Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. August 2006, 18:49

E-Segler Konstruktion für meine Freundin

Hallo!
Ich verbringe gerne viel Zeit beim basteln. Damit meine Freundin das weiterhin "akzeptiert", wollen wir ihr zusammen einen E-Segler konstruieren und bauen. Der soll natürlich "ein bisschen wie ein Vogel aussehen", und "nicht so langweilig wie die anderen".
Ich habe mal ganz einfache Skizzen entworfen für eine Flügelgeometrie die auch ihr gefallen würde.
Gesteuert werden soll das Ding nur übers V-Leitwerk (wie lässt sich ein 2-Achs segler mit V-Leitwerk steuern? so gut wie mit Kreuzleitwerk?)
Der Segler hat eine relativ hohe V-Form und eine relativ starke Pfeilung. Beides sollte doch für die Steuerbarkeit nur übers Leitwerk einiges bringen?
Das ist nur ein grober Entwurf, aber stimmen wohl die Proportionen? Es soll kein Hochleistungssegler werden.
Als Profil nehme ich vielleicht das FX 60 126 oder spricht was dagegen?

Spannweite ca. 1500mm
Motor Axi 2212/26
Lipo Flightpower Evo 1800mAh oder 800mAh

Fläche vielleicht einteilig, oder hat jemand ne Idee für ne Steckung?
Ein V-Leitwerk hat einen Öffnungswinkel von ca. 120°, oder?

Vielen Dank für eure Kommentare und Tipps!!!
Viele Grüße,
William






2

Freitag, 4. August 2006, 18:58

hi,
zu der leitwerksfrage: die libelle hat zb. auch ein v leitwerk und ist auch nur 2 achser ;)

fliegen wird das auch mit der vform etc, allerdings fliegt er ja je größer die vform ist vesentlich eigenstabiler ;)

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. August 2006, 18:16

So, die Proportionen wurden nochmal leicht verändert und das 3D Modell verschönert. Maße stehen jetzt eigentlich fest.
Das Teil soll möglichst einfach zu steuern sein und laaaaaaangsam fliegen. Sobald ich Zeit habe wird losgebaut.

Als rein vom optischen her siehts doch schon aus als könnte es problemlos fliegen...?











Viele Grüße,
William

Lathy

RCLine User

Wohnort: Schwäbisch Hall

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. August 2006, 19:11

Deine zeichenkünste am PC sind echt atemberaubend! Wenn der Flieger nur halb so gut gebaut wird, dann .............. :ok: :ok: :ok: :ok:
Haushaltstipp: Milchreis schmeckt am besten, wenn man ihn direkt vor dem Verzehr durch ein kräftiges Steak ersetzt!

5

Samstag, 5. August 2006, 19:23

Hi,

wär auch ein schönes Modell für den AFPD-SIM: http://www.rc-sim.de/index_dl.htm Würde mich freuen, dann könnt ich das Teil auch fliegen. :D

Vielleicht die V-Form etwas zurücknehmen, so dürfte beim Kurvenflug nicht allzuviel Freude aufkommen.

Ansonsten, herrlich! :D

Gruß
Hans-Jürgen

6

Samstag, 5. August 2006, 19:26

Zitat

Als Profil nehme ich vielleicht das FX 60 126 oder spricht was dagegen?


Ja, es spricht dagegen dass dieses Profil bei deiner relaitv geringen Profiltiefe nicht viel bringen wird.
Ist eher etwas für wirklich große Großsegler! Aber ich bin nicht der Profilexperte.

Gruß
Hans-Jürgen

Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. August 2006, 00:14

Hallo!
Danke für die Kommentare! Ich habe mich auf folgende Maße "festgelegt":
Spannweite 1500mm
Länge über alles 980mm
VLW-Winkel: 110° (hab ich wo gelesen...)
Mittlere Flächentiefe ca. 190mm
CFK-Rohr: Länge 500mm; Durchmesser: 20mm vorne, 12mm hinten

Wo könnte ich so ein Rohr bekommen? Im Angelladen?
@Hans Jürgen: Ich finde die Flächen mit fast 20cm eigentlich schon relativ tief...
Wo kann ich infos darüber finden ob das Profil noch funktioniert?
V-Form zu stark für Kurvenflug? Ich dachte das geht nach dem Prinzip "je mehr v-form desto besseres Kurven bei 2-Achs'lern"

Die Flächen werde ich mit 2 geknickten Federrundstählen zentral teilbar machen. Das Teil soll ja auch mal mitgenommen werden zum pique-nique.


Die Flächen werden aus Balsa Rippen mit 2 Kiefer- oder Hartbalseleisten erstellt. Als Nasenleiste nehme ich eine fertig gefräste. Der innere Tragflächenabschnitt wird von nasenleiste bis tu den Holmen beplankt. Die Holme werden mit dünnem Balsa verkastet. Außerdem benutze ich der Einfachheit halber Rippenaufleimer.
Das einzige was wirklich gegen das FX 60 126 spricht ist die komische endleiste...:

Hat jemand eine Idee wie ich die machen könnte? Eine so dünne 3-Kant balsaleiste gibt es wohl kaum, oder? Sollte man vielleicht einfach bis zum Rippenende beplanken?

Zitat

Deine zeichenkünste am PC sind echt atemberaubend! Wenn der Flieger nur halb so gut gebaut wird, dann ..............

Danke sehr :-D Das sollte eigentlich klappen, hier sind ein paar ältere Eigenkonstruktionen. Die ersteren sind zar nicht wirklich hübsch, aber die Sukhoi ist doch gut geworden.

Viele Grüße,
William

haru

RCLine User

Wohnort: Raum Esslingen/Nürtingen

Beruf: WP/StB

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. August 2006, 10:39

Hallo William

Zitat


Das einzige was wirklich gegen das FX 60 126 spricht ist die komische endleiste...


Nein. Das FX60 126 ist vor allem zu dick und zu stark gewölbt für die kleinen Rezahlen.
Nimm das S4083 oder das SA7038. oder Clark-Y 10% oder....

Hans

DerDennis

RCLine User

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. August 2006, 13:10

Hallo!

Meine Güte da hast dir aber Mühe gegeben, Respekt! :)

Ich finde die Nase etwas kurz, je nach Schwerpunktlage könnte es sein dass sie ZU kurz ist und du grade mit leichtem Motor Probleme hast den Schwerpunkt ohne massig Blei einzustellen - kann aber auch täuschen wegen der Pfeilung der Flächen...
Gruß Dennis!

Hangar: leider leer z.Z... ;(

Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. August 2006, 15:38

Hallo nochmal!
ClarkY habe ich jetzt schon so oft gehört... ich nehme es jetzt einfach. Der Bauaufwand wird erheblicher geringer dadurch. Mit Profili sind auch schon alle Flächenteile gezeichnet, bracuhe nur noch meine Registrierung um es drucken zu können.
Die Nase war extra so kurz, ich glaube mit der Pfeilung der Flächen hätte das gepasst. Aber um sicher zu gehen (der Motor wiegt ja echt fast nix) habe ich sie mal verlängert. Dann habe ich auch mehr Platz die RC Komponenten reinzuwerfen.
Leider habe ich keine 2 gleichen Servos -> V-Leitwerk fällt damit flach. Eine 10mm Kohlerohr habe ich im Drachenladen gefunden. Um die Torsionskräfte zu verringern geht das SLW jetzt auch nach unten. Wie bei den HLG's.
In 9 Tagen habe ich Diplomprüfung (aaaaah, ich muss schnell weiter lernen...!) Dann fange ich an zu bauen.

Viele Grüße,
William





Giskard

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. August 2006, 21:21

Hallo!

Super Modell!

*lach* woher kenne ich das. Vor Matura, Diplomprüfung und anderen Prüfungen werde ich auch immer hoffnungslos kreativ und mache alles ... nur nicht lernen *g*

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. August 2006, 00:49

Moin moin!
@michael: ja es ist wirklich zum kotzen.... Aber ich kann einfach nicht 10 Std am Stück lernen. Man muss sich doch irgendwie ablenken. Wenn ich die Prüfung hinter mir hab (die zweite von insgesamt drei) mach ich eine mio. Kreuze!!! Spezielle Zoologie, eieiei, daswird dermaßen hart :-(
Wenn euch aber tatsächlich dieses Flugzeug einigermaßen gefällt mache ich mal einen Bauplan dafür. Also ich sammle mal alle maße etc, falls das teil gut fliegt stell ich den Plan online. Aber wenn irgendjemand von euch meint die Proportionen, Hebelarme oder die Flächengeometrie würden nicht hinhauen: Bitte meldet euch! Ich habe ja schon viele Tipps aus diesem Thread berücksichtigt und bin euch so weit sehr dankbar.
Die Rumpfspanten sind gezeichnet, einer sogar schon ausgeschnitten :-D

Viele Grüße,
William

Achso, wenn euch 3D Zeugs gefällt guckt euch meinen Kram an:
YoFisch
Bionik Kram

rikimountain

RCLine User

Wohnort: eferding , OÖ

Beruf: 3d artist - screendesigner

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. August 2006, 10:04

is hübsch..
ich würd nur entweder den rumpfkopf noch ein wenig länger machen bzw. das HLW mehr richtung vorne positionieren... = rumpf kürzen!?...

is yo fish im max gmacht?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rikimountain« (10. August 2006, 11:07)


Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. August 2006, 12:36

Hallo!
So, jetzt sind alle Pläne fertig. Noch 6 Tage, dann ist auch endlich die vorletzte Diplomprüfung rum. Dann kann ich endlich anfangen!
Hier mal ein paar "Impressionen" der Pläne:





















Im Rumpf ist sehr viel Platz um den 1800mAh Akku zu verschieben und den Schwerpunkt einzustellen. Nach grober Berechnung sollte er ca. bei 50% der Wurzelrippentiefe liegen. Der Rumpf hat an den Ecken Dreikantleisten, die sollen natürlich noch schön rund geschliffen werden. Das CFK-Rohr ist genau 500mm lang.

Das Profil (ClarkY) der Wurzelrippe hat 12% dicke (aus Festigkeitsgründen, das Teil soll Alltagstauglich werden und kein Hochleistungssegler), nimmt dann im ersten Trapez auf 10% ab. Im letzten Trapez gehts bis auf 9% runter.
Flächen sind zentral gesteckt mit 2 Stck Federstahl 5mm Durchmesser. Die entsprechenden Alurohre werden zwischen den Homen verkastet. Die Flächen werden dann mit Gummiringen besfestigt, meine Freundin soll schließlich auch mal landen dürfen...


@rikimountain:
Warum den Rumpfkopf länger? nur aus optischen Gründen?
Ist alles mit 3dsmax gemacht, auch der Entwurf zu diesem Flugzeug. Zwar unkomfortabel, aber es geht...


Viele Grüße,
William

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Willa« (13. August 2006, 14:26)


Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

15

Montag, 21. August 2006, 12:04

Hallo!
Jetzt konnte ich endlich anfangen zu bauen. Der Rumpf ist bis auf RC Einbau fast fertig. Hier mal ein paar Baufotos, bisher läuft alles nach Plan (kann man endlich mal wörtlich nehmen...)

Viele Grüße,
William








Achso, für nen Axi 2212/26 an 3s lieg ich mit einem cam-prop 9*5'' richtig?
Ein V-Leitwerk wurde jetzt doch als schöner befunden...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willa« (21. August 2006, 12:05)


Lathy

RCLine User

Wohnort: Schwäbisch Hall

  • Nachricht senden

16

Montag, 21. August 2006, 12:19

Super Arbeit! mach weiter so! :ok: :ok: :ok: :ok:
Haushaltstipp: Milchreis schmeckt am besten, wenn man ihn direkt vor dem Verzehr durch ein kräftiges Steak ersetzt!

ulfb

RCLine User

Wohnort: noch ungeklärt

  • Nachricht senden

17

Montag, 21. August 2006, 15:30

:ok:

Super Arbeit .. weiter so!
Gruß, Ulf.

think positiv - flaps negativ

clystron

RCLine User

Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Beruf: Softwareentwickler

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 22. August 2006, 11:36

Zitat

Original von Willa
Achso, für nen Axi 2212/26 an 3s lieg ich mit einem cam-prop 9*5'' richtig?


Ja das passt recht gut, eine 10x6 passt da auch noch gut drauf (9-10A je nach Spannungslage).

fast vergessen: Super Arbeit :ok:

mfG
Wolfgang
There are 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don't...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »clystron« (22. August 2006, 11:37)


Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 22. August 2006, 13:11

Hallo!
Danke für das positive Feedback :-D
Hab mal gemessen:
Mit 9*5'' zieht der Motor 7A im Stand. Mein Regler kann max 10A. Damit ist das Modell "vollgasfest", ist doch gut für einen Anfängersegler, bei dem noch nicht so viel mit dem Gasknüppel gearbeitet wird...
Eine 10*6 werd ich nehmen sobald die Flugkünste meiner Freundin gestiegen sind und das Modell schnell auf Ausgangshöhe gebracht werden soll.
Heute fange ich wohl mit der Fläche an, mal sehen ob das so "flutscht" wie der Rumpf (das jetzt bitte nicht wörtlich nehmen, lol)

Viele Grüße,
William

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 22. August 2006, 23:07

Gefällt mir wirklich sehr gut das Modell,nur ich hätte auch den Leitwerksträger in Kastenbauweise gebaut(wie z.b. die Hölleinflieger).Ist aber Geschmacksache :D
Ansonsten eine super Leistung.Hut ab!