Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Sonntag, 25. November 2007, 11:40

@PP

Danke, du brauchst jetzt aber nicht Stress mit deiner Freundin beginnen nur um den Flieger zu wiegen. Außerdem könnte ich dann auch nicht wirklich das Abfluggewicht abschätzen, weil dann der ganze Klebstoff u.s.w fehlt.

Aber da du gesagt hast, dass der Junior deines Fliegerfreundes 850g Abfluggewicht hat mit 10g Blei im Heck, er den Originalmotor verwendet und 3s1p Zellen mit ca. 2000mah die meines Wissens nach dann mindestens 150g wiegen müssten, dann käme ich mit meinen Komponenten wahrscheinlich auf ein ähnliches Gewicht, außer ich verwende meinen 70g Axi.

Mir geht es auch nicht um 50g auf oder ab. Irgendwo hab ich aber gelesen, dass die von Graupner angegebenen 800g Abfluggewicht nicht stimmen sollen. Wenn ich dann auf 1kg oder darüber kommen würde, würde ich den Junior nicht kaufen, da meine Komponenten dafür zu schwach sind weil ich gerne mit etwas Leistungsreserven fliege.

Ich bin halt kein Anfänger mehr und lege bei allen meinen Modellen Wert auf eine vernünftige Steigleistung, Stabilität, möglichst auch Kunstflugeigenschaften wie flotte Rollen u.s.w.

LG; Bodo

82

Sonntag, 25. November 2007, 15:24

Gab natürlich sofort kein Stress, sie ist nämlich eine ganz ganz liebe süße Frau. Ich liebe sie über alles, was besseres hätte mir gar nicht passieren können! (ich muss das jetzt schreiben)aber jetzt ist die mit dem Kind zur Mutter neue Gemeinheiten aushecken.(das kann aber ein paar Stunden dauern).
Ich habe die Gunst der Stunde genutzt.

Rumpf: 144g
Flächen: 241g
Höhenleitwerk: 25g
Haube: 31g
Spinner: 50g
Kohlerohr und
der Rest an Kleinteile: 85g

das sind dann zusammen: 576g

dann kommt noch sagen wir mal 50g für 4 Servos mit Kabel
der Motor ich geh mal von 77g aus, Akku 150g, Regler 30g Empfänger 20g und 50g Kleber

das sind dann 953g

der Fliegerfreund hat den Originalmotor.

Ich muss ihn noch mal fragen, ich dachte immer 850g aber 100% bin ich mir nicht sicher.

Thomas was wiegt den deiner?

83

Sonntag, 25. November 2007, 15:52

@PP

Noch einmal vielen herzlichen Dank für deine großen Mühen, die du für mich auf dich genommen hast.

Ich habs mir nun auch ausgerechnet und komme bei deinen Gewichtsangaben auf ein Abfluggewicht von ebenfalls ca. 950 Gramm, wenn ich meine Komponenten verwende.

Naja, dieses Gewicht ziehen meine Motoren vermutlich nicht mehr senkrecht nach oben, was bei einem Segler aber wahrscheinlich auch nicht so viel ausmacht. Zur Not kauf ich mir vielleicht noch den 70 Gramm leichten Axi 2217/12 der bei der 9/6 Originallatte etwa 30 Ampere zieht, 1500 Gramm Standschub liefert und dabei ca. 250 Watt Ausgangsleistung bringt.

LG; Bodo

84

Montag, 26. November 2007, 19:57

hallo leute....

da ich das teil schon ein bisschen genauer studiert habe, hier mal meine erfahrungen:

ich betreibe dem serienmotor mit einem 2000er 3s-LIPO... mit der serienmässigen 9/6er luftschraube komme ich über 40 A, also bin ich auf 9/5 zurückgegangen - geht perfekt, senkrecht und zieht 37 A....

die carbonstab für die flächensteckung ist allerdings ein witz!! bereits zweimal gebrochen und seit ich einen 10/8er stab drinnen habe, kein problem mehr....

fazit: toller flieger, aber das serienmässige "stäbchen" sollte von anfang an ausgetauscht werden.... (graupner ist das problem im übrigen bereits bekannt und wird behoben - betroffen sind die baukästen der ersten charge, die sich derzeit im umlauf befinden)

Tobyfly

RCLine User

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

85

Montag, 26. November 2007, 20:04

Oha, oha! Und das bei meinem Flugstil! :nuts:

Da werde ich wohl mal eine Verstärkungsmaßnahme vorsehen...

