Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Frostfalke

RCLine User

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 8. August 2006, 23:01

@ Uli ich denke das trifft den Puddels Kern, bitte last uns jetzt wieder über die Modelle diskutieren! :-)(-: :-)(-: :-)(-: :-)(-:
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

162

Dienstag, 8. August 2006, 23:26

Ich hatte bisher 3 MPX Schaumwaffeln. Easystar, SonicLiner und die TSII. Alles mit Originalantrieb und empfohlenen Akkus. Flogen, bzw. fliegen 1A. Auch die TSII mit nur 7 Zellen.

Jetzt habe ich den Arcus von Robbe und auch der ist in sehr guter Qualität. Ich sehe keinen Unterschied zu MPX.

Folgendes gefällt mir nicht:

Erstens die Gelenkanschlüsse mit nur einer Schraube. Das ist aber kein Fehler im Baukasten, sondern von Robbe so gewollt. Warum weiss ich nicht. Auf den Fotos sieht man auch nur eine Schraube (mind. bei meiner Anleitung). Ich kann mich damit nicht anfreunden.

Zweitens steht nirgends in der Anleitung (oder ich habe es übersehen), dass man die Ruder nach dem "ausschneiden" hin und her bewegen soll wie bei MPX-Anleitungen.

Drittens hätten sie das Dekor auf durchsichtige und nicht weisse Folie drucken können.

Dafür hatte ich bei Robbe den Eindruck, dass die Einflugphase sowie das fliegen selbst ausführlicher beschrieben ist als bei den bisherigen MPX-Anleitungen. Und die MPX Anleitungen betreffend Erststart und fliegen sind vom Text her in fast allen Modellen deckungsgleich.

Der Flieger ist aber gemäss Produktebeschrieb von Robbe nicht für Einsteiger geeignet. Das sieht man auf der Homepage mit den Piktogrammen. Zwei für Bau und zwei für Flug. Daher sind die ersten zwei Punkte zu vernachlässigen. Das mit dem Dekor eigentlich auch, aber ich war jetzt an durchsichtige Sticker gewohnt.

Beim Easyglider Electric steht auf der Homepage "einsteigergerechtes Flugverhalten". Sagt schon alles.

Will heissen, dass man den Easyglider, bzw. den EGE mit dem Arcus meiner Meinung nach nur bedingt vergleichen kann. Allen voran den EGE Standart mit einem Arcus mit BL Antrieb. Und beide sind E-Segler um hochzusteigen, gemütlich zu segeln und vielleicht ab und zu mal einen Loop oder Rückenflug oder eine Rolle zu machen. Für anderes gibt es andere Modelle.

Es sind beides sehr gute Flieger. Aber das heisst jetzt nicht, dass ich MPX in den Himmel lobe, nur weil ich bis jetzt MPX-Modelle hatte: der Arcus ist in meinem Auge ein sehr guter Flieger und steht in der MPX-Elapor Qualität meiner bisherigen Modelle in nichts nach.

Wenn man die beiden vergleichen würde, dann mit gleichem Setup, aber wirklich alles....
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »svxch« (8. August 2006, 23:33)


Sarge

RCLine User

Wohnort: D-65760

  • Nachricht senden

163

Dienstag, 8. August 2006, 23:47

Ich bin auch am Bau eines Arcus, kleine Frage: war bei euch das Höhenruder auch vergleichsweise dick hinten ? Neben der Stelle, wo man die Einschnitte machen muss, messe ich ca. 5mm Dicke, das Seitenruder läuft auf gute 3mm aus.

Das Höhenruder selbst liess sich eigentlich nur durch Einritzen des Arcel gängig machen, im Vergleich zu QR und SR ist das Scharnier zu dick geschäumt.

Ist das so auch bei euren so oder habe ich ein Bausatz der ersten Stunde erwischt?


Meinen ersten Arcus habe ich heute schon zum Händler zurückgebracht, die Rumpfhälften waren nicht richtig zusammengeklebt. Im Bereich wo der Flügel eingeschoben wird, waren ca. 2 mm Versatz vorhanden. Qualitätskontrolle macht wohl der Kunde.

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

164

Mittwoch, 9. August 2006, 00:50

Zitat

Original von Sarge
Ich bin auch am Bau eines Arcus, kleine Frage: war bei euch das Höhenruder auch vergleichsweise dick hinten ? Neben der Stelle, wo man die Einschnitte machen muss, messe ich ca. 5mm Dicke, das Seitenruder läuft auf gute 3mm aus.


