Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

361

Dienstag, 29. April 2008, 12:50

Hallo Markus,

30g Blei hinten? Ich hab nicht gemessen wieviel Bleikügelchen ich hinten drin habe, aber mehr als 10g werden das niemals sein.

Komponenten:
Motor: 345Z 7,4; 105g
BL-Regler: 35A; 25g mit Kabel & BEC
Akku: 3s2450; 170g
Empfänger: R607FS; 10g (oberhalb der Servos montiert)
Servos: HXT900; 9g

Das Rumpf-Rohr ist hinten bündig eingeklebt und im Seitenleitwerk steckt ein Stück 5x4er CFK Rohr mit 2,5g.

Mein EJS wiegt komplett mit allen Komponenten ca. 1kg. D.h. 30g Zusatzgewicht sind gerade mal 3%. Das dürfte keine Probleme machen.

Mich verwundert nur, daß Du hinten so viel Zusatzgewicht brauchst. Über den Hebelarm bedeutet das, daß Deine Komponenten vorne rund 50-100g schwerer seien müßten als meine.

Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

362

Dienstag, 29. April 2008, 13:17

Hallo Werner,

ich habe Bleiplatten beim lokalen Modellbauhändler gekauft. Laut Waage ca 50g das Stück. Ich habe noch ca 20g über. Ich habe ca 4 streiben Blei drin 4-5mm breit. Dann habe ich den Schwerpunkt bei ca 75mm von der vorderen Flügelkante. Der untere Teil der Tragfläche ist im Schwerpunkt fast grade.

Zitat

Seitenleitwerk steckt ein Stück 5x4er CFK Rohr mit 2,5g.
War das Rohr dabei ??? Das Rumpf Rohr habe ich auch nach ganz hinten verklebt..

Teileliste und Gewichte:
Motor wie bei dir Graupner 345z 7,4-11,1V 105g
Regler Pro-Tronik PM40A BEC 45g info
Lipo 1600 3S 130 Gramm
Servos Standard Graupner C262
Empfänger 5Kanal MPX

So wie es aussieht, könnte es am Regler liegen, er ist 20gramm scherer als Deiner, dafür ist der Akku 40 Gramm leichter..... mmmmmh Ich wiege den Junior mal komplett. Irgendwas ist merkwürdig. Vielleicht ist meine Elektrische Waage defekt, oder die Batterie leer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus2005« (29. April 2008, 13:20)


Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

363

Dienstag, 29. April 2008, 13:46

Hallo Markus,

das Rohr ist ein Reststück, daß ich noch rumliegen hatte.

Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

364

Dienstag, 29. April 2008, 16:20

Zitat

Original von Werner_Just
Hallo Johny,

die Ruderarme an den Servos sind so gewählt, daß sie sich fast berühren?
Die Züge sind Ruder seitig im innersten Loch und Servo seitig im äußersten eingehängt?

Wie viel Ausschlag schaffst Du?

Gruß
Werner

PS. Wie sind überhaupt die Vorgaben? Bei mir sah es ausreichend groß aus, da hab ich mich nicht weiter drum gekümmert.


hallo ich habe die HS55 benutzt und konnte nicht das äuserste loch am servo-hebel benutzten da ich diese abschneiden musste sonst hätten sich das höhen und seitenruder gegenseitig behindert passte also nicht...(hab auf beiden setien das 2. loch)
bei seitenruderauschlag ist 35mm angegeben ich schaff 25mm
aufm höhenruder sind 12,5mm angegeben ich schaf gerademal 7mm

in der anleitung sieht man ja auf der abbildung das die das innerere plastik rohr mit ans ruder geklemmt haben das habe ich nichht so gamcht da mir das ein wenig spanisch vorkam das hatte ich beim easystar und minnimag auch nicht so gemacht naja daran leigt es wohl auch nicht.
ich hatte schon daran gedacht die ruder in die flosse einubauen das würde aber die stbilität beeinträchtigen oder???
vll sind die servos auch nicht geeignet(?) obwohl sie mir mein händler mit guten gewissen gegeben hat...

