Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Sonntag, 18. Mai 2008, 11:19

Hallo nochmal,

ich habs grad gesehen, im Bauplan wird angeraten, die Aussenteile zuerst zu verkleben.... hoffentlich gibt das kein Problem.

Ich hab mal probeweise meine Luftschraube verbaut und schon mal ein bisschen den Rumpf geschliffen - ich hoffe die 11x6 ist nicht zu gross fuer meinen Motor.... muss aber erst messen.
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 18052008(001)-small.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Misael« (18. Mai 2008, 11:21)


122

Sonntag, 18. Mai 2008, 11:21

hier nochmal
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 18052008(002)-small.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Misael« (18. Mai 2008, 11:21)


123

Sonntag, 18. Mai 2008, 11:26

Noch ein kleines Problem dass ich habe - ich hab mal die 2 Fluegelhaelften unverschliffen abgewogen (Zentral mit Mittelstueck verklebt) und ich hab einen Unterschied von 10 g. Wie schlimm ist das?

Gewichtsbilanz soweit:
2x Fluegelhaelften ca. 140g
2x Fluegelaussenteile ca. 10g
2x Flaechenverbinder ca. 60g
Rumpf mit Motor, Klappschraube, 2 Servos 225g
2 Ruder ca. 10g
Empfaenger ca. 10g
Akku ca. 150g

ergibt mal ungefaehr 600g ohne Bespannung - was kann die wiegen und vor allem: ist das zu schwer??

Kann ich die Fluegelaussenteile mit Leim verkleben oder muss wieder Epoxy her?

Nochwas: der Fluegel sollte genau in die Aussparung im Rumpf passen? Jetzt im unverschliffenen Zustand tut er das naemlich nicht...

Misael
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 18052008(003)-small.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Misael« (18. Mai 2008, 11:48)


Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

124

Sonntag, 18. Mai 2008, 11:46

Hi Misael!
Na jetzt kommts du ja wieder gut voran! Bist ja fast fertig! Zur Nasenleiste: Die form ist schon einigermaßen wichtig. Aber auf den 1/10mm kommts auch wieder nicht an.... Du solltest dich an diesem Bild orientieren (Clark-Y Profil):
http://www.kemi.fi/kk019065/calculators/ClarkY.jpg
Am besten geht das mit einer längeren Schleiflatte (einfach n bisserl Schleifpapier auf restholz kleben).
Der gewichtsunterschied links/ rechts ist nicht so schlimm, aber besser ist es schon wenn du die Flächen ausbalancierst. Es kommt weniger auf den Gewichtsunterschied an, sondern mehr darauf ob die Tragfläche nach links oder rechts kippt wenn du sie in der mitte aufhängst.
Die kurzen Flügelaussenteile kannst du mit Leim verkleben. Epoxy hat nur den Vorteil dass es spaltfüllend ist, wenn du sehr sauber gearbeitet hast und alles passt musst du ja keinen Spalt füllen... Da ist leim genauso gut geeignet.
Zum Gewicht: Je leichter desto langsamer.... Ich habe auf meiner LenAir einen Camcorder montiert (200g), damit lag das Abfluggewicht bei ca. 750g. Das geht auch noch total problemlos.
Das onboard-Video lade ich wohl heute noch hoch, dazu muss ich aber nochmal schnell zur Uni fahren, Internet ist zu langsam hier....

Viel Erfolg beim Bespannen! Ich hoffe du hast ein bisschen mehr folie bestellt als du brauchst.... Weil das allereinfachste ist es nicht grad... Erst das Folienstück zurechtschneiden und mit relativ wenig hitze festheften. Erst ganz zum Schluss mit mehr hitze spannen.

Viele Grüße,
William

Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 18. Mai 2008, 16:45


rookie2k

RCLine User

Wohnort: Wien 1050, ursprünglich München

Beruf: tausend Kerle, eine Frau - ich studier' Maschinenbau!

  • Nachricht senden

126

Sonntag, 18. Mai 2008, 18:49

Zitat

Original von Willa
Das Video ist jetzt online:
http://www.villalachouette.de/william/ei…dDomination.wmv

und in schlechterer qualität:
http://www.rcmovie.de/video/b979cf75ae28aed37ecd
genial! super Video!
Gruß,
Wolfgang

127

Sonntag, 18. Mai 2008, 21:09

Hi Willa,
ist ja super - kannst Du mal ein Bild machen, wie Du die Cam befestigt hast, und welche Du verwendest?

Ausserdem bist du bei manchen der Vids ganz schoen hoch - sieht man LenAir dann noch?

Ich hab erstmal versucht, die Ruder zu bebuegeln - bis jetzt gings eigentlich ganz glatt. Meine LenAir wird Orange - Blau (natuerlich transparent). Beim Rumpf weiss ich noch nicht so recht - mal schaun.

Misael
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 18052008(006)-small.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Misael« (18. Mai 2008, 21:22)


Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

128

Sonntag, 18. Mai 2008, 21:37

Blau - Orange, das sieht sicher auch sehr schön aus so als komplementär kontrast.
Wie die Kamera (Panasonic SDR s-10) befestigt ist sieht man ganz am ende im video.
Ja, teilweise ist das Modell schon sehr hoch.... Man sieht kaum noch was, aber bracuht man ja auch nicht, fliegt ja fast von alleine. wenn man nicht mehr weiter weiss einfach die fernsteuerung zur seite stellen, spätestens 20 min später landet LenAir wieder ;-D

129

Sonntag, 18. Mai 2008, 22:07

Hallo nochmal,

wollte fragen, wie Du die Ruderhoerner befestigt hast - bzw. welche Du verwendet hast.

Mir schweben welche aus Sperrholz vor - wieviel Ausschlag hat / braucht LenAir?

Edit: Kannst Du mal ein besseres Foto machen von der Kamerabefestigung?
Sollte der Fluegel genau in die Aussparung vom Rumpf? bei mir geht er naemlich unverschliffen noch nicht rein...


EDIT: Hab schon zu schleifen und buegeln begonnen - mann das staubt..... Aber die Farben: GOOOOIL


Misael
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 19052008(001)-small.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Misael« (19. Mai 2008, 17:32)


130

Montag, 19. Mai 2008, 17:33

und nocheins....
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 19052008-small.jpg

Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

131

Montag, 19. Mai 2008, 18:37

Hi!
Also Ruderhörner habe ich einfach die standard dinger von graupner ausm modellbauladen genommen..... Die werden mit 2 schrauben und "gegenplatte" an den rudern befestigt. Ausschläge, hmmmm.... also ich denke mal +- 15° reicht locker aus. Musst du dann nach deinem Geschmack einstellen. Von der Cam-Befestigung kann ich leider lkein besseres Bild machen weil die samt Flieger in Hamburg ist und ich in Groningen wohne...

Zitat

Sollte der Fluegel genau in die Aussparung vom Rumpf? bei mir geht er naemlich unverschliffen noch nicht rein...

Ehrlich gesagt ist bei meinem Modell der Übergang Rumpf-Fläche ganz anders gelöst als im Bauplan... Die methode im Bauplan is aber besser und eigentlich sollte der flügel genau in die aussparung passen wenn er und der rumpf die gleichen maße wie aufm plan haben.

Wasch dir mal nach dem Schleifen die Haare und guck was da für ne Brühe rauskommt.......... Das ist nicht mehr feierlich...

Deine Farben sehen aber auch echt hübsch aus!

132

Mittwoch, 21. Mai 2008, 07:25

Hallo,
nochmal ne kleine Frage zum Bespannen - wenn ich die Folie zum Schluss spanne, bläht sie sich auf - beim Leitwerk hab ich einfach je Feld ein kleines Loch gestochen.

Soll ich das bei der Fläche auch machen oder gibt das Probleme?

Vielen Dank! Misael

hvdh

RCLine User

Wohnort: Rheine

  • Nachricht senden

133

Mittwoch, 21. Mai 2008, 17:58

Hallo
wenn du vorher in jede Rippe ein kleines Loch machst, kann die Luft nach
außen weg, und die Folie dürfte sich nicht so aufblähen.

Hermann

motoman

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

134

Mittwoch, 21. Mai 2008, 18:29

Das Video ist echt wunderschön! :ok: :ok: :ok:
Das Modell gefällt mir auch sehr gut, schade dass ich derzeit 3 andere Modelle am Bautisch hab...
Viele Grüße, Dominik

135

Mittwoch, 21. Mai 2008, 19:57

:tongue: :D :D :D YEEEEEEEHHH! :D :D :D


Sie ist fertig! Heut nach einigen Schleifstunden .... hab ich beschlossen, sie ist Fertig zum Bespannen - und los...
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 21052008(004)-small.jpg

136

Mittwoch, 21. Mai 2008, 19:58

und weiter und fertig
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 21052008(006)-small.jpg

137

Mittwoch, 21. Mai 2008, 19:58

Ist sie nicht wunderhübsch?
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 21052008(007)-small.jpg

138

Mittwoch, 21. Mai 2008, 20:01

Die Ruder hab ich dann nicht mehr fotographiert - alles dran und drin 700 gramm, morgen NM Erstflug....

ich hoffe alles geht glatt - sonst waren die 30 Stunden fuer die Katz....

Wo soll nochmal der Schwerpunkt hin? Muss nochmal im Plan schaun. Mein Motor zieht mit der 11x6 25A :nuts: Vielleicht schraub ich die 8x6 dran.
Vleitwerk: wenns nach rechts gehn soll, muss das rechte LW nach unten richtig? Gibts da so was wie ne Differenzierung?

Gruss Misael

YEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEH :dumm: :dumm: :dumm:
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 21052008(008)-small.jpg

Willa

RCLine User

  • »Willa« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bremen

Beruf: Bastler

  • Nachricht senden

139

Mittwoch, 21. Mai 2008, 20:23

Wow, herzlichen Glückwunsch zu diesem hübschen Modell ;-) Wann gibts denn die erste LenAir - Reunion?
25A.....!!!! Da gehts ja doppelt senkrecht!!! Mit 90W kann man die LenAir bereits sehr komfortabel fliegen. Du hast wohl 277W...? (fliegst du 3s?) Nicht dass es dir das Modell zerreißt....
V-Leitwerk funktioniert genau anders rum wie ein Querruder.... Also richtig: Rechts= rechtes nach unten. Differenzierung gibts nicht, denn das wäre ja gleichzusetzen mit einem Höhenruderausschlag.....
Ganz viel erfolg beim erstflug und ich freue mich dass du spaß mit meinem Plan hast. Selberbauen aus Holz ist halt doch was anderes als fertiges Plastik kaufen, oder??
Viele Grüße,
William

140

Donnerstag, 22. Mai 2008, 07:27

Zitat

Original von Willa

Ganz viel erfolg beim erstflug und ich freue mich dass du spaß mit meinem Plan hast. Selberbauen aus Holz ist halt doch was anderes als fertiges Plastik kaufen, oder??
Viele Grüße,
William


... Das stimmt auf alle Faelle.

Ich hab nochmal nachgesehn - die 25A sind viel zuviel - der Motor sollte nur bis 18A oder so belastet werden - die 8x6 wird vor dem Erstflug noch aufge"zogen". Noch einige Dinge, die ich vor dem Erstflug machen werde:

Die Anlenkung fuer die Vleitwerke im Rumpf - dort werde ich die Roehrchen nochmals befestigen - sie scheint mir dort zu labbrig.

Da ich einen 2000er Akku verwende (hab keinen kleineren im Moment - ausserdem passts mitm Schwerpunkt super) moechte ich vorn im "Motorraum" etwas einkleben, damit der Lipo nicht zerstoert wird, sollte ich das Modell erden - Hoffe ich zwar nicht, aber sicher ist sicher.

Ausserdem muss ich noch ein wenig zusammenraeumen im Rumpf (siehe Foto) und, was ich grad entdeckt habe, den Schleifschutz fuers VLeitwerk noch basteln und anbringen.

Nochmals wegen des Schwerpunkts: hab ich das richtig gesehn, dass der Schwerpunkt ungefaehr auf hoehe des hinteren Flaechenverbinders liegt? Dann passts bei meinem Akku, wenn er halb im Motorraum sitzt.

Bin schon gespannt auf den Erstflug - im Moment isses noch ziemlich neblig.... Aber was solls - nachmittag weiss ich mehr.

Achja wegen der 700g. Wieviel wiegt Dein Akku? Meiner 155g, meine Flaechenverbinder auch gegen 60g - denke mal, dass ich mit leichteren Verbindern und leichterem Akku fast 100g sparen koennte - macht das Sinn?

Gruesse vom erfreuten Nachbauer :) der hofft, dass er nicht zu ungenau gebaut hat...
Misael :dumm:

Achja: Die Materialliste hab ich in der Werkstatt und werd sie noch hier posten...
»Misael« hat folgendes Bild angehängt:
  • 21052008(009)-small.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Misael« (22. Mai 2008, 07:43)