Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

841

Sonntag, 17. Februar 2008, 21:46

@ Klaus

In dem Fall hat es sich gelohnt und Du hast Geld für einen neuen Regler gespart. Der Arcus ARF ist ein gut abgestimmtes Set. Vielleicht empfehlen sie auch nur 2s für den Regler (obwohl auf 3s darauf steht), damit sie einen anderen Regler verkaufen können.

@ vscope

Ich hatte zwei Stangen. Eine Alu und eine Gewindestange 6 mm; 70 und ca. 140 g. Je nach Windverhältnissen bin ich ohne, mit 70 oder 140 g geflogen, allerdings nie am Hang.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

842

Montag, 18. Februar 2008, 20:10

hat einer von euch erfahrung mit dem servo Hitec HS-300 im easyglider?
hat folgende daten:
größe: 41 x 20 x 38
gewicht: 45g
Stellzeit: 0,15
Moment [Ncm]: 37,0

würde das überhaupt gehen?

LG Matthias
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

843

Montag, 18. Februar 2008, 21:08

Heute war mein Arcus wieder als Fotoflieger im Einsatz:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…675#post2313675
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

844

Montag, 18. Februar 2008, 21:08

Flächenflattern Arcus

Nur so zur Info.
Ich war gestern wieder über eine 3/4 Std. in der Luft mit dem Arcus :ok:
Ich hab dann ein paar mal so richtig angestochen. Das letzte mal aus grosser Höhe. Pfeifen tut der schon mächtig bei Vollspeed 8( Dann in den Looping gezogen. Also bei meinem flattert nix mehr. Die Flächen haben sich schon ein wenig nach oben gebogen. Das ganze bei einem Abfluggewicht von so 830 Gr..
Der original Motor macht Spass. Im Rückenflug nach oben. Ein paar Rollen, und dann im Abschwung in den Sturzflug. :evil:
Also mir macht er immer mehr Spass :w
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

845

Montag, 18. Februar 2008, 21:57

Ich wäre am Sonntag auch gerne mal wieder länger geflogen, aber wie auch in der Woche davor hat der Akku schon nach nichtmal 900 von 1600 mAh schlapp gemacht. Zuhause nachgemessen: Bei vollgeladenem Akku zieht der Roxxy 2827-26 nach ca. 30s etwas 8 A bei 6.8V (2S VTec "25C", AeroNaut 12x6.5"). Bei "leerem" Akku (also wenn der Regler wg. Unterspannung abschaltet und eigentlich noch 700 mAh drin sein müssten) liegt die Spannung bei 6.3 V, der Motor zieht rund 7.4 A. Irgendwie ist die Spannungslage des Akkus trotz "25C" miserabel...

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

846

Montag, 18. Februar 2008, 22:52

Motorlaufzeit

Ich hab noch nicht gemessen, wie viel Amp mein originaler Motor aus dem ARF Kit zieht.
Muss aber auch nicht sein. Nach so ca 3-4 min. Motorlaufzeit ( Flugzeit zw. 20 und 40 min. je nach Wetter ) lade ich in meinem 1700er so um die 1100 mAh rein. Also im grünen Bereich. Ist ein günstiger AHA Lipo und bricht bis jetzt nicht ein. Den hab ich auch schon zum Schweben im Rex dringehabt.
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

847

Montag, 18. Februar 2008, 23:41

Das finde ich recht viel.
Ich brauche mit dem Roxxy für ca. 7min Motorlaufzeit (Vollgas) nur ca. 1000mAh.

Insgesamt fliege ich immer ca. 15min mit Motor pro Akkuladung und lade dann ca. 2200mAh nach.

Hier am Video habe ich mal den Strom gemessen (dabei waren in dem 2500mAh Akku noch ca. 400mAh), daher war die Spannung nicht mehr so hoch.

http://www.youtube.com/watch?v=hKL1UHDSZyI
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

848

Dienstag, 19. Februar 2008, 18:04

ich fliege ihn mit 3 -zellen lipos. Die haben ne kapazität v. 2100 mA.

Für ne halbe Stunde mit ca. 2 Steigflügen verbrate ich ca. 700 mA.

klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

849

Dienstag, 19. Februar 2008, 18:05

so hab mal noch eine frage an euch,
soll ich mir den easy glider oder easy glider pro kaufen?
was sind die wesentlichen unterschiede?

LG Matthias :ok:
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

850

Dienstag, 19. Februar 2008, 18:58

Der ARF-Antrieb zieht an 2 Zellen mit einer Aeronaut 9x5.5" in etwa den gleichen Strom. Ist halt ein höher drehender Typ. Irgendwo habe ich auch genauere Messwerte gepostet, wohl eher im parallelen großen Arcus Thread.

Das hat der Akku immer gut abgekonnt, 12 Minuten Motorlaufzeit mit ca. 8-9 langen Steigflügen oder alternativ 3-4 Steigflüge und den Rest mit Motorkunstflug verbraten.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

851

Dienstag, 19. Februar 2008, 20:14

Hallo

Ich habe mir auch einen Easy Glider E gekauft. Der Antrieb ist aber sehr leicht. (Motor, Akku und Regler = 160g) Wieviel W Leistung an der Schraube/wieviel Schub sollte man den Glider sinnvollerweise mitgeben. Bin Fluganfänger, da muss es nicht senkrecht gehen.

Geht ein Mega 16/15/8?

Gruß Rocky

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

852

Dienstag, 19. Februar 2008, 20:28

Gute 100W Leistung und so 800g Schub sind IMHO sinnvolle Werte.
So schauts bei ca. bei meinem Arcus aus und der EGE ist ja nicht viel anders.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

853

Dienstag, 19. Februar 2008, 20:48

Ich kann mit den vorhandenen Akku sinnvoll bis max 70W Eingangsleistung erreichen. Das ist also etwas mehr als der Originalantrieb bei weniger Gewicht und besserem Eta. Außerdem wiegt meine Kompletter Antrieb weniger als bei vielen nur der Akku.
Motor ist noch nicht bestellt. Braucht man da so viel Leistung?

Niels_Holgerson

RCLine User

Wohnort: Im grünen Herzen Deutschlands

  • Nachricht senden

854

Dienstag, 19. Februar 2008, 20:49

Servus,


hab mir heute auch nen Arcus gekauft, beim Himmlischen, schickes Teil, ist sogar ein Hochstartgummi mit Schnur und Erdspieß bei :ok:


Gruß Niels

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

855

Dienstag, 19. Februar 2008, 21:09

Zitat

Original von Rockys
Ich kann mit den vorhandenen Akku sinnvoll bis max 70W Eingangsleistung erreichen. Das ist also etwas mehr als der Originalantrieb bei weniger Gewicht und besserem Eta. Außerdem wiegt meine Kompletter Antrieb weniger als bei vielen nur der Akku.
Motor ist noch nicht bestellt. Braucht man da so viel Leistung?


Nein das reicht schon ;)
Mann muss ja nicht in 1min auf 200m Höhe kommen!
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

856

Dienstag, 19. Februar 2008, 21:12

und ich weiß immernoch nich ob arcus oder easyglider :(
der easyglider ist stabiler!?
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

kornetto

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Netzwerk-Spezialist

  • Nachricht senden

857

Dienstag, 19. Februar 2008, 21:17

hmm, meine beobachtungen: easyglider ist stabiler und besser verarbeitet, aber schwerer, beim arcus ist's umgekehrt.
ich persönlich würde beim nächsten mal wieder zum easyglider greifen. hab mich beim bau des arcus zu viel geärgert...
ist aber nur meine persönliche meinung. was meinen die anderen?

lg,
christian

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

858

Dienstag, 19. Februar 2008, 21:20

das ist gut zu hören da ich auch mehr zum easyglider tendiere ;)
ich brauche was stabiles da ich ja noch flächenflug anfänger bin :D

ich möchte auch mal gern eine kamera dranhängen und da habe ich vom easyglider schon tolle filme gesehen

LG Matthias
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

kornetto

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Netzwerk-Spezialist

  • Nachricht senden

859

Dienstag, 19. Februar 2008, 21:34

für einen absoluten flächenanfänger und auch als kameraträger ist der easystar imho noch immer das beste gerät.
ich hab ein billiges BL-Set von graysonhobby drin. damit kann man den ES total leicht bauen und hat genug kraft um eine kamera mitzunehmen. ohne kamera ist der ES mit dem antrieb in 20sek senkrecht auf sichtgrenze. bodenstarts möglich.

lg,
christian

vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

860

Mittwoch, 20. Februar 2008, 09:53

Ich verstehe nicht warum ihr bei so einem Modell auf Leichtbau geht.
1.8m Spannweite und 700 Gramm ist viel zu leicht.
Mein Arcus fliegt mir 1200Gramm um einiges besser als mit 800-900 Gramm.
Liegt dadruch satter in der Luft und hat weniger Tendenzen abzureissen.
Einfach eine 8mm Gewindestange rein (300gramm Ballast)

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz