Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Februar 2007, 18:48

Motoraufsatz bei "Kleinem rc Uhu" lohnenswert?

Hallo!

Ich möchte mir für meinen "kleinen" einen Motoraufsatz kaufen und wollte euch mal fragen, was ihr für Komponenten verwendet habt und wie bei euch der sp passt!
Außerdem segelt er dann noch gut und wie sind die steigleistungen?


Danke für Antworten!


Mfg Martin

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Februar 2007, 09:31

RE: Motoraufsatz bei "Kleinem rc Uhu" lohnenswert?

Brauchst man lipos oder Nimh(günstiger) aber vielleicht mit Lipo mehr leistung weil leichter und mehr spannung, aaaber ich brauch ja aeigentlich einen schweren Akku, weil mein kleiner is schon ohne Motoraufsatz ohne Trimmblei schwanzlastig...

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Februar 2007, 12:07

RE: Motoraufsatz bei "Kleinem rc Uhu" lohnenswert?

Ja okay ich jetzt kauf ihn mir halt!


Mfg Martin

RISKLESS

RCLine User

Wohnort: D-77978 Schweighausen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. März 2007, 19:54

Bin zwar ein wenig spät drann :D , aber ich hab folgende Erfahrungen mit dem Aufsatz gemacht: Als Akku hab ich den Original 6 Zellen 750mAh. Damit passt der Schwerpunkt sehr gut. Die Motorlaufzeit beträgt bis zu 20min!!!, da Halbgas zum Fliegen und leichten Steigen reicht. Vollgas geb ich eigentlich nur am Start und wenn ich aus geringer Höhe wieder steigen will, um den Bodenturbulenzen zu entwischen. Als Brushless-Verwöhnter E-Flieger ist die Steigleistung natürlich vergleichbar schlecht. Doch für den kleinen RC-UHU ausreichend. Vorallem hat man jede Menge Zeit, um den Flieger auf Höhe zu bringen :ok: Bin auch schon bei sehr starkem Wind geflogen. Wenn das Modell die ersten Meter überwunden hat, steigt es sich sehr angenehm. Die Leistung ist völlig ausreichend gewesen. Einzig das höhere Gewicht verschlechtert die guten Segelflugeigenschaften. Allerdings hatte ich auch schon Thermikanschlüsse damit.

Ich kann den Antrieb uneingeschränkt empfehlen. Ein 2s Lipo hat eine etwas bessere Spannungslage, so dass man noch mal ein wenig mehr Leistung rausholen könnte. Hab es allerdings noch nicht probiert, da ich mit den 6Zeller NiMh sehr zufrieden bin, 30min Laden und weiter gehts.
Gruß
Daniel

EF YAK 54 88"
MX22 inkl. Spektrum Modul

Christian.kie

RCLine User

Wohnort: Ehingen, bei Ulm - Baden-Württemberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. März 2007, 20:37

Also ich hab heute meinen Motoraufsatz getestet mit nem 7Zeller AAA. Naja also nach 3m war zum GLück weicher Boden, ich glaub ich muss ihn auf 6Zellen reduzieren, denn meine Servos hatten so ne lahme Stellgeschwindigkeit!!
Naja wenns mal wieder so schön Wetter ist dann wird weiter getestet bis des Ding fliegt!!

[SIZE=5]Segelfliegen - Touch the Sky[/SIZE]

RISKLESS

RCLine User

Wohnort: D-77978 Schweighausen

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. März 2007, 14:39

Hi Christian,
wichtig ist, dass du den Uhu nicht nach oben "reisen" darfst, sondern in einem eher flachen Winkel steigen musst. Gerade in Bodennähe und etwas Wind merke ich immer wieder, dass der Uhu schnell unruhig wird, doch ab 10m Höhe steigt er sehr ruhig nach oben.
Gruß
Daniel

