Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

881

Dienstag, 17. März 2009, 10:44

Hallo zusammen,

komme auch dank Eurer Tipps gut mit dem Bau des EJS voran. ;)

Zur Info für die Fangemeinde: Graupner hat bei der aktuellen Version die Kabinenhaubenbefestigung optimiert. Es werden jetzt hinten zwei runde Magneten eingesetzt.

Meine Frage ist aber eine andere: In der Anleitung werden die Querruderausschläge mit 25 mm nach oben und 12 mm nach unten beschrieben, Bremsklappen sogar 35 mm nach oben. Das ist nur programmierbar, wenn ich überall auf "Vollausschläge" gehen. Mulitplex legt beim Easy Glider pro viel geringere Ausschläge fest (15 mm nach oben und 6mm nach unten). Nun hab ich keinerlei Erfahrung in dieser Richtung. Bei unserem alten Flamingo aus den 80er Jahren wurde so viel Ausschlag wie möglich rausgeholt, weil einiges über das Ankenkungsspiel verloren ging.

Wie seht Ihr das? Mit welchem Aussschlag fliegt Ihr? Sind die Vorschläge sinnvoll? Sollte man bei der Bremse noch etwas Tiefenruder dazu mischen? Welche Ausschläge nutzt ihr bei Seite und Höhe? Ich habe etwas Angst, dass der Schatz unter Vollgas zu heftig reagiert (Will 3 Lipos einsetzen).

Danke und viele Grüße
schubiduas

882

Dienstag, 17. März 2009, 11:08

Moin schubiduas,

könntest Du mal ein Foto von der neuen Haubenbefestigung einstellen? Wäre nett!

Ich fliege den EJS mit den vorgeschlagenen QR-Ausschlägen. Ich finde, er rollt doch eher träge... also keine Angst! Auf Höhe bin ich mit 30% Expo dabei (Ausschlag weiss ich nicht), weil er um die Querachse doch lebendiger ist.
Ich habe zudem die QR mechanisch differnziert (5mm nach oben, dann Nullpunkt verschoben) - bin anfangs auch einmal ohne Differenzierung geflogen und ich finde "das geht ja gar nicht" :shake: Er hat ein m.E. sehr starkes negatives Wendemoment.
SR würde ich jederzeit wieder auf das maximal mögliche einstellen (Ausschlag weiss ich auch hier leider nicht). Die Dämpfungsflosse ist derart breit, da kommt das Ruder nur wenig aus dem Schatten.

Fliege übrigens auch 3s Lipos. Der Motor zieht mit der für 2s gedachten 8x6 stattliche 45A (gemessen mit Powermeter im Stand), da kommen ältere 2200mAh LiPos über ihre Grenzen! Eine 8x5 habe aus Faulheit nie versucht - wäre aber sicherlich mal eine Messung wert... Evtl. hat das hier ja schon mal wer gemacht ???

ciao,
most

883

Dienstag, 24. März 2009, 15:02

Hallo most,

habe mal die erste Seite von dem Blatt "neue Haubenbefestigung" gescannt. Hat leider allles etwas länger gedauert, aber voilà,

liebe Grüße schubiduas.

P.S. Der Junior ist jetzt fertig, mal schauen wie Samstag das Wetter wird.....
»schubiduas« hat folgende Datei angehängt:

crash-hoschi

RCLine Neu User

Wohnort: Bündner-& Calanda- Land

  • Nachricht senden

884

Montag, 30. März 2009, 21:16

Hallo

Hatte heute den Erstflug mit dem Graupner Junior S.
Ist meine erste "Schaumwaffel".

Ich kann diesen Flieger nur weiterempfehlen, fliegt absolut genial und die Steigflüge mit einem 3S Lipo machen richtig Laune.
Punktlandungen klappen mit den QR hochgestellt von Beginn an.

Ich freue mich schon, den Junior S als "Schnupperli" im Gebirge einzusetzen, oder ihn mal kurz am Feieraben über einer 80m Felswand auf dem Heimweg zu fliegen.

FRAGE:

Habt Ihr die Rumpf-Flächen-Übergange auf der Rumpfseite mit Klebeband verstärkt?
Am scharfkantigen, oberen Rumpfteil bröselt doch sonst der Stiropor weg mit der Zeit??????


Also, lasst die Junioren fliegen, bis der Stiropor vom Himmel bröselt!!!

mfg Crash-Hoschi

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

885

Montag, 30. März 2009, 21:36

Pattex Power Tape

Hallo Crash-Hoschi

Ich habe die Rumpfunterseite wie auch die Oberseite mit PATTEX POWER TAPE zusätzlich verstärkt. Somit kann auch die Verschmutzung unten durch Landungen im Grünen fast wieder komplett entfernt werden.

Frage: Hast Du bei hochgestellten QR noch Tiefen- oder Höhenruder zugemischt?

Gruss René
»Zombie« hat folgendes Bild angehängt:
  • PATTEX POWER TAPE.jpg
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

886

Montag, 30. März 2009, 23:25

Ich hab etwa 1mm Tiefe zugemischt, sonst nimmt er die Nase hoch.

Mir ist etwas Schmutz am Rumpf trotzdem lieber als graues Klebeband... :D

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

887

Montag, 30. März 2009, 23:32

Hi,

habe 50mm breites Filamenttape unten verwendet (habe ich auch an meinem Blizzard drunter). Das ist transparent und schon aus 50cm nicht mehr erkennbar. Und eben abwischbar!

Ich habe auch QR hoch und Tiefe zugemischt - aber, ganz offen, benötigen tu ich das nicht. Der EJS ist doch ganz easy derart langsam zu machen...

ciao,
most

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

888

Dienstag, 31. März 2009, 09:17

Mal ein Frage an die 3S-Piloten: Wie schwer sind eure EJS?

Meiner wiegt normalerweise mit 2S-2200 970g, mit Kameraausrüstung jetzt aber fast 1.100g. Ist das zuviel für den 10/8-Stab? Graupner gibt ja max. 1.000g Abfluggewicht an... :shy:
Ich hab die zweite Generation mit den Servos im SLW und dem stärkeren CfK-Stab. Auf harte Manöver würde ich mit dem Ballast natürlich verzichten...

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

889

Dienstag, 31. März 2009, 12:37

Meiner war mit dem 3s Lipo auch über 1000g. Wieviel genau weiss ich leider nicht mehr, aber so ca. 1030g. Absolut kein Problem.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

890

Dienstag, 31. März 2009, 17:30

Hallo zusammen

Mein EJS wiegt mit 3S-2100 Lipo und Ø10 x 1000 Carbonstab 1150 Gramm.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

891

Mittwoch, 1. April 2009, 09:05

Oh, da ist meiner ja ein Leichtgewicht... :D

Zitat

Original von Zombie
Ø10 x 1000 Carbonstab


Meinst du damit den Originalstab (-rohr) mit 8mm Innendurchmesser oder einen Vollstab?
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

892

Mittwoch, 1. April 2009, 09:12

Hallo Lars

Das Original Carbonrohr habe ich nie benutzt. Ich verwende wie geschrieben ein Carbonvollstab mit einem Durchmesser von 10mm.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

893

Mittwoch, 1. April 2009, 10:44

OK, danke!
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

894

Donnerstag, 2. April 2009, 15:44

Hallo zusammen,

wollte auch mitteilen, dass mein EJS letzten Montag in der Luft war: Ein Kumpel am Flugplatz hat ihn in die Luft befördert, und er zog mit gut Halbgas (3 Lipos, mit von Graupner empfohlener kleinerer Schraube) locker ohne Korrekturen nach oben. Muss für meine "Altseglerverhältnisse" relativ schnell geflogen werden. Der Vogel ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen und macht richtig Spaß. Bei Vollgas geht der super gut.

Der Kumpel meinte, man solle die Querruderscharniere mit Tesafilm zusätzlich sichern. Ist das nötig?

Danke und Grüße
Schubiduas.

895

Donnerstag, 2. April 2009, 16:16

Hi,

nein, das Solidpor hält lange und viele, viele Flüge. Meine linke Fläche hält seit Ende 2007 so (rechts hatte ich Springbaum-bedingt mal ein abgerissenes Ruder, das habe ich mit UHU-Por wieder anscharniert und zusätzlich mit Filamentband gesichert - hält seit dem auch schon fast ein Jahr).

Bzgl. Carbon-Steckung (ich hatte es weiter oben schon mal geschrieben): auch ein 10/8er Rohr hält nicht alles aus!! Ich habe ein solches (Graupner-Teil) IN DER LUFT geschrottet und nur mit Glück noch landen können. Okay, es war wirklich richtig böig und ich wollte unbedingt in die Luft. Habe nun ein 10/6er Rohr, aber auch der Vollstab ist nicht verkehrt!


ciao,
most

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

896

Donnerstag, 2. April 2009, 17:08

@Schubiduas:

Ich würde den Schwerpunkt nochmal checken, ich finde nämlich, der EJS fliegt fast wie in Zeitlupe... :D Bei der geringen Flächenbelastung ja kein Wunder.

@most:

Wo gibt's 10/6er Stäbe?

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

897

Donnerstag, 2. April 2009, 17:15

Lars,

habe meinen vom Freundlichen. Ich glaube, es war auch ein Graupner-Teil, bin aber ned sicher.

ciao,
most

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

898

Donnerstag, 2. April 2009, 21:04

Hallo zusammen

@ an Alle aus dem Racletteland

Ich habe meinen Carbonstab bei Suter Swiss-composite gekauft.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

Hessenflieger

RCLine Neu User

Wohnort: Lks. Giessen/Hessen

  • Nachricht senden

899

Freitag, 3. April 2009, 21:28

Seitenruder-Servo Probleme

Hallo zusammen,
hat eigentlich schon mal jemand probiert am EJS (neue Version) das Seitenruderservo zu tauschen?
Meins hat Karies und müßte deshalb getauscht werden , denke aber das ist nicht ganz so einfach.
Muß mal die Bauanleitung hervorsuchen wie die Einbauposition war.
Wenn jemand Vorschläge hat, bitte mitteilen.
Gruß Hessenflieger

Lunovis

RCLine User

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

900

Freitag, 3. April 2009, 21:54

am servoarm kannst du doch die position feststellen, von dort aus mit einem scharfen messer die konturen ausschneiden bis du das ganze servo flächig siehst. mit ein wenig geduld sollte man das ding dann herausbekommen.

ich habe da am anfang vorgesorgt und alle servos gleich an die oberfläche gebracht. das sieht zwar unschön aus, aber da der junior für mich ein zweckmodell ist, macht das nichts.
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.