Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 061

Montag, 23. Juni 2008, 11:48

Hallo Klaus,
Hats Du am Motor oder am Akku gemessen ???

Gruß
Fritz

1 062

Donnerstag, 26. Juni 2008, 17:38

Hi Fritz,

am Akku halt. Also mit dem Zangenampermeter zwischen den Akkukabel
gehalten und dann den Wert gespeichert.

Klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

1 063

Freitag, 27. Juni 2008, 08:09

Hallo Klaus,

bei mir fließen 24-26 A im Akkustrang. Heute habe ich mit Robbe telefoniert. Die RFT Version ist motortechnisch auf 3 Cellen ausgelegt. Allerding passt die Latte nicht.

Also an alle Arcus RFT Flieger, passt gut auf falls Ihr mit dem Gedanken spielt einen größeren Akku einzusetzen.
Es könnte Euer letzter Flug sein ;(

Gruß

Fritz

BerndTS170

RCLine User

Wohnort: Emmerting / Oberbayern Welche Piloten sind in meiner Nähe ?

Beruf: KFZ Techniker Meister

  • Nachricht senden

1 064

Freitag, 27. Juni 2008, 23:44

RTF falsche Latte

Glaub ich gerne, weil ja der Preis passen muß.
Aber welche Größe ist denn optimal für den RTF Motor und 3 S Lipo ???
Ich flieg den org. Motor mit anderem Regler und die Serienlatte schon so ca. 2 Std. Motorlaufzeit. :dumm:
Gruß Bernd
:w
MPX Blizzard, Robbe Arcus ARF
Pilatus B4 3mtr.
Speedo2,
Bell 47G, V06
MX 16 :ok:
DMO versichert

wienerdominik

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1 065

Samstag, 28. Juni 2008, 07:02

Ich fliege mit dem Original Motor und Original Regler an einem 3S Lipo....
Und mein Papa fliegt damit schon seit heuer!

Scheint zu halten :D

1 066

Samstag, 28. Juni 2008, 07:13

Moin

man kann mit dem rtf-arcus mit 3 Zellen fliegen, ich kenne 2 hier die ebenfalls
mit dem orginal motor und regler fliegen und es gibt keine probleme bis
jetzt.

Ich fliege ihn mit 3 - Zellen mit der mitgelieferten luftschraube !

Gruß

Klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

Charly808

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen/Hamburg

  • Nachricht senden

1 067

Samstag, 28. Juni 2008, 09:47

Hallo an alle Arcus-RTF-3s-LiPo-Flieger! :w
Ich fliege meine Arcus zwar mit Komponenten, die ich mir selber zusammengestellt habe aber es würde mich trotzdem einmal interssieren, ob ihr evtl. den RTF-Regler vorher programmiert habt und deshalb keine Prrobleme mit der 3S-Nutzung habt. Oder habt ihr alles im Originalzustand belassen. Evtl. hat Fritz ja einen falsch eingestellten Regler bekommen (falsches Timing, IL statt AL?) und hat deshalb Motorprobleme? ???
LG Charly
Runter komm´se immer! ;)

wienerdominik

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1 068

Samstag, 28. Juni 2008, 11:07

Ich hab am Regler nichts um gestellt!

Aber mit den 3S Lipos geht er ziemlich gut!

1 069

Samstag, 28. Juni 2008, 11:22

Genau !

also zum mitschreiben !

man kann den rtf - arcus wirklich !!! mit 3 -Zellen fliegen.................

Klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

1 070

Samstag, 28. Juni 2008, 11:27

Dafür dürfte halt die Anpassung Akku/Motor/Luftschraube ziemlich im Eimer sein. Der RTF-Antrieb ist mit dieser Luftschraube eigentlich schon perfekt für 2S ausgelegt und liefert nach meinen Messungen einen erstaunlich hohen Wirkungsgrad. Mit 3S setzt er an der gleichen Luftschraube natürlich deutlich mehr Leistung um, aber der Wirkungsgrad dürfte bescheiden sein.