Aber über die Rollrate hat bisher dennoch niemand etwas geschrieben... Der EG rollte ja jämmerlich langsam...
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tobyfly« (26. November 2007, 20:05)


86

Montag, 26. November 2007, 20:30

übers rollen lässt sich noch nicht viel sagen - nach der verstärkung war das wetter nicht mehr sehr oft gnädig..... :wall: und man ist dann ja anfangs mal vorsichtig.....

tatsache ist aber, dass der EG gegenüber dem junior-s in jeder hinsicht jämmlich ist..... 8) allein das starten..... gas nach vorn und du musst aufpassen, dass du nicht mitgerissen wirst... werfen oder anlaufen brauchst keinen zentimeter..... :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »werner_« (26. November 2007, 20:34)


87

Montag, 26. November 2007, 21:32

Also genau so wie ich es vermutet habe. Das Kohlerohr hält nichts aus und sollte durch ein 10/8 ersetzt werden.

Auf der Graupner Website steht, dass der Originalmotor bis zu 35A abkann, also werd ich den Originalmotor vermutlich drinnen lassen und eventuell auch eine kleinere LS verwenden, da mein Lipo ebenfalls nur 35 A abkann.

@Werner

Wie viel wiegt deiner mit dem 2000er Lipo und wie viel wiegt der Lipo alleine?

LG; Bodo

Tobyfly

RCLine User

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

88

Montag, 26. November 2007, 22:01

Leider führt mein Händler nur ein 10/9 mm Kohlerohr oder ein 10/6 mm Kohlerohr, wobei letzteres eindeutig überdimensioniert und zu schwer wäre. Ich glaube, ich versuch's mal mit den von mir beschriebenen Inlays...

Wie war das eigentlich, als das Rohr brach? Montierte die Fläche komplett ab? Oder hielt das noch einigermaßen für eine Notlandung?

Ich will mit dem Junior weniger "Käses Rundflug" machen, sondern Rollen, Loops und Rückenflug in Ameisenkniehöhe veranstalten... Also da, wo man auch noch was von dem Fliegerle sieht... ;) Man sagt mir nach, ich könne gar nicht geradeaus fliegen :nuts: ...
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

89

Dienstag, 27. November 2007, 09:05

Wenn Graupner das weiß, warum machen die dann keine Ruckrufauktion?

rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 27. November 2007, 12:06

Also als mein Stab gebrochen ist, habe ich noch eine Notlandung mit ein paar Grad nach oben gebogenen Flächen machen können.
Wenn der Flieger aber jetzt ein wenig älter ist und die Steckung durch den Rumpf und die Puzzleähnliche Flächenverriegelung ausgelutscht ist (wie bei meinem Easy Star), wäre die Fläche wahrscheinlich nach oben weggeklappt.

Bezüglich einer Rückrufaktion von Graupner, wäre es vielleicht sinnvoll, wenn sich alle Elektro Junior S Besitzer bei Graußner diesbezüglich melden würden. info@graupner.der
Ich habe das gestern gemacht und auf das RC-Line Forum verwiesen und bin auf eine Antwort gespannt.


Also, Aufruf an alle: Meldet euch bei Graupner wegen dem gebrochenen Stab.
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rossibaer« (27. November 2007, 12:07)


rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 29. November 2007, 18:43

Habe heute eine Mail von Graupner bezüglich Anfrage des zu schwachen GFK Stabs erhalten.


Zitat:
Vielen Dank für Ihr Mail vom 27.11.2007.

Der Juinor S wurde bei uns so wie er ausgeliefdert wird, wurde vorher in vielen Flügen hart getestet. Ein brechen des
Kohlefaserrohres in der Luft ist eigentlich nicht möglich, es sei den, dass vorher bei unsanften Landungen das Rohr einen Knax
abbekommen hat.

Reklamationen an uns ( auch von den beiden Schweizern die im Forum
geschrieben haben) sind uns bis jetzt nicht bekannt.

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie gerne mit unserem Herrn Dettweiler sprechen.


Zitat Ende
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

Tobyfly

RCLine User

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 29. November 2007, 19:00

Ich kann's mir eigentlich auch nicht vorstellen, daß die Rohre aus "heiterem Himmel" brechen - aber man hat ja auch schon Pferde k... sehen...

Interessant scheint mir die Tatsache, daß wohl mehrere Kollegen dieses Problem hatten (habe ich doch richtig in Erinnerung, oder?). Das läßt nun wieder auf einen Produktmangel schließen.
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

93

Donnerstag, 29. November 2007, 19:33

Zitat

Original von Tobyfly
Ich kann's mir eigentlich auch nicht vorstellen, daß die Rohre aus "heiterem Himmel" brechen - aber man hat ja auch schon Pferde k... sehen...

