Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. Januar 2007, 23:45

Ventus 2 ct von Moeller Modelltechnik mit Klapptriebwerk welchen akku???

Hey liebe Sportsfreunde,

ich habe über Ebay einen Ventus 2ct von Moeller Modelltechnik erstanden. Maßsab 1: 3,5 ( ca 5,3 meter spannweite)

Er hat ein fertig eingebautes KTW. der Motor schwenkt mit aus.

Verbaut wurde eine Lehner 1930 mit Reisenauer super chief 4:1 , da drauf ist eine 12 x 7 er Luftschraube.

Der Vogel wiegt flugfertig ohne akku ca 6,6 KG.

Meine Frage an euch ist, welchen Akku soll ich verwenden?
Wie ist der Antrieb eurer Meinung nach ausgelegt?
Ich bin mir unsicher ob ich 24 Gp 3700 er zellen oder einen 7s lipo einbauen soll. was würdet ihr tun?
3 blatt luftschraube?

Wäre dankbar, wenn ihr mir ein paar Tips geben könntet.

ich poste morgen ein paar fotos von dem Vogel

Hoffen wir auf eine schöne Saison...
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

2

Mittwoch, 24. Januar 2007, 18:57

ventus

hier habt ihr wie versprochen ein paar Bilder von dem Vogel.

Sieht schick aus, oder was meint ihr?
»Thermikgott87« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0051.jpg
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

3

Mittwoch, 24. Januar 2007, 18:58

ventus

Hier sieht man das KTW mit dem Motor... leider weiß ich noch nicht, mit was für zellen ich ihn befeuern soll...
»Thermikgott87« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0056.jpg
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

killerbill

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. Januar 2007, 19:02

darf ich fragen was du bezahlt hast?
Gruß Max

Angegebener Nick: killerbill
Angezeigter Nick: CptBalu

Hangar:
Flugzeuge: S30 Katana Extra 230
Boote: Phantom von Graupner
Funke:Mx-12

5

Mittwoch, 24. Januar 2007, 21:46

Zitat

Original von killerbill
darf ich fragen was du bezahlt hast?


Würd mich auch interessieren, Gebote waren ja keine abgegeben in der Auktion 250073497199.... :evil:

Zitat

Meine Frage an euch ist, welchen Akku soll ich verwenden?


Was meint denn der Verkäufer dazu?

Wenn du mit dem SWP und der benötigten Kohle hin kommst wäre sicherlich der Einsatz von Lipos eine etremst tolle Sache

Zitat

Wie ist der Antrieb eurer Meinung nach ausgelegt?


Was meint der Verkäufer hierzu?
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

6

Mittwoch, 24. Januar 2007, 23:27

Ventus

Hey,

also der verkäufer wohnt praktisch um die ecke hier in arnheim, er sagte zu mir, dass er sie mit 24 zellen geflogen hat, jedoch würde er mir wegen dem Gewicht Lipos empfehlen.

Er sagte, dass mit dem Antrieb 3-4 steigflüge auf 250 metern möglich waren, inklusive bodenstart. ( bei 2400 er Sanyo zellen) ....

Das kommt mir alles etwas spanisch vor.... vor allem die kleine Luftschraube ( 12 x 7 ) ????? bei so einem dicken flieger...

und schade ist auch, dass er mir keinen strom nennen konnte.

Das Vögelchen hat mich genau 2 scheine gekostet. im ebay war er für 2100 euro sofort kauf. Es gab aber noch andere Interessenten, von daher konnte ich nicht mehr handeln.
Von daher bin ich gerade nicht ganz so flüssig, und habe keine lust mir einen Lipo für 350 euro zu kaufen, wenn das Teil nachher nicht in die Luft kommt.

mal davon abgesehen müssen sowieso 1,6 Kg in die Rumpfsitze, habe ich ausgewogen.

Was haltet ihr von gepuschten GP 3700??

Ach ja, der Verkäufer hat gerade auch eine DG 100 im Ebay drinn, mit KTW. 6,3 meter spannweite.

Die habe ich gesehen, als ich bei ihm war, wirklich ein gigantischer Vogel, lasst euch mal das Video von ihm schicken.

Also postet mir mal schön eure vorschläge....
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

Harm

RCLine Neu User

Wohnort: Apeldoorn - Holland

Beruf: Wissenschaftler

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. Januar 2007, 19:32

David,

Da kann ich dir empfehlen herr Reisenauer an zu rufen, der Lieferant von dein Getriebe. ( http://www.reisenauer.de/ ) Der kennt sich am besten aus und ist gerne bereit eine optimale Lösung zu empfehlen.
Harm Schiphouwer

8

Mittwoch, 7. Februar 2007, 14:43

KTW Umbau

Hey Leute,

es hat sich was getan.

Nach vielem hin und her habe ich mich dazu entschlossen, dass Klapptriebwerk umzubauen.

Mein Ziel ist es, eine größere Luftschraube installieren zu können, da 12 x 7 extrem uneffizient ist.

Die einzigste möglichkeit dieses zu erreichen ist, indem ich den Turm des KTWs durchsäge und verlängere.

Dank der großzügig dimensionierten Rumpf Klappen kann ich den Turm um genau 3,5 cm verlängern.

Dazu habe ich ersteinmal das KTW ausgebaut und mir meinen Dremel mit einer Trennscheibe bestückt.

Nach 5 min sah das ganze dann erstmal so aus:
»Thermikgott87« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0224.jpg
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

9

Mittwoch, 7. Februar 2007, 14:45

KTW Umbau

Es sind kohlerohre mit einem Durchmesser von 8 mm gewesen.
»Thermikgott87« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0225.jpg
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

10

Mittwoch, 7. Februar 2007, 14:55

KTW Umbau

Anschließend habe ich mir ein größeres Kohlerohr mit einem Innendurchmesser von genau 8 mm besorgt.

Dieses habe ich dann in 4 entsprechend lange Stücke zersägt, alles zusammengesteckt und schön verharzt.
»Thermikgott87« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0226.jpg
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

11

Mittwoch, 7. Februar 2007, 14:56

KTW Umbau

Wenn alles gut funktioniert, dann kann ich jetzt eine Luftschraube mit 7 cm mehr Durchmesser montieren, welches den Wirkungsgrad des Antriebes erheblich steigern dürfte.

Was sagt ihr zu meiner Lösung?

werde natürlich weiter berichten.
»Thermikgott87« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0227.jpg
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

12

Mittwoch, 7. Februar 2007, 20:32

RE: KTW Umbau

Zitat

Original von Thermikgott87
Wenn alles gut funktioniert, dann kann ich jetzt eine Luftschraube mit 7 cm mehr Durchmesser montieren, welches den Wirkungsgrad des Antriebes erheblich steigern dürfte.

Was sagt ihr zu meiner Lösung?

werde natürlich weiter berichten.


Packt dein Antrieb überhaupt eine um 3" größere Luftschraube? Bringt dir alles nichts wenn du hinterher über das Limit deines Setups dich bewegst. Prinzipiell ist die Idee nicht übel.... Was sagt Lehner und Reisenauer zu der Pimpaktion?
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

13

Mittwoch, 7. Februar 2007, 21:46

Ventus

Ja, da hast du natürlich recht.

Das blöde ist, ich weiß nicht wie viele windungen der motor hat.

ich werde also erstmal die 12 zoll luftschraube drauflassen und dann den strom mit 24 zellen bei vollgas messen.

werde die werte hier posten, vieleicht hat dann einer von euch die passende Luftschraubengröße parat.
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

staroman

RCLine User

Wohnort: D- Leipzig

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. Februar 2007, 22:36

Hi,
bei knapp 7 kilo reicht aus eigener Erfahrung ein 5s Pack. An einer 15,5x10 ergibt das mit meinem Motor ca 44A. Das reicht für sauberen Bodenstart und hat eigentlich schon zuviel Power. Ich würde den Flieger mit ca 80-100W/kg ausrüsten. Du musst halt sehen wie du dem Schraubendurchmesser und dem Motor hinkommst. Aber eine 15,5 sollte jetzt ja passen.
Gruss Jan

15

Donnerstag, 8. Februar 2007, 13:58

Ventus

hey jan,

was hast du denn für ein modell?

ich werde wie gesagt erstmal den strom mit der 12 er latte messen und dann schauen, wie weit ich noch gehen kann.

weiß leider nicht, wie viel so ein lehner motörchen abkann?

hat einer von euch eine Idee?

ist ein lehner 1930....
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

staroman

RCLine User

Wohnort: D- Leipzig

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. Februar 2007, 16:48

Hi,
ne ASH26. 4,05 m und knapp 7kilo...
Der Lehner macht die 40A normalerweise locker mit. Aber wenn du die Windungszahl nicht kennst hilft nur ausprobieren. Auf nen Bock und mit den Latten testen...
Jan

17

Donnerstag, 8. Februar 2007, 17:59

Ventus

Alles klar,

der regler, welcher dabei war geht auf jedenfall bis 70 ah dauerbelastung.

sobald das KTW eingebaut und die 24 gpuschten und gematchten gp3700 zellen bei mir sind, werde ich berichten.

Hoffen wir auf gutes gelingen und keine qualmenden lehner motoren :-)
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

Wohnort: CH - 8310 Grafstal

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. Februar 2007, 19:36

Hallo David,
Ich habe auch noch so ein Meyer-KTW bei mir im Keller. Ich hatte es als Drucktriebwerkeingebautund mit 3- oder 4 Blatt Prop (ca 12 Zoll) betrieben. Meine Gedanken kreisten auch um einen Umbau für Zugantrieb (besserer Wirkungsgrad, weniger Lärm) und eine Verlängerung. Leider kam es nicht mehr dazu, da eine Kurzschlussschaltung zwischen den Ohren des Piloten das Ende des Modells bedeutete.

Mich hatte bei den Überlegungen auch die Frage beschäftigt, ob bei einem längeren Arm, die Ausgleichskräfte noch genügend sind, um des Servo nicht zu stark zu belasten. Hast Du ein Hitec HS75 retract Servo eingebaut? Ich könnte mir vorstellen, dass das Servo unter Umständen überlastet werden könnte. Ich denke du solltest versuchen diese Ausgleichskräfte mit entsprechenden, neuen Federn vorsichtig zu optimieren.
gruss, walter

19

Donnerstag, 8. Februar 2007, 20:58

ventus

Hallo, nachdem heute alles getrocknet ist, habe ich es ausprobiert.

das aus und einfahren funktioniert einwandfrei.

ja es ist das hitec hs 75 bb servo.

habe entsprechende Federn eingebaut, es funktioniert gerade eben noch, allerdings tauchen im flug durch den fahrtwind gegenkräfte auf...

Kannst du mal ein foto von deinem Klapptriebwerk hier reinsetzen?

lieben gruß, David
[SIZE=3]Wenn Gott einen Flugschein hätte... Er würde Ventus fliegen :-)[/SIZE]

bie

RCLine User

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

20

Freitag, 9. Februar 2007, 10:56

RE: ventus

Hi,

Zitat


ja es ist das hitec hs 75 bb servo.


ich habe auch noch ein Meyer-KTW in Push-Anordnung rumliegen mit (damals) nagelneuem robbe-sports-irgendwas Bürstenmotor (für ca. 10 bis 12 Zellen) und Vier-Blatt-Prop, das jetzt irgendwann in eine eigens dafür angeschaffte Simprop-Pilatus-B4 (3 Meter Spannweite) eingebaut werden soll.

Von daher bin ich auch an Fotos interessiert.

Aber zum Servo HS-75BB: Damit habe ich auch so meine Erfahrungen im Zusammenhang mit einem EZFW bei meiner großen L-213A gesammelt (mehrfach das Getriebe ersetzen müssen, wobei das Hitec-Servo nicht so viel dafür konnte, sondern Opfer ungünstiger mechanischer Verhältnisse wurde). Als Alternative habe ich mir ein von der Baugröße her gleiches JR-791 aus den USA besorgt (ca. 55 Euro mit Versand), das 18 Kilo stemmen soll und ein Metallgetriebe hat.

Das wäre also für die Anwendung im KTW eventuell auch geeignet (habe es aber noch nicht verglichen)...
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber