutmütig zu fliegen, mangels Gewicht manchmal zu wenig Durchzug, aber dem kann man ja abhelfen. Und schön am pfeifen im schnellen Tiefflug.
Das wichtigste fand ich, war die GFK-Stange durch Kohle zu ersetzten und die Tragfächennasen mit Glasfaserband zu verstärken.
Hält sogar Landungen in Maulwurfshügeln aus :ok: .

Gruß,
Sailor38

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

815

Montag, 11. Februar 2008, 23:09

RE: Heute wieder mal länger geflogen

Zitat

Original von HubiMatthias
halllo,
ich überlege auch mir einen arcus anzuschaffen....
wäre mein 1. richtiger segler und ich wollte fragen ob der anfänger tauglich ist!?
oder doch eher easyglider? was kommt mich komplett günstiger? (ich bin noch schüler und habe leider nach meinem funke kauf nun kaum noch geld übrig...)

wäre nett wenn ihr mich beraten könntet

LG Matthias :w


Ich würde in dem Fall den Arcus ARF nehmen. Sender und Empfänger hast Du schon, bräuchtest dann nur noch einen passenden Lipo, falls noch nicht vorhanden.

Arcus und EGE sind fast gleich. Du wirst mit beiden keine grösseren Probleme haben. Von den Flugeigenschaften her ist der Arcus vielleicht minim besser, aber darüber wurde in diesem Thread schon viel diskutiert.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (11. Februar 2008, 23:12)


HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

816

Dienstag, 12. Februar 2008, 13:05

RE: Heute wieder mal länger geflogen

hallo,
ja empfänger, 3s lipos und sender hab ich!
wo krieg ich das arf günstig? sind da schon servos und motor mit regler dabei?

LG Matthias
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

817

Dienstag, 12. Februar 2008, 14:19

Hab den Arcus...würd aber glaub den EGE nehmen wenn ich nochmal die Wahl hätte.
Das Material ist ne Ecke besser....aber der Arcus sieht besser aus.
Was das fliegen angeht, sind beide so gut wie gleich.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

818

Dienstag, 12. Februar 2008, 16:58

Ich sehe da keinen Unterschied. Was man höchstens sagen kann ist, dass die Flügel vielleicht etwas filigraner sind. Der EGE ist einfach gesamthaft "dicker" :D

@ Matthias

Regler, BL-Motor, Servos alles drinn. Brauchst nur noch ein Lipoakku. Lipolader hast Du ja, oder?

Preise: mal bei den bekannten Online-Händler reinschauen oder googeln...
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

819

Dienstag, 12. Februar 2008, 17:35

super, ich schau gleich mal! ist der eingebaute bl und die servos ok?
lipos hab ich 3s 1000er und 2200er vom heli zum befeuern :ok:

LG Matthias
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

820

Dienstag, 12. Februar 2008, 22:31

hi Mathias,
bis jetzt hatte ich Qualitätsmasig keine Probs. Die Servos und der ARF Motor sind in Ordnung. Der Regler hat den 3S Lipo auch verkraftet. Obwohl hier einige schon den Regler in Rauch aufgehen sahen. Ich hab mir dann einen MAG8 Regler eingebaut der dann so 30A verkraftet ( seit dem hab ich ein besseres Gewissen beim Fliegem ). Aber der Motor zieht wunderbar mit dem grossen Lipo durch.
Als Flächenverbinder hab ich jetzt einen starken " Druckknopf " aus der Nähkiste meiner Frau eingebaut. Seit dem halten die Flächen da wo sie hingehören. Innen mußt Du halt ein bisserl Material für den Lipo abtragen und den rechten Servo nach vorne oder wie ich so 4-6mm nach unten setzen.
;)
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert