Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

181

Mittwoch, 24. September 2008, 23:05

Hallo Frank, hallo Werner,

ich habe auf meinem Ausdruck auch eine Höhe der Wurzelrippe vor der Endleiste von 3mm ohne Beplankung. Mit 2*1,5mm Beplankung komme ich da auch auf +- 6mm gesamt.

Meine RC Komponenten sind: als Servos die C2081 von Graupner, Empfänger ist ein R16scan. Als Antriebsquelle verwende ich einen X-Cell 3s1p 1200 mAh 25C, als Antrieb habe ich einen Turnigy 2217 20turn mit einem GWESC 15A Regler eingebaut. Motor und Regler habe ich geschenkt bekommen, passen m.M.n. beide gut zusammen und obendrauf noch gut zur LenAir. An einer 10x6 Aeronaut zieht der Motor bei Volllast moderate 10A, insgesamt macht das +- 100 Watt Eingangsleistung.

Mal sehen wie ich die Sachen untergebracht kriege. Sollte ich erfolgreich sein, stelle ich natürlich ein Bild hier rein. Ich will halt versuchen, den Empfänger möglichst weit von den stromführenden Kabeln fern zu halten. Falls jemand noch praxisnahe Vorschläge hat, bitte immer her damit.

Viele Grüße
Lutz
Wenn Du im Sarg liegst, haben sie Dich das letzte Mal reingelegt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lutzi-Putzi« (25. September 2008, 00:06)


182

Donnerstag, 25. September 2008, 06:17

Hallo Lutz,

ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg beim Erstflug. Ich bin noch nicht ganz so weit. Aber es geht voran.

Was mich noch interessiern würde, wären die Rohbaugewichte der einzelnen Komponenten (Flügel und Rumpf) und das Gesamtgewicht der LenAir.

Meine Zentralflächenstücke wiegen 39g bzw. 40g und sind recht stabil. Könnte man sicher noch leichter bauen. Die Mittelstücke wiegen 19 bzw. 20g und sind etwas weniger stabil. Die Ohren bringen zusammen 6g auf die Waage. Hinzu kommt noch die Folie und die zwei Flächenverbinder aus 4mm Stahl mit zusammen 23g. Normales 4mm Alu scheint mir doch ein wenig zu schwach für die Aufgabe und was besseres habe ich noch nicht gefunden.

Mit besten Grüßen

Frank

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

183

Donnerstag, 25. September 2008, 11:31

Hallo,

ich kann es mir nur so erklären, ich sollte auch das richtige Flächenstück nachmessen. :wall:

Nochmal gemessen und ich komme auch auf die 6mm für ersten Rippen im Zentraltflügel. Später bei Rippe #06, #07 erreichen die Rippen dann die 5mm.

Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

Skylane

RCLine Neu User

Wohnort: Unterfranken

Beruf: Elektroniker Energie und Gebäudetechnik

  • Nachricht senden

184

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 13:43

Nachbau der LenAir

Hallo,

erst einmal echt riesen respekt an den Konstrukteur!!!
Wirklich ein sehr großes Lob!!!

ich habe den Beitrag gerade vorhin entdeckt und durchgelesen.

Es ist echt super!

Ich habe den Bauplan mal ausgedruckt und werde ihn mal mit zum Fliegen nehmen. Ich bin sicher, ausser mir werden sich bei uns im Verein bei ca 30 weiteren Jugendlichen und Junggebliebenen noch mehr "LenAir-Fans" finden! :-)(-:


da ja jetzt die Bausaison wieder losgeht..... :D ich freu mich drauf und berichte!
wenn meine andren 2 projekte fertig sind..... :w

also noch viele schöne Flugstunden mit der LenAir!!!

Gruß

Fabian

185

Samstag, 15. November 2008, 23:24

Hallo an alle Mitleser,

nach langer Pause habe ich mal wieder Zeit gefunden, den Bau der LenAir fortzusetzen. Die Fläche ist inzwischen fertig geworden. Ich finde, die sieht sehr schick aus. Der Rumpf ist auch schon fast fertig. Es fehlt nur noch das Leitwerk nebst Träger und ein paar Beplankungen.

Viel Spass beim Nachbau wünscht

Frank
»urmelchen« hat folgendes Bild angehängt:
  • LenAIR1.jpg

186

Samstag, 15. November 2008, 23:26

. . . und noch ein weiteres Bildchen.
»urmelchen« hat folgendes Bild angehängt:
  • LenAIR2.jpg

187

Dienstag, 18. November 2008, 16:43

Einen kleinen Hinweis für alle Nachbauer habe ich noch. Die Bohrung in Spant E sitzt 2mm zu tief. Man möge das mit der Rumpfzeichnung vergleichen. Setzt man die Bohrung so wie in der Spantenzeichnung, kann der Leitwerksträger bei genauer Passung nicht mehr richtig fluchten und die EWD wird zu groß.

