Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

541

Donnerstag, 3. Juli 2008, 20:16

Hallo Patrick

Ich habe den gleichen Regler eingebaut und benutze Graupner Lipos 3s 2100mAh. Mit dem Original-Motor und Klappluftschraube fliegt der EJS recht schnell. Die 2200mAh Lipos sollten mit dem Originalantrieb an der oberen Grenze sein. Ich würde noch andere Meinungen abwarten.

Der Schwerpunkt liegt mit solchen "schweren" Lipos recht weit vorne. Lese dazu auch einige Beiträge weiter vorne.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

542

Donnerstag, 3. Juli 2008, 21:24

Danke für die schnelle Antwort.
Ich habe jetzt noch einen Lipo gefunden der in etwa den Daten des Originalen Graupner Lipos besitzt:
http://www.hobbycity.com/hobbycity/store…?idProduct=5452

passt der vielleicht besser ? Und wie sieht es eigentlich mit den anschlüssen aus ? Sind die alle gleich oder gibt es da Unterschiede ?
Und was für ein Ladegerät+Balancer könnte ich denn für diesen Akku verwenden, sofern er denn passt ?
Vielen Dank,
Patrick

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

543

Donnerstag, 3. Juli 2008, 21:55

Hallo

Von HYPERION habe ich das Ladegerät EOS 5i dp AC/DC mit Balancer LBA 10 NET 6s. Dazu das Adapterkabel HP Multi-Adapter, auf Akkutyp achten.
Ich bin sehr zufrieden damit. Es gibt auch noch Ladegerät mit eingebauten Balancer, z. B. HYPERION EOS 0606i AC/DC.

Ich habe die Originalstecker des Akku gelassen und beim Regler und Balancer die dazu passenden Stecker angelötet.



Auf dieser Seite sind Test-Berichte über Ladegeräte zu finden. Testberichte

Gruss René
»Zombie« hat folgende Bilder angehängt:
  • ladegerät_1.jpg
  • ladegerät.jpg
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Zombie« (3. Juli 2008, 22:05)


Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

544

Samstag, 5. Juli 2008, 11:06

Motor und Lipos werden heiss

Hallo zusammen

Bei meinem Flieger wird der Motor und Akku heiss, ohne das dauernd mit Vollgas geflogen wird. Durch die Wärme ist nun der Motorspant mit der Verschraubung ein bisschen geschmolzen. Die Halterung muss ich nun neu konstruieren. Auf beiden Seiten ist zusätzlich für mehr Kühlung gesorgt, brfingt leider nicht den erhofften Erfolg.
Wie ich dem Handbuch entnehme, ist die Originalluftschraube 10 x 6". Ich vermute es liegt an der Luftschraube.




Motor Original COMPACT 345 Z 7,4 V
Regler TURNIGY Plush 40A
Lipo Graupner 3S 2100mAh
Luftschraube Aeronaut CAMcarbon 9 x 6"

Gruss René
»Zombie« hat folgendes Bild angehängt:
  • lufteinlass.jpg
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

schalker

RCLine User

Wohnort: Hessen/MR

  • Nachricht senden

545

Samstag, 5. Juli 2008, 13:37

RE: Motor und Lipos werden heiss

Hallo Rene.
Ich selbst habe ja das selbe setup,bei mir wird nix Heiss.kann es sein das du nur am Pushen bist?(dafür ist das mit dem setup nicht geeignet)also ich habe eine laufzeit von ca.4min30sec....Vollgas gebe ich max.5sec.das reicht ja dann auch an höhe,danach wird gesegelt..bei mir war der spannt ja auch angerissen,habe ja in meinem posting (weiter oben berichtet) das ich mir einen spannt aus alu gedreht habe,und das hält bombensicher.

edit,hier das bild mit dem aluspannt:
»schalker« hat folgendes Bild angehängt:
  • susi.jpg


  1. [/list=1]
[list=1][/list]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schalker« (5. Juli 2008, 13:50)


Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

546

Samstag, 5. Juli 2008, 14:28

Hallo Joachim

Ich fliege so wie Du es beschrieben hast. Ich habe mir soeben eine 10 x 6 Luftschraube geholt und probiere diese einmal aus.

Feedback folgt erst später, da auch der Motorspant noch repariert werden muss.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

digimakro

RCLine Neu User

Wohnort: Schwarzenberg/Erzgebirge

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

547

Samstag, 5. Juli 2008, 15:21

Original war bei mir eine 9x6er Latte dazu...damit wurde bei mir auch alles sehr heiß! 10x6 halte ich für entschieden zu groß...das muß heiß werden!!!
Also ich fliege mit 2200 3S Lipo, Originalmotor mit einem 50A Regler eine 8x6er Latte damit geht er auch noch super gut und Motor, Regler und Akku werden nur im normalen Rahmen warm und man kann auch mal bischen länger Gas geben!!! ;)
Mit einem anderen Motor sind mir übrigens die Motorhalterungsschrauben durch den Motorspant geschmolzen, weil der Motor zu kurz war und daher fast überhaupt nicht gekühlt wurde... :wall: Ich habe dann das Befestigungskreuz, was zum Originalmotor dazu ist, einfach vorn an den Motorspant geharzt und bischen längere Schrauben zur Motorbefestigung genommen. Dadurch kann nun auch von vorn (zwischen Spinner und Spant) etwas Kühlluft an den Motor gelangen. Weiterhin habe ich die Motorhalterung an der Stelle, wo der Lufteinlass seitlich ist bischen ausgeschnitten und den Lufteinlass habe ich auch noch bischen vergrößert.
Da mir die Kabinenhaube schon zweimal abgeflogen ist finde ich es sehr wichtig, die originale Befestigung der Kabinenhaube zu verändern!!! Ich habe hinten ein Gewinde in den Rumpf geharzt und die Haube dann hinten verschraubt. Desweiteren habe ich vorn ein Stück breiteres Plastik befestigt, das die Haube dort nicht nur in der kleinen Plastiknase einrastet sondern von dem Stück Plastik ordentlich fixiert wird!!! Ihr glaubt nicht, wie beim Anstechen und bei bischen Kunstflug sich das EPP verwinden kann!!!! Da hüpft die Haube ganz schnell aus der kleinen Plastiknase....

Werde he8ute mal meine Konstruktion fotografieren und heute abend mal die Fotos posten!!!

Jetzt gehts aber erstmal auf den Platz!!!! :D
Liebe Grüße

Olaf
www.digimakro.de

Mein Verein:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »digimakro« (5. Juli 2008, 15:27)


schalker

RCLine User

Wohnort: Hessen/MR

  • Nachricht senden

548

Samstag, 5. Juli 2008, 18:30

Hallo Rene und Olaf.

@Rene bei einer 10x6 wird er noch mehr strom ziehen du solltest wenn dann nach unten gehen wie olaf beschrieben hat!!!

@Olaf Bilder wären super,evtl.sollten wir einen neuen thread eröffnen mit dem Titel "verbesserung am Junior S"??

meine Haube habe ich mit Tesaband vorne und hinten nochmals abgeklebt,ansonsten fliege ich das Teil mit der 9x6 Latte und einen 2100er Lipo(149gr),Der Lipo sitz am hinteren ende des schachtes und das höhenruder ist ca.1-2mm nach oben gestellt,fliegt so super!!


Joachim


  1. [/list=1]
[list=1][/list]

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

549

Samstag, 5. Juli 2008, 19:52

Hallo Joachim und Olaf

Besten Dank für die Tipps. Dann werde ich es mit einer Luftschraube 8 x 6 ausprobieren. Sobald ich passende M3x10 Senkkopfschrauben habe, werde auch ich das Befestigungskreuz verbauen.
Ich habe noch folgendes festgestellt. Wenn ich im Geradeausflug Vollgas gebe, dann sticht er ziemlich rasant nach unten. Könnte dies im Zusammenhang mit dem Schwerpunkt sein, der ca. bei 50 mm ist?

Gruss René

PS: Das Forum ist wirlich genial und man bekommt sehr hilfreiche Tipps. Dank an Alle. :ok: :ok: :ok:
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zombie« (5. Juli 2008, 19:56)


digimakro

RCLine Neu User

Wohnort: Schwarzenberg/Erzgebirge

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

550

Samstag, 5. Juli 2008, 23:11

So, nun wie versprochen die Bilder:

Auf den ersten beiden Bildern sieht man das Stück Plastik, welches ich vorn für die Arretierung der Haube benutze! Ich habe es einfach nur mittels Glasfasertape festgeklebt!!! Wichtig ist das das Loch in der Mitte, das die originale Halterungsnase durchpaßt, damit das Stück Plastik auch auf gleicher Höhe mit dieser sitzt!!! Man erkennt auch das Alukreuz welches ich auf den Spant geharzt habe und jetzt der Kühlluft hinterm Spinner freie Bahn läßt!