Beim ARF-Antriebsset (Roxxy 2827/26) wird das deutlich: Mit 3S fliegt man die empfohlene 9x5.5" Latte, mit 2S passt eine 12x6.5" wesentlich besser.

Aus dem Bauch heraus hätte ich für den RTF-Antrieb mit 3 Zellen eher 8x4.5" oder so eingesetzt. 24-26A finde ich ziemlich derb für das kleine Motörchen, 3x soviel wie im eigentlich vorgesehenen 2S-Betrieb. 15A ist sicher eher eine realistische Grenze.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

1 071

Samstag, 28. Juni 2008, 11:42

Hallo Zusammen,

mit einer Latte von 9x5 wird der Arcus RTF mit 3S nicht sehr lange Freude machen.
Der Motor wird zu hoch belastet. Bei 24 Amper geht das nicht lange gut. Die Abwärme bringt den Motor an die Grenze.

Robbe hat mir diesen Sachverhalt bestätigt ! Mit 3S braucht man eine andere Latte bzw Motorabstimmung. Mit meiner neuen Fernsteuerung kann ich die Leistung über den Servoweg begrenzen.
Das sollte im Moment Abhilfe schaffen.
Wenn Ihr Rauchwölckchen am Himmel sehen wollt, dann legt mal den Gashebel auf 100 % Leistung und lasst Ihn für 5 Minuten dort verweilen !

Gruß

Fritz

1 072

Samstag, 28. Juni 2008, 11:47

Zitat

Original von slowhand_47
Dafür dürfte halt die Anpassung Akku/Motor/Luftschraube ziemlich im Eimer sein. Der RTF-Antrieb ist mit dieser Luftschraube eigentlich schon perfekt für 2S ausgelegt und liefert nach meinen Messungen einen erstaunlich hohen Wirkungsgrad. Mit 3S setzt er an der gleichen Luftschraube natürlich deutlich mehr Leistung um, aber der Wirkungsgrad dürfte bescheiden sein.

Beim ARF-Antriebsset (Roxxy 2827/26) wird das deutlich: Mit 3S fliegt man die empfohlene 9x5.5" Latte, mit 2S passt eine 12x6.5" wesentlich besser.

Aus dem Bauch heraus hätte ich für den RTF-Antrieb mit 3 Zellen eher 8x4.5" oder so eingesetzt. 24-26A finde ich ziemlich derb für das kleine Motörchen, 3x soviel wie im eigentlich vorgesehenen 2S-Betrieb. 15A ist sicher eher eine realistische Grenze.

Gruß
Jan


Nö - Jan - kann ich net besätigen ! Der Arcus zieht wirklich flott nach oben,
wie gesagt, ich fliege ihn mit der mitgelieferten LS.

Fritz : bist du sicher, dass dein Strommessgerät richtig geht ? wir haben
hier alle Stromwerte von 15- 18 A gemessen. Und in Rauch hat sich hier
noch gar nix aufgelöst....

so - genug geschrieben, wünsche ein schönes WE und gute Flüge

Klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

wienerdominik

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1 073

Samstag, 28. Juni 2008, 12:25

Ich habe mir den Arcus für Zuhause gekauft da ich nicht viel Platz habe!
Ich fliege in schon die ganze heurige Saison, und ich fliege ihn viel!
Normalerweise wenn das Wetter bast jeden Tag so 2 - 3 Akkus!

Ich habe auch die RTF Version und fliege mit 3S!!!
Damit machts einfach mehr fun!

Wenn der Regler das nicht aushalten würde wäre er schon in Rauch aufgegangen aber es scheint zu halten!

1 074

Montag, 30. Juni 2008, 08:22

Robbe sagt, dass der Arcus mit der Latte nicht harmoniert.
Ich kann mir nur vorstellen, das der Motor ein zu hohes Drehmoment verarbeiten muss und somit die Stromaufnahme in die Höhe geht. Das kann mit einer anderen Latte ganz anderst aussehen.

