Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hapesiede

RCLine User

  • »hapesiede« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: am Schwarzen Wald

  • Nachricht senden

1

Samstag, 16. September 2006, 22:42

Schwerpunkt nach Lackierung verschoben beim EasyGlider Electric ????

Hallo Zusammen,

ich hab heute meinen frisch besprühten EGE geflogen und festgestellt, Daß er echt besch... fliegt ??? ??? ???. Nach einer etwas unsanften Landung hab ich herrumgetrimmt, aber der EGE flog ziemlich unstabil, da segelt der Easystar meines Sohnes noch besser
vor der Lackierung war alles in Ordnung.
Ichhab dann zuhause nochmal den Schwerpunkt getest..Ergebnis... zu weit Hinten
Kann das tatsächlich von der Farbe kommen ??? so dick hab hab ich nicht aufgespüht.

Grüße

HAPE

->Segeln von 1,50 bis 3,25 Spw Thermik bis Hotline
>MC22s-Jeti Duplex

Giskard

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. September 2006, 22:48

Hallo!

Der EGE ist ein sehr leichter Flieger, da kann es durchaus zu einer Schwerpunktverschiebung durch Lackierung kommen.

Ein Vereinskollege fliegt auch den EGE. Zuerst flog er ihn unlackiert mit Originalantrieb. Ging ausreichend gut, gewann mäßig an Höhe (Originalantrieb halt).

Dann hat er ihn lackiert und er bereut es bis heute. Mit dem Originalantrieb konnte man ein merkbares schlechteres Steigen feststellen. Mittlerweile fliegt er mit 3 LIPOs statt dem Originalakku und der Steigflug ist wieder so "gut" wie vorher mit dem Originalakku .......

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. September 2006, 22:51

Zitat

Original von Giskard

Dann hat er ihn lackiert und er bereut es bis heute. Mit dem Originalantrieb konnte man ein merkbares schlechteres Steigen feststellen. Mittlerweile fliegt er mit 3 LIPOs statt dem Originalakku und der Steigflug ist wieder so "gut" wie vorher mit dem Originalakku .......

lg
Michael


Das liegt nicht am Gewicht, sondern an der Oberfläche.
So blöd es klingt, aber der Flieger braucht eine rauhe Oberfläche, um Auftrieb zu erzeugen.

Giskard

RCLine User

Wohnort: Klagenfurt, Österreich

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. September 2006, 22:53

Hallo!

Klingt total vernünftig - wegen der Verwirbelungen am Profil oder? Stimmt, da hab ich auf aerodesign mal was davon gelesen!

Danke!

lg
Michael
Wäre super wenn ihr mal reinschaut, bewertet, kommentiert:

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. September 2006, 22:56

Ja das habe ich gemeint.



Zitat

Kann das tatsächlich von der Farbe kommen so dick hab hab ich nicht aufgespüht.


30g am Leitwerk müssen mit etwa 90g vorne kompensiert werden :w

hapesiede

RCLine User

  • »hapesiede« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: am Schwarzen Wald

  • Nachricht senden

6

Samstag, 16. September 2006, 23:00

Hallo Michael !
Jetzt wo du es sagst,
ich liege sowieso unter dem originalgewicht, da ich einen 3200KV brushless (68g) mit 3 Zellen (170gr) benutze.
da machen 260 ml Farbe(schätze mal 150-200g) auf dem flieger schon was aus.

Ich hab jetzt unter dem Motorhalter Beikugeln eingeklebt
;)

->Segeln von 1,50 bis 3,25 Spw Thermik bis Hotline
>MC22s-Jeti Duplex

hapesiede

RCLine User

  • »hapesiede« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: am Schwarzen Wald

  • Nachricht senden

7

Samstag, 16. September 2006, 23:13

Zitat


Das liegt nicht am Gewicht, sondern an der Oberfläche.
So blöd es klingt, aber der Flieger braucht eine rauhe Oberfläche, um Auftrieb zu erzeugen.


Der Styrolack ist matt und verändert die Struktur der Oberfläche nicht, zumindest bei mir nicht. Der Bleikugel-Einsatz ist ca. 3 x 4cm und weis nicht genau ca. 30g

Danke für den Denkanstoß ;)

->Segeln von 1,50 bis 3,25 Spw Thermik bis Hotline
>MC22s-Jeti Duplex