Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

861

Mittwoch, 20. Februar 2008, 17:16

hi

es mag sein, dass der ege etwas stabiler verarbeitet ist, aber mit einem Arcus
hinsichtlich der Flugeigenschaften noch mehr Richtung Gleiteigenschaften
bzw. Segelzeit wird er sich schwer tun ................

so - g- hoffe nu gehen die egejünger net gleich los ....................

klaus

ps ; bei bisher 2 mal " gegen" nen ege geflogen und länger obengeblieben,
gleiche motorlaufzeit, okay- da gibts nu wieder auch Unterschiede, ich weiß
ich weiß

klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

862

Mittwoch, 20. Februar 2008, 22:27

Hallo,

der Arcus hat wirklich etwas besser Gleiteigenschaften.
Mann kann ihn auch mit verschieden Maßnahmen ohne großen Aufwand robuster machen.
Im Thread gibt´s viel Tips dazu.
Vor allem sieht er aber eleganter aus :D .

@HubiMatthiias:

Nicht wundern, aber es gibt hier, was den die beiden Flieger angeht, einen Konfessionskrieg zwischen MPX´lern und Robbeianern :dumm: ....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sailor38« (20. Februar 2008, 22:29)


tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

863

Mittwoch, 20. Februar 2008, 22:42

Wenn einem der Arcus zu müde ist dann besser gleich den Parabolic kaufen, den kann man ordentlich anstoßen ohne dass er wie ein Vogel flattert :ok:
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

864

Donnerstag, 21. Februar 2008, 17:59

Zitat

Original von Sailor38
Hallo,

der Arcus hat wirklich etwas besser Gleiteigenschaften.
Mann kann ihn auch mit verschieden Maßnahmen ohne großen Aufwand robuster machen.
Im Thread gibt´s viel Tips dazu.
Vor allem sieht er aber eleganter aus :D .

@HubiMatthiias:

Nicht wundern, aber es gibt hier, was den die beiden Flieger angeht, einen Konfessionskrieg zwischen MPX´lern und Robbeianern :dumm: ....


welche Stange führst du in den FLächenverbindungsstab ein, zum Schwerer machen ? Also ich kann ihn ohne modifikationen bei mittleren Wind noch
einigermassen fliegen...., der Junior v. Graupner ist da stabiler, weil halt auch
schwerer vom Gewicht her...

klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

865

Freitag, 22. Februar 2008, 08:40

in den arcus hab ich einfach eine 8mm gewindestange gesteckt.
die passt mitlimetet genau in die standard gfk stange.
gewicht der stange bei ca. 1m = 280 gramm.

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

866

Freitag, 22. Februar 2008, 18:45

6er Gewindestange reicht

Hallo zusammen. :w
Ich war heute am Hang mit dem Arcus :) Gleich die 6er Gewindestange in den Holm, denn eine 8er geht nicht mehr in den neuen Holm rein. Und ab - wow ab der Kante ist es dermassen nach oben gegangen , daß ich fast voll auf tiefe steuern musste um wieder in die Waagrechte zu kommen. Ein paar Rollen, Loopings und ausgedehnte Rückenflüge. :O
Dann von schöner Höhe angestochen und sanft gezogen. Also seit der Holm fest sitzt flattert da nix mehr, nur beim einleiten in den darauf folgenden Looping hat es die Flächen satt nach oben gebogen. Aber der Arcus hat alles mitgemacht :evil:
Da muss ich vscope absolut Recht geben, der Arcus verträgt schon ein wenig an Gewicht und fliegt damit stabiler. Auch heute so Windstärke 3 und mit ein paar Böhen kann man ohne Stress viel Spass haben. Was mir am meisten Spass macht ist , das Anstechen aus mittlerer Höhe und dann knapp an mir vorbeiziehen, da pfeifft der Flieger schon gehörig. :evil:
Jetzt werde ich noch die Flächen im Querruderbereich verstärken und dann passt mir der Arcus wunderbar.
Vll. nächstes Jahr dann ein GFK Modell zum heizen :tongue:
Morgen sagt der Wetterbericht wieder so Stärke 3 aus West, dann bin ich schon Mittag am Hang :O
Also dann Ciao :w
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

867

Freitag, 22. Februar 2008, 21:44

Das optimale Gewicht hängt vor allem vom Einsatzzweck ab. Bei böigem Wind am Hang mag ein 1200g-Arcus ja besser gehen als mein 750g-Arcus, aber an ruhigen Tagen bei leichter Thermik sieht die Sache schon ganz anders aus.

