Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Montag, 7. August 2006, 17:17

Also ich hab jetzt einfach mal alles so groß wie möglich gemacht.
Da sich das Ruder verbogen hat, hab ich bis 8cm vor Ende des Ruders ein 3x1 CFK Flach-Stab eigeklebt. Hält teuflisch :evil: gut!
Der Spaßfaktor eines Modells wird in Watt/kg angegeben :evil:

Nicolai

RCLine User

Wohnort: Herrenberg bei Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

142

Montag, 7. August 2006, 17:23

hab hier jetzt schon ein paar mal gelesen das es im rumpf des arcus eng wird, kann man da auch ohne größere probleme 13mm Sevos einbauen?

thx
Mfg Nicolai :w

Nicolai@wild-eagles.de

www.wild-eagles.de


stein

RCLine User

  • »stein« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Juelich, NRW

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

143

Montag, 7. August 2006, 17:25

HI !

Wichtig ist bei den Teilen, dass Ihr in einer abendlichen Fernseh Session die Ruder sehr leichtgängig macht. Ich habe Sie in Abständen leicht angeritzt und mindestens 100 Mal stark hin und her gebogen. Irgendwann waren sie so leichtgängig wie mit Scharnieren oder mit Folien angeschlagene Ruder !

Gruss
Hans-Willi

144

Montag, 7. August 2006, 17:35

Hallo,
das mit den Rudern muss ich auch mal machen...
Aber es gibt auch andere Möglichkeiten:
Beim AcroMaster hat MPX richtige Schanier dazu gelegt, da die großen Ruder bei den extremen Ausschlägen wohl sonst abgefallen wären.
Der Einbau war denkbar einfach: 3 kleine Schlitze in Ruder und Leitwerk/Fläche machen, Schaniere rein, seku dran und zusammen stecken, FERTIG! (Schaniere vorher anschleifen!!)
Das könnte man doch auch hier bei diesen Fliegern so machen. Wenn man nicht den ganzen Abend am Ruder rumfummeln möchte :tongue:

Edit: Wenns beim Arcus so ist wie beim EG, dann kannst du Std. Servos vergessen.
ISt auch besser so, die wiegen ja 50g das Stück! ich habe bei mir die kleinen 9g Teile eingebaut, sind eben ein bisschen leichter und außerdem lagen die bei mir noch rum..
Der Spaßfaktor eines Modells wird in Watt/kg angegeben :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Smowie« (7. August 2006, 17:37)


Giskard

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

145

Montag, 7. August 2006, 19:47

Hallöchen!

War grad wieder eine Runde fliegen, leider allein deshalb kein Video. War recht böhig und windig - hat ihn ziemlich hin und her geschmissen. Muss mir mal eine Schraubstange zum aufpolstern besorgen.

Insbesondere das Höhenruder habe ich auch angeritzt. Das war anfangs so schwergängig dass ich Angst um mein Servo bzw. um das Ruderhorn hatte :-).

Eine Frage: Mein Arcus ist mit Roxxy 2827/26 und einer 10x6er Klappschraube motorisiert. Bei ganz vollem LIPO zieht er damit etwas zu sehr nach oben, ich muss ihn drücken oder er stellt sich auf. Normalerweise würde man hier den Motorsturz etwas nach unten korrigieren, was wegen des passgenauen / eingeklebten Motorspants nicht möglich ist.

Kann ich mit Hilfe einer anderen Schraube den Zug nach oben etwas korrigieren? Weniger Durchmesser oder weniger Steigung?

Danke,
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Giskard« (7. August 2006, 19:48)


svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

146

Montag, 7. August 2006, 21:00

So, nun habe ich es auch geschafft, endlich den Erstflug mit dem Arcus.

Bedingungen für einen Erstflug nicht optimal, da doch relativ viel Wind. Aber bei dem Aprilwetter weiss man nie, wann es wieder aus Kübeln gisst. Heute war es damit etwas besser, also wollte ich nicht mehr warten :tongue:

Schwerpunkt minim weiter vorne als in der Anleitung; Akku ganz hinten und 14 g Heckblei.

