Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 28. September 2006, 10:27

RE: KLS-Halter

ja die haben 3,17mm auch die ChinaGlocke hat 3,17mm,
hab selbst so eine 3,2mm CamFolding drauf ...

22

Donnerstag, 28. September 2006, 10:37

Ich meine ich hätte mal nachgemessen und nur 3mm am glatten Teil. Ich werde aber heute nochmal die Schieblehre quälen. Was ist wenn es aber tatsächlich nur 3mm sind?

Gruss aus Düsseldorf
T-Tex
X-UFO
EPP-Flieger
Easy Glider electric
Funke FC18v3.2

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 28. September 2006, 11:16

das wäre noch möglich:

http://www.der-schweighofer.at/web/produ…4112&prodID=210

http://www.der-schweighofer.at/web/produ…6917&prodID=876

oder selbst basteln:
Luftschraubenmitnehmer + Spinner + Luftschraubenmittelstück

Aber ich hab auch einen 3,2mm auf einer 3,17mm bzw. 3mm drauf,
sitzt aber sehr gut - ist auch nicht unwucht.

muss aber nochmals genau messen, vielleicht ist das keine echte 3mm sondern
eh eine 3,17mm ....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dgollubits« (28. September 2006, 12:49)


24

Donnerstag, 28. September 2006, 11:44

Hallo Dieter,
ja die Teile von Schweighofer sehen gut aus,

Super, danke :ok:

Gruss


also jetzt gerade nachmessen, es sind genau 3,00mm. Ich werde jetzt mal einen 2,3mm
aufbohren. Wenn das nicht geht werde ich mal bei Schweighofer bestellen.

Danke nochmal
T-Tex
X-UFO
EPP-Flieger
Easy Glider electric
Funke FC18v3.2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »t-guenni« (28. September 2006, 20:32)


hapesiede

RCLine User

Wohnort: am Schwarzen Wald

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 21:09

Hallo,
ich hab jetzt auch so eine Klingel drauf

Betriebsspannung : 7.4 ~ 14.8 V
-max Dauerstrom : 18 A
-max Leistung : 200W (RMS)
-KV (RPM/V) : 1750KV
-Abmessungen : 62 x 31.2 mm
-Wellenlänge : 30 mm
-Wellendurchmesser : 3 mm Gewinde

hab es mal mit einem 10x8 Camfold probiert, hat aber am Boden schon leicht gedampft
wie klein muß der Prop denn sein 3s LIPO 2200mAH/13C

möcht am WoE wieder in die Luft :-)

Dank Euch

HAPE

->Segeln von 1,50 bis 3,25 Spw Thermik bis Hotline
>MC22s-Jeti Duplex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hapesiede« (12. Oktober 2006, 21:18)


Wildfire

RCLine User

  • »Wildfire« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Naja...

  • Nachricht senden

26

Freitag, 13. Oktober 2006, 07:21

Hallo!

@ Hape:

10 x 8 ist zu heftig!!

Probier mal 8 x 4,5, dann 30 Sekunden Vollgas und kontrollieren was die Hitzeentwicklung betrifft. Kannst auch mit 9 x 4,5 probieren, aber das ist ziemlich grenzwertig.

Wenn du kein Messgerät hast, ist das die beste Methode.

Mit der ersten Klingel bin ich jetzt immer 1 Minute Vollgas bis drei Viertel Gas geflogen, dann hab ich ne Pause gemacht (naja, ist ja auch ein Segler).

Inzwischen bin ich in der Erprobungsphase von einem anderen ziemlich günstigen BL aus Hongkong.

Ich werd berichten
;)
Schwarzer Rauch ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Komponenten beim Elektroflug. Ist der schwarze Rauch einmal aus den Bauteilen entwichen, funktionieren diese nicht mehr....

hapesiede

RCLine User

Wohnort: am Schwarzen Wald

  • Nachricht senden

27

Freitag, 13. Oktober 2006, 08:14

Danke Aender Weber!

Versuch und Irrtum ist zwar hier nicht so tragisch,aber ich hab noch einen zweiten bestellt ( Kost' ja nix :-) )
Der 10 x 8 war bei einem set dabei, wo der1250kv Motor kaputt war. Ich Dödel hab die anglöteten Billigstecker
durch goldene ersetzt nun bekomme keinen Ersatz! das mach auch nicht mehr
den vorher erwähnten 1790KV gibt es auch 970KV, nur neugierdehalber. Würde das gehen?

