Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pöik

RCLine User

  • »pöik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz, Luzern

Beruf: Polymechaniker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. März 2007, 19:22

Ausbaubarer antrieb bei e-segler?

Hallo zusammen

Habt ihr schon mal vin einem E-segler gehört, bei dem man den Antrieb ausbauen kann und nachher als segler nutzen kann?
Wie macht man so was damit es möglischt rasch gewechselt werden kann?
danke für die tipps

grusss michi

kriga

RCLine User

Wohnort: Schweiz 6277 Lieli

Beruf: Zimmermann in Ausbildung

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. März 2007, 23:50

Mach ne segler-Nase und ne Elektro-Nase die du am Rumpf montieren Kannst z.b. aufstecken oder anschrauben
Platz bitte Freihalten :D

3

Freitag, 2. März 2007, 23:55

Find ich keine gute idee beim hei könnte man z.b. nur di flügel so bauen das si auch ohne rump funktionsfähig sind also wäre das dann ein segler und wen man ein E draus machen will einfach den rumpf anstecken und fertig

Klingt doch gut :angel:

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. März 2007, 00:01

Zitat

Original von Fretz
Find ich keine gute idee beim hei könnte man z.b. nur di flügel so bauen das si auch ohne rump funktionsfähig sind also wäre das dann ein segler und wen man ein E draus machen will einfach den rumpf anstecken und fertig

Klingt doch gut :angel:



Das mit der Stecknase ist aber gängig. Also das ist eine gut Lösung bei voll GFK/CFK Seglern.


Ich verschieb das mal zu den Seglern. Da passt das besser.
Gruß Frank!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »viperchannel« (3. März 2007, 00:02)


5

Samstag, 3. März 2007, 00:40

Zitat

Original von Fretz
Find ich keine gute idee beim hei könnte man z.b. nur di flügel so bauen das si auch ohne rump funktionsfähig sind also wäre das dann ein segler und wen man ein E draus machen will einfach den rumpf anstecken und fertig

Klingt doch gut :angel:


Nein klingt es nicht, es klingt sogar besonders Schei..e weil man den Post 4 mal lesen muss um das gesabber zu verstehen.


@ Michel
Schau dir mal Segler an wie den:

Cumulus XXL von Graupner
Mini Graphite/Graphite/Mistral von FVK
Spider von TUN
Dragon von Valenta

und viele viele weitere Modelle mehr, die haben alle einen abnehmbaren Nasenkonus, der es dir ermöglicht das Modell als Segler und als E-Segler zu betreiben. Ich habe jetzt mal willkürhlich ein paar heraus gegriffen die das gesamte Spectrum der E-Seglerrei abdecken. Vom Thermikhüpfer über den F3B/F3Jler bis hin zum heisseren Warmliner.

Befestigt wird die Nase i.R. mit einer oder mehreren Schrauben und mehr oder minder passgenauen Übergängen von Rumpf/Nase.

Hier ist es Bildlich recht gut beschrieben: http://www.fvk.de/Mistral%20F3B.html
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralfi« (3. März 2007, 00:42)


6

Samstag, 3. März 2007, 02:26

mein Meinung ist die Klappschrauben hatt man in secunden runter genommen -
also bei mir Nase (beim motor-Spinner) aufschruben mutter lösen und - ich hab nen zweiten Spinner den ich rauf stecke und das wars.

Vorteil ich verändere nichts großartig hab nen Akku drinn mit demich den ganzen Tag am Hang segeln kann ........
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

7

Sonntag, 4. März 2007, 14:22

Hallo

das find ich nich wirclic gut weil du das ganze gewicht noch hast und man nimmt das zeug ja raus weil man weniger gewicht will!
dann könnte man das Zeug ja dranlassen.

also wirklich :wall: :wall: :wall:


grüsli

8

Sonntag, 4. März 2007, 14:27

genau man nimmt das gewicht raus ums dann mühevoll wieder rein zu bringen -Schwerkunkt ... auf balstieren usw :shake:

zu dem ist j anicht klar wo fligt er denn ohne Motor ? am Hang .... dann braucht er das Gewicht ! Was für ein Profil hat das Ding ...?

Fazit ich halte davon gar nichts ! entweder man hat nen ganzen Rumpf den man auf Segler ausgelegt hat wo alo vom Servo Akku usw alles so weit vorn ist oder nicht - denn bei nen Motorsegler hat man zu meist den Servo als ausgleich für den Akku und Motor in der Nase - den Höhenservo in der Flosse.

Also so einfach umstecken ... ist Traum der einer bleibt den die ganze auslegung wird nicht stimmen - und von einem Schnellen umbau schon gar nicht zu sprechen oder warum hat der zwei Rümpfe Hier
mit freundlichen Grüßen
Gerhard
----------------------------------------------------------
Brokervorschlag.de - daxswings.com - darlehensberater.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oegeat« (4. März 2007, 14:33)