Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

herwig121

RCLine User

Wohnort: Süd-Ost Steiermark / Österreich

Beruf: Feinmechaniker

  • Nachricht senden

441

Samstag, 24. Mai 2008, 14:19

Werter most,

verzeih mir meine Themenwiederholung, hoffe die Welt steht deshalb auch morgen noch.

Mein Frage hast du aber trotz aller Nörglerei noch immer nicht beantwortet: Machst du, mit was auch immer, ein Vertiefung um plan mit der Oberfläche des Magneten und des Flügels zu sein, oder klebst du ihn einfach drauf? ???

mfG Herwig
Sebart Katana S30
Velox Revotlution II von Braeckmann
Depron - Edge 540T (Eigenbau)
Solution F5A (fun flyer)
MPX Acromaster
E-flite Showtime mini 4D

Futaba FF7 2.4 Ghz

Schnuffel1612

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: -

  • Nachricht senden

442

Samstag, 24. Mai 2008, 19:01

mhhh,also ich habe meine einfach rein geklebt ohne jemanden zu fragen :D

In den Flügeln 2 und K-Haube 3 . So ist das jetzt eine tolle Sache ohne zusätzlichen Gummi um die Haube rum+Klettband. >Die Dinger haben mich eh immer genervt<.

Habe mir gleich 60 Magnete bestellt und habe sogar 20 Gratis dazu bekommen :)

Wenn ich wieder welche brauche hole ich mir sie da: www.supermagnete.de :ok:
Versand war auch sehr schnell.

Also bündig mit dem Material :w
Grüße Schnuffi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schnuffel1612« (24. Mai 2008, 19:02)


herwig121

RCLine User

Wohnort: Süd-Ost Steiermark / Österreich

Beruf: Feinmechaniker

  • Nachricht senden

443

Samstag, 24. Mai 2008, 20:13

Hallo Schnuffi,

hab mich da eh schon mal umgesehen, welche Dimension (durchm. + Dicke) hast du dir denn da bestellt, weißt du das noch? LG Herwig ???
Sebart Katana S30
Velox Revotlution II von Braeckmann
Depron - Edge 540T (Eigenbau)
Solution F5A (fun flyer)
MPX Acromaster
E-flite Showtime mini 4D

Futaba FF7 2.4 Ghz

444

Samstag, 24. Mai 2008, 23:07

Zitat

Original von herwig121
verzeih mir meine Themenwiederholung, hoffe die Welt steht deshalb auch morgen noch.
Mein Frage hast du aber trotz aller Nörglerei noch immer nicht beantwortet


Moin Herwig,

ich wollte keinesfalls irgendwie herablassend oder besserwisserisch auftreten! Wenn das so rübergekommen ist: Entschuldigung!
Das Problem: Wenn immer wieder gleiche Themen diskutiert werden, dann wird ein Thread nicht unbedingt interessanter. Deine Frage bzgl. Magnete ist weiter oben nun wirklich gut dokumentiert - oder nicht? Ich habe sie bündig eingelassen (mit der originalen Steckung ein kurzes Loch gebohrt und den Magneten eingelassen).
Ich habe runde Magnete, DM10mmx5mm. Mit denen steht rundum noch etwas EPP. 4 Stück davon, jeweils 2 vorne und 2 hinten. Hält gut, löst sich normalerweise nicht (ausser, wenn die Landung wirklich rauh ist - und da sollen sie sich auch lösen).

Und dein EJS sieht wirklich gut aus! Viel Spaß!!

ciao,
most

Hiesti

RCLine Neu User

Wohnort: Birsfelden Schweiz

Beruf: Hausarzt

  • Nachricht senden

445

Sonntag, 25. Mai 2008, 00:58

Zitat

Original von herwig121
Hallo Johnny,



Noch was, bei supermagnete.de werd' ich mir für die Flügel noch diese Scheibenmagnete mit durchm. 8mm bestellen. Hat jemand schon Erfahrung, wie man die 2-3mm tiefe Ausnehmung für diese Magnete in den Elapor bekommt ?

mfG Herwig


Hallo Herwig,
Styropor, roof mate und Solidpor lassen sich am einfachsten mit der Dremel und einem Zylinderfräser (Korundmaterial) ganz einfach etwas ausnehmen, sodass die Magnete genau reinpassen, dann mit Sekundenkleber (nur Solidpor!) oder mit Kontaktkleber einkleben.
Gruss Werner 2

Schnuffel1612

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: -

  • Nachricht senden

446

Sonntag, 25. Mai 2008, 08:39

Zitat

Original von herwig121
Hallo Schnuffi,

hab mich da eh schon mal umgesehen, welche Dimension (durchm. + Dicke) hast du dir denn da bestellt, weißt du das noch? LG Herwig ???


Hi @herwig

habe die "Q-15-04-04-MN" und die "Q-20-04-02-N" bestellt.
Dazu bekam ich gratis 20 Stck. von den "W-05-N" :tongue:

ist jetzt echt eine feine Sache mit der Haube. Einfach abnehmen,Lipos wechseln....Haube aufsetzten und los lassen.....Fertig 8)
Grüße Schnuffi

herwig121

RCLine User

Wohnort: Süd-Ost Steiermark / Österreich

Beruf: Feinmechaniker

  • Nachricht senden

447

Sonntag, 25. Mai 2008, 14:53

Hallo Leute,

alles klärchen, vielen Dank für die Infos...:ok:

LG Herwig
Sebart Katana S30
Velox Revotlution II von Braeckmann
Depron - Edge 540T (Eigenbau)
Solution F5A (fun flyer)
MPX Acromaster
E-flite Showtime mini 4D

Futaba FF7 2.4 Ghz

448

Dienstag, 27. Mai 2008, 00:30

Irgendwie bin ich immer noch zwischen dem EJS und dem EG Pro am überlegen, welchen würdet ihr persönlich empfelen?
EPP ist, wenn der Flieger nach dem Einschlag wieder Höhe gewinnt... :D

K10 145cm mit 426W BL
mini Viper mit 1,76ccm OS MAX
MPX Gemini mit MT 35-09 Motor
Simprop Fling
Wegener Wing 4 mit OS Max 6,5er
MPX Fox als E-Renner

herwig121

RCLine User

Wohnort: Süd-Ost Steiermark / Österreich

Beruf: Feinmechaniker

  • Nachricht senden

449

Dienstag, 27. Mai 2008, 08:51

Hallo Marcian,

also ich persönlich habs nicht bereut, den EJS gekauft zu haben. Erstens war preislich doch ein ordentlicher Unterschied zum EG pro, zweitens hat für mich auch eindeutig die Optik eine Rolle gespielt - der Graupner schaut einfach (auch durch sein T-Leitwerk) schnittiger aus. Flug- und Segeleigenschaften sehr gut, andere user sagen auch, zwischen EG und EJS besteht fliegerisch nahezu kein Unterschied. Na und vom Standard-Antrieb her geht er auch mit einem 2S Lipo mit ordentlich Kraft nach oben, ist aber trotzdem gut zu kontrollieren. Nur bei den Servos nicht sparen, da du nacher nicht mehr zu den HR + SR Servos zwecks Tausch dazukommst.

Spreche jetzt nur für mich, ich kann ihn nur weiterempfehlen.... :ok:

mfG Herwig 8)
Sebart Katana S30
Velox Revotlution II von Braeckmann
Depron - Edge 540T (Eigenbau)
Solution F5A (fun flyer)
MPX Acromaster
E-flite Showtime mini 4D

Futaba FF7 2.4 Ghz

Schnuffel1612

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: -

  • Nachricht senden

450

Mittwoch, 28. Mai 2008, 17:35

Hi,

habe ja den EG Pro und den GJS. Schlecht ist der EG auch nicht,fliege aber lieber mit dem Junior rum,so wie gesagt,sieht er besser und schnittiger aus. Dazu ist er auch mit dem beiliegenden original Motor recht flott unterwegs.