Die gemssenen Werte sind richtig. Die Stromaufnahme liegt bei 24 A.
Wie ist es sonst zu erklären, dass sich die Halterung auflöst ?
Die Halterung habe ich jetzt verstärkt. Nun raucht der Motor bei längerer Betriebszeit von ca. 45 Sekunden.

Die Woche wird sich das Rätsel lösen. Robbe will mich benachrichtigen.

Gruß
Fritz

1 075

Donnerstag, 3. Juli 2008, 13:07

Zitat

Original von fritzchen

Die gemssenen Werte sind richtig. Die Stromaufnahme liegt bei 24 A.
Wie ist es sonst zu erklären, dass sich die Halterung auflöst ?
Die Halterung habe ich jetzt verstärkt. Nun raucht der Motor bei längerer Betriebszeit von ca. 45 Sekunden.

Die Woche wird sich das Rätsel lösen. Robbe will mich benachrichtigen.

Fritz

Hi,

24A ist erheblich zuviel, ich vermute mal das du schon Kurzschlüsse im Motor hast.
Als erstes würde ich prüfen ob ein Kurzschluss zwischen der Wicklung und dem Stator besteht. Dann kannst du einen Generatortest machen. Motor mit Akkuschrauber drehen und messen ob alle drei Anschlüsse die selbe Spannung untereinander haben.
Wenn die Halterung geschmolzen ist, sind aber vermutlich schon die Magnete teilweise entmagnetisiert, was den Strom zusätzlich in die Höhe treibt.


Boris

1 076

Samstag, 5. Juli 2008, 20:04

war heute auf dem platz zwar mit dem easy glider pro, aber die beiden
anderen arcus-piloten waren da.

Mit 3 lipos / vollgeladen natürlich haben wir 19 A , 18 A gemessen.

Alles mit dem orginal rtf set - messung per Zangenampermeter.

also - auch wenn andere auf höhere Ergebnisse kommen, bei uns
fliegen die bis heute noch damit................

bei 2 - Lipos 12 A

Gruß

Klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

1 077

Samstag, 5. Juli 2008, 21:16

Komisch, bei 2S bin ich mit der RTF-Ausstattung immer auf 7-8 A gekommen!?! Und wenn ich über die Laufzeit und Akkukapazität grob zurückrechne, dürfte die Messung auch stimmen.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slowhand_47« (5. Juli 2008, 21:17)


1 078

Samstag, 19. Juli 2008, 21:10

Hallo Zusammen
Ich habe jetzt auch einen Arcus. Bei meinem Modell war keine Anleitung für den Regler dabei. Beim ersten Anschalten piepste er wie wild und der Motor ruckelte hin und her. Nun läuft er zwar aber piepst und macht Musik beim Anschalten. Ich habe keine Ahnung was das bedeutet. Hat einer eine Anleitung, damit ich ihn richtig Progarmmieren kann!

timoxx

RCLine User

Wohnort: Bin aus HN Deutschland

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1 079

Samstag, 19. Juli 2008, 21:13

@werheli:

die musik beim starten is völlig normal und signalisiert die betriebsbereitschaft und "scharfheit" des Reglers.

1 080

Samstag, 19. Juli 2008, 21:19

"the End my friend" wäre schön ............ als Musikalisches Startsignal,,

ich hab schon länger den Regler ausgebaut, er ist bis 18 A ausgelegt und
für den Betrieb von 2-3 Lipos. Derzeit "fristet" ein Hacker A 20 Regler sein
Dasein im Arcus.

Schwierigkeiten beim Betrieb mit 3-Zellen mit dem orginal-kit habe ich noch
nie gehabt........

Klaus
ASW 17, Chinnok, Arcus Talent, Jodel Rubin