grüße Johny

365

Dienstag, 29. April 2008, 22:22

Hi Jonny,

meine Daten sind wie folgt: Seitenruder +/- 25 mm; Höhe +11 / -8 mm; Querruder -/- 20 mm (Hier sind vielleicht noch 5 mm aus der Fernsteuerung drinn, dann schlägt der Servoarm am Schaum an. (HS 81) ... . Von den 35 mm für die Bremsklappen kann ich nur träumen.... Kann denn mal jemand, der den EJS im Einsatz hat, mitteilen, welche Ausschläge er hat, und ob die o.g. Ausschläge reichen. Habe ürbigens alles innen und Außen gehängt(Servo außen, Ruderhorn innen), Bei Höhe/Seite habe ich einen Servoarm lang lassen können, den andern aber kürzen müüsen, sonst hätte die sich behindert....

Vielen Dank,
Quacks

a.schauder

RCLine User

Wohnort: Etwas ausserhalb von Braunschweig

Beruf: Fachinformatiker Azubi, Bereich Systemintegration und Administration

  • Nachricht senden

366

Mittwoch, 30. April 2008, 09:20

ich habe den segler auch und mache nachher mein erstflug auf dem flugplatz "aufreg"
RAPTOR X-TREME
Bei Interesse Email oder PN an mich!
Schaut mal rein ;)
Der Heliblog

Markus2005

RCLine User

Wohnort: Dortmund

Beruf: *

  • Nachricht senden

367

Donnerstag, 1. Mai 2008, 08:29

mal ne frage, wieso 25 mm querruder rauf und runter? Damit fliegt er doch verzogene Rollen. Laut anleitung glaube ich waren es 12mm runter. Man kann auch die Querruder differenzierung auf 50% stellen und damit experimentieren. Beim seitenruder wäre ich auch vorsichtig, das kann nach hinten losgehen. Ganz davon abgesehen, die Spoiler und lande klappen sind bei mir nicht auf 35mm zu kriegen.

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

368

Donnerstag, 1. Mai 2008, 11:09

Carbon Rundstab

Hallo

Gestern ist nun der Carbon Ø 10mm Rundstab eingetroffen. Er wiegt 117g.

Nächste Woche sollte mein Junior S bei mir eintreffen. Aus dem Robbe Parabolic werde ich die Lipos 3/2100 11,1 V (Gewicht 175 g) übernehmen. Hoffe, dass der Schwerpunkt ohne Bleizugabe hinzukriegen ist und dadurch das Gesamtgewicht nicht zu hoch wird.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Schnuffel1612

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: -

  • Nachricht senden

369

Donnerstag, 1. Mai 2008, 13:52

RE: Carbon Rundstab

Zitat

Original von Zombie
Hallo

Gestern ist nun der Carbon Ø 10mm Rundstab eingetroffen. Er wiegt 117g.

Nächste Woche sollte mein Junior S bei mir eintreffen. Aus dem Robbe Parabolic werde ich die Lipos 3/2100 11,1 V (Gewicht 175 g) übernehmen. Hoffe, dass der Schwerpunkt ohne Bleizugabe hinzukriegen ist und dadurch das Gesamtgewicht nicht zu hoch wird.

Gruss René



fliegst du diese Lipos mit dem originalen Motor wo dabei ist ?


Warte ja auch noch auf meinen,müßte vielleicht Morgen eintreffen.
Habe aber gestern mal einen Blick in die Schachtel des GJS rein schauen können,bei jemanden der ihn auch hat. Mußte lachen,wo ich den Stab (Stäbchen) gesehen habe.
Der bricht ja schon vom anschauen auseinander ! ohhh Graupner...da müßt ihr noch viel von Multiplex lernen :tongue:
Grüße Schnuffi

Schnuffel1612

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: -

  • Nachricht senden

370

Donnerstag, 1. Mai 2008, 13:54

Zitat

Original von a.schauder
ich habe den segler auch und mache nachher mein erstflug auf dem flugplatz "aufreg"


und,wie ist es ausgegangen ? lebt er noch ? :D
Grüße Schnuffi

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

371

Donnerstag, 1. Mai 2008, 15:48

@ Schnuffi

Den Flieger habe ich über dieses Forum gekauft. Nehme an, dass der Originalmotor eingebaut ist.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

372

Samstag, 3. Mai 2008, 14:23

Hi,
ich will mir auch den Elektro Junior zulegen. Kenn mich noch nicht so aus. Ich hoffe ma auf eure Hilfe.

Wo bekommt man ihn günstig?
Welches (möglichst günstige) Zubehör braucht man?
(Brauche alles bis auf Funke)
Also 4 Servos, Regler, Kleiner Empfänger + Quarz, Lipo. Ladegerät für Lipo, Balancer? Oder kann man den auch mit NiMH fliegen? (Fehlt sonst noch was?)

Wieviel muss ich so ungefähr ausgeben?

Würd mich über Hilfe sehr freuen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mefi« (3. Mai 2008, 14:23)


Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

373

Samstag, 3. Mai 2008, 16:07

@Mefi

Da ich auch auf der Suche nach einem günstigen Angebot war, bin ich über die Suchmaschine Google auf diese Seite gestossen.

http://www.andys-hobbyshop.de/

Ich würde nicht mit NiMH fliegen, sondern den Flieger mit Lipos ausrüsten.

Wenn Du alle Beiträge gelesen hast, bist Du sicher auf das Problem mit dem Carbon-Rohr gestossen. Da würde ich ein stärkeres investieren.

Ansonsten hast Du alles aufgezählt. Da ich grösstenteils in der Schweiz bestelle, kann ich Dir die Gesamtkosten nicht ausrechnen.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

374

Sonntag, 4. Mai 2008, 22:32

Hallo Zsamme,

hab nun doch -dank verändertem Servohebel und OR-Differenzierung den Q-Ruderausschlag hinbekommen (-12,5 /+25). Aber wie programmiere ich die Bremse???? Hab ne MC 19 und bin damit wohl etwas überfordert. Kann mir da jemand einen Tip geben?

Vielen Dank schonmal.

Quacks

RTSX

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

375

Dienstag, 6. Mai 2008, 19:43

Hallo,

nach den 25 Seiten hier habe ich immer noch vor mir einen Graupner Jr. zu besorgen. Kann mir jemand mal einen Tipp geben ob folgende Komponenten dafür geeinget sind? Im Thread wurde ja schon von 30 - 60 A Regler alles empfohlen, da ich bisher nur Verbrenner hatte ist das alles Neuland für mich ;)

std. Motor (345Z )
Regler: PROFESSIONAL 40-3P BEC AIR (benötigt man die Einstellkarte oder ist der voreingestellt?)
Akku: FULLRIVER LIPO AKKUP. 2100MAH 7,4V 15C
Servos: Bei den Servos weiss ich es nicht genau, der günstgeste von den 3en hat mit die groesste Stellkraft und ein akzeptables Zeitverhalten. Spricht irgendwas gegen die Verwendung (ausser das kein Markenaufkleber drauf ist ;) )
ECO PLUS MICRO 12 SERVO 8,5G MODELL-EXPE
NARO-BB HP FUTABA/GRAUPNER SERVO MBL
HS-55 SUB-MINI-SERVO FUTABA/GRAUPNER

Als Flächenstreckung würde ich dann gleich folgenden Stab mitbestellen
CFK-ROHR 10/8
Macht das nun Sinn in den Stab noch einen weiteren zu stecken, falls man mal ein bischen rumturnen möchte... zb noch ein CFK-ROHR 8/6 oder ein Vollstab ? Sollte vom Gewicht her ja gehen, da ich ja keinen 3 Zellen akku fliegen will...?
Fliegt werdie Kombination original Streckung mit eingelegtem Stab?

Eine Graupner MX-12 und der R700 sind schon vorhanden und sollten eingesetzt werden.

Achja ich bekomme von dem Shop keine Provision... ich denke nur es könnte hilfreich sein die Daten komplett da zu haben.

Achja, brauche ich fuer das Solidpor speziellen Kleber oder kann ich einfach so ein Set mit Aktivator nehmen? Bei den 100 verschiedenen Namen fuer wahrscheinlich sehr ähnliche Baustoffe blick ich so langsam nicht mehr durch.... Balsa und Kiefer.... da wars noch einfacher. *fg
Im Netz findet sich auch erstaunlich wenig, lediglich in einer Graupner Anleitung habe ich einen Verweis auf einen zähflüssigen Graupner Sekundenkleber gefunden....aber ob der nun spezielle Eigenschaften haben muss..KA

Ich weiss....ist ein riesen Brocken, aber falls ihr mir auch nur teilweise helfen könnten wäre ich euch sehr dankbar.

Gruss
Tobias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RTSX« (6. Mai 2008, 21:58)


Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

376

Dienstag, 6. Mai 2008, 22:39

Hallo Tobias,

beim Regler würde ich nach was anderem gucken. 40A sind für Deine Konfiguration eher überdimensioniert, aber wenn Du später doch mal 3s in EJS fliegen willst ist das genau richtig. Was mich an dem Regler stört, ist der etwas schmalbrüstige BEC mit nur 1A.
Alternative evt. Roxxy 845-6, 940-6 oder ECO BL 40A

Akku - passt für einen EJS Anfänger Trainer. Mit Flugerfahrung würde ich auf 3s >20C gehen.

Servos ? Ich hab HXT900 drin, ähnlich den Eco Plus. Ob die Eco Plus was taugen weiß ich nicht.

CFK Rohr, ich würde eher ein GFK Rohr nehmen. Einfach weil GFK Rohre, im Gegensatz zu den preiswerten CFK Rohren, aus Gewebe bestehen und damit die in einer Steckung auftretende Biegebelasung sehr viel besser wegstecken.

Kleber - normaler Sekundenkleber, wie in dem Set reicht.

Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

377

Dienstag, 6. Mai 2008, 22:57

Dort wo ich den CFK Ø10mm Rundstabe gekauft habe, ist CFK bedeutend teurer als GFK.

Wie schon auf Seite 22 in meinem Beitrag vermerkt:

Carbon- (Kohlefaser) oder Glas-Rundstäbe:
Normalerweise werden Kohlefaserrundstäbe als Holmbrücken verwendet. Carbonrundstäbe haben eine viel grössere Zugund Druckfestigkeit als Glas und sie sind wesentlich steifer, aber logischerweise dann eben auch weniger elastisch! Das Bruchverhalten bei Ueberlast und falscher Belastung ist jedoch ähnlich bis gleich. Beide brechen bei Ueberlast ohne grosse Vorwarnung.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

378

Dienstag, 6. Mai 2008, 23:11

Zitat

Original von Zombie
Dort wo ich den CFK Ø10mm Rundstabe gekauft habe, ist CFK bedeutend teurer als GFK.


Hi René,

Werner wollte sicherlich nicht sagen, dass CFK generell preiswerter als GFK ist. Er hat nur preiswerte CFK mit hochwertigem (weil gewickelten) GFK verglichen. Gewickelte GFK-Rohre bekommt man im Handel einfacher als als gewickeltes CFK.

Das Problem ist eben, das die Zugfestigkeit hoch ist - die Druckfestigkeit bei Fasern (egal ob C- oder GFK) ist aber gering. Preiswerte CFK-Stäbe haben gezogene Faserverläufe - alles schön parallel. Daher ist das für Zugbelastung (Unterseite des Rohrs) super, auf der Oberseite bröselt es aber schneller.

Nimmt man hingegen ein gewickeltes Material (wieder egal, ob C- oder GFK), dann kann durch die Winkel der Faserstränge zueinander auch ein mehrachsiger Spannungszustand besser ausgehalten werden.

Ohne Frage reicht ein (gewickeltes) GFK-Rohr - es ist bei gleicher Geometrie möglicherweise biegeresistenter als ein einfaches CFK, wie es dem EJS beiliegt.

Ich selbst habe der Einfachheit halber nun ein 10/6er Rohr - das wird sicher halten!


Grüße,
most

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »most« (6. Mai 2008, 23:14)


Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

379

Mittwoch, 7. Mai 2008, 07:43

Hallo Most

Besten Dank für Informationen. Du hast Du natürlich recht und somit kann man wieder etwas dazulernen. Das ist ja der Sinn des Forums.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

380

Mittwoch, 7. Mai 2008, 08:49

Cool!

ich war schon am überlegen, wie ich es einfach erklären kann und dann hat das im nächsten Post schon jemand getan. :)

Danke most! So klar und leichtverständlich hätte ich es wohl nicht hin bekommen.

Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]