EF YAK 54 88"
MX22 inkl. Spektrum Modul

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. März 2007, 19:16

Mojn!
Ich habe selbst jetzt mit dem uhu und motoraufsaatz gemacht!
Bin mit 1300er Lipo geflogen, war echt nicht kurz(vllt 8min) war aber schon abends und mir waren die finger kalt!
Erst hat ich Angst, weil der lag schon schwerer in der hand und so, aber dann hat ihn mein vaterrerst geworfen, erst nach links aus gegen gelenkt gleich bissel rumgetrimmtund weiter, ich bin mit der motorsteigleistunge igendlich ganz zufrieden, doch richtig schön segeln find ich war mit dem uhu nimmer, eher wie ein motorflugzeug und noch was ab 150m(Luftlinie, am Boden weniger) hat der motor gestotter,wieso das denn? ;(
Ja aber einfach zu fliegen ist er immer noch aber wind anfällig find ich ihn irgendwie, kam ein kleines lüftchen und noch Motorzucker, da wär er mir fast abgeschmiert, weil ich grad am Steigen war, wind hat ihn hoch gedrück, Stotter des motors dann Strömungsabriss :dumm:
Naja ich hab nach der flugzeit nur 350ma nachgeladen:D:D
ich empfehle sogar noch einen größeren Lipo, habe doch recht viel blei in der Nase gebraucht und da könnten man schon was größeres reinsetzen!
aber derPlatzmangel ist echt extrem, das hat mich ein wenig aufgeregt(Regler zu platzieren!)




Mfg martin

Christian.kie

RCLine User

Wohnort: Ehingen, bei Ulm - Baden-Württemberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. März 2007, 17:26

Ja mich auch, drum hab ich den Regler einfach in den hinteren Teil des Rumpfens verpflanzt :D. Zu meinem Problem ich bin da jetzt mal auf nen Grünenzweig gekommen und es ist wie ich mir gedacht hab, 7Zellen AAA geht einfach nicht. Mit 6Zellen laufen die Servos viel schneller und der Akku wird nicht mehr warm. Leider haben wir schon wieder schlechtes Wetter drum kann ihn so nicht testen.

Edit: mit dem 7Zeller hab die Servos (c261) von 0% auf 100% Ausschlag knapp 1sec. gebraucht.

[SIZE=5]Segelfliegen - Touch the Sky[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian.kie« (6. März 2007, 17:33)


Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. März 2007, 20:11

Ich weiß zwar ned, was das mit den servos zu tun haben,weil ja eigentlich hat der Motor ja BEC....
ganz ehrlich ich finde die C 261 richtig sch




lecht:D

warum? Vielleicht ahbe ich eine Außnahme erwischt oder es liegt am langen Bowdenzug, die sind rückstellUNgenau wie sonst noch was :angry: 8(
Wenn ich korrekt eingestellt habe, eine Kurve flieg brauch ich gar nimmer lenken^^
Und vorm Hochstart auch noch ganz schön, wenn es sich wieder verstellt hat :nuts: , aber Hochstart is vorbei^^
hat es bei dir auch so gezitter, aber das mit regler vom enpf weg is ne gute Idee!
ABER WIEDER GEWICHT HINTERM SCHWERPUNKT 8(

Christian.kie

RCLine User

Wohnort: Ehingen, bei Ulm - Baden-Württemberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. März 2007, 21:14

Es hat im Prinzip auch nix mit dem Sevo zu tun es zeigt nur, dass das BEC mit dem 7Zeller zu schwach wird. Aber wenn der UHU mal schön fliegt, dann gibts vielleicht nen LiPo, ist ja jetzt auch egal mit 6Zellen tuts schön!!
Wegen dem Servo:
Also ich hab gerade mal bei meinen C261 geschaut, die Stellen schön in die Null-Position zurück. Ich hatte früher das selbe Problem(mit dem Sr), weil ein Bowdenzug nicht richtig fest war und sich deshalb gebogen hat. Die, durch die Biegung enstanden, Wegverlänngerung hatte relativ viel ausgemacht. Um das Ruder wieder in die Null-Position zu bringen musste ich ich fast 100% in die andere Richtung ausschlagen, da gabs dann so eine Art schnalzen, welches durch den Bowden zu entstand, dann wusste ich jetzt ist die Biegung weg und das Ruder soziemlich in der Mitte. So bin ich natürlich nicht geflogen.
Ach ja dadurch, dass der Bowdenzug sich so biegen konnte, konnte ich das Ruder fast 1,5cm nach links und rechts bewegen ohne einen Widerstand zu spüren.

[SIZE=5]Segelfliegen - Touch the Sky[/SIZE]

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. März 2007, 17:52

hallo!
ja dacht ich mir es liegt bestimmt an den langen Bowdenzugwegen, aber egal heute beim erneuten fliegen nicht bemerkt!
Also ich habe mir gleich nen lipo gegönnt 8€ vs 20€ und 700mah vs 1300er:D
Stimmen die 8€, außerdem mag ich Lipos lieber;)



Mfg martin

Christian.kie

RCLine User

Wohnort: Ehingen, bei Ulm - Baden-Württemberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. März 2007, 18:27

Wo her griegsch du nen 1300er Lipo für 8€??

[SIZE=5]Segelfliegen - Touch the Sky[/SIZE]

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. März 2007, 18:54

neeej 20€ ließ doch ma genau 8€ vs 20€....


Mfg martin:)

Christian.kie

RCLine User

Wohnort: Ehingen, bei Ulm - Baden-Württemberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. März 2007, 20:13

OK sorry, man sollts halt genau lesen!! :D :D :D

[SIZE=5]Segelfliegen - Touch the Sky[/SIZE]

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. März 2007, 21:42

Zitat

Original von Martin92
Ich weiß zwar ned, was das mit den servos zu tun haben,weil ja eigentlich hat der Motor ja BEC....


Nein...Der Motor hat kein BEC. Der Regler hat BEC!!! ´Die Servos Laufen langsamer, weil wohl der Regler nicht für 7 Zellen ausgelegt ist und damit nicht klar kommt. Mit Lipos wird es erst recht nich funzen...
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aggroslyder« (7. März 2007, 21:43)


Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. März 2007, 07:10

Oja da war ich wohl n bissi konfus^^ :dumm:
jA STIMMT meiner geht gluab ich auch nur bis 3lipo und 7 nimh/nicd....

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. März 2007, 19:21

Sch*****!
heute hat es nicht geklappt, gleicher Sp, aber diesmal kein Wind, fest geworfen, dann einfach runtergeflogen;(
Hat heut iwie ned geklappt;(

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. März 2007, 19:37

Zitat

Original von Martin92
Sch*****!
heute hat es nicht geklappt, gleicher Sp, aber diesmal kein Wind, fest geworfen, dann einfach runtergeflogen;(
Hat heut iwie ned geklappt;(


Bürstenpower..habe ich dir vorher gesagt...dann auch noch nichtmal den Motor einlaufen lassen.. :wall:
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage

Martin92

RCLine User

  • »Martin92« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kaiserslautern

Beruf: Abiturient

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 8. März 2007, 19:45

Das set ist schon so gekauft, da stand nichts von einlaufen und es es wäre( in Öl)gar nicht möglich gewesen, weil der in den Spritzteil eingeschlossen ist.
Ich denke es lag am Wind, die start waren immer (fast) eine(Zitter)prozedur und heute war kein wind und die sonne war weg....

Aggroslyder

RCLine User

Wohnort: Brilon

Beruf: Auszubildener (KFZ-Mechatroniker)

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 8. März 2007, 20:03

Was meinst du mit Öl einlegen? Bist du besoffen? Da steht auch meistens nichts bei...Graupner...Einfach Propeller ab, dann bei 1,5V (normale Batterie) eine halbe bis 45mins laufen lassen. Aber jetzt ist eh zu spät
MfG Rob:w

CopterX 450SE V2:ok:
Nimbus 3m :ok:
Extra 330L 2,3m :ok:
Extra 300 1,2m :ok:
Lift Off XXS :evil:

Video Sommerferien 2007
Meine Homepage