Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stefan75

RCLine Neu User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

961

Dienstag, 22. April 2008, 12:47

Hallo,

ich habe meinen Akkuschacht für 3S aufgeweitet. Zur Sicherung des Akkus habe ich mir einfach aus Pappe einen Keil gebastelt ( Pappe einfach zwei mal kicken ) und schiebe diesen immer zwischen Akku und Akkuschachtdecke. Geht einwandfrei.

Du solltest den Akkuschacht in jedem Fall so anpassen, das du mit dem Akku den Schwerpunkt perfekt einstellen kannst. Stimmt der Schwerpunkt nicht zieht der EGE bei Gas auch gerne nach oben, bzw nach unten.

Meinen Schwerpunkt habe ich genau in der Mitte der Holmabdeckung und bin sehr zufrieden damit.

Viel Erfolg !

Gruß Stefan
o T-Rex 450S CF
- 3x HS-65HB|1x FS61BBCarbonSpeedDigitalCool|Logictech LTG-2100|Jazz 40-6-18|500TH
- MX-16s
o Twister Bell 47 Medievac
o Gyrotor,PicooZ
o Easy Glider Elektro
- AXI2217-12|Aeronaut 10/6"|Hyperion30A|3s Lipo|4x HS-81

geranie

RCLine User

Wohnort: Thüringen, Deutschland

Beruf: ab dem 1.9. Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

962

Montag, 28. April 2008, 14:38

Ich hätte da mal noch eine Frage:
Wie um alles in der Welt, soll ich das fette Kabel von meinem Lipo in nen 2mm Goldkontaktstecker (CT-2) bekommen?
Beim Arcus ARF hat der Regler ja schon diese Goldkontakstecker angelötet und ich will die nicht unbedingt abknipsen und gegen MPX Stecker tauschen, da da nicht mehr viel Kabel übrig ist.
Ich bekomm aber einfach die Stecker nicht auf die Lipo Kabel gelötet. Das abisolierte Kabel ist einfach zu fett für den Stecker, wenn ich die Litze vorher noch verzinne, dann kann ich das eigentlich fast vergessen.
Habt ihr irgendeinen Tipp? Ich bin nicht unbedingt ein "Lötgenie" aber ich würde eben gerne die CT-2 Stecker verwenden, da die eben schon am Regler verbaut sind.
Mit freundlichen Grüßen

Simon E.

Arcus ARF; unbekannter V - Trainer (mangels Verein momentan eingemottet ;( ); MX-12

Mein kleiner Blog

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

963

Montag, 28. April 2008, 15:07

Stecke halt nur die Litzen in den 2mm Stecker die reinpassen, die anderen außen verlöten.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

964

Montag, 28. April 2008, 15:10

Hey,

Habe mir mal den Arcus Bestellt,mal gucken wie der so geht.

Über den Arcus gibt es nicht alt so viele berichte bzw Bilder oder ?
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



966

Montag, 28. April 2008, 21:35

RE: Robbe Arcus vs MPX Easy Glider

Hi,

was meint ihr, kann man im Arcus 3s1p Konions unterbringen?

Boris

967

Dienstag, 29. April 2008, 09:50

RE: Robbe Arcus vs MPX Easy Glider

Ich hab nen 3s1p drin. Keine Ahnung welcher Hersteller. In den Akkuschacht hab ich ihn nicht bekommen. Müsste ziemlich viel heraus schneiden und bin mir nicht sicher ob er dann in 2 Teile bricht ;)

Aber der Akku passt prima in die Kabinenhaube. Diese musste ich minimal anpassen. Der Akku ist dann dort nochmal mit Klettverschluss befestigt. Der Schwerpunkt liegt dadurch allerdings ziemlich weit vorn. Man muss entsprechend ausbalancieren.

Hat aber auch den Nachteil, das bei ner Bruchlandung mit der Nase vorn der ganze Akku auf die Nase drückt. Hab das am Sonntag erfahren müssen ;)
Es liess sich aber prima kleben.

968

Dienstag, 29. April 2008, 13:03

Ich habe auch 3s Akkus (1200mAh) von Polyquest in meinem Arcus - habe hierfür den Akkuschacht nach hinten weiter ausgeschnitten bis der Akku passgenau hinein ging (er wird während dem Flug dann mit einem Klettband befestigt). Da ich auch Angst hatte das der Rumpf eventuell dann in zwei Teile zerbricht, habe ich am Rumpfboden noch etwas Glasfasergewebe mit Epoxy-Harz aufgebracht (hilft auch dann die Erde nach dem Landen wieder von dem Flieger zu bekommen;) ).
Bis jetzt funktioniert das alles ohne Probleme! Nur der Schwerpunkt liegt eben etwas weiter vorne (ca. 80mm) aber bei mir passt er so ganz gut.

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

969

Dienstag, 29. April 2008, 16:32

Habe heute meinen Arcus erhalten,soweit so gut nur zum Motoreinbau steht ja nichts in der Anleitung ?! Statdessen steht 2mal der Querruder einbau drin :dumm: ???

edit habe grade die anleitung von Robbe gedownloadet, ab Bild 21 fehlt alles^^
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ultimate123« (29. April 2008, 16:34)


geranie

RCLine User

Wohnort: Thüringen, Deutschland

Beruf: ab dem 1.9. Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

970

Dienstag, 29. April 2008, 17:58

EDIT: Gott weiß warum, aber das Problem mit den Regler hat sich soeben verabschiedet. Der Motor läuft!!!
Mit freundlichen Grüßen

Simon E.

Arcus ARF; unbekannter V - Trainer (mangels Verein momentan eingemottet ;( ); MX-12

Mein kleiner Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »geranie« (29. April 2008, 18:02)


Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

971

Dienstag, 29. April 2008, 19:17

Hey,

Nach 3Std. Bauzeit war eben der Erstflug....

Alles Super Fliegt einfach schön grade in Himmel :ok:

760g mit 15g Gewicht im Heck.

Muss jetzt noch eine Schöne Motorverkleidung bauen weil der Motor hat nen durchmesser von 37mm und passte somit nicht ganz :dumm:

Damit geht er knapp Senkrecht,brauche ich aber nicht,nur hatte ich denn Motor noch.

Akku ist ein 3s 1800mha,passte vorne nicht mehr reich auch wegen schwerpunkt nicht also kommt er unten reich,kommt auch noch ein Stumpfen rein.

Gucke ob ich noch bischen Deko raufmache,denke schon.

Und ja Klapplatte ist bestellt,nur musste ich heute unbeding Fliegen :D




Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ultimate123« (29. April 2008, 19:17)


geranie

RCLine User

Wohnort: Thüringen, Deutschland

Beruf: ab dem 1.9. Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

972

Donnerstag, 1. Mai 2008, 17:00

So heute ist mein Arcus endlich fertig geworden.
Laut der uralten, analogen Küchenwaage meiner Mutter, wiegt das gute Stück ca. 680 Gramm. 10 Gramm weniger als von Robbe auf der Verpackung angegeben :) .
Der Schwerpunkt liegt kurz hinter der Holmabdeckung, bei ca. 80mm bzw. 8cm. Die von Robbe geforderten 95mm sind für mich, auf Grund des lange Lipos nicht zu erreichen. Aber hier hieß es ja auch schon, dass mit 80mm gute Ergebnisse erreicht werden können.
Die Ausschläge muss ich nochmal genau überprüfen, denke aber, dass die so ungefähr passen.
Ob ich das Dekor, welches dem ARF "Bausatz" beiliegt noch aufbringe, weiß ich noch nicht. Irgendwie gefällt mir das nicht wirklich... der Erstflug wird jedenfals erstmal ohne jede Lackierung/Dekor stattfinden, danch kann ich dann immernoch schaun, ob ich den Arcus beklebe oder lackiere.
So ein paar Bildchen habe ich auch noch gemacht:

So der Arcus, fertig gebaut und zufrieden, zusammen mit meiner MX-12 auf meinem Bett:


Frontansicht:


Innenansicht, geht ziemlich eng zu im Arcus. Der Regler liegt frei im Modell, der Empfänger ist in seiner Mulde (ist ein R700, die Mulde musste ein bissel erweitert werden, garnich so einfach im ARF):


Der Akku (Robbe Lipo 2S) passt auch rein, seitlich ist ein bissel platz, aber er sitzt fest:


Der Akku wird dann über einen zurechtgesägten Styroporklotz, an eventuellem Verrutschen (hoffentlich) gehindert:


Soo, ich bin mit meiner "Arbeit" zufrieden und hoffe gerade auf besseres Wetter, momentan ist es hier noch ziemlich am winden, aber es ist schon ein bissel blauer Himmel sichtbar und gegen Abend schläft der Wind ja normalerweise ein.
Mal schaun, vielleicht bzw. hoffentlich wird heute noch mein Erstflug stattfinden... bin schon gespannt und hoffe, dass alles gut geht :angel:
Mit freundlichen Grüßen

Simon E.

Arcus ARF; unbekannter V - Trainer (mangels Verein momentan eingemottet ;( ); MX-12

Mein kleiner Blog

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

973

Donnerstag, 1. Mai 2008, 17:32

wie haltet ihr eure tragflächen beim easyglider zusammen?
ich habe immer angst das die im flug mal abfallen :angel:
ich habe schon klettverschluss und magnete gesehen, gibt es auch andere möglichkeiten?



und noch eine frage, was für ein segler kommt nach dem easyglider?
ich suche was was nicht aus schaum besteht :D, evtl wölbklappen hat und am hang gut zu fliegen ist (thermik....)

lg Matthias
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

974

Donnerstag, 1. Mai 2008, 19:12

Bei mir hält der klett bestens.

Welchen Motor hast du drin Simon ?

Ich habe jetzt einfach die Buchstaben (Arcus) ausgeschnitten und einzeln aufgeklebt,alles andere sieht doof aus :dumm:
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



geranie

RCLine User

Wohnort: Thüringen, Deutschland

Beruf: ab dem 1.9. Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

975

Donnerstag, 1. Mai 2008, 19:56

Soo! Erstflug ist erfolgt!!!
Was soll ich sagen? Traumhaft, Geil, Klasse.... mir fallen keine Worte ein um das zu beschreiben.
Erstmal hat das Wetter wunderbar gepasst. Wirklich 0 Wind, strahlend blauer Himmel und sehr sehr viel Platz ( 50°51'33.65"N / 12° 6'33.41"O).
Zunächst hab ich erstmal alles zusammengebaut. Reichweitentest und Ausschlagrichtung geprüft und dann einfach, ohne Motor, geworfen. Schwups aus der Hand raus und er FLIEGT!!! Eigentlich sollte meine Mutter das erste Mal werfen, sodass ich mich auf etwaiges Gegensteuern konzentrieren kann. Aber irgendwie wollte ich es selbst machen und meine Mutter war mitm Hund beschäftigt (R.I.P Mausfamilie :angel: ).
Naja da hab ich ihn eben, entgegen jeder Ratschläge gleich selbst geworfen. Und es war kein Problem, der Schwerpunkt passt und der Vogel zieht einfach wunderbar in einem laaaaaangen Gleitflug davon. Kleine Rechtskurve und gelandet. SUPER!!!
Gleich nochmal: Schwups ohne Motor, zweiter Segelflug. Traumhaft, diesmal gings sogar noch weiter, also erstmal laufen und den Arcus zurückhohlen.
3. Wurf diesmal mit Motor. Klappt wunderbar, der Arcus steigt ohne Probleme weg und zieht wunderbar seine Kreise.:ok:
Also erstmal schön steigen und dann Fahrt rausnehmen und schaun wann und wie der Arcus "stallt". Kein Problem, er wird langsam, dann ein bisschen schwammig und rollt dann über eine Fläche, nimmt die Nase runter und Fahrt auf.
Dann bin ich wieder gestiegen und wollte mal das andere Extrem testen. Motor aus und anstechen, klappt auch wunderbar, abfangen... Uiii da biegen sich die Flächen, hat aber nichts angefangen zu flattern. Looping klappt auch, habs aber nur mit Motor getestet, Looping ohne Motor kommt dann später.
Na so gings dann weiter, schöne Kreise geflogen, mal ein bisschen angestochen und einfach geflogen. Mir ist aufgefallen, dass mein Arcus noch ein bissel schwanzlastig ist, im "normalen" Segelflug nimmt er die Nase hoch und fängt an zu pumpen, beim nächsten Mal kommt der Akku noch ein bissel weiter nach vorne.
Also, wie ihr vielleicht gemerkt habt, bin ich mehr als begeistert. Das Ding ist echt wunderbar, ich beräue nichts.
Ich kann nicht sagen, ob das Training am Simulator wirklich was gebracht hat, okay es hat mir sicher dabei geholfen mich an Querruder zu gewöhnen. Aber das wirkliche Fliegen hab ich doch beim FMC Rosengarten gelernt (DANKE Siggi, Günther % Co :ok: )
So der Lipo hängt schon am Lader, mal schaun wie viel reingeht, ich hab irgendwie nicht wirklich darauf geachtet, wie lange ich jetzt geflogen bin.

