Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

621

Dienstag, 5. August 2008, 23:22

Gute Idee. In Luzern ist ja auch eine Hope Filile.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

mmeier

RCLine User

Wohnort: Bern, Schweiz

  • Nachricht senden

622

Mittwoch, 6. August 2008, 22:20

Hallo René

wieso hilft da kein Kleben mehr? Mein EJS sah letze Woche genau so aus (habe einen neuen Empfänger eingebaut und die Servoausschläge nur husch-husch überprüft, Querruder haben nicht richtig funktioniert und tschüss ...).

Ich habe die Schnauze wieder angeklebt und von vorne durch den Motorspant 3x einen 10cm langen, 2mm dünnen CFK-Stab in den Rumpf gebohrt und eingeklebt. Hält super und sieht aus wie neu.

Lohnt sich wirklich, mal zu probieren, wegwerfen klannst du das Teil ja immer noch, kostet dich nur ein bisschen CA und 15 Minuten, Elapor ist super mit CA zu reparieren.

Gruss Markus

623

Donnerstag, 7. August 2008, 17:08

Eine Frage an die EJS Piloten. Gibt der EJS platztechnisch gesehen den Einbau eine MPX "the brick" anstatt separater HR/SR Servos her? The brick ist der Würfel von MPX, der zwei Servos plus den Empfäger enthält.

Ich habe hier nämlich noch einen "brick" rumliegen und suche einen geeigneten Einsatzort ;-)

Grüsse,
Andy

624

Donnerstag, 7. August 2008, 19:34

Servus Andy!

ein definitives Vielleicht wäre hier angebracht...

Mit gröberen Umbauten kriegst du den Bestimmt rein, aber ich würde dir das nicht empfehlen..

Der Empfänger steht hochkant drin, Platz ist auch nich massig, der Empfänger sollte maximal die abmessungen eines R700 haben, ich hab einen ACT DSL 8 drin, den krieg ich nicht mehr raus ohne das Höhenruderservo rauszuschneiden wegen dem hervorstehenden Quarzhalter...

Also ich würd den brick nicht einbauen..

mfg Thomas

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

625

Donnerstag, 7. August 2008, 21:45

bin da auch etwas skeptisch.

und bei der neuen Version des EJS ist das HR und SR Servo eh in der Seitenruderflosse...
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

626

Samstag, 9. August 2008, 15:51

Hallo,
seit gestern habe ich auch einen fast fertigen Elektro Junior S auf dem Tisch liegen. Es ist die neue Version mit dem stärkeren Tragflächenholm. Jetzt wo ich fast fertig bin, und die Fernsteuerung programmieren will, fällt mir auf, dass sich die Anleitung zum Thema empfohlene Ruderausschläge komplett in Schweigen hüllt, lediglich der Schwerpunkt ist angegeben.
Kann mir jemand sagen, welches die optimalen Ausschläge für Höhe, Seite und Quer sind? Wieviel Querruderdifferenzierung ist vorzusehen? Welcher Ausschlag ist für die Bremsklappenfunktion sinnvoll??

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

Gruß

Jörg

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

627

Samstag, 9. August 2008, 22:30

Ich musste auch zweimal schauen. Die Anleitung ist insbesondere für Einsteiger wirklich nicht gerade der Hit.

SR und HR habe ich gar nichts gefunden; vielleicht sehe ich auch nicht mehr so gut. Jedenfalls habe ich dort einfach die Ausschläge belassen, die es bei meiner Fernsteueurng bei 100 % Ausschlag und Einhängepunkte nach Anleitung gibt. Beim Höhenruder war der Ausschlag durch das gekürzte Servohorn nicht so gross; da habe ich den Ausschlag vergrössert; aber der originale wird wohl sicher auch reichen. Gestänge original.

Querruder steht so "beiläufig" im Text zum QR Servo und Gestänge. Seite 9 ganz unten:

QR-Auschlag oben 25 mm, unten 12 mm. Bremsklappenfunktion beidseitig 35 mm.

Mit meinen Dymond Servos habe ich nach oben etwas weniger, aber die Rollrate ist mehr als genügend. Bremsklappenfunktion habe ich zwar programmiert, aber noch nie gebraucht.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

628

Sonntag, 10. August 2008, 07:55

Hi Kusi,

vielen Dank!!!
Ich hab die Anleitung 3 mal überflogen, aber Graupner hatte sich wirklich bemüht die Information gut zu verstecken. Stimmt auf Seite 9 ganz unten... ts ts ts....

Werde ich dann so einstellen und heute den Erstflug machen, wenns einigermaßen windstill ist..

Vielen Dank nochmal und Gruß

Jörg

629

Sonntag, 10. August 2008, 21:50

Hallo,

Erstflug habe ich nun hinter mir, aber richtig glücklich bin ich noch nicht.
Bei nicht ganz Vollgas steigt der EJS brutal weg, wenn ich nicht stark drücken würde, würde er in einem grossen Looping grad hinter mir einschlagen. Stimmt da der Sturz nicht?? Ich habe ziemlich sauber gearbeitet, und falsch machen kann man beim Einkleben der Motoraufnahme eigentlich nichts, oder?
Nach dem ersten Schreck mal Motor aus und segeln, aber das war auch wieder nichts...
Nimmt die Nase runter und kommt ziemlich schnell runter, lässt sich nur durch Höhe ziehen einigermassen schön segeln.
Meine Komponenten sind ein 1600er 7,4v Lipo, der Original Motor, ein Hongkong 30A Regler (Turnigy), und 4x HXT 900 Servos. Der Schwerpunkt ist gemäss Plan auf 70mm hinter der Nasenleiste, wobei ich mich hier schon wunderte, dass dazu der leichte Akku ganz nach hinten geschoben werden musste. Wie kommt man mit dem SChwerpunkt denn hin, wenn man den empfohlenen 2100er Akku verwendet.?
Kann mir jemand vielleicht einen Tip geben, wie ich das Flugverhalten verbessern kann? So kann ich den unmöglich meinem Sohn in die Hand drücken, anfängertauglich finde ich das im Moment leider nicht.

Vielen Dank und Gruß

Jörg

630

Montag, 11. August 2008, 11:40

Also falsch machen kann man nicht viel, bei mir passt der Schwerpunkt

Stimmt evtl die Trimmung nicht?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »solars« (11. August 2008, 11:41)


mmeier

RCLine User

Wohnort: Bern, Schweiz

  • Nachricht senden

631

Montag, 11. August 2008, 12:01

Hallo Jörg

ich kann das Verhalten bei Vollgas nur bestätigen, ich muss auf meinem Sender dem Motor auch etwas Tiefe beimischen, sonst geht er brutal nach oben.

Das Segeln funkt aber super.

Gruss Markus

632

Montag, 11. August 2008, 12:31

Hallo,

ich werde mal dem Gas etwas Tiefe zumischen ( Markus, wieviel Tiefe mischst Du zu? Ich teste mal mit 15% und steigere ggf), und am Heck mal probeweise etwas Blei aufkleben, mal sehen ob die Kosmetik hilft.

Viele Grüße

Jörg

633

Montag, 11. August 2008, 14:48

Moin!

Heute war meiner das erste mal in der Luft (Böig 3-4Bft :nuts: )
Ging sogar.

Nun habe ich noch ein Problem: Der Motor läuft manchmal nicht an.
Woran kann das liegen?


Vielen Dank und Grüße
Timm
http://www.top-shots.de

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

634

Montag, 11. August 2008, 16:17

Bei nem Kollegen hat sich ein Blatt öfters unter der Haube verklemmt,
und deshalb ist sein Motor gelegentlich nicht angelaufen.
Hat eine Ewigkeit gedauert bis er den Fehler,indieser Form,entdeckt
hatte.

Gruss,Andi.

635

Montag, 11. August 2008, 17:44

Hi Andi!

Klingt plausibel, aber manchmal stockt es bei voller Fahrt (Flug).
Trotzdem besten Dank

Gruß
Timm
http://www.top-shots.de

636

Montag, 11. August 2008, 19:26

Wenn die Möglichkeit besteht, mal den Phasenstrom an allen 3 Adern messen..

mein originalmotor wurde ausgetauscht nachdem er einen Wicklungschluß bekam..

Kein Absturz, keine Überlast ( 11x6 " an 2 Zellen ) 30 Amps .

nach ca. 1 h zusammengerechnetem dauerlauf ist er im Flug verreckt... Hat nur noch hin und hergezuckt.

Bekam von Graupner sehr schnell Ersatz!!

mfg Thomas

Markus1976

RCLine User

Wohnort: Nümbrecht

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

637

Dienstag, 12. August 2008, 11:17

Keine Wirkung der Querruder

Guten Morgen

Ich habe bei meinem Ejs das Problem das er beim Schnellflug keine
Wirkung auf den Querrudern hat, er kippt dann immer nach rechts ab.
Bis jetzt hab ich glück gehabt das noch nichts passiert ist.
Kennt jemand das Problem?
Oder weiß jemand was ich da machen kann?

Gruß Markus

rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

638

Mittwoch, 13. August 2008, 10:14

Akku und Regler werden heiß

Ich habe seit einiger Zeit das Problem, das der Akku (2 Zeller Lipo 2100 mAh oder auch 3 Zeller 1600 mAh) und er Regler heiß wird.
Nachdem ich den Tip mit den lockeren Magneten gelsen habe, habe ich mden motor auseinandergebaut und siehe da, 2 Magnete waren lose.
Nach dem festkleben derselbigen wurde Akku und Regler immer noch heiß.

Was kann das sein???? Ich nehme an, daß der Motor nach einem Absturz einen Knacks weg hat.

Ich habe den Motorstrom an allen drei Phasen gemessen und es waren bei allen so um die 20 Amps. Eigentlich Ok mfür meinen 30 A Regler von Mystery.

Hat jemand schon einen alternativen Motor ausprobiert, wenn ja welchen??
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

639

Mittwoch, 13. August 2008, 10:37

Magnete lose

Hallo zusammen

Auch bei meinem Motor COMPACT 345Z sind Magnete lose. Bevor ich den Motor auseinander nehme, möchte ich mich zuerst absichern.
Durch das Lösen der Madenschraube kann ich den hinteren Teil abziehen und dann den Rest ausbauen. Ist das korrekt?
Mit was habt Ihr die Magnete wieder festgeklebt?

@Kusi
Hier die Preise bei Hope Modellbau. Der Rumpf lässt sich nicht mehr reparieren.
- Rumpfhalbschalen Best.-Nr. 4527.2 -> Fr. 51.20
- Höhenleitwerk Best.-Nr. 4527.4 -> Fr. 12.80
- ABS-Kleinteile Best.-Nr. 4527.5 -> Fr. 12.80

Mit den neuen Teile könnte ich auch den Schwerpunkt mit Blei im Rumpf besser unterbringen, da die 3s 2100er Lipos doch relativ schwer sind.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

640

Mittwoch, 13. August 2008, 14:51

Magnete festkleben

Also ich habe die Magnete nach anraten meiner Fliegerkollegen mit Sekundenkleber festeklebt.

Nach lösen der Madenschraube kannst du mit ein wenig Kraftaufwand (die Magnete halten den Rotor und Stator zusammen) das ganze auseinanderziehen.
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!