Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 12. Januar 2007, 13:09

Elektro-Starling, max. Akkugröße

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken mir für zwischendurch einen Elektro-Starling zu holen. Motor vermutlich miniRex340-1000. Regler noch offen (Pix4000 oder Jazz 40-6-18).
Ich würde am liebsten Konions einsetzen und hätte deswegen gerne gewußt ob mir jemand mal die max Akku-Größe nennen kann welche sich im Starling einbauen läßt. Ich denke ein 3S2P von den neuen 1300er wäre nicht so dumm - dieser dann in Pyramidenfom. Gewicht läge dann bei rund 280g.

Eine Empfehlung für die Klapplatte wäre auch noch schön.

Gruß
Markus

PS: wäre ein Driveset 501 noch eine bessere Alternative?

2

Montag, 22. Januar 2007, 14:44

Hallo,

wollte den Thread nochmal hochholen. U.a. deshalb weil der Akku wie ich ihn geplant hatte wohl nicht so einfach machbar ist.

Passt denn ein Akku in der Größe 195x36x18 hinein? Regler müsste dann wohl seitlich neben dem Akku liegen.
Empfänger? Keine Ahnung. Ungern daneben. Vielleicht dahinter?

Ich hoffe doch es hier überhaupt jemanden, der einen Elektro-Starling fliegt...

Gruß
Markus

3

Dienstag, 6. Februar 2007, 21:37

nochmal für dich hinaufschieb
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

4

Donnerstag, 8. Februar 2007, 13:08

@SoaringEagle: nett von Dir!

ich habe es aber schon aufgegen hier noch ein Feedback zu erhalten.
Ich glaube es gibt wirklich keinen Elektro-Starling-Flieger in diesem Forum.
Eigentlich unverständlich. Nach einem solchen Modell wird hier immer wieder gefragt...

Ich konnte inzwischen aber herausbekommen, daß der Akku als Stange (195x36x18mm) wohl passen soll.

Da ich aber noch am Planen wg. meiner Helis bin habe ich die Sache auch seither nicht weiter verfolgt.

Gruß
Markus

5

Donnerstag, 8. Februar 2007, 14:06

Ja is ok mach ich gerne :nuts:
Vielleicht solltest dus mal im richtigen UNTERFORUM probieren? :nuts: :nuts:

Mfg :ok: :ok:
:w :w :w

RCL SMILIE USER!!

EDIT: scheibe doch rc l power user :(
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoaringEagle« (8. Februar 2007, 14:06)


6

Donnerstag, 1. März 2007, 14:42

Elektro Starling

Servus Markus,
Ich bin einer der Elektro Starling fliegt, und zwar mit folgenden Komponenten: Motor Mini Cyclon Elite,12x6 Latte, Kontronik Regler mit BEC, 2200er 20C Lipo Akku. Damit geht der Starling fast senkrecht, ist jetzt schon lange mein Liebling. Du kannst ihn schnell oder langsam fliegen, mit WK in der Thermik kreisen und Kunstflug machen. Den habe ich im Gebirge dabei und fliege ihn auch in der Ebene. Einen Seglerrumpf habe ich auch noch, bringt aber vom Gewicht her, weil anstatt Motor Blei in der Nase, so gut wie nichts.
Und ein Schulze Vario bringe ich auch noch unter.
Wenn ich den mal durch eine Störung zwischen den Ohren plattmache, dann bin ich richtig traurig.
Ich kann den Starling nur empfehlen....
MfG moempf

opc_280

RCLine Neu User

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. April 2007, 15:26

Noch ein stolzer Starling besitzer

Ich besitze auch eine Starling elektro.
Mit folgenden komponenten:
Motor: Flyware 340-800
Regler: Kontronik Jazz 40
Akku Kokam Lipo 3200 3s1p

Mit dem Regler ich würde an deiner stelle auf jeden fall den jazz nehmen.
Ich hatte vorher auch den PIX drinnen aber der ist nie richtig gelaufen.
Er hat den Motor öfters abgeschaltet oder ist garnicht angelaufen.
Ich bin wegen der Klärung noch mit Kontronik in kontakt.
Jedenfals seit ich den Jazz eingebaut habe funkioniert alles bestens.
Stromaufnahme mit einer 13X6,5 cam carbon Klappluftschraube liegt bei mir bei 23A.

Die kombination lässt den Starling mit 1450g senkrecht in den Himmel steigen.

Der Akku passt geradeso duruch die öffnung im Rumpf. Der Regler findet seine Platz zwischen akku und Motor, dahinter der Empfänger und anschließend die Servos.

Fliegen tut das Teil richtig gut. Nur die Rollgeschwindigkeit ist nicht so toll.

MfG Steffen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »opc_280« (11. April 2007, 15:28)


m-ultimate

RCLine User

Wohnort: Jena

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Freitag, 20. April 2007, 19:12

RE: Noch ein stolzer Starling besitzer

Zitat

Original von opc_280
Fliegen tut das Teil richtig gut. Nur die Rollgeschwindigkeit ist nicht so toll.


Bist du besseres gewohnt? Ich kann von einem 2m Modell nicht mehr erwarten. Dafür gibts geeigneteres (siehe Avatar :ok: )

Ich habe 10GP 1100er drin und es ist noch viel Platz

Zitat

Stromaufnahme mit einer 13X6,5 cam carbon Klappluftschraube liegt bei mir bei 23A.


Glaub ich irgendwie nicht.
Habe Evo Dancer mit 10V und 30A und 1430gr. Und der geht lange nicht senkrecht, obwohl ich eine 13x8 CAM drauf habe und die laut motorcalc mehr Schub bringt.
Nicht mal mit meinem damaligen Lipo und 11V 33A und 70gr weniger Gewicht. Klar, wenn ich Schwung nehme und dann ziehe geht es ein paar Meter, aber auf keinen Fall unendlich. Dazu reicht die Leitung einfach nicht.

Gruß Martin