Entgegen der Anleitung bin ich gleich mit Motor gestartet. Also Vollgas und los. Zieht schön nach oben, aber zuviel = schwanzlastig. Aber ohne Probleme zu bewältigen. Landeanflug, heiliges Bimbam, wann kommt der runter? Noch eine Runde geflogen (ohne Motor), aha jetzt passt es mit der Höhe. Nach der Landung hinten das ganze Blei weggenommen. Nochmals starten. Schon besser, aber noch nicht optimal. Wieder gelandet, natürlich wieder mit zwei Versuchen (ist schliesslich mein erster richtiger E-Segler nach dem ES). Nach der Landung Akku 1 cm nach vorne. Wieder start, jetzt passt's.

Aber auch meiner geht mit Wind nach oben und ich muss etwas drücken. Aber wie der nach oben geht. Nach dem Start geradeaus, dann eine langezogene Linkskurve in die Gegenrichtung einleiten. Na wo isser denn? Das Teil ist gemäss Stoppuhr meiner Frau nach ca. 40 Sekunden an der Sichtgrenze.

Absolut genial zum fliegen. Looping, Rolle, Rückenflug geht sehr schön. Er reagiert schon auf die Steuerbefehle.

Zusammenfassung dieses Erstfluges:

Gesamtflugzeit ca. 40 Minuten (gestoppt). Kraftflug bis an die Sichtgrenze, wieder runter auf 4 m Bodenhöhe und wieder rauf an die Sichtgrenze. Gesamthaft hatte ich 6 Steigflüge bis ganz nach oben.

BL-Motor ist von Graupner (baugleich mit dem von Robbe empfohlenen)
LiPo-Akku ebenfalls von Graupner 3 Zellen mit 1500 mAh
Jeti BL-Regler
2 Servos HS-55 und 2 GWS (fragt mich nicht welcher Typ)
R700 Empfänger von Graupner
Klappluftschraube von Graupner 9 x 5 (gemäss Empfehlung zu diesem Motor)
Schwerpunkt ist jetzt 82 mm von der Nasenleiste (Anleitung empfiehlt 95 mm) entfernt

Das ist mein erstes Modell mit einem BL-Motor. Wirklich schön zu fliegen. Das beste ist aber, dass man die Dinger nicht wie Bürstenmotoren einlaufen muss :)
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »svxch« (7. August 2006, 21:11)


Nicolai

RCLine User

Wohnort: Herrenberg bei Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

147

Montag, 7. August 2006, 21:14

ne, ich meine 13mm servos, hatte sie in ner Fläche auf Wölbklappe von meinem Signal. Passen die als servos im Rumpf? keine Standartservos, nur 2mm dicker und ein bissele größer.

Danke!
Mfg Nicolai :w

Nicolai@wild-eagles.de

www.wild-eagles.de


svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

148

Montag, 7. August 2006, 21:28

Sind das solche wie die HS-81? Die sind glaube ich 12 mm dick. Mit meinem GWS habe ich noch genug Luft. Die HS-81 gehen sicher rein.

Ansonsten sind die Servos versetzt im Rumpf. Fälls nötig (wenn überhaupt) kann sicher noch etwas geschnitten werden.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (7. August 2006, 21:29)


Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

149

Montag, 7. August 2006, 21:38

oder du mischt über nen v-mix etwas tiefe zum gas, so ab 75% Gasanteil.....musste ich bei meinem chinook so machen, da war der sturz auch nicht veränderbar....
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

Nicolai

RCLine User

Wohnort: Herrenberg bei Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 8. August 2006, 00:49

gut, danke :ok:
Mfg Nicolai :w

Nicolai@wild-eagles.de

www.wild-eagles.de


svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

151

Dienstag, 8. August 2006, 13:07

So, heute noch ein Flug vor dem Mittagessen.

Beinahe Windstill (gestern starker Wind mit Böen). Der versetzte Schwerpunkt mit 82 mm (Anleitung empfiehlt 95 mm) hat sich bewährt. Er gleitet genau gleich, beim Steigflug kein drücken mehr nötig. Allerdings hatte ich nach 30 Minuten keine Zeit mehr und musste landen... :shy:
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (8. August 2006, 13:07)


Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 8. August 2006, 20:52

Zitat

Original von Lars_
Hallo.
...
Eine MPX Schaumwaffel habe ich (noch) nicht. Zu der Bausatzqualität von
Robbe Schaumwaffeln kann ich nur sagen: Hut ab. Meine zuletzt gebaute
Gemini war schon eher wie Lego oder Playmobil zusammenstecken. Alles
paßte und die Konstruktion war beeindruckend durchdacht. Da bekommt man
zumindest das Gefühl: Hier war ein deutscher Ingenieur am Werk.
Mit der Mirage war es das gleiche. (Übrigens auch empfehlenswert und nur
rekordverdächtige 30 Euro teuer). Auch bei der Concorde schienen die gleichen
Leute das Heft in der Hand gehabt zu haben.
Ich habe keinen Zweifel, dass der Arcus da in die gleichen Fußstapfen tritt und
würde ihn nach der Lektüre dieses Threads wahrscheinlich dem EG vorziehen.
Lars


Hallo Lars,

Wenn du von den o.a. Robbe Modellen beeindruckt warst, wirst du von einem der aktuellen Multiplex Elapormodelle (MiniMag, FunJet, AcroMaster) geradezu begeistert sein. Nichts gegen Robbe, aber bei den Schaumwaffeln hat Multiplex immer noch die Nase vorn. ;)

:) Jürgen

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

153

Dienstag, 8. August 2006, 20:58

Zitat

Original von Frostfalke
Hi,
...
An dem Tag war der EG nicht draußen aber ich bin genug andere Sachen geflogen und kann genau sagen, daß mein EG sich bei diesen Bedingungen nicht gehalten hätte, selbst mit 4 klappen nicht.

...

Nette Grüße
Christoph
...


Hallo Christoph,

Ich könnte mir gut vorstellen, daß ein 4 Klappen-Flügel die Flugeigenschaften eines EasyGliders eher verschlechtert denn verbessert. Der EasyGlider hat womöglich kein klappentaugliches Profil und das Mehrgewicht und zusätzliche Spalten und Schlitze tragen auch nicht unbedingt zu einer Leistungssteigerung bei.

:) Jürgen

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

154

Dienstag, 8. August 2006, 21:11

Zitat

Original von Uli Löffler
...
@Christoph, das ist traurig das es solche Probleme mit MPX Zeug gibt.
Hoffen wir, dass die das in den Griff bekommen.

Gruß Uli


Hallo Uli,

Ich würde nicht alles glauben 'was der Christoph so erzählt. In RC-Line (und nicht nur in diesem Forum) wird zum Teil eben auch viel "Quatsch" erzählt. ;)

:) Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jurgen_Heilig« (8. August 2006, 21:11)


155

Dienstag, 8. August 2006, 21:23

Zitat

Original von Jurgen_Heilig

Zitat

Original von Lars_
Hallo.
...
Eine MPX Schaumwaffel habe ich (noch) nicht. Zu der Bausatzqualität von
Robbe Schaumwaffeln kann ich nur sagen: Hut ab. Meine zuletzt gebaute
Gemini war schon eher wie Lego oder Playmobil zusammenstecken. Alles
paßte und die Konstruktion war beeindruckend durchdacht. Da bekommt man
zumindest das Gefühl: Hier war ein deutscher Ingenieur am Werk.
Mit der Mirage war es das gleiche. (Übrigens auch empfehlenswert und nur
rekordverdächtige 30 Euro teuer). Auch bei der Concorde schienen die gleichen
Leute das Heft in der Hand gehabt zu haben.
Ich habe keinen Zweifel, dass der Arcus da in die gleichen Fußstapfen tritt und
würde ihn nach der Lektüre dieses Threads wahrscheinlich dem EG vorziehen.
Lars


Hallo Lars,

Wenn du von den o.a. Robbe Modellen beeindruckt warst, wirst du von einem der aktuellen Multiplex Elapormodelle (MiniMag, FunJet, AcroMaster) geradezu begeistert sein. Nichts gegen Robbe, aber bei den Schaumwaffeln hat Multiplex immer noch die Nase vorn. ;)

:) Jürgen


Da hast du Recht! Die neuen und auch alten MPX Modelle sind richtig geil!
Ich bin auch der meinung, dass MPX die Besten schaumis hat!
Also schimpft mal nicht so auf MPX, blöd ist nur die Marktstrategie, nicht die Produkte.
Aber zu dem was Christoph erzählt kann ich nicht viel sagen. Ich war von Anfang an von Schaumwaffeln und vor allem von MPX überzeugt, deshalb habe ich folgende Modelle erworben, alle ohne Mängel und das erlebt man ganz selten: (Aber wer weiß, vllt. hatte ich ja nur Glück...)

TwinStar1, Sonicliner, EasyGlider E, MiniMag, MicroJet, FunJet (bald 2x), AcroMaster

Das hört sich viel an, aber viele Modelle hab ich schon zerschrottet ;) Lag aber am Piloten, nicht am Modell. Einziges Problem war der MJ, der ohne BL und Lipo nicht zum Fliegen zu überreden war. Zum Vergleich FJ vs. MJ sag ich wohl besser nichts mehr, aber man darf ja keinen Brush/NiXX Flieger mit einem BL/Lipo Heizerjet vergleichen...

Nun gut, ob man nun MPX oder Robbe kauft bleibt ja jedem selbst überlassen.
Ich finde nebenbei gesagt den Robbe Airbull auch gut, aber eben nicht so gut wie die MPX Flieger.

grüße
Matthias
Der Spaßfaktor eines Modells wird in Watt/kg angegeben :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Smowie« (8. August 2006, 21:24)


Giskard

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

156

Dienstag, 8. August 2006, 21:28

Hallo!

Ich habe den Easy Star und mein Nachbar den Easy Glider den ich ihm zusammengebaut habe. Beides absolut geniale Flieger - Multiplex rules! Jetzt hab ich den Robbe Arcus und der steht den beiden Modellen um nichts nach. Geht super, ist bestens verarbeitet.

Der einzige Mangel am Baukasten sind die fehlenden Schrauben für die Gelenksanschlüsse, aber das ist verzeihbar.

Bin sowohl von Multiplex Modellen als auch vom neuen Robbe Arcus begeistert und habe sowohl Robbe Arcus als auch Easy Glider schon aufgebaut.

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Frostfalke

RCLine User

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

157

Dienstag, 8. August 2006, 21:32

@ Jürgen, das Du das sagst ist mir klar :-)(-: , ich wollte auch nicht gegen MPX hetzen o.ä. das ist hier ein wenig ausgeufert. Ich fliege selber viel MPX Modell und bin sehr zufrieden.
Fakt ist allerdings, die überagende Lieferfähigkeit und Qualität die MPX noch vor nem Jahr hatte, die ist leider in meinen Augen nicht mehr da aber Umstellprobleme sind sicher normal und werden wohl bestimmt bald behoben sein.

Auch wenns kein Unternehmer und deren "Freunde" gern hören, ein wenig Kritik muß bei "schlechterer" Leistung erlaubt sein und soll nicht negativ stimmen sondern anspornen sich wieder auf alte Qualitäten zu besinnen.


Und wenn Du ehrlich bist rutscht MPX leider ein wenig in Richtung "Billiger" ab) (nicht falsch verstehen ist nur eine leichte Tendenz und keinesfalls mit Jamra o.ä. vergleichbar) aber vor ein paar Jahren hat MPX noch super Funken gehabt, Tangent hat Segler für MPX gebaut die damals seines Gleichen suchten und die Lieferbarkeit von Elapormodell war lückenlos gegeben.

Dieses Jahr freuen wir uns an Funken die keiner mehr fliegen will, Himaxmotoren (welch ein Kraus!!!) und die tollen Elpormodelle sind streckenweiße sehr schlecht lieferbar... also wenn wir ehrlich sind, besser geworden ist MPX nicht.

Nichtsdestotrotz sind MPX Elapor - Modelle wirklich gut und auf jeden Fall in Ihrer Gesamtheit gesehen die besten am Markt. So liegt Licht und Schatten eben wie immer ein wenig zusammen.

Das der Arcus vielleicht mal etwas besser ist (bis auf das Dekor!!!), dafür habe ich mich in den letzten 12 Monaten über Twinstar 2, Funjet, Acromaster und MiniMag sehr gefreut.


Alles in allem hoffe ich, daß meine Meinungsäußerung jetzt im richtigen Licht steht und so ein Marktriese wie MPX wird sicher nicht gleich Pleite machen, nur weil ich mal ein wenig (in meinen Augen berechtigte) Kritik äußere. Art. 5 GG sei dank, kann ich das ja auch tun :) ohne das ich dafür eingesperrt werde.

So ich hoffe die Diskusion über meine Meinung ist damit endlich mal zu Ende und wir reden wieder über den Arcus.

Ich für meinen Teil gehe jetzt wieder fürs Examen lernen, daß ist in 1,5 Wochen und dann gibts hoffentlich ne Megasause hinterher!