@vscope: Das Stall-Verhalten ist bei 750g übrigens total unkritisch. Wenn deiner Tendenzen zum Abreißen hatte, war er entweder zu langsam getrimmt oder der Schwerpunkt nicht optimal eingestellt.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

868

Freitag, 22. Februar 2008, 22:09

stimme dem zu. bei wenig oder windstille bin ich nie mit Stange geflogen.

Ich hatte zwei Arcus und in den originalen Flächenverbinder ging bei beiden nur eine 6er Stange rein. Für den ersten Arcus hatte ich zuerst eine 8er gekauft, weil die beim EGE ging. Dachte beim Arcus auch. Ging aber nicht, also 6er gekauft.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

869

Samstag, 23. Februar 2008, 01:04

komisch bei mir geht die 8mm perfekt rein...
mein arcus ist aber erst 2 wochen alt.
vielleicht neue produktion... ??

@kusi und jan
klar wenn man bei fast 0 thermik oben bleiben will dann ist ein leichter arcus besser.
da ich aber lieber herumheize bleibt bei mir die Stange drinnen :D

hab mir gestern einen neuen segler bestellt:
http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=56449
Für 65€ musste ich zuschlagen.
Kommt ein wenig Carbon rein dann wird das schon halbwegs fliegen :ok:
Nettes Video vom 65€ Teil mit einem 45A 3S2P Setup :D
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=677856
Nettes schöne Landschaft Video :)
http://www.mediamax.com/toddsher/Links/AE685C8286

Wollte ja eigentlich was anderes :nuts:
http://www.solomodellismoshop.com/produc…fee4061b69f1419
war mir aber dann doch zu teuer für den anfang

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »vscopenewmedia« (23. Februar 2008, 01:55)


svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

870

Samstag, 23. Februar 2008, 11:03

Zitat

Original von vscopenewmedia
komisch bei mir geht die 8mm perfekt rein...
mein arcus ist aber erst 2 wochen alt.
vielleicht neue produktion... ??

vscope


Wird wohl so sein. Eine 8er ging beim besten Willen nicht rein. Gut, mit dem Hammer wäre es gegangen, aber dann wäre das Flächenrohr wohl nachher gespalten :D
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

871

Samstag, 23. Februar 2008, 13:08

Hallo Markus

hab unlängst mal deinen skywind in Action bei jemanden gesehen, ein
klasse Modell, jedoch schon was anders als meine "schaumwaffeln".

seit ich den Arcus mit den 3- Zellen in der Fertigversion fliegen kann,
machts nur noch mehr Spaß. Nur bei starkem Wind halt - trau ich mich
da net ran...

Schönes Wochenende

klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

872

Samstag, 23. Februar 2008, 14:17

Bei meinem Arcus gehen 8 mm sehr stramm rein, dem Flächenrohr hat es nicht geschadet. Allerdings fliege ich lieber ohne Ballast, da der Durchzug nicht dramatisch ansteigt und dafür die Steigleistung mit dem Standardantrieb nicht mehr berauschend ist.

Wie gesagt, alles eine Frage des Einsatzzwecks.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

873

Montag, 25. Februar 2008, 19:35

hi,

ein kleines arcus video von der sonntagfliegerei in wien/aspern.
http://www.rc-heli-fan.org/media/video/452.wmv
ab min. 4:35 gibts meinen arcus zu sehen.

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

874

Montag, 25. Februar 2008, 22:09

Zitat

Original von Briuchvogel
Hallo Markus

hab unlängst mal deinen skywind in Action bei jemanden gesehen, ein
klasse Modell, jedoch schon was anders als meine "schaumwaffeln".

seit ich den Arcus mit den 3- Zellen in der Fertigversion fliegen kann,
machts nur noch mehr Spaß. Nur bei starkem Wind halt - trau ich mich
da net ran...

