Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. August 2006, 16:39

Easy Glider aufballastieren: Gewindestange oder Stahldraht?

Hallo!

Die Anleitung vom Easy Glider empfiehlt zur Aufballastierung eine M8 Gewindestange. Was ist der Unterschied zu einem Stahldraht mit gleichem Durchmesser? Ist der Stahldraht oder die Gewindestange schwerer?

Danke,
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

klemens-s.

RCLine User

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. August 2006, 17:16

RE: Easy Glider aufballastieren: Gewindestange oder Stahldraht?

Hallo Michael,
der "Stahldraht" (in dieser Dicke ist es eher eine Stahlstange) ist etwas schwerer als die Gewindestange, weil ihm ja nicht sie Gewindegänge fehlen. Eine einen Meter lange 8er Stange wiegt rechnerisch 0,394kg und die Gewindestange 0,287kg. Beides mit einer Dichte von 7,85kg/dm³ gerechnet.

Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. August 2006, 17:23

Danke!

Jetzt ist natürlich guter Rat teuer - Multiplex sagt dass man bis maximal 350g aufballastieren soll.

Hier gibt es ja viele Easy Glider Piloten. Wieviel habt ihr aufballastiert - mit Gewindestange oder Stahlstange?

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

4

Dienstag, 8. August 2006, 20:47

Hi,

ich kenne den glider mit der Gewindestange und einer durchgebohrten Gewindestange.
Ich war an der Rhön und habe nebenbei mitbekommen, dass der Harry die Dinger anscheinend vertreibt.

Aber für kreative dürfte es noch weitere Möglichkeiten geben, wie Kunsstoffrohr mit Balast füllen oder CFK-Rohr mit Innendurchmesser 6mm und holz und Messing als Füllstoff usw.

Gruß
Der Bayer

Das schlimme ist ja, dass die Dinger auch noch fliegen :).

5

Dienstag, 8. August 2006, 21:37

Jo,
und als Krönung noch ´ne Bleischnur aus dem Ardo Gardinenstudio ...
individuell berechnet von Fau Schürmann ... tz ...tz ...

.. ne M8 Gewindestange koaxial in einem Flieger ... was habt Ihr vor??

seid nicht böse, ist nur ´ne Frage
.. durch ziehen gewinnt man Höhe...

Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. August 2006, 21:41

Zitat

Original von Staudacher
Jo,
und als Krönung noch ´ne Bleischnur aus dem Ardo Gardinenstudio ...
individuell berechnet von Fau Schürmann ... tz ...tz ...

.. ne M8 Gewindestange koaxial in einem Flieger ... was habt Ihr vor??


Wir wollen den Flieger wie in der Anleitung von Multiplex beschrieben aufballastieren um bessere Leistung bei Wind zu ermöglichen. Ich sehe dara nichts ungewöhnliches.

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Giskard« (8. August 2006, 21:42)


Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. August 2006, 21:44

Hier das Zitat aus der verlinkten Anleitung:

Auch beim Thermikfliegen benötigen Sie Gleitwinkel. Hier sind
Abwindfelder zu überbrücken um wieder neue Aufwinde zu
finden. Zur Erhöhung der Flächenbelastung brauchen Sie
Ballast. Dieser sollte im Flügel platziert sein. Diesen Platz finden
wir im EasyGlider ideal. Es ist das GfK Rohr im Flügel. Der
Innendurchmesser beträgt 7,8 mm. Normal ist eine Ballaststange
mit diesem Mass schwer zu finden und teuer. Zufällig
hat aber eine M8 Gewindestange das richtige Mass. Sie finden
diese preiswert in jedem Baumarkt. Sie hat Ø 7,7mm .


lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Saber

RCLine User

Wohnort: Nähe Ansbach in Mittelfranken :)