Ist bei meinem auch.

Zitat


Das Höhenruder selbst liess sich eigentlich nur durch Einritzen des Arcel gängig machen, im Vergleich zu QR und SR ist das Scharnier zu dick geschäumt.


Ja, bei mir war es auch schwergängig. Aber nach x-mal hin- und herbewegen ging es dann ohne einritzen.

Dass bei Deinem ersten Modell der Rumpf versetzt geklebt war, ist natürlich ärgerlicher. Fehler können leider bei jeder Firma passieren, egal ob Robbe, MPX etc. (bitte jetzt keine neue Disskusion)...
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (9. August 2006, 00:51)


Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

165

Mittwoch, 9. August 2006, 06:43

Zitat

Original von Frostfalke
@ Jürgen jein

1. Deine Berichte in letzter Zeit sind schon etwas MPX lastig, dazu kommt, daß Du Modell früher hast als alle anderen, bei MPX auf der Seite die Videos fliegst usw. wie auch immer sollst Du auch, ich gönne es Dir, jeder einzelne von uns würde das auch gern machen, mich eingeschlossen und Deine Berichte über Modelle haben immer Hand und Fuß und informieren uns umfassend und gut.

2. Wenn ein Funjet für Februar angekündigt und 4 Monate später kommt liegt das nicht an der großen Nachfrage, auch wenn ein Twinjet weiß 5 Monate gar nicht in die Lager kommt, hat das mit der Nachfrage nichts zu tun, sie sind dann nämlich schlicht und ergreifend für keinen Lieferbar.

3. Das sich die Modelltechnik bei MPX weiterentwickelt, stellt keiner in Abrede! Wie gesagt alle neuen Modell habe ich selber gekauft und nie bereut, ich habe nur angemerkt, daß bei vielen Kästen das eine oder andere fehlt und das ist erst seit ca. 6-8 Wochen so. Das da MPX nicht pennt sondern ein asiatischer Zulieferer ist auch klar... und in der Weise wie sich die Modelle verbessert haben, so hat sich das Zubehör aber eher in richtig billig entwickelt. Mal ehrlich der Permax BL ist schon nicht so toll aber das Preis - Leistungverhältnis stimmt noch, nur die neue Himaxlinie ist für meinen und nur meinen Geschmack unnötig gewesen. Ich weiß zur Zeit schreit jeder ich will Brushless billig und hinterher gibts Heulerei, weil z.B. die Magnete per Streuwurf verklebt wurden ;o) oder der Wirkungsgrad eben nicht stimmt. Aber wie gesagt ich bin eben ein Kunde der lieber teuer und gut als billig und zweimal kauft und deshalb würde ich mir persönlich lieber Qualität statt günstig wünschen. Das ist aber nur meine Ansicht... allerdings denke ich, daß es Deine auch trifft, denn wie ich weiß fliegtst Du ja auch Kontronik und nicht Farradklingel ;o)

Nette Grüße

Christoph


Hallo Christoph,

nicht nur ich ich bekomme Modelle von den Firmen früher, sndern auch die Tester bei Modellbauzeitschriften. Diese stellen ihre Berichte allerdings nicht kostenlos in die Foren, sondern kassieren Geld dafür. Als Fachreferent Slowfly fallen eben vor allem die Schaumstoffmodelle in meinen Bereich, und ein Video sagt mehr als tausend Worte. Wenn Multiplex dann fragt, ob sie das Video verwenden dürfen, warum sollte ich dann Nein sagen?

Ich fliege übrigens durchaus nicht nur Kontronik, sondern auch Align, AXI, Himax, Hyperion, Roxxy, RC Warp und andere. Eine "Fahrradklingel" konnte ich mir bis jetzt verkneifen. Zu dem Preis gibt es auch den GWS Motor - und der schaut zumindest besser aus.

:) Jürgen

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

166

Mittwoch, 9. August 2006, 06:49

Zitat

Original von Frostfalke
...
1. Deine Berichte in letzter Zeit sind schon etwas MPX lastig ...

Nette Grüße

Christoph


jetzt machst du Multiplex auch noch Vorwürfe, dass sie zu viele Elapormodelle auf den Markt bringen? ;)

Mein letzter "Bericht" und mein letztes Video war übrigens das GEMINI von Robbe.