Schönes Wochenende

klaus


OT:

Ja, der Skywind 280 Acro macht sehr viel Spass. So knapp 3 Meter am Himmel ist halt schon noch was anderes. Ebenso ein Modell aus GFK und Holz. Aber der Arcus war und ist in der 2m Klasse vielen teureren Modellen gleichwertig und teilweise überlegen.

@ Slowhand47

Bei mir ging die 8er beim besten Willen nicht rein :evil:
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (25. Februar 2008, 22:10)


875

Montag, 25. Februar 2008, 23:39

Arcus lackieren

Servus miteinander,
bin jetzt auch stolzer Besitzer eines Arcus und wollte ihm gleich zu Beginn ein wenig Farbe verpassen, nur weiß ich noch nicht in welcher Form?
- einfach Acrylfarbe mittels Pinsel auftragen (habe ich bei Depron gute Erfahrung mitgemacht)
- Farbe aus der Spraydose (Lösemittelfrei)
- Edding (finde ich sieht meist nicht ganz so gut aus)
- oder vielleicht sogar Klebefolie (sieht sicherlich edel aus und bringt vielleicht sogar noch ein klein wenig stabilität) - muss jedoch zugeben daß ich darin keine wirkliche Erfahrung habe

Habt ihr vielleicht schon etwas Erfahrung mit der "Bemalung" gemacht???

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

876

Dienstag, 26. Februar 2008, 00:22

So einen Spray kann ich nur empfehlen:

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=60027

Haftet sehr gut, auch langfristig.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

vscopenewmedia

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wien 1220

  • Nachricht senden

877

Dienstag, 26. Februar 2008, 12:25

hi, ich hab meinem mit duplicolor platinium zeugs aus dem baumarkt gesprayt.
ging ganz gut. der lack ist in 1 minute trocken.
einfaches schema... bin lackierfaul ;)

http://www.vscope.at/rc/arcus1.jpg
http://www.vscope.at/rc/arcus2.jpg

lg

vscope
CopterX SE,Scorpion 8,Jazz 40,JR G770 3D,S9257
FURY EPP, Cordoba 3D, Arcus, Blade
Funke: WFT09, Assan 2.4ghz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vscopenewmedia« (26. Februar 2008, 12:26)


svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

878

Dienstag, 26. Februar 2008, 18:47

Die Platinium von Duplicolor habe ich auch schon gesehen. Ist zwar teuer, aber anscheinend sehr hochwertig.

Hält die auf dem Arcus ohne Vorarbeiten gut, d.h. ist das abriebfest?
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

879

Sonntag, 9. März 2008, 18:51

so jetzt hab ich ihn :ok: :ok: :ok: den easyglider :ok:
einfach genial :D

als empfänger habe ich einen rex5 plus drin, ich wollte eigentlich den c16 von graupner rein aber der ist etwas groß!!???

nun habe ich eine frage, die rex empfänger antenne ist etwas kurz und schaut nicht hinten aus der antennenverlegung raus.... ist das ein empfangsproblem oder geht das so?

das ist mein erster segler, soll ich den selber einfach mal losjagen lassen oder lieber mal eine lehrer schüler verbindung machen? :shy:

LG Matthias
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

kornetto

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Netzwerk-Spezialist

  • Nachricht senden

880

Sonntag, 9. März 2008, 19:50

hallo matthias!

willkommen im club der wahnsinnigen!
der Rex5 ist ok, keine angst. ich hab den faden - mit dem ich die antenne eingefädelt hab - drangelassen, so kann ich gewährleisten, dass die antenne auch wirklich halbwegs gut verteilt im rohr liegt.

wenn du vorher noch keine flächenmodelle geflogen bist würde ich den EG an deiner stelle lieber nicht alleine so ohne weiteres seinem element überlassen. einstellungen überprüfen und schwerpunkt einstellen/einfliegen sollte jemand übernehmen der erfahrung damit hat.
ein paar stunden am simulator kann ich nur sehr stark ans herz legen.
erst wenn am SIM etliche Landungen in serie sauber klappen, kannst du getrost mal das ganze in der realität probieren.

gruss und viel spass mit dem EG, ist ein tolles gerät!

christian