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. August 2006, 00:49

hi,

ich mache es bei viel wind bei meinem easy glider seglerversion mit einer 8mm gewindestange mit länge des flächenverbinders die wir noch rumliegen hatten.
diese passt optimal in den flächenverbinder und etwas stabilder wird das ganze dadurch auch nochmal (wer es hier noch schafft das sich die m8er stange verbiegt muss echt brutalstens fliegen und hat nur noch brösel am ende ^^ ==[] )

diese kommt auf gut 360g also etwas mehr als von multiplex vorgegeben macht aber nix.

dadurch liegt der vogel bei viel wind viel viel ruhiger und satter in der luft.
da ich aber in der ebene fliege kann ich leider keine angaben machen wie gut das am hang funktioniert.

der glider hat dann gesamtgewicht von 1,1 oder 1,2 kilo was. wenn ich mich jetzt nicht ganz irre müsste ich mal nachwiegen ^^

viele grüße jörg.

9

Mittwoch, 9. August 2006, 09:09

Hallo Michael,

sorry, ich hatte gedacht die Stange soll längs in den Rumpf eingesetzt werden :dumm:
.. durch ziehen gewinnt man Höhe...

10

Mittwoch, 9. August 2006, 14:11

Hallo

also ich hab eine M8 Gewindestange (ca 340g) für meinem EG electric und kann das bei Wind nur empfehlen. Auch am Hang bei viel Wind empfehlenwert. Ohne Stange wiegt mein EG so 940g mit so 1280g. Das ist zwar mehr als MPX empfiehlt aber bisher hab ich Ihn noch nicht zerlegt. Richtig schnell wird er damit natürlich auch nicht aber um gegen den Wind nicht rückwärts zu fliegen ist es mit unter nützlich und etwas mehr Durchzug hat er auch.

Einfach mal probieren, gibts ja in jedem Baumarkt (1m Stange passt genau in das GFK-Rohr). Mann kann die Gewindestange auch absägen und das Rohr auf beiden Seiten mit passenden Holzstangen "auffüllen". Dann kannst Du mit verschiedenen Gewichten experimentieren.

Aso, ich glaube nicht das der EG mit der orginal Motorisierung + Stange in der Ebene noch hochkommt, hab ich aber nicht probiert, meiner hat nen BL Motor.

Gruß

Axel

Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. August 2006, 20:39

Hallo!

Ich habe jetzt zwei 50cm M7 Stangen die insgesamt 284g wiegen (hatte ich noch im Keller). Passt genau rein. Jetzt sorge ich mich nur dass (da es ja zwei Stangen sind) der Holm bei Belastung in der Mitte knickt? Besteht die Gefahr und soll ich mir besser eine einzelne Stange holen?

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. August 2006, 15:27

säge die eine 50cm stange durch, die ganze in die mitte und links und rechts jeweils ein 25cm stück.

Gruß Tobias

Giskard

RCLine User

  • »Giskard« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 10. August 2006, 16:07

Hallo ;)

Zeigt mal wieder: Zuerst denken, dann posten *haut sich am Kopf*

danke ;)

Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

David58P

RCLine Neu User

Wohnort: Duisburg NRW

Beruf: Dip.Bau-Ing + Tischler

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. August 2006, 00:29

N´Abend!!

Ich fliege den Plastikbomber :D :D :D in der Ebene immer! ohne Ballast,da die Gewindestange die "Drehfreudigkeit" um die Längsachse erheblich verlangsamt,was beim kurbeln in der Ebene sicher nicht von Vorteil ist!!
Da ich in letzter Zeit aber mehr am Hang unterwegs war
und den Easy dabei hatte,habe ich es bereuht die Gewindestange nicht im Auto bzw nicht dabei gehabt zu haben. :shake:
So ab 4-5 Bft Windstärke Laut Wetterstation (nicht selbst gemessen) ist das ding ein muss. Bei dem Wind stört dann auch etwas langsamere Rotation um die Längsachse nicht mehr!


Holm und Rippenbruch(oder EPP :ok: )
Wat nicht klappt,klappt zusamm´

es gibt keine schlecht gebauten Flugzeuge,
nur fehlverteilte Gleichgewichte! :ok:

papapumbaa

RCLine Neu User

Wohnort: Alpen

  • Nachricht senden

15

Freitag, 11. August 2006, 22:05

tach auch,
Ich habe mir direkt noch zwei Gfk Rohre besorgt. Ein Rohr mit einer ganzen 8mm Gewindestange für starken Wind und ein Rohr mit einer halben Gewindestange für eben weniger Wind. Und wen es mal ganz ruhig ist dann eben nur das Rohr einsetzen ! Das Klappt echt toll und ich bin so für wirklich jeden Wind bestens gerüstet.
MfG Frank

jochen-69

RCLine Neu User

Wohnort: Donzdorf

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 31. Dezember 2006, 11:57

M8 Gewindestange passt nicht in Easyglider

Hallo zusammen,

habe mir gestern ne M8 Gewindestange für meinen Easyglider geholt. Heute dann das große erwachen: die Stange passt nicht. Stange hat Außendurchmesser von 7,8 mm, also genau richtig. Das schwarze Rohr vom Easyglider hat allerdings innen nur 7 mm. Hat Multiplex hier ggf. etwas geändert? Habe meinen Easyglider-Baukasten vor 3 Wochen gekauft.

Gruß Jochen

PS: wenn ich jetzt ne neue Stange kaufe, wie heißt die dann? Kohlefaser, CFK, ..?

Thommy_Br

RCLine User

Wohnort: Hang und Flugfeld

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 31. Dezember 2006, 17:17

RE: M8 Gewindestange passt nicht in Easyglider

Zitat

Original von jochen-69
Das schwarze Rohr vom Easyglider hat allerdings innen nur 7 mm. Hat Multiplex hier ggf. etwas geändert? Habe meinen Easyglider-Baukasten vor 3 Wochen gekauft.

Ja, das wurde geändert,jetzt größere Wandstärke.
Es wird nun eine 6er Gewindestange empfohlen.
Thommy

18

Sonntag, 31. Dezember 2006, 18:58

RE: M8 Gewindestange passt nicht in Easyglider

Wie schauts denn eigl. mit Knackimpulsen aus bei mehr als einem Stück Stange?

19

Montag, 1. Januar 2007, 14:33

Guten Tag lund ein Frohes Neues Jahr
Axel P hat recht.Mit der original Motorisierung und Stange hängt der EG wie ein nasses Handtuch in der Luft.Eine ganz einfache Tuningmassnahme ist der Umstieg auf zwei Lipo.Es ist wirklich verblüffend was das bringt.Aber ein bischen Vorsicht und nicht dauernd Vollgas.Das kann der 400er Motor nicht ab.Wer sich ein bischen auskennt und die Motorlaufzeit begrenzt kann sogar den eingebauten Motorsteller drin lassen.Aber Vorsicht!Nur für Fachleute!
Übrigens glaube ich,dass MPX die Gewindestange empfiehlt weil die am einfachsten im Baumarkt zu beschaffen ist.
Gruss Fafnir

pstoehr

RCLine User

Wohnort: Scheßlitz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 2. Januar 2007, 09:50

Hi,

Zitat

Original von Fafnir
Guten Tag lund ein Frohes Neues Jahr
Axel P hat recht.Mit der original Motorisierung und Stange hängt der EG wie ein nasses Handtuch in der Luft.Eine ganz einfache Tuningmassnahme ist der Umstieg auf zwei Lipo.

irgendwie bin ich wohl etwas daneben im neuen Jahr. Aber wieso stellen 2 Lipos eine Tuningmaßnahme dar? Multiplex empfiehlt doch 7 oder 8 NC Zellen, die haben in der Regel doch mehr Spannung als 2 Lipos.
Wenn es um das Gewicht gehen sollte, naja hier geht es um das aufballastieren des EG, da dürfte die Gewichtsersparnis wohl eher nicht so gewollt sein.

Viele Grüße
Peter
Mein Verein: Modellflieger Club Merkendorf
Ich: Homepage
Mein zweites Ich: PDPS