:) Jürgen

Frostfalke

RCLine User

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

167

Mittwoch, 9. August 2006, 09:38

@ Jürgen wer macht MPX vorwürfe? Ehrlich sei so nett und versuche mir nicht die Worte im Mund rumzudrehen ja? Das hast Du doch nicht nötig... Das Deine Position Vorzüge mit sich bringt und gerade in letztem Jahr von MPX ist doch klar, ich weiß nicht warum Du da so ein Hehl draus machst, es weiß doch sowieso jeder... (und ich bin ja nciht der einzige der so denkt, wie Du aus den vorherigen Beiträgen siehst) es neidet Dir auch keiner... Ehrlich ich spiele auch die Tennisschläger der Firma Head immer ein halbes Jahr eher als alle anderen, wiel ich als A - Lizenztrainer und Vertragsspieler bevorzugt Material zum testen und bewerben bekomme... ist doch auch nicht schlimm, im Gegenteil ich finds Klasse und mache auch kein Hehl draus, weil jeder Tennisspieler die Chance genauso warnehmen würde... insofern sei ehrlich und stehe dazu.

So jetzt endlich Schluß mit dem Thema.


Nette Grüße


Christoph
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

Giskard

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

168

Mittwoch, 9. August 2006, 09:59

Zitat

Original von Frostfalke
...
Das hast Du doch nicht nötig... Das Deine Position Vorzüge mit sich bringt und gerade in letztem Jahr von MPX ist doch klar, ich weiß nicht warum Du da so ein Hehl draus machst, es weiß doch sowieso jeder... (und ich bin ja nciht der einzige der so denkt, wie Du aus den vorherigen Beiträgen siehst) es neidet Dir auch keiner...


Moooment, das kann ich nicht so stehen lassen. Also ich muss ganz offen zugeben, _ich_ beneide Jürgen sehr :-)

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Frostfalke

RCLine User

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

169

Mittwoch, 9. August 2006, 19:31

:-)(-: :ok: :-)(-: :ok:
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

170

Mittwoch, 9. August 2006, 19:59

Zitat

Original von Frostfalke
...

Ehrlich ich spiele auch die Tennisschläger der Firma Head immer ein halbes Jahr eher als alle anderen, wiel ich als A - Lizenztrainer und Vertragsspieler bevorzugt Material zum testen und bewerben bekomme
...
Nette Grüße

Christoph


Hallo Christoph,

Und genau hier liegt "der kleine Unterschied". Ich stehe bei keiner Firma unter Vertrag, sondern mache meine Tätigkeit ehrenamtlich. Ich fliege die Modelle die mich interessieren bzw. in den Bereich Slowfly fallen und dabei ist mir der Hersteller ziemlich egal.

:) Jürgen

urzim

RCLine User

Wohnort: -Schweiz

  • Nachricht senden

171

Mittwoch, 9. August 2006, 20:04

Heute war der Erstflug meines Arcus. Mein Kollege mit dem Easyglider war auch anwesend. In der Luft schenken sich die beiden kaum was, der Arcus macht jedoch die schöneren Loopings. Am Boden sieht man eine grosse Aehnlichkeit, jedoch gibt es auch Unterschiede. Die Flächen des Arcus sind dünner und der Rumpf schmaler. Gewisse Detaillösungen sind beim Arcus besser. So sind z.B. die Bowdenzugröhrchen innen angebracht und für den Motor gibt es einen passenden Plastikspanten, den man von innen her ankleben kann. Aufgrund des dickeren Profils tut dem Easyglider ein bisschen Mehrgewicht gut. Der Arcus fliegt auch ohne Blei gut. Meiner wiegt mit Motor 685g. Die Schwerpunktsangabe mit 95mm ist komplett falsch, damit ist der Arcus hecklastig. Mit dem Verschieben des Akkus unter die Kabinenhaube hab ich den Schwerpunkt ohne Blei hingekriegt. Ein wenig hecklastig ist er immer noch. Wie gesagt in der Luft schenken sie sich nichts. Wer einen Easyglider besitzt, der braucht den Arcus nicht. Wer eine Schaumwaffel neu kaufen will, dem rate ich zum Arcus, eine Kopie des Easygliders mit Verbesserungen.

Gruss
Urs

Giskard

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

172

Mittwoch, 9. August 2006, 20:15

Zitat

Original von urzim
Die Schwerpunktsangabe mit 95mm ist komplett falsch, damit ist der Arcus hecklastig.


Schön zu hören, dass das nicht nur bei meinen so ist. Ich werde beim nächsten Flug mit dem SP noch weiter nach vorne gehen. Ich bin jetzt bei 85 mm und er fliegt noch immer hecklastig. Ich glaube bei 60-70 mm wird der ideale Schwerpunkt liegen.

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Frostfalke

RCLine User

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

173

Mittwoch, 9. August 2006, 20:26

Ja ich weiß das Du da sicher nicht Firmenmaskotchen bist aber wie gesagt in letzter Zeit hast Du hier im E-Forum doch vorrangig über MPX Sachen gepostet, die sicher auch nicht ausschließlich von Deinem Modellbauhändler kamen. Insofern kam es sicherlich zu dem Eindruck, daß MPX was an Dir liegt.
Ist wie beim STV (sächs. Tennisverband) die sagen auch alle wir haben nichts mit Dunlop zu tun und wenn Du in die Halle kommst, da werden nur Dunlopbälle gespielt, alle spielen Dunlopschläger und überall hängt Dunlopwerbung :D :D :D

So krass ist es sicher bei Dir nicht, es war bloß mal ein Vergleich der sich aufgedrängt hat. Wie auch immer, daß man irgendwie positiv über Firmen berichtet die einem gutes tun ist normal und objektiv kann man ja auch viel Gutes über MPX sagen. Ich denke damit ist das Thema abgeschlossen.

Jetzt mal noch ein Wort zu Deiner ehrenamtlichen Arbeit:

Auch wenn ich hier ab und zu mal auf Contra zu Dir gehe und anderer Meinung bin, vor einem habe ich wirklich Respekt, wenn jemand ehrenamtlich die Jugend fördert. Das machen viel zu wenige und hier ziehe ich den Hut vor Dir und der Jugendarbeit des Verbandes. Es ist echt traurig in Deutschland, daß so wenig für die Jugend getan wird (mal wieder negativ Bsp. STV) da ist es schön zu sehen, daß sich noch jemand kümmert.

Vielleicht sehen wir uns ja am Sonntag an der Wasserkuppe (Du kommst zum Jugendcamp?) dann trinken wir mal ein Bier zusammen und hängen die Füße in die Quelle :prost:


Nette Grüße


Christoph
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

Jurgen_Heilig

RCLine User

  • »Jurgen_Heilig« wurde gesperrt

Wohnort: 53859 Niederkassel

  • Nachricht senden

174

Mittwoch, 9. August 2006, 22:05

Zitat

Original von Frostfalke
...
Vielleicht sehen wir uns ja am Sonntag an der Wasserkuppe (Du kommst zum Jugendcamp?) dann trinken wir mal ein Bier zusammen und hängen die Füße in die Quelle :prost:


Nette Grüße

Christoph


Hätte ich nix dagegen, aber am Sonntag hat meine bessere Hälfte Geburtstag und das "Geburtstagsgeschenk" zeigt bereits jetzt ein "besorgniserregendes" Interesse an meinen Modellen:
»Jurgen_Heilig« hat folgendes Bild angehängt:
  • Amy.jpg

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

175

Mittwoch, 9. August 2006, 22:08

Zitat

Original von Giskard

Zitat

Original von urzim
Die Schwerpunktsangabe mit 95mm ist komplett falsch, damit ist der Arcus hecklastig.


Schön zu hören, dass das nicht nur bei meinen so ist. Ich werde beim nächsten Flug mit dem SP noch weiter nach vorne gehen. Ich bin jetzt bei 85 mm und er fliegt noch immer hecklastig. Ich glaube bei 60-70 mm wird der ideale Schwerpunkt liegen.


Ich bin heute auch wieder zweimal geflogen, wieder mit mittelstarkem Wind und Böen. Mein Schwerpunkt befindet sich im Moment wie schon einmal erwähnt bei 82 mm und ist eigentlich gut. Aber 95 mm sind mind für die E-Seglerversion meiner Meinung nach zuviel. Also wer die Komponenten einbaut und ohne Heckblei den SP 10 bis 20 mm weiter vorne hat, braucht sich um den Erstflug nicht zu sorgen.

Die Aussagen von Urs " Wer einen Easyglider besitzt, der braucht den Arcus nicht. Wer eine Schaumwaffel neu kaufen will, dem rate ich zum Arcus, eine Kopie des Easygliders mit Verbesserungen" trifft den Nagel genau auf den Kopf :ok:

@ Urs: welche Komponenten verwendest Du?
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (9. August 2006, 22:13)


Giskard

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

176

Mittwoch, 9. August 2006, 22:11

Hi Kusi,

ich überlege mir noch 1 cm vor zu gehen - vielleicht muss ich dann auch nicht mehr Tiefe geben beim Aufstieg mit Vollgas....

Ausserdem werd ich von der 10x6er auf die 9x5er wechseln (wie von Robbe empfohlen) - mal sehen was das bringt ...

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

177

Mittwoch, 9. August 2006, 22:42

Yo Michael

Propier' das mal. Ich verwende ja bereits den 9 x 5 Prop. Ich muss jetzt mit 82 mm bei Vollgas immer noch etwas drücken, das stört mich aber gar nicht. Mal schauen wie es ist, wenn es endlich ein mal wieder etwas ruhiger wäre.

Was ich noch vergas:

ich habe heute 2 Stangen gekauft. Ein Vollalu und eine Stahlgewindestange. 8 mm ging nicht ins Rohr, da habe ich 6 mm gekauft. Auf die richtige Länge gekürzt wiegt die Alu 70 g, die Stahl 156 g. Beim zweiten Flug habe ich mich nur getraut, die 70er reinzutun. Gemerkt habe ich eigentlich nichts. Gut, ich konnte mich nicht überwinden, den Arcus so in die Lüfte zu befördern, darum habe ich den Akku etwas mehr nach hinten gestossen ==[]

Vielleicht traue ich mich noch, die 156 g zu befördern. Dann wüsste ich gleich, wie er mit einer Digicam fliegt 8)

Aber ich vermute wie Urs, dass der Arcus nicht mehr Zuladung braucht/will sondern lieber den Schwerpunkt weiter vorne...
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (9. August 2006, 22:42)


Giskard

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

178

Mittwoch, 9. August 2006, 22:47

Hi Kusi,

ich hab da auch eine Gewindestange...ist ich glaube eine M7 und hat 284g. Die wollt ich ihm eigentlich mal bei Wind spendieren. Letztens hatten wir heftigen Wind am Hang und da war der Arcus schon desöfteren in Bussardstellung...sprich er ist im Wind gestanden.

Ich werd mit dem SP noch nach vorne gehen und bei Gelegenheit auch mal den Ballast ausprobieren ... - knapp 300g sollten dann wohl spürbar sein :--).

Die Stange ist ja etwas vor dem SP - das sollte den SP dann noch weiter nach vorne bringen ...

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

urzim

RCLine User

Wohnort: -Schweiz

  • Nachricht senden

179

Mittwoch, 9. August 2006, 22:54

@svxch

Auf Querruder hab ich 8g Servos (Futaba 3108), auf Seite/Höhe HS-81MG. Die Bowdenzüge sind etwas schwergängig, daher hab ich im Rumpf grössere Servos verbaut. 57g Aussenläufer mit 2s 1200XP.

Gruss
Urs

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

180

Mittwoch, 9. August 2006, 22:54

M7 ist natürlich optimal. Die M8 ging nicht rein; und im Do-it-yourself Shop wo ich war, hatte es nur M6 oder M8.

Wenn ich morgen Zeit habe und es wieder schön bläst propier ich dann mal die 156er.

Ich muss sowieso noch einiges mit dem Arcus üben, da ich nach dem Easystar eigentlich keinen Gleiter mehr hatte. Gut, die TSII gleitet für ihre Verhältnisse auch gut, aber ist natürlich nicht mit einem Segler vergleichbar :tongue:

Von Thermikfliegen habe ich sowieso keine Ahnung. Als ich heute geflogen bin, hat's ihn mal über dem Maisfeld gelupft, aber ob das jetzt Thermik war oder eine Böe das wissen die Götter (die wahrscheinlich schon aber ich nicht). Aber Spass macht er auf jeden Fall.

Meine bessere Hälfte hat heute noch versucht mit der Digicam ein Video zu machen, aber viel sieht man nicht. Ist beim Versuch geblieben. Vielleicht kann ich die 3 verunglückten zu einem kurzen ganzen zusammenfügen, mind. mal was. Aber ich kann nichts versprechen.... ist halt nur mit 640 x 480 Auflösung....
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (9. August 2006, 22:55)