Nette Grüße

Christoph
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frostfalke« (8. August 2006, 21:36)


Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

158

Dienstag, 8. August 2006, 22:05

Zitat

Original von Frostfalke
@ Jürgen, das Du das sagst ist mir klar :-)(-:

... die tollen Elpormodelle sind streckenweiße sehr schlecht lieferbar... also wenn wir ehrlich sind, besser geworden ist MPX nicht.
...
Nette Grüße

Christoph


Hallo Christoph,

Warum ist das klar? Ich fliege Modelle aller grossen deutschen Modellbaufirmen und liefere möglichst sachliche Informationen.

Wenn ein Modell schlecht lieferbar ist, könnte das dann vielleicht an der grossen Nachfrage liegen? Robbe kann derzeit auch kein Gemini liefern, und im Gegensatz zu MiniMag, FunJET und AcroMaster ist der Elektro-UHU von Graupner noch nicht einmal lieferbar.

Die Multiplex Elapormodelle - und ich habe die fast alle - sind jedenfalls von Jahr zu Jahr besser geworden. Passgenauigkeit, Scharniere, clevere Detaillösungen, Gewicht, etc.

:) Jürgen

159

Dienstag, 8. August 2006, 22:57

@Jürgen:

Klar glaube ich nicht alles was der Christoph und auch viele andere im Forum so schreiben. Ich will mir auch meine eigene Meinung bilden können.

Nur warum sollte der Christoph hier gegen MPX hetzen ? Ich bin daher sicher, dass Christoph wirklich einige Fälle kennt bei denen MPX nicht 100%igen Montagekästen geliefert hat.

Leider werde ich den Eindruch auch nicht los, das Du Mister MPX bist.

Es gibt hier keinen Grund MPX zu verteidigen. Robbe hat auch einen Easyglider, hat den anders genannt und der hat leicht veränderte Flugeigenschaften, ist doch toll. Blöderweise hat Christoph beide Modell geflogen und Du nicht. Warum nicht einfach die Meinung von Christoph so stehen lassen ?

Aus irgend einem Grund ist dieser Thread zu einem von eigentlichen Thema ganz weit weggekommen, vielleicht finden wir wieder zurück ?

Gruß Uli

Frostfalke

RCLine User

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

160

Dienstag, 8. August 2006, 22:58

@ Jürgen jein

1. Deine Berichte in letzter Zeit sind schon etwas MPX lastig, dazu kommt, daß Du Modell früher hast als alle anderen, bei MPX auf der Seite die Videos fliegst usw. wie auch immer sollst Du auch, ich gönne es Dir, jeder einzelne von uns würde das auch gern machen, mich eingeschlossen und Deine Berichte über Modelle haben immer Hand und Fuß und informieren uns umfassend und gut.

2. Wenn ein Funjet für Februar angekündigt und 4 Monate später kommt liegt das nicht an der großen Nachfrage, auch wenn ein Twinjet weiß 5 Monate gar nicht in die Lager kommt, hat das mit der Nachfrage nichts zu tun, sie sind dann nämlich schlicht und ergreifend für keinen Lieferbar.

3. Das sich die Modelltechnik bei MPX weiterentwickelt, stellt keiner in Abrede! Wie gesagt alle neuen Modell habe ich selber gekauft und nie bereut, ich habe nur angemerkt, daß bei vielen Kästen das eine oder andere fehlt und das ist erst seit ca. 6-8 Wochen so. Das da MPX nicht pennt sondern ein asiatischer Zulieferer ist auch klar... und in der Weise wie sich die Modelle verbessert haben, so hat sich das Zubehör aber eher in richtig billig entwickelt. Mal ehrlich der Permax BL ist schon nicht so toll aber das Preis - Leistungverhältnis stimmt noch, nur die neue Himaxlinie ist für meinen und nur meinen Geschmack unnötig gewesen. Ich weiß zur Zeit schreit jeder ich will Brushless billig und hinterher gibts Heulerei, weil z.B. die Magnete per Streuwurf verklebt wurden ;o) oder der Wirkungsgrad eben nicht stimmt. Aber wie gesagt ich bin eben ein Kunde der lieber teuer und gut als billig und zweimal kauft und deshalb würde ich mir persönlich lieber Qualität statt günstig wünschen. Das ist aber nur meine Ansicht... allerdings denke ich, daß es Deine auch trifft, denn wie ich weiß fliegtst Du ja auch Kontronik und nicht Farradklingel ;o)

Nette Grüße

Christoph
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834