Jetzt habe ich gerade ein neues Projekt : die oder der CULARIS ;)
Grüße Schnuffi

frooozen59

RCLine Neu User

Wohnort: Leonding, Österreich

  • Nachricht senden

451

Mittwoch, 28. Mai 2008, 18:09

Also ich bin mittlerweile auch super zufrieden!!! Zudem habe ich mit dem EJS begonnen... und noch immer kein Absturz!!! Bin mächtig stolz auf mich! (Vielleicht liegt es auch am Aerofly Deluxe :ok: )
Bin schon am Überlegen, welches Teil ich als nächstes in die Luft befördere... vielleicht auch Cularis?!?! mal sehen... aber bis dahin wird noch viel mit dem EJS geflogen!!!!

452

Mittwoch, 28. Mai 2008, 18:56

Sind denn jetzt in den neuren Baukästen stabielere Kohleholme drin?
EPP ist, wenn der Flieger nach dem Einschlag wieder Höhe gewinnt... :D

K10 145cm mit 426W BL
mini Viper mit 1,76ccm OS MAX
MPX Gemini mit MT 35-09 Motor
Simprop Fling
Wegener Wing 4 mit OS Max 6,5er
MPX Fox als E-Renner

Schnuffel1612

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: -

  • Nachricht senden

453

Mittwoch, 28. Mai 2008, 19:38

Zitat

Original von Marcian
Sind denn jetzt in den neuren Baukästen stabielere Kohleholme drin?



Nee,leider nicht ! Graupner halt ! wollen nichts davon wissen !
hol dir gleich einen 10x6x1000 von denen,der hält :-)
Grüße Schnuffi

herwig121

RCLine User

Wohnort: Süd-Ost Steiermark / Österreich

Beruf: Feinmechaniker

  • Nachricht senden

454

Donnerstag, 29. Mai 2008, 06:10

Hallo Marcian,

kann mich Schnuffi nur anschließen. Unbedingt beim Holm was machen...Entweder seine Lösung oder du machst es wie ich, ich habe einfach ein Buchenholz mit durchm. 8mm reingesteckt und mit Heisskleber verschlossen. Ist ausgesprochen stabil, hält bombenfest und ist trotzdem noch ein wenig flexibel. Materialpreis € 1.- :ok: Ich erfuhr auch hier erst, das der Holm eine ziemliche Schwachstelle ist. Sonst ist alles sehr fein...

mfG Herwig
Sebart Katana S30
Velox Revotlution II von Braeckmann
Depron - Edge 540T (Eigenbau)
Solution F5A (fun flyer)
MPX Acromaster
E-flite Showtime mini 4D

Futaba FF7 2.4 Ghz

455

Freitag, 30. Mai 2008, 20:39

Da sitzt Graupner wieder auf einen ganz schön hohen Ross. Baut einen so wie man hört top Flieger bloß am Holm wird gespart und dann nicht mal auf Hinweise aus der Kundschaft reagiert!
Ich meine wenn das nur einige wenige sagen würden aber doch nicht so viele!

Ich hab gestern vor dem EJS bei meinen Modellbauhändler gestanden, der will 92 Euro dafür! Fand ich etwas zuviel. Klar ist der nicht so günstig wie im I-Net aber so viel mehr.
EPP ist, wenn der Flieger nach dem Einschlag wieder Höhe gewinnt... :D

K10 145cm mit 426W BL
mini Viper mit 1,76ccm OS MAX
MPX Gemini mit MT 35-09 Motor
Simprop Fling
Wegener Wing 4 mit OS Max 6,5er
MPX Fox als E-Renner

Schnuffel1612

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: -

  • Nachricht senden

456

Freitag, 30. Mai 2008, 22:44

Im I-Net bekommt man ihn für 80,00€. Dann habe ich bei meinem Fachhändler angefragt.
Der wollte auch 90,00€ ! dann habe ich geblasen und ihm gesagt,dass man die im I-net günstiger bekommt. Daraufhin haben wir uns auf 85,00€ geeinigt :tongue:
Also für mich der gleiche Preis wie im Net+Porto. Und so war ich auch sicher,dass ich ihn auch bekomme.
Grüße Schnuffi

