Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 3. November 2006, 17:25

Wie viel Schub braucht der EGE,reicht der Motor?

Hallo, ich habe mal ne Frage,ob ein Brushless Motor mit 400GRamm Schub für den EGE ausreicht.
Ich fliege sonst normal mit 7-8Zellen NIMH.
Benni

2

Freitag, 3. November 2006, 17:29

Oder ist dieses Set ok?? http://www.modellbauscheune.com/catalog/…products_id=299
Ich meine 600 Gramm Schub

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »inneb« (3. November 2006, 17:31)


Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. November 2006, 17:50

Hi,
ohne hier geschäftsschädigend für den Händler wirken zu wollen:
Kauf das Ding lieber nicht, das ist Chinaschrott.
Abgesehen davon sind die 600g SChub niemals realstisch, jedenfalls nicht bei akzeptablem Wirkungsgrad.

Welchen Motor Du nehmen sollst, weiß ich nicht, ich fliege keinen EGE...
aber es gibt sicherlich bessere.
Grüße, Philipp

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philippflieger« (3. November 2006, 17:52)


4

Freitag, 3. November 2006, 17:57

ok,vielen dank für die ehrliche aussage!!!!!!!!!
Benni

5

Freitag, 3. November 2006, 18:40

hallo benni,

finger weg von den motoren.

1. bringen die an 11,1v mit einer 10x4,7 max. 450 gramm schub.
2. sind die dermassen mies aufgebaut dass es schade ist ums geld.

solange die lager nicht ganz defekt sind kann man damit sogar einen ege mittels einer 10x6 kls antreiben. ich hatte ein ähnliches set vonm modellflugshop.info drin.

nachdem der motor sich in seine einzelteile aufgelöst hat hab ich da einen bl aus dem pichler set einer spitfire eingebaut. läuft nun seit einiger zeit ohne probleme damit.

für deinen zweck sollte ein 18A regler zu 17,95 von modellbautruhe.de ausreichen.
dazu noch einen bl für ca. 30,-- und du hast genügend leistung im ege um zügig zu steigen und um auch bei starkem wind oben zu bleiben.
evtl. auch einen der innen-läufer von denen würde den einbau vereinfachen.

ich war am mittwoch mit meinem beim sturm-segeln. macht schon spass.

6

Freitag, 3. November 2006, 19:28

Hallo, bei dem regler steht allerdings:

BEC 5 Volt / 1,5 Ampere (2-3 Servos)


Was heißt das ????kann ich nur 2-3 Servos benutzen????
Sonst noch angebote????

BEnni

Frostfalke

RCLine User

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. November 2006, 19:43

Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

8

Freitag, 3. November 2006, 19:50

hallo,
der Motor reicht locker für den EGE und warum der mit der 10x4,7 nicht genug schub bringt nach deiner messung weiß ich nicht! ich habe zwei motoren von denen in meiner ts2 mit 9x4,7 (das müssen die 1100u/min/v sein) und fliege bei 10A/Motor senkrecht bei 1kg Ts2 gewicht! Geht zwar nur langsam aber sie bringen genug schub das es nach oben geht! Die Schubwerte von dir mit der 10x4,7 kann ich mir nur vorstellen weil du den Motor damit komplett gewürgt hast! damit ist er wahrscheinlich auch entsprechend heiß geworden! mehr als 15A würde ich dem Motor aber nciht zumuten woillen und auch dem Regler nicht aber das reicht um eine schöne klapplatte zu drehen! und es ist unschlagbar günstig und leichter als der speed 400 standartantrieb!


mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

9

Freitag, 3. November 2006, 20:02

Hallo lasse,
welchen Motor meinst du denn??den von Ebay???
Super,dass hier so viele links kommen,klasse,vielen dank!!!!!!!!!!!!
Benni

10

Freitag, 3. November 2006, 20:40

also,ich habe mich informiert,
der robbe motor hat ja 110 Watt, aber nur 930 Umdrehungen hat.
Der andere Robbe hat nur 90 Watt, und dafür 1100 Umdrehungen (Outrunner 2824-34)
Allerdings gibt es noch einen anderen mit 90 Watt,und 1380 Umdrehungen(Outrunner 2824-26)Kosten alle das gleiche,welchen könnt ihr mir empfehlen??
Benni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »inneb« (3. November 2006, 20:49)


Ecky

RCLine User

Wohnort: Fürstentum Büdingen

Beruf: Dipl.Ing.(FH) Biotechnologie

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. November 2006, 20:47

Hallo Benni,

Zitat

Original von inneb
Der hat ja nur 1100U/min, brauche icih da ein getriebe???

Klitzekleine Ergänzung: 1100U/min UND Volt!
Mit 8 Zellen hast Du ja auch 8-9V, da kommen dann schon höhere Drehzahlen zusammen.

edit: hier gibt's technische Daten zu den robbe-Motoren. Der verlinkte 2827/34 hat laut diesem PDF aber sogar nur 760 U/min*V.
Gruß, Ecky
[size=1]Yoda of Borg am I, grammar irrelevant is.