Hier sieht man wie weit ich die originale Kühlöffnung erweitert habe und wie ich die Motorhalterung an dieser Stelle ausgeschitten habe:




Und hier noch die eingeharzte Mutter (M4) für die hintere Befestigung der Haube:

Liebe Grüße

Olaf
www.digimakro.de

Mein Verein:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »digimakro« (5. Juli 2008, 23:13)


551

Montag, 7. Juli 2008, 17:19

hallo allerseits,
son forum is echt super!!!!! (mal nebenbei)

naja also ich wollt ma fragen ob es eine möglichkeit gibt kleiner kratzer oder löcher
auf zufüllen mit schaum oder sowas oder soll ich die einfach mit nen tesa streifen überkleben??
ach noch was ist diese seite seriös http://www.rc-lipoly.de/
ich will mir ein Hyperion EOS 606i ladegerät kaufen war bis jetzt das billigste angebot(79€)

grüße Johny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Africanchill« (7. Juli 2008, 17:23)


Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

552

Dienstag, 8. Juli 2008, 21:31

Motorspant als Ersatzteil

Hallo zusammen

Wie schon erwähnt ist durch zu hohe Hitze der Plastikmotorspant bei den Schrauben ein wenig geschmolzen. Ist jemanden bekannt, ob dies als Ersatzteil verfügbar ist?

Nun wollte ich (wie Lampe auch) ein Befestigungskreuz montieren. Das Problem ist nun, dass der Motor innen nicht mehr sauber aufliegt und dadurch am Plastik streift. Da hätte es mehr Spiel benötigt. Gruss an den Konstrukteur.

Meine Idee ist wie folgt. Beim Motorspant ein ca. 35 mm grosses Loch rausnehmen und darüber einen Flansch aus ca. 3 - 5 mm dickem Plexiglas darauf schrauben.

Oder hat jemand eine bessere Idee?



Gruss René
»Zombie« hat folgendes Bild angehängt:
  • befestigungskreuz.jpg
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

553

Mittwoch, 9. Juli 2008, 09:13

RE: Motorspant als Ersatzteil

Hallo René,

wie man der Webseite: "Graupner -> Flugmodelle -> 3 Achs Fertigmodelle -> Elektro Junior S -> Ersatzteile" entnehmen kann, ist der Motorspannt teil des ABS-Kleinteilesatzes, Bestellnummer: 4527.5

Zum Motorspant: Das Befestigungskreuz außen aufkleben, nicht innen. Der Spinner kommt dann zwar 'nen Millimeter weiter vor, aber das macht nichts.

Alternativ, Du überträgst die Öffnungen & Bohrungen des Orginalspantes auf ein Stück Sperrholz und klebst dieses vollflächig von außen auf den Motorspant. So hab ich es gemacht.

Gegen übermäßige Erwärmung hilf ein Turbo-Spinner oder ein anderer Motor mit mehr als 50% Wirkungsgrad im gewählten Betriebspunkt.

Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner_Just« (9. Juli 2008, 09:15)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

554

Mittwoch, 9. Juli 2008, 09:43

RE: Motorspant als Ersatzteil

Zitat

Original von Werner_Just
Gegen übermäßige Erwärmung hilf ein Turbo-Spinner oder ein anderer Motor mit mehr als 50% Wirkungsgrad im gewählten Betriebspunkt.


Meine persönliche Meinung zu dem Thema ist, dass man sich mit dem "Tuning" auf 3S ohne Not nur eine ganze Reihe von Problemen einhandelt (heißer Motor, schmelzende Spanten, schlechter Wirkungsgrad).

Warum kam bisher noch keiner auf die Idee, den empfohlenen 2S-Akku zu nutzen und dafür lieber eine größere Luftschraube? ???