Man möge bitte meine Hinweise nicht als Kritik an der schönen Konstruktion von William missverstehen. Das sind alles kleine Ungenauigkeiten, die in fast jedem Plan vorhanden sind. Das Schöne an einen Forum ist ja, das solche Hinweise hier gesammelt werden können und dann weiteren Nachbauern als Hilfe dienen können.

Mit besten Grüßen

Frank

188

Freitag, 9. Januar 2009, 11:23

So, endlich fertig

Hallo liebe Mitleser.

Zunächst an alle erstmal ein frohes neues Jahr.

Von der LenAir Baufront gibt es bei mir endlich was Neues. Meine LenAir ist nämlich fertig geworden :) . Nachdem ich im letzten Jahr nicht mehr viel zum Bauen (bzw. Bespannen) gekommen bin, habe ich die Zeit nach Neujahr zum Fertigstellen genutzt.

Das Modell ist mein erstes selbstgebautes und selbstbespanntes Flugzeug, es hat alles etwas länger gedauert und das Ergebnis ist sicher nicht perfekt. Trotzdem denke und hoffe ich, dass die Bauausführung für ordentliche Flugeigenschaften reicht.

Wie schon angekündigt habe ich auch ein Bild vom Innenausbau angefügt. Erst mit dem weit zurückliegenden Akku schaffe ich es, den Schwerpunkt vernünftig zu erreichen. Aufgrund von vorhandenen aber nicht 100%ig passenden Teilen ist die Spinnerkonstruktion etwas abenteuerlich und daher auch relativ schwer. Insgesamt wiegt meine LenAir ohne Flügelgummis (die machen natürlich noch einiges aus ;) ) 640 Gramm. Damit liege ich gewichtsmäßig wohl in etwa zwischen dem Modell von William und Misael.

Wenn die Temperaturen etwas moderater geworden sind, werde ich mich an den Erstflug wagen. Minus 12.2°C sind mir noch deutlich zu kalt...
Natürlich werde ich auch vom Erstflug berichten.

Grüße
Lutz

Hier jetzt die Bilder:
»Lutzi-Putzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Draufsicht.jpg
Wenn Du im Sarg liegst, haben sie Dich das letzte Mal reingelegt.

189

Freitag, 9. Januar 2009, 11:24

So, endlich fertig

Einmal schräg von vorne:
»Lutzi-Putzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Frontal_schraeg.jpg
Wenn Du im Sarg liegst, haben sie Dich das letzte Mal reingelegt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lutzi-Putzi« (9. Januar 2009, 11:25)


190

Freitag, 9. Januar 2009, 11:25

So, endlich fertig

Schräg von der Seite:
»Lutzi-Putzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Seite_schraeg.jpg
Wenn Du im Sarg liegst, haben sie Dich das letzte Mal reingelegt.

191

Freitag, 9. Januar 2009, 11:26

So, endlich fertig

Und noch die Elektronik im Rumpfboot
»Lutzi-Putzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Innenleben.jpg
Wenn Du im Sarg liegst, haben sie Dich das letzte Mal reingelegt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lutzi-Putzi« (9. Januar 2009, 11:30)


192

Samstag, 10. Januar 2009, 20:15

Hallo Lutz,

der Flieger sieht ja klasse aus. Ich bin auch fast fertig. Die Bespannung und der RC-Einbau steht noch aus.

Zu den 640g: Wie groß war denn dein Rohbaugewicht?


Mit besten Grüßen

Frank

193

Samstag, 10. Januar 2009, 20:33

Rohbaugewicht - ich weiß es nicht

Hallo Frank,

danke, freut mich wenn Dir meine LenAir gefällt. Ich finde sie eine echt schöne Konstruktion und freue mich vor allem, dass William den Plan erstellt und veröffentlicht hat.

Zum Rohbaugewicht: Schande über mich - ich habe es nicht ermittelt.
Leichter als 640 Gramm Gesamtgewicht wäre bei mir aber sicherlich gegangen. Erstmal ist die Spinner- und Luftschraubenkonstruktion bestimmt 20 bis 30 Gramm zu schwer. Dann habe ich die LenAir mit normaler Oracover bespannt, nicht der Oralight. Die Servos sind auch nicht die leichtesten und im Rumpf habe ich für den RC Einbau das ein oder andere Balsastück zusätzlich eingebaut.

Mit den von William geposteten Werten für den Flächeninhalt komme ich bei mir auf eine Flächenbelastung von ca. 23g/dm^2. Ich denke das sollte noch im Rahmen liegen.