@ Tobias:
Ich weiß nicht was das für ein Motor ist. Das ist der normale Brushless Außenläufer ausm ARF- Set. Chinaprodukt ohne irgendwelche Leistungsangaben. Läuft aber wunderbar. Die 30 Sekunden bis zur Sichtgrenze sind zwar nicht drinne, aber der Motor, hat für mich, fürn Anfang genung Leistung.
Wird aber sicher dann bald getauscht und gegen einen stärkeren ersetzt. Ich bin da sicher noch ein bisschen vom Verbrennerfliegen verwöhnt.
Mit freundlichen Grüßen

Simon E.

Arcus ARF; unbekannter V - Trainer (mangels Verein momentan eingemottet ;( ); MX-12

Mein kleiner Blog

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

976

Donnerstag, 1. Mai 2008, 22:25

Hey,

War eben auch noch mal in der Abendsonne paar Runden Fliegen :ok:

Lade deine Akkus schonmal für Samstag,da wird ein Super wetter (hier zumindest :D )

Wie groß ist den dein Akku ?

(morgen fahre ich los und holl mir ne klapplatte) :dumm:



Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



geranie

RCLine User

Wohnort: Thüringen, Deutschland

Beruf: ab dem 1.9. Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

977

Donnerstag, 1. Mai 2008, 22:39

Zitat

Original von Ultimate123
Hey,

War eben auch noch mal in der Abendsonne paar Runden Fliegen :ok:

Lade deine Akkus schonmal für Samstag,da wird ein Super wetter (hier zumindest :D )

Wie groß ist den dein Akku ?

(morgen fahre ich los und holl mir ne klapplatte) :dumm:


Hab nen 2S 1600mAh Lipo drinne, ist mir aber jetzt schon zu wenig, werde mir dann demnächst noch nen 2. Akku hohlen (ca. 2500 mAh).
Tja Akku ist geladen. Flieger liegt bereit, moin früh gehts aufs Feld (keine Schule). Tja und am Wochenende bin ich auf der Konfirmation von meinem Cousin, da wirds nix mitm fliegen.
Mit freundlichen Grüßen

Simon E.

Arcus ARF; unbekannter V - Trainer (mangels Verein momentan eingemottet ;( ); MX-12

Mein kleiner Blog

HubiMatthias

RCLine User

Wohnort: Holzgerlingen- BW

  • Nachricht senden

978

Freitag, 2. Mai 2008, 08:32

schön, ich geh auch mit dem easyglider raus heute :dumm:

@tobias, jaa immer schön den vögeln die thermik klauen :ok: :D
[SIZE=1]Logo 600 SE - Mini V-Stabi
Logo 600 - Mini V-Stabi
Logo 400 - Mini V-Stabi
MiniTitan - Mini V-Stabi
V120D02 - Mini V-Stabi[/SIZE]

geranie

RCLine User

Wohnort: Thüringen, Deutschland

Beruf: ab dem 1.9. Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

979

Freitag, 2. Mai 2008, 14:58

So bin gerade von der Wiese zurück gekommen.
Der Arcus flog, aber es war schon ziemlich ruppig da oben, vielleicht ein bisschen zu viel Wind, bin zwischen 2 Schauern unterwegs gewesen und konnte nicht wirklich segeln und bin über die Hälfte der Zeit mit Motor unterwegs gewesen.
Einmal hab ich ihn ziemlich mies geworfen und er wurde gleich von ner Böe erfasst und ziemlich hart runtergedrückt, hat der Arcus aber ohne jede Blessur überstanden. Auch gabs ein/zwie härtere Landungen, da ich mit zu wenig Fahrt angeflogen bin, die wurden aber vom hohen Gras abgefangen und es gab keine Schäden.
Was mir negatives aufgefallen ist: Der Arcus liebt Brennnesseln :tongue: und ich liebe kurze Hosen, das verträgt sich nicht wirklich :nuts:
Nee war wieder ein scheener Flug, muss dann ma schaun, was in den Akku reingeht.

Btw.: Wisst ihr, ob der ARF Regler bei einer bestimmten, niedrigen Spannung abschaltet? Ich bin heut eben viel mit Motor geflogen, kann aber leider garnicht abschätzen, wie viel Kapazität der Akku noch hat.
Mit freundlichen Grüßen

Simon E.

Arcus ARF; unbekannter V - Trainer (mangels Verein momentan eingemottet ;( ); MX-12

Mein kleiner Blog

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

980

Freitag, 2. Mai 2008, 21:03

Ja, der ARF-Regler schaltet bei mir zuverlässig ab. Aber die genaue Spannung kann ich dir nicht sagen. Meist fliege ich auch lieber nach dem Gashebel-Timer, damit der Akku nicht unnötig weit entladen wird.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator