Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jdean

RCLine User

  • »Jdean« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. September 2006, 12:01

Lift off xxs (solo ep)

Hey Hi

wer hier im Forum fliegt den noch einen Simprop Lift off xxs, bzw den Nachbau die Solo Ep.

Hab das teil gestern günstig erstanden und mache mir jetzt gedanken über den Antrieb, Zellen usw.

Würde mich mal für Eure Erfahrungen interssieren mit dem kleinen speedsegler.

Gruß Jan

diko

RCLine User

Wohnort: D- Löhne

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. September 2006, 13:29

Hallo Jan,

meinst Du diesen Flieger?



Gruß Dietrich
[SIZE=1]Meine Modelle [/SIZE]

Jdean

RCLine User

  • »Jdean« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. September 2006, 14:05

Hey so sieht meiner auch aus mit den roten Winglets. Ich habe allerdings eine ARF Version ohne Elektrik.
Scheint wohl von meherern Firem unter unterschiedlichsten Namen vertrieben zu werden.

Gruß Jan

diko

RCLine User

Wohnort: D- Löhne

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. September 2006, 15:19

Hallo,

allso zu diesem Flieger kann ich dir einiges sagen. Ich habe ihn gebraucht bei e-bay ersteigert. Ausgerüstet war er mit einem 480er Motor, 6x4 prop und 8 KAN Zellen. Dieser Antrieb ist sicherlich ausreichend um das Modell in die Luft zu bringen, so richtig Spass machte er mir aber nicht. Was sich bei den ersten Flügen noch rausstellte war eine viel zu große EWD von 3Grad. Da das Höhenruder schon eingeklebt war, musste ich es rausschneiden und habe dann die Aufnahme im Rumpf so geändert das ich auf eine EWD von 0,5Grad gekommen bin.
Als Antrieb habe ich jetzt einen Mega 16/15/7 mit 3 Liposzellen an einer 8x4,5 Luftschraube. Diese Antriebskombination erlaubt viele zügige Steigflüge, der Standstrom liegt bei 12A.
Das Modell will schnell geflogen werden und ist sehr empfindlich auf zuviel Höhenruder. Zum landen fahre ich die Querruder nach oben um die Geschwindigkeit ein wenig raus zu nehmen, Querruderausschläge bei wenig Geschwindigkeit sollten nur minimal und sehr dosiert erfolgen. Um beim fliegen und landen nicht überrascht zu werden, habe ich diese Manöver alle in grösserer Höhe geflogen. Die Reaktionen auf Strömungsabrisse sind ganz schön giftig.
Der Flieger macht mir sehr viel Spass und passt zusammengebaut in mein Auto, ich habe ihn fast immer dabei um mal schnell eine Runde fliegen zu können.

Gruß Dietrich
[SIZE=1]Meine Modelle [/SIZE]

Jdean

RCLine User

  • »Jdean« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. September 2006, 15:38

Das waren doch schonmal super Infos!
Muss sie wirklich so schnell geflogen werden? Schneller als manche Motorflieger, oder vergleichst du mit anderen seglern mit denen man auf der stelle im Wind stehen kann?

Macht sie denn spass wenn man den Antrieb nur zum höhe gewinnen nutzt um dann rumzudüsen?

Hate jetzt ansich nicht vor nen Liporegler mit Brushless zu kaufen, eher vieleicht nen 480er Race von Graupner.
Habe momentan nen 18A Regler verbaut nen 480er Motor und noch keinen akku! Habe hier Lipos liegen, aber dazu benötigte ich einen Lipo Regler

Gruß Jan

diko

RCLine User

Wohnort: D- Löhne

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. September 2006, 17:28

Hallo Jan,

Spass zum rumdüsen macht sie allemale, nur die Höhe ist auch schnell verheizt und sie setzt die Geschwindigkeit nicht in viel Höhe um.
Der Geschwindigkeitsvergleich bezog sich bei mir auf meine anderen E-Segler, EC2 und Mefisto. Schneller als manche Motorflieger sicherlich nicht.
Du kannst auch mal hier schauen:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=1

Gruß Dietrich
[SIZE=1]Meine Modelle [/SIZE]

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. September 2006, 21:36

Zitat

Original von Dietrich Korff


Was sich bei den ersten Flügen noch rausstellte war eine viel zu große EWD von 3Grad. Da das Höhenruder schon eingeklebt war, musste ich es rausschneiden und habe dann die Aufnahme im Rumpf so geändert das ich auf eine EWD von 0,5Grad gekommen bin.

Gruß Dietrich


Der Lift offxxs hat auch eine EWD von 3 Grad, scheint normal zu sein...???
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Jdean

RCLine User

  • »Jdean« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. September 2006, 21:47

Danke Dietrich für den Link. Der Flugbericht auf Seite 2 war doch sehr aufschlussreich!

Als zwischenfazit: Speed Speed speed.. und keine engen Kurven:)
werde mir morgen früh gleich mal Landeklappen programmieren

RCline ist zwar unter den RC Foren eins der hässlichsten, aber hier sind endlich mal leute mit Plan, und es dreht sich nicht immer nur um das wort EasyGlider!! :wall:


Danke


Gruß Jan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jdean« (7. September 2006, 21:50)


diko

RCLine User

Wohnort: D- Löhne

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. September 2006, 08:38

Hallo,

@Jan viel Erfolg für den Erstflug kannst ja vielleicht mal berichten.


@Thomas

Mit der EWD des Lift off xxs ist ja sehr interessant, bis zu diesem Tread war mir garnicht bewust das die Solo (Sparkle) eventuell ein Nachbau des Lift off xxs sein könnte. Auf die nach meiner Meinung zu grosse EWD bin ich beim fliegen gekommen, die Höhenruderklappe musste deutlich nach unten getrimmt werden damit das Modell überhaupt horizontal flog. Für den Rückenflug reichte das Tiefenruder bei den ersten Flügen nicht aus um das Modell gerade in der Luft zu halten. Thomas, fliegst du einen Lift off xxl und könntest mal berichten?

Gruß Dietrich
[SIZE=1]Meine Modelle [/SIZE]

Jdean

RCLine User

  • »Jdean« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. September 2006, 09:43

Ich frag mich wie Du da die 3 Lipos reinbekommen hast? Also wenn man die Tragfläche abnimmt und den Lipo hineinfummelt geht es gerade so! Allerdings müssen die Kabel für die Querruder irgendwie verlegt werden, bzw die Trägfläche müsste geschlizt werden damit man die Kabel seitlich anstatt mittig austreten lassen kann.

Um den Lipo von vorne zu Laden werde ich heute den Rumpf etwas umfräsen. Werde dann auch erstmal ein paar Tests durchführen, da ich die Befürchtung habe das der Lipo hier zu heiss (über 60°C) werden könnte. Es herscht kaum Luftströmumg im Rumpf un der Motor sitzt nur ein paar cm vor den Zellen.

Wie hast du die Zellen am optimalsten befestigt? Klettverschluss?


wenn alles klappt gibts heute Abend evtl einen Jungfernflug :w

beste Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jdean« (8. September 2006, 09:48)


diko

RCLine User

Wohnort: D- Löhne

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. September 2006, 10:40

Hallo,

die Lipos habe ich mit Klettband befestigt.




Dietrich
[SIZE=1]Meine Modelle [/SIZE]

Jdean

RCLine User

  • »Jdean« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. September 2006, 11:03

Du bist Top.

Sehe du hast den Rumpf auch ein bischen beschnitten um die Eckige Zelle dort einzupressen. Mein 2250mah hat noch eine größere Bauhöhe! Bin gespannt wird echt arg eng werden. Aber ich sehe du Fliegst mit empfängerakku :D ist da nicht der Gewichtsvorteil der Lipo zellen futsch...

Überwacht dein Regler die Lipos nochmal Extra über den 3 Adrigen Ladestecker, oder täuscht das?
einen Ferritstein nutzt du auch :ok:

Danke Gruß Jan

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. September 2006, 15:53

Zitat

Original von Dietrich Korff

@Thomas

Mit der EWD des Lift off xxs ist ja sehr interessant, bis zu diesem Tread war mir garnicht bewust das die Solo (Sparkle) eventuell ein Nachbau des Lift off xxs sein könnte. Auf die nach meiner Meinung zu grosse EWD bin ich beim fliegen gekommen, die Höhenruderklappe musste deutlich nach unten getrimmt werden damit das Modell überhaupt horizontal flog. Für den Rückenflug reichte das Tiefenruder bei den ersten Flügen nicht aus um das Modell gerade in der Luft zu halten. Thomas, fliegst du einen Lift off XXS und könntest mal berichten?

Gruß Dietrich


Bis zu diesem Punkt:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…htuser=&page=30

Bis dahin ein sehr schön fliegendes Sportgerät.
Der este Flug ist sehr horizontal verlaufen, alles perfekt getrimmt.
Der Lift off braucht auch etwas Fahrt um nicht runterzufallen.
Sollte deshalb auch weiträumig geflogen werden.
Ich hatte einen Permax BL 480-6G 3.3:1 Motor verbaut, mit einer 11x10 LS verbaut.
Standstrom 12 Amp. Steigflüge im 70°-80° Winkel.
Strom aus einer 3s1p 1250 Kokam Zelle, Rumpf wurde ebenfalls nachbearbeitet...
Höhenruderweg: 4mm!
Ist ebenfalls etwas empfindlicher auf dieses Ruder.
Habe aufgrund dieses Threads einen Solo EP besorgt.
Der Unterschied in der Fläche ist der Tiefensprung in Höhe der Querruder, die kommen beim Solo EP nicht vor.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Jdean

RCLine User

  • »Jdean« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. September 2006, 16:37

Stimmt die EWD beim solo EP genau wie beim Lift oft nicht? Mein Leitwerk habe ich so bombe reingeklept, das würde ich dich nie wieder halbwegs heile da heraus bekommen ==[]

Gruß Jan

diko

RCLine User

Wohnort: D- Löhne

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. September 2006, 20:58

Hallo,

@Thomas schade um das schöne Modell und danke für die Infos.

@Jan

der Regler überwacht nicht die Lipos, der Empfängerakku ist nur ein kleiner KAN 350mAh Akku und nur testweise eingebaut. Da ich auf dem Tiefenruder manchmal Störungen hatte, habe ich einen Optokoppler eingebaut um zu sehen ob die Störungen vom Regler kommen.
Den Ferritring habe ich in allen BEC- Stellern und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
Thomas sagte das die EWD beim Lift off xxs mit 3Grad ok ist, mir waren die 3Grad beim Solo einfach zu viel und darum habe ich es geändert.
Jetzt fliegt sie neutral, ohne das die Höhenruderklappe dauernt auf Tiefe stehen muß. Du könntest die EWD ja mal messen,
vielleicht gibt es da ja Unterschiede oder flieg sie einfach mal um zu sehen wie es ist.

Gruß Dietrich
[SIZE=1]Meine Modelle [/SIZE]

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. September 2006, 22:26

Wenn es geht, werde ich bei meinem Solo EP unter die Tragflächenhinterkannte etwas unterlegen, leider stimmt dann der Motorsturz nicht mehr :nuts:

: OT on : Habe gerade mal mit einem Getriebe an einem E-Flite 370 - 1010 mit 4.4:1 experimentiert.
Vorher: 4.7x2.3 an 17000 U/min, jetzt 4100 U/min an einer 12x6, beides an 2 Lipo bei 6 Ampere.
Morgen Testflug in einer Mini Prima (da war der Motor vorher auch drin)

: OT off :
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (8. September 2006, 22:28)


Jdean

RCLine User

  • »Jdean« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

17

Freitag, 8. September 2006, 23:15

Ansich wollte ich meinen Akku mit Klett fixieren, doch dann funktioniert das beladen von vorne leider nicht und ich muss jedes mal die Tragfläche entfernen ???

Mein Akku liegt aufgrund des schwereren Motors auch weiter hinten (Tragflächenende) und ich musste 20 gramm blei hinten im Rumpf platzieren. Aber wie bekomm ich den Akku am besten Fixiert das er nicht nach vorne flutscht! nach hinten kann er nicht weiter! Hat da jemand eine idee?

Achso mein Abfluggewicht liegt bei 646 gr mit Bürstenmotor und 2250 11,1V Lipo.


beste Grüße

evtl gibts morgen den Junfgfernflug, heute musste ich noch etwas umarbeiten am Rumpf.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jdean« (8. September 2006, 23:20)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

18

Freitag, 15. September 2006, 17:29

...und, fliegt er ??

für meinen habe ich einen E-Flite AL 1300er Motor (740KV) geholt, mit einer 11x6 KLS 7,5 Amp an 3 Lipo.
Muss aber noch weiterbauen.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 17. September 2006, 10:21

Gestern erstflug, Strömungsabriss, Nase kaputt ;(
Er braucht Geschwindigkeit, das nächste mal wird der Schwerpunkt vorgeschoben...
Flügel hat einen Riss, kann man alles reparieren, mal sehen.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Gerstgraser

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Tischlermeister

  • Nachricht senden

20

Montag, 18. September 2006, 00:45

Lift off xxs

Hallo!

Fliege bereits seit gut 3 Jahren den Lift off xxs
Früher hatte ich einen Speed 400 BB Race mit getriebe und Klappschraube an 8 Zellen montiert.
Das fliegerchen gewann zwar flott an höhe aber der Spass am Rumheizen hielt sich in grenzen.
Seit letztem Winter hab ich einen AXI 2212/12 mit Luftschraube 6x4 und 3zelligem Lipo 2200mah verbaut, jetzt geht das Ding einfach senkrecht in den himmel, Flugzeiten von 2Stunden Kunstflug sind kein Problem, in ca. 10 sek. ist man an der Sichtgrenze einfach herrlich....
diese Variante kann ich nur wärmstens empfehlen.
mfg
Hannes
Mein Hangar:
Katana S30E,Toro 300,Mini Swift, Lift off xxs, Yak 54, Shootingstar, Fun Dog,Mustang P51,Funky Chicken, 1xKnuffel
Laser 3D, Alpina Magic, DG 303, Ventus E, RVM Fox, Grunau Baby 2b, Scheibe...
Esky Belt CP TRex 450