Rein von der Theorie her sollte der Wirkungsgrad einer langsam drehenden großen LS (10 x 6 oder evtl. sogar 11 x 6) meilenweit über dem einer kleinen hochdrehenden (8 x 6 mit 3S) liegen, zumal das Modell ja eher eine niedrige Grundgeschwindigkeit hat und schon deshalb nach Props mit kleiner Steigung und niedriger Drehzahl verlangt.
Mit der Standardlatte und 2S nimmt der Antrieb ja angeblich gerade mal 20 A, also sollte noch genügend Luft für eine größere LS sein.

Wenn ich meinen EJS habe, werde ich das so machen, und dann Erfahrungen posten. :)
Aber erstmal muss die neue Version lieferbar sein... :(

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

555

Mittwoch, 9. Juli 2008, 11:01

Hallo

@Werner

Besten Dank für die Information. Dass das Befestigungskreuz aussen montiert wird, war mir schon bewusst. Entweder bestelle ich die Kleinteile, was in der Schweiz schwierig ist, oder ich versuche es mit einem Flansch aus Plexglas oder ähnlichem Material.

@Lars
Ich wollte die Lipos vom Robbe Parabolic übernehmen und nicht Neue kaufen. Lipos sind ja nicht gerade billig.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

556

Mittwoch, 9. Juli 2008, 18:30

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Africanchill« (9. Juli 2008, 18:31)


557

Mittwoch, 9. Juli 2008, 18:32

Zitat

Original von Africanchill
hallo allerseits,
son forum is echt super!!!!! (mal nebenbei)

naja also ich wollt ma fragen ob es eine möglichkeit gibt kleiner kratzer oder löcher
auf zufüllen mit schaum oder sowas oder soll ich die einfach mit nen tesa streifen überkleben??
ach noch was ist diese seite seriös http://www.rc-lipoly.de/
ich will mir ein Hyperion EOS 606i ladegerät kaufen war bis jetzt das billigste angebot(79€)

grüße Johny



hat keiner ne idee?? vieleicht mit silikon??? oder is das zu schwer??

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

558

Mittwoch, 9. Juli 2008, 21:00

Hallo Johny

Ich würde gerne Deine Fragen beantworten. Da ich unter http://www.rc-lipoly.de/ noch nie etwas bestellt habe, kann ich nicht beurteilen, ob diese Seite seriös ist oder nicht.
Bei meinen zwei Schaumwaffeln musste ich noch nie Löcher stopfen, somit kann ich diese Frage auch nicht beantworten.
Sollte jemand eine Lösung oder Antwort haben, bin ich sicher, dass sofort eine Antwort ins Forum gestellt wird.

Ich habe persönlich immer eine passende Lösung auf meine Fragen erhalten. Einmal abwarten oder vielleicht einmal googeln.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

559

Donnerstag, 10. Juli 2008, 09:00

Wo kommen denn da Löcher her? ???

Leichte Dellen oder Falten lassen sich ja bekanntlich mit Fön oder Wasserdampf beseitigen. Große Löcher hatte ich noch nicht.

Silikon könnte aber gehen. Es wird beim "Aushärten" (wenn man das so nennen will) ziemlich leicht, wiegt also kaum was. Nur die Klebewirkung ist nicht übermäßig.
Ich hatte beim Twinjet die Servos damit eingeklebt, hält bis heute.

Epoxidharz geht meiner Meinung nach auch. Entgegen vieler Aussagen und Empfehlungen habe ich meinen TwinJet mit Epoxidharz zusammengebaut und auch repariert, hält bis heute wunderbar.
:)

Also einfach mal probieren. Wenn's nicht hält, merkst du's ja.

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (10. Juli 2008, 09:32)


mario.albrecht

RCLine User

Wohnort: Raum Stuttagrt

  • Nachricht senden

560

Donnerstag, 10. Juli 2008, 09:38

Hallo zusammen,

mein Junior ist nun auch endlich angekommen.
Das weiß gefällt mir allerdings nicht so gut, deshalb soll er ein wenig Frabe bekommen. Habt Ihr den Flieger vor oder nach dem Zusammenbau lackiert? Ist es richtig, dass ich normale Acryl Farbe aus dem baumarkt nehmen kann?

Gruß Mario
Hirobo X.R.B.
Pixy Zap
Zoom 450
Logo 10 3D XL