Hiesti

RCLine Neu User

Wohnort: Birsfelden Schweiz

Beruf: Hausarzt

  • Nachricht senden

457

Sonntag, 1. Juni 2008, 10:18

EjS Motorgeräusche bei Halb-"Gas"

Hallo Freunde des EjS,

wie oben erwähnt, habe ich nach meinem Total-crash mir ein neues Schaumvögelchen gekauft und bin nun am zusammenbauen (die Finger kleben schon ganz fest zusammen, der Rumpf noch nicht so fest :-) ).

Jetzt habe ich auch noch den alten Motor aus meinem Trümmerhaufen ausgebaut, der ist nämlich heil geblieben.

Bei der Inspektion hatte ich aber bemerkt, dass einzelne Magnete rausgerutscht sind, aber dank der Magnetkraft am Eisenrotor so festhalten, dass es nicht klappert. Nun habe ich den Motor total zerlegt und sh da:

Entweder durch meinen Absturz oder bereits vorher (??) sind gut ein Drittel der Magnete gar nicht richtig festgeklebt, sondern halten sich selbst am Metallmantel fest, dabei wird die Position und die schöne Ausrichtung durch ein Kunstoffformteil gewährleistet.

Nun ist mir fogende Idee gekommen:

Im Leerlauf kleben die Magnete am Aussenrotor, das bisschen Magnetfeld im Anker reicht zum Drehen und nicht mehr.

Bei Vollgas ist das Magnetfeld am Anker zwar sehr stark, aber die Fliehkraft der Magnete sehr hoch, alles pelletti, läuft wie verrückt und zieht des Fliegeler hoch bis in die Stratosphähre.

Bei HALBGAS aber ist ev. das Magnetfeld so hoch, dass es lockere Magnete anziehen kann, weil die Fliehkraft noch zu gering ist und bei jedem Stromwechsel klappern die Magnete vom Anker zum Rotor und zurück, was ev. das früher beschriebene Geräusch verursachen kann.

Ich habe nun alle Magnete mit Zack festgeklebt und des Motorle schnurrt wider richtig vor sich hin.

PS: Mein Fliegerle hat auch wider das olle Holmrohr 10/9.
Geht direttissima zum Abfall!

Gruss an die Gemeinde von
Werner 2

458

Sonntag, 1. Juni 2008, 11:40

Moin,

das ist eine interessante Feststellung bzw. Überlegung! Mein Motor "schrebbelt" - hat bei ca. 2/3 Drehzahl eine Resonanzschwingung, die, nun ja, am besten mit "Schrebbeln" bezeichnet werden kann. Habe den Motor schon aus- und wieder eingebaut, das Geräusch bleibt aber. War von Anfang an da, hat sich nicht verändert. Ist so laut, dass Umstehende schon ein "oha.." geäussert hatten.
Nun, ich laufe da voll auf Konfrontationskurs mit der Haltbarkeit. Ich benötige mit meinem 3s meist grob 50% der Drehzahl, oder dann eben 100%, so dass ich die kritische Drehzahl meist überschreite.

Werde mal nachsehen, ob da auch Magnete locker sind. Hiesti, klasse Tipp :ok: !

ciao,
most

459

Sonntag, 1. Juni 2008, 18:24

danke für den hinwei, könnte echt des rätsels lösung sein...
Multiplex Pico Cub
Maultiplex MiniMag
Graupner Junior S
Robbe Charter

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

460

Mittwoch, 4. Juni 2008, 14:09

Hallo

Bin seit Montag nun auch Besitzer eines Junior S, welcher ich hier über das Forum gekauft habe. :D
Das Carbonrohr 10/9 ist wirklich eine Zumutung. :no: ;( Da das Rohr ein Dauerthema ist, habe ich im Vorfeld schon ein Carbonstab mit 10mm Durchmesser angeschaft.

Bei dem tollen (Sch..)Wetter ist zur zeit ein Erstflug leider nicht möglich.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott