Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Assmann

RCLine User

Wohnort: Mudderstadt

  • Nachricht senden

1 041

Samstag, 31. Mai 2008, 20:15

Hallo,

der regler ist ok. Motor würde ich eine 10x5 nehmen. Habe den Hacker A20 20 l Klon bestellt bei UH. Naja etwas stärker könnte der Motor schon sein. Aussenlooping geht wenn der Radius nicht zu groß wird. Den Akku würde ich beim Staufenbiehl 2500mAH 3S 19 mm hoch kaufen weil Du da nichts wegschneiden musst. Schablone schneid ein Stück ab. Nicht zu viel. Halte die Motorhalterung mit Motor rein und kürze dann dementsprechend den Rumpf bis Du bündig bist. Sollte kein Problem sein.

Grüße

Assmann

geranie

RCLine User

Wohnort: Thüringen, Deutschland

Beruf: ab dem 1.9. Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

1 042

Dienstag, 3. Juni 2008, 18:29

Wie sieht das aus geht der Dymond 3 S 2500 mAh Akku wirklich komplett ohne Umbau rein? Oder muss zumindest das Servo nach vorne verlegt werden?
Mit freundlichen Grüßen

Simon E.

Arcus ARF; unbekannter V - Trainer (mangels Verein momentan eingemottet ;( ); MX-12

Mein kleiner Blog

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

1 043

Dienstag, 3. Juni 2008, 22:40

Rennen abwärts

Passt zwar nicht ganz im Moment hier rein, aber heute war mein Kumpel und ich wieder auf der Wiese. Rollen und Looping in Bodennähe usw., hat echt wieder Spass gemacht :)
Dann die Idee. Wie wäre es mit einem Rennen im Sturzflug. Als wir uns einig waren in ca. gleicher Höhe zu sein, drücken bis fast senkrecht. 8(

8) Der Arcus pfeift aber auch schön :evil:

Und war auch schneller. Schön weich abfangen und gleich noch den Schwung für eine Rolle mit anschl. Looping mitnehmen. :ok:

PS Was für eine Steigung packt der ARF Motor ? Regler hab ich schon einen anderen 20A drin ???
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

Assmann

RCLine User

Wohnort: Mudderstadt

  • Nachricht senden

1 044

Donnerstag, 5. Juni 2008, 11:48

Hallo Zusammen,

den Akku habe ich rein gesetzt, der bleibt da auch drin. Musste den Servoarm demontieren um den Akku da rein zu bekommen.

Grüße

Assmann

1 045

Sonntag, 8. Juni 2008, 11:01

RE: Rennen abwärts

In ein paar Sekunden auf fast Scihtgrenze mit 3 - Zellenlipos.

Hab auch den mitgelieferten Regler vom ARF-Kit durch einen Hacker A 20
ersetzt, der alte ging auch aber mir war trotzdem im Inneren doch manchmal
nen wenig unwohl bei.

Stromverbrauch im Stand mit 3 - Zellen 2100 mA 17 A.

klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

wienerdominik

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1 046

Sonntag, 8. Juni 2008, 13:21

Mein Papa Fliegt seinen Arcus auch mit 3S Lipos!

Er hat die von Red Power mit 1300mah!
Geht damit sehr gut!

(Siehe unter www.dmt.st)

1 047

Dienstag, 10. Juni 2008, 22:36

hi leute!
kurze frage:
wer von euch hat den easy glider schonmal in verbindung mit dem robbe roxxy 28-27-34 versucht?! wie sind die flugeigenschaften so in bezug auf steigleisung etc.?!

gruesse,
nic

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1 048

Donnerstag, 12. Juni 2008, 15:28

So...
Hab mein Arcus mal wieder zu leben erweckt und die Flächen komplett mit 50mm Glastape und Packband in rot getapet.
Der Flügel ist ultra steif für einen Styro Bomber.

Mein Kumpel meinte...geil ist ja wie Voll-Gfk (achtung bissl ironie)

Hab ihn schon mehrmals nun von 200m senkrecht angestochen und scharf rumgerissen....
Passiert nun garnix mehr ausser pfeifen... :D
Irgendwie find ich die Gleitleistung besser als vorher...aber halt auch etwas flotter....viel ist es aber nicht.
Beim anstechen kommt er schon gut angesaut.