Wie hoch ist dein Rohbaugewicht?

Viele Grüße
Lutz
Wenn Du im Sarg liegst, haben sie Dich das letzte Mal reingelegt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lutzi-Putzi« (10. Januar 2009, 20:34)


194

Sonntag, 11. Januar 2009, 17:52

Hallo Lutz,

ich gehe mal davon aus, das die LenAir mit 23g Flächenbelastung noch sehr gut fliegt. Ich interessiere mich auch mehr für das Rohbaugewicht. Da es ja gerade bei Balsa sehr große Gewichtsunterschiede gibt, können solche Bauten auch erheblich voneinander abweichen. Die Kunst besteht halt darin, möglichtst leichtes Holz mit trotzdem genügender Festigkeit zu nehmen. Leider ist es gar nicht so einfach, richtig gutes Holz zu finden.

Mein Rohbaugewicht (inc. Anlenkungen und Flächensteckung, aber ohne Antriebs- und Steuerkomponenten und ohne Bespannung) beträgt 225g. Dabei habe ich keinen ausgesprochenen Leichtbau betrieben. Insbesondere die Zentralflächenteile sind mit jeweils 40g recht schwer ausgefallen. Die könnte ich noch leichter bauen. Ich habe halt hauptsächlich Holz aus der Bastelkiste genommen. Dafür ist der Flieger aber auch stabil. Außerdem verwende ich zwei 4mm Stähle für die Flächensteckung.



Ich wünsche viel Erfolg beim Erstflug.


Mit besten Grüßen

Frank

195

Dienstag, 27. Januar 2009, 09:24

Erstflug geschafft

Hallo an alle Mitleser,

der Erstflug ist geschafft!

Gestern nachmittag war das Wetter zu schön um nicht fliegen zu gehen. Viel Sonnenschein, eine leichte Briese und nicht zu kalt (naja). Also LenAir geschnappt und erstmal ohne Motor einen ersten Gleitflug probiert. Leicht nachgetrimmt und beim nächsten Wurf den Motor nach dem Abwurf langsam eingeschaltet. Was soll ich sagen?

LenAir fliegt fantastisch!!!

Leider habe nur etwa 2° Motorsturz eingebaut, meine LenAir könnte aber deutlich mehr gebrauchen. Etwa 5° sollten es meiner Meinung nach schon sein. Da ich vorerst die Nase nicht wieder zerstören will, habe ich einen Mischer von Gas auf Tiefe einprogrammiert. Mit meinem Antrieb geht der Flieger etwa in einem Winkel von 70° gen Himmel. Die Motorlaufzeit kann sich also in überschaubaren Grenzen halten ;)

Ich finde sowieso, dass LenAir sehr schön segelt. Ich sehe bei meinem Modell den Motor eher als "Aufstiegshilfe", da mir das Flugbild ohne Motor noch besser gefällt.

Offensichtlich ist zumindest bei meinem Modell der Motorzug recht unkritisch. Grob geschätzt dürfte ich etwa nur 1° haben, das macht sich allerdings nicht negativ bemerkbar.

Ansonsten fliegt meine LenAir einfach nur fantastisch langsam und extrem gutmütig. Bis zum Strömungsabriss dauert es (gefühlt) ewig und dafür muss das Modell schon fast rückwärts fliegen ;). Beim Landen kann man sie dadurch richtig langsam machen, Schrittgeschwindigkeit vor dem Aufsetzen war gestern kein Problem.

Das Flugbild ist natürlich sowieso der Hammer. Aber bei der wunderschönen Konstruktion ist das auch kein Wunder.

Herzlichen Dank William für diese klasse Konstruktion und den tollen Plan!

Viele Grüße
Lutz

P.S. leider sind fast alle Bilder vom Erstflug unscharf (sind auch nicht soo viele, dem Fotografen war es schnell zu kalt...). Ein wenig unscharfes Bild habe ich mal angehängt.
»Lutzi-Putzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2775.jpg
Wenn Du im Sarg liegst, haben sie Dich das letzte Mal reingelegt.

Sven M.

RCLine User

Wohnort: Aus dem Fondue Land

  • Nachricht senden

196

Dienstag, 27. Januar 2009, 11:43

Hallo Lutz

Herzliche Gratulation!!
Wen Du die noch am Rumpf festmachen würdest währe das Bild perfekt. So gefählt es mir jedenfalls

Gruss Sven :w :w

cebudom

RCLine Neu User

Wohnort: Wien - Österreich

Beruf: Student

  • Nachricht senden

197

Dienstag, 27. Januar 2009, 21:16

Zitat

Original von rookie2k

Zitat

Original von Willa
Das Video ist jetzt online:
http://www.villalachouette.de/william/ei…dDomination.wmv

und in schlechterer qualität:
http://www.rcmovie.de/video/b979cf75ae28aed37ecd
genial! super Video!

hab mir das video angekuckt 1A :ok:
supper aufnahmen, und sau geil zusammengestellt.... alles selber gemacht :?