PS:ich werde mir aber auf Kurz oder Lang ein ZangenAmperemeter besorgen

->Segeln von 1,50 bis 3,25 Spw Thermik bis Hotline
>MC22s-Jeti Duplex

28

Freitag, 13. Oktober 2006, 09:55

Ein Freund und Arbeitskollege von mir hat jetzt auch so ne Klingel in den Ege gebaut. Läuft an 3sLipo. Laut Küchenwaage ganz grob gemessene 500 - 600 Gramm Schub an einer 8x4,5 Graupner camfolding-prop.

Ersftlug steht noch aus. Soll aber wenns glatt läuft noch dieses Wochenende stattfinden.

Werde berichten.

hapesiede

RCLine User

Wohnort: am Schwarzen Wald

  • Nachricht senden

29

Freitag, 13. Oktober 2006, 11:27

Zitat

Original von Tobi328
Ein Freund und Arbeitskollege von mir hat jetzt auch so ne Klingel in den Ege gebaut. Läuft an 3sLipo. Laut Küchenwaage ganz grob gemessene 500 - 600 Gramm Schub an einer 8x4,5 Graupner camfolding-prop.

Ersftlug steht noch aus. Soll aber wenns glatt läuft noch dieses Wochenende stattfinden.

Werde berichten.


Hi Tobi !
wieviel KV hat denn deine Klingel?, ich will heute neue Propellerblätter holen, dann geht morgen die ganze Multiplex-Armada in die Luft :D

->Segeln von 1,50 bis 3,25 Spw Thermik bis Hotline
>MC22s-Jeti Duplex

Wildfire

RCLine User

  • »Wildfire« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Naja...

  • Nachricht senden

30

Freitag, 13. Oktober 2006, 11:32

@ Hape:

Ich hab mir das WattsUp gekauft, u.a. weil man das im Flieger mitfliegen lassen kann.

Das sagt dann ziemlich zuverlässig was drüber aus, was wirklich 'da oben' los ist.

Allerdings werd ich mir ebenfalls noch den Drehzahlmesser vom Conrad oder ähnlich holen, damit kann man das Ganze vielleicht noch besser abstimmen.
Schwarzer Rauch ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Komponenten beim Elektroflug. Ist der schwarze Rauch einmal aus den Bauteilen entwichen, funktionieren diese nicht mehr....

31

Samstag, 14. Oktober 2006, 14:27

Das ist dieser hier:

Chinaklingel

der hat 1750 rpm/v.

Gerade eben war Ersflug. Es hat stark gewindet. Wir haben dann kurzerhand den Ege mittels Gewindestange im Steckungsrohr um etwa 300 Gramm (??)
aufbalastiert.

Trotz des Mehrgewichtes ging der ruckzuck nach oben. Man kennt den EGE kaum noch. Einfach geil. Längst nicht senkrecht aber doch äusserst kraftvoll.
Wie geil der wohl abgeht wenn es windstill ist und die Stange draussen ist.
Dann rockt er wohl richtig :ok:

Tobi

hapesiede

RCLine User

Wohnort: am Schwarzen Wald

  • Nachricht senden

32

Freitag, 20. Oktober 2006, 19:59

Hallo Chinaklingelfreunde !

nach einer Woche warten auf die Wiese... EGE auf Vollgas und leicht in Luft geschuppst :angel: und schon gehts nach oben mit etwa 30 bis 40 grad, schneller geht es allerdings kreisend.
Wenn er Oben ist kann man mit laufendem Motor auch rumheizen bis sich die Flächen biegen :D ( Akkulaufzeit bei 2200mAh/13c um 8 minuten)

Also wenn man da einen einen hochwertigen Motor reinbaut dann geht es sicher fast senkrecht wenn man es braucht

Viel Spaß mit dem Setup !!

Hape

->Segeln von 1,50 bis 3,25 Spw Thermik bis Hotline
>MC22s-Jeti Duplex

Wildfire

RCLine User

  • »Wildfire« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Luxemburg

Beruf: Naja...

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 24. Oktober 2006, 14:23

@ HAPE:

Freut mich, dass es euch ebenfalls gefällt, so wie der EGE mit Chinaklingel fliegt!

Sollte meiner einmal das Zeitliche segnen (verdammt zäh, der Schaum, vor allem den Hangflug-landungen im Stacheldraht säh ich mit keinem anderen Flieger so gelassen entgegen 8) ), werd ich zwar trotzdem fremdgehen (Robbe: Arcus), aber das Prinzip "Vorn Schnauze wegschneiden und einfach China-BL ranpappen" verhilft gerade ebenfalls meinem Erstflieger Silence zu einem zweiten Leben:

Der link hierzu heisst irreführenderweise 'Twin Silence'

:dumm:

Ich werds aber nochmal unter einem neuen Namen aufgreifen und zu einem Thread verarbeiten.

Tschüss!!
Schwarzer Rauch ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Komponenten beim Elektroflug. Ist der schwarze Rauch einmal aus den Bauteilen entwichen, funktionieren diese nicht mehr....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wildfire« (24. Oktober 2006, 14:24)


hapesiede

RCLine User

Wohnort: am Schwarzen Wald

  • Nachricht senden

34

Montag, 30. Oktober 2006, 22:25

Hallo nochmal,

hier noch das letzte Update.
ich war am Sonntag, mal kurz auf der wiese ( kleiner Berger dahinter)
mit dem Wind über der Bergkuppe war ich mit 480 sek.Motorlaufzeit 55minuten in der Luft!
Also wenn das mal nichts ist :tongue:

->Segeln von 1,50 bis 3,25 Spw Thermik bis Hotline
>MC22s-Jeti Duplex

35

Donnerstag, 2. November 2006, 10:25

wow,wie cool!!!!!!!!!!!!!!
Die dinger kosten ja wirklich nix!!!!!!!!!!!und die kann man einfach so einbauen???
Kann ihc die auch mit NIMH fliegen,ja,oder?
bENNI

36

Donnerstag, 2. November 2006, 10:34

Achso,und was ich noch vergessen habe:
Es reicht doch ein 30Ampere Brushless Regler für die Motoren im EGE?!
Benni

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 2. November 2006, 11:07

Tobi, mach mal ein Foto von Deinem Einbau !

Betreibst du den Prop mit oder ohne Getriebe ????
Welchen Regler verwendest du und wie hast denn die Klinkel befestigt ???

LG,
Dieter

hapesiede

RCLine User

Wohnort: am Schwarzen Wald

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 2. November 2006, 12:53

RE: Billig Tuning Zweiter Teil:

Hallo Benni, Hallo Dieter,

etwas weiter vorne im Thread ist eine einfach und effektive Methode des Umbaus, wenn Ihr von oben und der Seite noch jeweils ein Loch durchden Rumpf und die Dose bohrt könnt ihr mittels Kohlfaserstab oder ähnliches das
Ganze auch ohne kleben fixieren ( ähnlich wieein Splint)



Zitat

Original von Wildfire
Es geht noch einfacher, und vor allem noch 20 Gramm leichter:

Anstatt der Büchse vom toten 400er und der Montageplatte des Getriebes, einfach eine Kleinbildfilm-dose aus Plastik nehmen. (Kennt ihr vielleicht von früher).

Durch den etwas grösseren Durchmesser der Filmdose stellt sich der Sturz quasi von selbst ein, der Seitenzug wird einfach durch asymmetrisches Anziehen der Befestigungsschrauben (selbes System wie mit der 400er Büchse) eingestellt.








Die leere Büchse eines 400er wiegt übrigens 20 Gramm, die Original-Montageplatte des Getriebes 2 Gramm.

Der Originalantrieb wiegt somit 92 Gramm, der China-BL 75 Gramm.

Mit einer Filmdose verringert sich die Masse auf +- 55 Gramm, d.h. man muss etwas mehr mit dem Schwerpunkt aufpassen.

Abflugfertig mit 135 Gramm Lipos wiegt der EGE jetzt ungefähr 850 Gramm. Das merkt man dann weil man sehr schön sehr langsam fliegen kann (naja, ist ja auch normal) :angel:

->Segeln von 1,50 bis 3,25 Spw Thermik bis Hotline
>MC22s-Jeti Duplex

39

Donnerstag, 2. November 2006, 14:16

sach ma,ich kanns irgendwie nicht glauben , dass die dinger für 5€ wirklich was taugen!!!
Hat die auch noch jemand anderes gekauft??
Benni

hapesiede

RCLine User

Wohnort: am Schwarzen Wald

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 2. November 2006, 14:53

Zitat

Original von inneb
sach ma,ich kanns irgendwie nicht glauben , dass die dinger für 5€ wirklich was taugen!!!
Hat die auch noch jemand anderes gekauft??
Benni


Hi Benni, bei mir gings gut, aber wenn du skeptisch bist google mal "skyartec"
da bekommst auch alles was du brauchst( Motor, Regler und LIPO )
ein TIP aus der "probier ich mal Kiste" wenn du den 970KV nimmst kannst du auch eine größere Klappschraube nehmen 10x8 das gibt evtl noch ein wenig mehr schub( nicht geschwindigkeit )

grüße

HAPE

->Segeln von 1,50 bis 3,25 Spw Thermik bis Hotline
>MC22s-Jeti Duplex