Mir gefällt er besser so...ich vermute aber das der Schwerpunkt nach vorne gerückt ist!! Schwerer ist er halt auch geworden, was man beim steigen merkt...aber das ist mir eh egal.

Fazit....Mit bissl Mühe siehts auch noch super aus und macht mehr Spass...
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

wienerdominik

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1 049

Donnerstag, 12. Juni 2008, 16:48

lass mall ein Bild sehen Steffen! vielleicht hast sogar ein Video!

mazola01

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1 050

Freitag, 13. Juni 2008, 10:49

Video hab ich keins..!!!
Bilder keine Zeit gerade!!

Zuviel Projekte die mit nach Fiss müssen.

Gruss Steffen
LazyBee,Knuffel,Mini-Ellipse,China Holz Hangfräse und ein paar EPP Nuris ....

1 051

Mittwoch, 18. Juni 2008, 17:46

Multiplex produziert die Elapor-Modelle in Deutschland

Zitat

Original von Frostfalke (4.8.2006)
MPX stellt keins ihrer Modelle selber her, das ist inzwischen an 2 Zulieferer in Korea ausgelagert, aus diesem Grund klappts jetzt nicht mehr mit der Lieferfähigkeit und im Schnitt ist jeder 5 Kasten unvollständig oder fehlerhaft!!! Ich hoffe das Grauen höhrt bald wieder auf und mann besinnt sich auf seine früheren Qualitäten!

Um das nochmal aufzugreifen: Da würde ich aber schon gern mal eine Quellenangabe sehen. Ich frage mich, was für ein kommerzielles Interesse hinter so einer offensichtlich frei erfundenen Behauptung steckt.

In einer Pressemitteilung vom 30. Juni 2007 zur Einweihung des neuen Betriebsgebäudes schreibt Multiplex:

"Die Flugmodelle aus ELAPOR® sind weltweit sehr erfolgreich, u.a. wegen innovativer Detailösungen, der extrem kurzen Bauzeit und enorme Robustheit. Diese Modelle werden bei MULTIPLEX entwickelt, von deutschen Zulieferern gefertigt und zum Teil in den konzerneigenen Produktionsstätten auf den Philippinen gebaut und mit Fernsteuerungs- und Antriebskomponenten ausgerüstet. Von dort aus werden auch die asiatischen und amerikanischen Märkte bedient."

Die Modelle und die Elapor-Teile kommen also aus Deutschland. Die RR-Versionen werden auf den Philippinen montiert. Das ist doch eine gute und faire Angelegenheit!

Übrigens hoffe ich sehr, dass die Entwicklung und möglichst auch die Fertigung von MPX-Fernsteueranlagen ebenfalls weiterhin in Deutschland erfolgt. Derzeit jedoch werden offenbar viel mehr EasyGlider und FunJets mit Graupner- und Futaba-Anlagen geflogen als mit MPX. Am koreanischen Inhaber dürfte es nicht liegen. Wenn der Markt es aber so will, werden - so vermute ich mal - bald nicht mehr nur die Servos, sondern die gesamten MPX RC-Anlagen von HITEC aus Korea kommen, einschließlich der Entwicklung. Das haben sich dann die Leute selbst zuzuschreiben, die lieber barock verzierte, handgelötete Sender kaufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »GiovanniB« (18. Juni 2008, 17:57)


1 052

Donnerstag, 19. Juni 2008, 17:39

Hallo Zusammen,

im Testbetrieb mit einem 3 S 2600maH hat sich die Motorhalterung meines Arcus
thermisch nach ca. 45 Sekunden zerstört. Ich habe diese nachgearbeitet und bin kurz darauf nochmal geflogen. Nach ca . 15 Minuten blieb der Motor stehen, da die Halterung wieder nachgegeben hat. Bei dieser Aktion hat sich der Regler verabschiedet und der Arcus ist etwas unsanft gelandet.
Nachdem Charly ähnliche Probleme hat möchte ich nach Euren Erfahrungen nachfragen. Wird bei Euch der Motor ähnlich heiss ?
Bei mir ist ein Roxxy Regler BL 818 verbaut. Der verbaute Motor und die Latte sind orginal.

Gruß Fritz

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

1 053

Donnerstag, 19. Juni 2008, 21:00

Hi Fritz

Habe das jetzt nicht mehr im Kopf (oder übersehen):

welchen Motor hast Du im Arcus drinn?

Ist die Motorhalterung geschmolzen? Heisst "nachgegeben", dass sie sich gelöst hat?
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

1 054

Freitag, 20. Juni 2008, 08:31

Der Motor hat die Bezeichnung BL 2830 1300U/Min
U 12,6 V. Die Stromaufnahme kann ich nicht lesen. Ds Gehäuse ist rot rosa schwarz.

Haben die Easygliderpiloten mit ähnlichen Schwirigkeiten zu kämpfen. Hier eine kleine Auflistung meiner Defekte:

- Servo des Höhenruders schon bei Auslieferung defekt
- Reichweitenprobleme der RTF Version ( der Flieger wurde komplett und kostenlos von Robbe erneuert)
- Motorhalterung, welche aus temperaturempfindlichen PVC ist, ausgebrannt
- Bl Regler oder Motor defekt.

Was mich einfach aufregt ist die Tatsache, dass ich ständig mit technischen Probleme beschäftigt bin. Ich wollte eigentlich nur fliegen
Gruß Fritz

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

1 055

Freitag, 20. Juni 2008, 11:34

Aha, jetzt kommt es mir wieder in de Sinn.

Du hast den RTF Arcus mit entsprechendem Motor.

Also ich hatte auch den ARF; sind die gleichen Komponenten wie bei Dir. Allerdings bin ich nur mit 2s geflogen = keine Probleme.

Den Baukasten Arcus bin ich mit dem von Robbe empfohlenen Motor geflogen (baugleich) und 3s. Keine Probleme mit der Motorhalterung.

Den gleichen Motor, den Du im Arcus hast, habe ich im ARF Robbe Gemini drinn. Dort fliege ich mit 3s. Der Regler wird zwar schön warm, da ich eigenlich die ganze Zeit 3/4 bis Vollgas fliege. Nach 20 Flügen aber noch keine Probleme.

Der RTF Arcus gehört wohl zur Kategorie "Montagsmodell". Mit meinem ARF habe ich mind. 200 Flüge gemacht. Motor und Regler hat gehalten und der Käufer fliegt heute noch damit.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

geranie

RCLine User

Wohnort: Thüringen, Deutschland

Beruf: ab dem 1.9. Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

1 056

Freitag, 20. Juni 2008, 14:49

Ich würde bei meinem Arcus (ARF) gerne mal die Stromaufnahme unter Volllast messen. Mich interessiert einfach mal, was mein Motor so bei Volllast zieht und was der ARF Regler aushalten muss.
Kann mir jemand ein gutes, (günstiges) Messgerät empfehlen?
Mit freundlichen Grüßen

Simon E.

Arcus ARF; unbekannter V - Trainer (mangels Verein momentan eingemottet ;( ); MX-12

Mein kleiner Blog

1 057

Freitag, 20. Juni 2008, 15:42

Mit den 3 S Akku nimmt der Regler auf der Akkuseite bis zu 24A auf.
Der ganze Spass dauert dann 45 Sekunden bis PVC Gestank aufsteigt.

Der Akku muss bis zu 260 Watt liefern.

Ich denke der BL Regler ist bei mir defekt !

Ich hab leider keine Vergleichsmöglichkeit und kann Euch nicht sagen ob dieser Wert in Ordnung ist.
Gruß Fritz

1 058

Freitag, 20. Juni 2008, 18:13

mit nen 3 - Zellenlipo 2100 mA im Stand gemessene 17 A.

klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

1 059

Freitag, 20. Juni 2008, 23:30

Hallo Klaus,

wie hast Du die Stromaufnahme ermittelt ?? Wo und wie hast Du gemessen ?



Gruß
Fritz

1 060

Samstag, 21. Juni 2008, 19:49

Hallo Fritz,

mit ca. 90 % vollgeladenen 3- Zeller 2100 mA im Stand gehalten und
dann per Zangenampermeter gemessen.

Hab mir aber nu nen 20 Hacker BL-Regler reingetappt, bisher keine
Schwierigkeiten gehabt - auch net mit dem rtf-regler von robbe.

Der Hacker lag halt so rum hier

Gruß

Klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin