Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

701

Mittwoch, 10. September 2008, 20:55

Hallo Heiko

Besten Dank für den Erfahrungsbericht. Das Modell ist sauber gebaut und sieht mit den dezenten Klebedekor toll aus. Das sind doch die Klebedekor vom EasyGlider.

Da ich zur zeit viel beschäftigt bin, komme ich nicht zum Weiterbauen. Am Wochenende sollte es bei uns regnen und wird dann sicher weiter gebaut.

Da ich immer noch auf das richtige Teil warte, kann ich bis auf einen Flügel alles fertig bauen.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zombie« (11. September 2008, 09:35)


Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

702

Donnerstag, 11. September 2008, 10:18

Sieht echt top aus! :ok:

Wo gibt's die Dekore?

Ich klebe meinen auch gerade zusammen... :)

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

703

Donnerstag, 11. September 2008, 10:49

Hallo Lars

Heiko hat diese Dekors vom Easyglider übernommen, denn ich vor dem EJS flog.

Meinen neuen EJS werde ich mit Orastick-Folie bekleben. Bilder folgen.
»Zombie« hat folgendes Bild angehängt:
  • easyglider.jpg
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

704

Sonntag, 14. September 2008, 17:17

Hallo

Da zwei gleiche Holmaufnahmen in der Verpackung waren, bekommen ich nun einen komplett neuen Flügelsatz von Hope.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Lunovis

RCLine User

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

705

Sonntag, 14. September 2008, 18:02

Da weiss man doch wieder wieso man bei einem Fachhändler und keinem Ramschladen kauft.

habe den EJS ebenfalls im Juni von Hope Schöftland erworben. war die Version mit verstärktem Heck.
Hat schon jemand erfahrungen damit, wieviel der motor bei 3s und standardlatte/motor so zieht?
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

706

Montag, 15. September 2008, 13:14

Moin!

Also der Junior schaut im Vergleich zum EG Pro ja richtig elegant aus... :ok:

Mal doof gefragt: Paßt das Standard-Antriebsset (Himax 2816/1220, Aeronaut CAM 10x6) auch in den Junior rein?

Und mal noch ne Frage zu dem Graupner SOLIDPOR: Auf den Bildern schaut es eigentlich exakt aus wie Elapor. Ist es auch so dermaßen empfindlich auf Druck? Weil beim EG Pro eckt man einmal an und schon ist ne unschöne Delle drin. Oder anders gefragt: Wie ist die Stabilität von SOLIDPOR einzuschätzen im Vergleich zu Elapor?


Manuel

Lunovis

RCLine User

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

707

Montag, 15. September 2008, 17:36

beim Junior hat es einen Motor samt schraube dabei, welcher sehr gut geht, da brauchst du nur noch einen Regler ;)

und Solidpor ist meiner meinung nach sogar noch ein bisschen empfindlicher als elapor, das es steifer ist. wenn man nicht aufpasst, sieht man auch kleine kratzer... grossflächig tapen hilft dagegen. seit ich eine transportbox gebaut habe besteht dieses problem auch nicht mehr.
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

Hiesti

RCLine Neu User

Wohnort: Birsfelden Schweiz

Beruf: Hausarzt

  • Nachricht senden

708

Dienstag, 16. September 2008, 00:20

Hallo Daniel,
das ist genau der Grund warum ich mich wider von den Backpulverfliegern abwende: Ich habe etwasgenug von diesen Verbrauchs- und Konsumflieger, irgendwie ist alles etwas unstabil, immer irgendwie verkratzt, eingebeult, oder am ausreissen, die Scharniere halten eine Zeitlang, dann wirbeln z.B. die Querruder wie Propeller lustig am Gestänge,etc.
Zugegeben, so schnell kriegt man ein so elegantes Teil nicht hin, baut man konventionell, aber diese halten jahrelang, solange man damit nicht nach Oil bohrt... Bin halt schon etwas älter und statt ARF pflege ich MFB (Mit Freude Bauen :) )
Gruss Werner 2

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

709

Dienstag, 16. September 2008, 12:38

Hallo zusammen

Heute habe ich einen kompletten Flügelsatz bei Hope in Luzern abgeholt. Nun kann der EJS fertig gestellt werden.

Super Service von Modellbau Hope.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

710

Dienstag, 16. September 2008, 13:37

Erstflug

So, ich hab jetzt nach einer Woche Bauen (abends bis Mitternacht...) am Wochenende den Erstflug gewagt. Erwartungsgemäß absolut unkritisch, fast schon spielerisch.
Die Flugleistungen beeindrucken mich, ebenso, wie ruhig der relativ leichte Flieger in der böigen Luft lag. :ok:

Ich denke, mit dem Flieger werde ich noch viel Spaß haben. :)

Meine Konfiguration ist übrigens wie folgt:

Motor: Serie
Akku: 2S 2200 mAh Dualsky 25 C
LS: 10 x 6 (Serie ist 9 x 6, die war mir zu klein)
Steller: Turnigy Sentry 40 A
Servos: 4 x C 261

Gesamtgewicht 971 g.

Ich kann den leicht modifizierten Antrieb (LS) wärmstens empfehlen. Steigleistung ist für mich mehr als ausreichend (ist ja kein Blizzard), und strom- und wärmemäßig ist alles noch im grünen Bereich. Dem Gesamtwirkungsgrad dürfte die große, langsam drehende Luftschraube zudem guttun. Keine Ahnung, warum Graupner so eine winzige 9 x 6 beilegt, selbst auf der Motorverpackung ist eine 10 x 6 empfohlen (bei 2 S). Vermutlich, um den hauseigenen 15 C-Akku nicht zu überlasten...

Schwerpunkt passte ohne Korrekturen, der Akku muss aber nach möglichst weit hinten.

Ich freue mich schon auf den nächsten Flug bei hoffentlich nochmal etwas schönerem Wetter... :)

Bei der Gelegenheit gleich noch eine Frage: Ich hab den EJS mit Zacki von MPX zusammengeklebt, funktionierte super. Leider sitzt eins der beiden einzuklebenden Tragflächenteile nicht perfekt, es ist noch ein kleiner Spalt, und das Material gibt auf Druck etwas nach.
Spricht etwas dagegen, in diesen Spalt ganz normalen dünnflüssigen CA-Sekundenkleber laufen zu lassen? Wird der ohne Aktivator jemals hart? Es kommt ja schlecht Luftfeuchtigkeit in die Fläche...
Zacki ist für diesen Zweck zu dickflüssig...

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (16. September 2008, 21:56)


711

Mittwoch, 17. September 2008, 20:16

Moin!

Mal noch ne Frage zum "Akkuschacht": Was paßt da eigentlich maximal rein? Geht z.B. auch ein Kokam 3200 2S, ohne arge Probleme mit dem Schwerpunkt zu bekommen?

Manuel

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

712

Mittwoch, 17. September 2008, 20:44

Hallo Manuel

Ich bin immer noch am zusammenbauen des neuen EJS. Ich fliege ihn mit LiPo-Akku 3/2100 11,1 V G3,5 von Graupner. Gewicht 175g. Im Rumpfinnern habe ich ca. 50g Blei verbaut und der Akku muss ganz hinten im Schacht platziert sein, damit der Schwerpunkt bei ca. 60mm liegt.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

airfish49

RCLine User

Wohnort: Graubünden

  • Nachricht senden

713

Mittwoch, 17. September 2008, 21:27

Hallo Rene und andere Kenner,
Wie fliegst Du den EJS ? Mit LiPo für den Motor und die Servos ( BEC ) oder nur LiPo für den Motor und separater Accu für die Servos ( Nennt man glaub ich OPTO ) ? In einer MPX Bed. Anleitung hab ich gelesen : Wenn mehr als 3 Servos anzusteuern sind muss das BEC ausser Betrieb gesetzt werden ( Trennung der roten + Leitung am Regler!! Ansonsten könnte es zum Absturz des Modells führen. Wie ist den das genau? ??? Kann es Jemand hier erklären. Vielen Dank im Voraus.
Gruss, Richard

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

714

Mittwoch, 17. September 2008, 22:24

Hallo Richard

Ich fliege den EJS und den Robbe Parabolic beide mit BEC und im EJS mit einem Brushless Regler TURNIGY Plush 40A. Bis jetzt habe ich keine Probleme festgestellt.

Folgendes habe ich gefunden:

BEC (engl. battery elimination circuit)

a) (5V-Empfängerstromversorgung) versorgt Ihre Empfangsanlage aus dem Flugakku. Somit wird der Empfängerakku eingespart (Gewichtsersparnis) und ist bestens für kleine Modelle mit bis zu max. 12 Zellen geeignet.
b) Bei grösseren Modellen wäre das BEC so aufwendig, dass die Gewichtsersparnis in keinem Verhältnis zum Aufwand steht. Ausserdem sollte bei Strömen über 40 A auf BEC verzichtet werden. Es könnten dann Störungen auftreten, da der Motorkreis immer mit dem Empfängerstromkreis verbunden ist. Daher ist hier besonders auf eine gute Motorentstörung zu achten. Grundsätzlich gilt je weiter weg Sie fliegen möchten (=300m), desto ungünstiger wird der BEC-Einsatz.
c) Im Allgemeinen überwiegen jedoch dessen Vorteile; nie mehr entladene Empfängerakkus (= Modell kann sicher gelandet/gestrandet werden).

Opto / Optokopplung (Fassung bei Bürstenregler)

Wenn der Steller über einen Optokoppler (xx Opto –B) verfügt, sind der Empfänger und Motorstromkreis galvanisch von einander getrennt. Dies bedeutet, dass keine elektrische Verbindung dazwischen besteht. Somit können keine Störungen vom Motor in den Empfängerkreis gelangen. Der Motor muss natürlich trotz allem entstört (Motorentstörung) werden.
Ab 40 A bzw. bei mehr als 12 Zellen empfehlen wir dringend eine Optokopplung (Optoversion des Reglers).
Fassung bei Brushless-Reglern
UND WIE SCHAUT ES BEI BRUSHLESS-Reglern aus, nun das sind die Ausnahmen. Möchte man den kompletten Prozessor von der Endstufe trennen, müssten dann sämtliche Signale zu und von der Endstufe zurückgeführt werden. Dies wäre viel zu aufwendig, deshalb hier die AUSNAHME. Auch die Empfehlung ab 40A auf BEC-Regler zu verzichten ist mit der Zeit "verifiziert" worden - ändert nichts an den möglichen elektrischen Störungen. Am besten betreibt man Opto-Regler MIT EINEM GETRENNTEN EMPFÄNGER AKKU. Das abgreifen von Spannungen vom Fahrakku sollte mit bedacht nicht in Erwägung gezogen werden. Und immer daran denken MASSEbezogen arbeiten. MASSE = MASSE. Hochliegende Potential sollten tunlichst vermieden werden.

Ich bin auch nicht der Elektro-Guru und lasse mich daher immer im Fachgeschäft beraten.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

715

Mittwoch, 17. September 2008, 22:28

Nochmals Hallo

Bald ist der EJS fertig gebaut. Beim Seitenruder habe ich Scharniere eingebaut. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Querruder und das Höhenruder auch mit Scharnieren modifiziert.

Weitere Foto folgen.

Gruss René
»Zombie« hat folgendes Bild angehängt:
  • seitenruder.jpg
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

716

Mittwoch, 17. September 2008, 22:32

Moin!

Nimmst du Scharniere, damit es leichtgängiger ist? Und welche genau hast du verwendet? Am besten noch mit Bezugsquelle... ;)

Manuel

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

717

Mittwoch, 17. September 2008, 22:47

Hallo Richard

Irgend einmal wird das Seitenruder nicht mehr halten und da ich den Flieger noch nicht zusammen geleimt habe, wollte ich diese vorgängig einbauen. Und leichtgängier ist es auch. Darauf achten, dass kein Leim ins oder an das Scharnier kommt.

Es sind Scharniere von KAVAN, 34 x 16mm und bei Hope Modellbau in Luzern (Schweiz) gekauft. 10 Stk = CHF 2.80 (ca. € 1.75)

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

718

Mittwoch, 17. September 2008, 23:33

Zitat

rgend einmal wird das Seitenruder nicht mehr halten


Bisher ist das noch bei keiner meiner Schaumwaffeln passiert. Ja noch nicht einmal ansatzweise erkennbar. Die Modifikation war unnötig.
Viele Grüße, Michael

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

719

Donnerstag, 18. September 2008, 08:08

Hallo Michael

Beim Seitenruder war unten schon ca. 1cm eingerissen. Wenn es einmal angerissen ist, kann dies unter Umständen komplett reissen. Dies war nur eine vorbeugende Massnahme und der Aufwand war ja sehr klein. Also warum nicht.

Zitat

Original von micbu
Bisher ist das noch bei keiner meiner Schaumwaffeln passiert. Ja noch nicht einmal ansatzweise erkennbar. Die Modifikation war unnötig.


Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zombie« (18. September 2008, 08:08)


Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

720

Donnerstag, 18. September 2008, 08:17

Hallo Michael,

Zitat

Bisher ist das noch bei keiner meiner Schaumwaffeln passiert. Ja noch nicht einmal ansatzweise erkennbar. Die Modifikation war unnötig.


An meinem EJS ist das Seitenruder bei der ersten Landung abgerissen. Die Modifikation ist sinnvoll.

Und nun?

Gruß
Werner
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]