.[/size]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ecky« (3. November 2006, 20:53)


12

Freitag, 3. November 2006, 20:55

achso,sorry,das habe ich vergessen,also nehme ich den mit 110 Wat,oder?!
Benni

Also:2827-26

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »inneb« (3. November 2006, 21:00)


13

Freitag, 3. November 2006, 21:03

Wie meint ihr,geht der dann???
Also schon recht zügig,oder?!
Kann man wohl auch ein kleines modell schleppen???
Son 100 gramm ding?!
Benni

Frostfalke

RCLine User

Wohnort: Leipzig / Sachsen

  • Nachricht senden

14

Freitag, 3. November 2006, 22:11

Ein Motor hat keine 100 Watt :-)(-: Die Leistung ist Volt x Ampere = Watt. Also bei 8 Zellen und 15 A wirst Du z.B. ca. 120 Watt erwarten können. Mit dem Roxxy geht der EG gut, wenn Du sonst ordentlich leicht baust. Nimm den verlinkten Motor, weil der eine größere Schraube verträgt und so mehr Schub bringt... ein 100g Modell schleppen ist auch noch drin.


Nette Grüße

Christoph
Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis! :D :D :wall: :wall:

Biete: Extrem schneller GFK Jet inkl. Komponenten zu verkaufen.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?sid=&postid=1399834#post1399834

15

Samstag, 4. November 2006, 09:09

@lasse:

das set wurde mir damals mit einem schreiben geliefert bei dem als antrieb für 3 zellen die 10x4,7 gws empfohlen war.

wir haben die dann vermessen und sind auf den schub gekommen den ich geschrieben hab.

wie schon gesagt war das nicht genau das set vom obigen link aber der motor war auch eine fahrrad-klingel.

da wir von denen eine menge hatten und die alle umgetauscht haben hatte ich mit dem händler direkt kontakt aufgenommen.

nachdem ich den händler darauf hingewiesen habe hat er dann seine empfehlung in 8x4,3 geändert. damit laufen die auch einige zeit ganz gut.
allerdings schlagen mit der zeit die lager aus und das ist es was den motor eigentlich kaputt macht.

ob diese nachfolge-serie die probleme auch noch hat weiss ich natürlich nicht.
nur gibts für den preis schon nen brauchbaren axi-clon der zufrieden-stellen funktioniert.

ich habe noch drei von diesen reglern im einsatz. alle werden mit vier servos betrieben und ich hatte bisher keine probleme damit.

gruss
volker

16

Samstag, 4. November 2006, 09:13

ok,super,danke!!!!
Benni

17

Samstag, 4. November 2006, 09:17

das set das der christoph empfiehlt wird sicherlich ausreichend sein für den ege.
der motor ist gut. den kenn ich.

der regler kann aber auch nicht wirklich mehr als der von der modellbautruhe und kostet das doppelte.

in nem segler wirst du selten alle vier servos gleichzeitig bewegen. von daher wird der strom aufm bec nicht so stark sein.

mit dem roxxy-set bist aber sicherlich auf der richtigen und sicheren seite.
ich würde in meinen ege eher das bischen geld mehr ausgeben und den nehmen oder von der modellbautruhe den 40A-Regler der genau so viel kostet wie der 18A von roxxy.

gruss
volker

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sepperl« (4. November 2006, 09:21)


18

Samstag, 4. November 2006, 09:29

Hi,ja,das stimt schon,aber meinst du der ist von der Qualität her auch gut????
Ich meine ich will jetzt nichts kaufen, was 150€ kostet,aber da musses doch schon nen unterschied geben,ob da einer mit 18 Ampere 34€ kostet und mit 40Ampere,wie wäre es denn mit dem Roxxy BL825-6,oder ist der aus der modellbautruhe wirklich so gut wie der von robbe????
Und würde der Robbe mit 25Ampere für den TS2 reichen???eher nicht,oder?!
Benni

19

Samstag, 4. November 2006, 09:30

oder ich holt mir den roxxy mit 35 Ampere für 48€,das ist doch auch ok?!
Benni

20

Samstag, 4. November 2006, 10:13

hallo,

ich würde an deiner stelle nicht unbedingt an der falschen stelle sparen.

wenn du dir für den ege einen bl-set holst dann leg das vom regler her so aus dass du den später auch noch in einem anderen flieger verwenden kannst.
mit 18a bist halt etwas eng dran wenn du später mal noch ne muschi oder spit mit 1,25 m willst.

nimm den roxxy 35a regler. der ist gut und günstig. da kannst du nix falsch machen und hast auf dauer ein gutes set von einem namhaften hersteller.

für ne ts2 gibts wieder mehrere möglichkeiten.
da kannst du auch zwei von den 18a reglern nehmen oder eben auch zwei von den 35a roxxy-reglern.

auf weite sicht wirst mit den 35a reglern glücklicher. wenn du dir sicher bist das bspw. ne ts2 immer bei dir sein wird dann reichen auch zwei 18a regler.

ich habe einen 40a regler von der modellbautruhe das set mit prog-card. meine kumpels haben regler eines nahmhaften herstellers im einsatz. sind auch 40a, gleichen sich mit meinem wie ein ei dem anderen und ich kann meinen regler mit deren prog-card programmieren und umgekehrt. nur dass mein regler weniger als die hälfte gekostet hat. da kann sich jetzt jeder selber seine gedanken zu machen.

gruss
volker