Aber bitte was wiegt die digi-kamera die du da montiert hast ?
Ist das nicht viel zu viel gewicht für so nen kleinen segler ?


PS: ist es auch möglich den bauplan in einem teil, statt zig A-4 blätter reinzustellen so dass man es auf einmal plotten kann
vieleicht sogar in *.dwg format oder so ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cebudom« (27. Januar 2009, 21:21)


Sven M.

RCLine User

Wohnort: Aus dem Fondue Land

  • Nachricht senden

198

Mittwoch, 4. Februar 2009, 22:39

Zitat

Wen Du die noch am Rumpf festmachen würdest währe das Bild perfekt. So gefählt es mir jedenfalls


Sollte natürlich "Wen Du die Antene noch an Rumpf" heissen.

Gruss Sven :w

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

199

Sonntag, 15. Februar 2009, 14:11

Hallo William,
hallo all,

eine weitere Kopie Deiner LenAir geht der Fertigstellung entgegen.

Ich hatte versucht aus Williams CAD Daten/Zeichnungen CNC Daten zu generieren und Rippen und Spannten bei einem Bekannten zu fräsen. Das Ergebnis war ernüchternd. Mir fehlt da einiges an Erfahrung. :shake: Mit viel Klebstoff und hier und da ein bisschen Auf- und Unterfütterung ließen sich meine CNC Versuche schließlich aber doch noch zusammen bauen, wobei ich auf eine transparente Bespannung dann aber lieber verzichtet habe 8). Dafür ist das Leitwerk abnehmbar.

Die RC Ausrüstung fehlt noch und das V-Leitwerk muß noch angelengt werden.
Dazu eine Frage, braucht man diese speziellen V-Leitwerk Ruderhörner, oder tuen es auch normale, oder nimmt man besser welche mit Kugelköpfen? (Ist mein erster Flieger mit V-Leitwerk und so richtig hab bei anderen nie darauf geachtet.)

Grüße
Werner
»Werner_Just« hat folgendes Bild angehängt:
  • LenAir.jpg
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner_Just« (15. Februar 2009, 14:13)


Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

200

Montag, 16. Februar 2009, 14:58

Hallo Leute!
Sorry...... ich habe bisher IMMER Benachrichtigungen bekommen wenn hier jemand was gepostet hatte (war ja eher unregelmäßig der Fall). Aber irgendwie habe ich nun keine mehr bekommen.... Ich bin sehr überrascht dass auf einmal so viele Nachbauten auftauchen! Sehr schön! Und es freut mich zu hören dass euch das Modell gefällt. Zu den hier und da genannten Imperfektionen im Bauplan: Gut dass ihr darauf hinweist, falls ich mal Zeit finden sollte werde ich versuchen die in den Plan aufzunehmen. Aber seid euch bitte immer bewusst das ich manche Sachen im Plan "einfach mal so eingezeichnet habe" (wie z.B. die Stäbe für die Flächengummis) weil die da irgendwo so ungefähr hinkommen. Ich gehe davon aus dass ihr beim Bau mitdenkt, vielleicht sollte ich das hier so explizit nochmal sagen, das vergisst man immer schnell. Genauso mit der Tiefe der Wurzelrippen und den Spanten: Jeder kommt beim Bau auf eine andere Wurzelrippentiefe, das hängt einfach von sehr vielen Faktoren ab. Bei meinem Prototypen ist die Flächenauflage übrigens noch komplett anders aufgebaut.
Ich habe kürzlich von Marco ein Satz gefräste Rippen geschickt bekommen, damit werde ich wenn mal Zeit da ist eine LenAir XL bauen. Die wird dann unendlich langsam und unendlich lange fliegen (3200 mAh Lipo habe ich grad neu)... Aber mal schauen...

Wenn jemand noch wichtige Fragen hat von denen er meint ich könne sie beantworten, so kann er mir jederzeit ne email schicken, ich versuche alles zu beantworten.

Mit Holzmodellbau habe ich mich in letzter Zeit sehr wenig beschäftigt, hier ist mein neuestes Baby, eine Tricopter Eigenentwicklung:
http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=44744
http://www.villalachouette.de/william/kr…icopter/Tri.wmv
http://www.villalachouette.de/william/kr…copter/Tri2.wmv
»Willa« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt-1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willa« (16. Februar 2009, 15:01)