Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 28. September 2006, 18:27

Easy Pigeon Entstörsatz??

Hallo Forum, :w

ich bin neu hier und hab meine Frage deshalb direkt ins falsche Eck gestellt,egal hier noch einmal.
Ich habe mir vor 3 Mon. eine Easy Pigeon gekauft.Der nette Verkäufer hat mir einen Jamara 30er Regler dazuverkauft. Dabei ist ein Entstörsatz,Frage:Ist der Motor der E P ein Bürstenmotor und ich brauche keinen Entstörsatz?Ich hab jetzt schon alles mit Ach und Krach drangelötet weil man den Motor leider nicht aus dem Rumpf bekommt(da is so ne blöde Schraube auf der Welle fest :wall: )Oder kennt jemand ,der das Modell zufällig hat das Problem und weiß um Rat?

Grüße, Wolfgang

2

Freitag, 29. September 2006, 09:29

RE: Easy Pigeon Entstörsatz??

Hallo Forum,

ich glaube,ich muß das noch näher erläutern: Ich würde gerne wissen ob man den Motor aus dem Rumpf bekommt ohne ihn (den Rumpf...!)aufzuschneiden? ;( Auf der Motorwelle sitzt nämlich vorne eine dicke Schraube fest,auf der der Spinner verschraubt ist.Dadurch bekomme ich den Motor leider nicht aus dem Rumpf und das Löten wird frickelig und zur ziemlichen Geduldsprobe.Außerdem habe ich den Eindruck als wenn die Lötstelle am Motorgehäuse bei ersten Vibrationen fliegen geht. 8( Weiß jemand ob man diese Schraube von der Welle lösen kann(nur verklebt?)?Dann würde ich ihn nämlich rausholen und das Ganze nochmal ordentlich machen können.

Grüße und schonmal Danke für evtl.Tipps,

fs

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. September 2006, 10:15

Wie siht das ganze denn aus? Ist das ein Spannkonus, der auf der Welle sitzt und dann eine Mutter drauf hat? Oder wie soll ich mir das jetzt vorstellen? Kannst du evtl mal ein Bild machen?

Normalerweise hält man den propeller fest und macht mit einem Schlüssel die Mutter auf. Dann lässt sich das ganze von der Welle abziehen.
Gruß Frank!

4

Freitag, 29. September 2006, 18:57

Hallo,

ich versuche es mal so:erst habe ich den Spinner abgeschraubt,dann habe ich die Schraube vom Prophalter und diesen abgebaut und dann hab ich halt die Welle vor mir aber darauf sitzt halt noch eine Schraube bombenfest(gegen die wird praktisch auch der Prpohalter verschraubt oder gekontert) in der ein gedrehtes Loch ist in dem der Spinner verschraubt wird und die krieg ich einfach nicht runter,will es auch nicht mit Gewalt machen.Wenn ich rauskriege wie das mit nem Foto geht mach ich das auf jeden Fall mal!

Grüße,

Wolfgang

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. September 2006, 22:13

Probier das mal mit dem Foto, oder schicks mir an meine Mailadresse, dann stell ichs hier ein.

Hab dir meine adresse per PN zugeschickt.
Gruß Frank!

6

Dienstag, 3. Oktober 2006, 20:43

Hallo Frank,

ich habs einfach gemacht...!
Ich hab den Rumpf vorn aufgeschnitten und den Motor rausgeholt,siehe da:wie ichs gesagt habe! Die Lötstelle am Motorgehäuse ging bei einem klopfer mit dem Schraubenzieher direkt flöten. Jetzt konnte ich die Stelle wenigstens ordentlich erhitzen,man sieht deutlich das Fett,die löst sich beim Flug nicht mehr!Natürlich habe ich den ganzen Entstörsatz noch mal sauber überarbeitet.Werde mir morgen ordentlichen Kleber holen und vorne wieder zusammenkleben.

Danke nochmal und Gruß,

Wolfgang