Interessant scheint mir die Tatsache, daß wohl mehrere Kollegen dieses Problem hatten (habe ich doch richtig in Erinnerung, oder?). Das läßt nun wieder auf einen Produktmangel schließen.

fakt ist und bleibt: beim easy-glider und actos sind 10/8er rohre dabei, beim junior s halt nur ein 10/9er.... eine rohrwandstärke von gerade mal 0,5mm ist bei der wesentlich stärkeren motorisierung (gegenüber actos und easy-glider) und der daraus resultirenden flächenbelastung eine schwachstelle...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »werner_« (29. November 2007, 19:33)


Tobyfly

RCLine User

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 29. November 2007, 20:15

Hallo Werner, auf den ersten Blick scheint es so. Aber: Wer sagt denn, daß das Steckungsrohr beim Easyglider nicht gnadenlos überdimensioniert ist? In entsprechender Qualität kann ich mir vorstellen, genügt auch ein Kohlerohr mit 0,5 mm Wandstärke.

Es gibt also "Fakten" und "Fakten". Und wenn wir hier über echte Fakten sprechen wollen, müssen wir wohl einen Materialprüfer hinzuziehen. Dann zählen nur noch Zahlen und Meßergebnisse. So weit muß man es aber nicht treiben.

Pauschal zu behaupten, daß irgendein ein dickwandigeres Kohlerohr stabiler ist, ist nur die halbe Wahrheit. Die Qualität des Materials und dessen Verarbeitung ist mind. ebenso von Wichtigkeit.
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

95

Freitag, 30. November 2007, 09:13

Ist nicht beim EG ein GFK Rohr dabei?

96

Freitag, 30. November 2007, 09:29

hallo Werner.
Graupner weiß da nichts von oder wieso schreiben die so eine antwort, aber woher weiß du das Graupner ein neues CFK Rohr in den Baukästen beilegt?

Aber wenn Graupner den Elektro Junior S nicht überarbeite, wieso ist der so lange nicht Lieferbar? Oder Streiken die Chinesen

Original von Werner
fazit: toller flieger, aber das serienmässige "stäbchen" sollte von anfang an ausgetauscht werden.... (graupner ist das problem im übrigen bereits bekannt und wird behoben - betroffen sind die baukästen der ersten charge, die sich derzeit im umlauf befinden)[/quote]

97

Freitag, 30. November 2007, 17:54

Zitat

Original von Master_Air
hallo Werner.
Graupner weiß da nichts von oder wieso schreiben die so eine antwort, aber woher weiß du das Graupner ein neues CFK Rohr in den Baukästen beilegt?

ich denke, zwischen "davon wissen" und "öffentlich zugeben" ist ein gravierender unterschied und ich würde diese aussage nicht posten, wenn ich es nicht wüsste... um heisse luft zu verbreiten wäre mir dann ehrlich um die zeit zu schade.....

es geht im grunde des beitrags um erfahrungen mit dem junior s und meine hab ich gepostet, denn warum sollen anderen den flieger wegen der gering dimensionierten steckung auch runterlassen??? ein forum sollte dazu dienen dass andere nicht in die gleiche falle tappen und das rohr (wie in diesem fall) von anfang an austauschen - hätte ich davon gewusst hätte ich es gemacht....

etwas stutzig macht mich folgende aussage: ist eigentlich nicht (also unter umständen doch?) möglich es sei den, dass vorher bei unsanften Landungen das Rohr einen Knax abbekommen hat....

bei einem flieger, der unter anderem für anfänger und weniger geübte piloten konzipiert und gedacht ist, wird eine "unsanfte landung" schon mal vorkommen - deshalb wählt er ja einen elapor- oder solidporflieger... schlimm, wenns dann heisst, der flieger hätte es ja ausgehalten, aber das rohr halt nicht, weil du nicht 100%ig glatt gelandet bist......

an sich ist das allein ein eingeständnis für mich, denn andere landen einen EG auch "unsanft" und die steckung hält....

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »werner_« (30. November 2007, 18:11)


Tobyfly

RCLine User

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

98

Freitag, 30. November 2007, 18:03

Leider habe ich meinen Junior immer noch nicht, sonst würde ich die Steckung mal "trocken" testen... Aber ich denke, wenn man z. B. ein dünnes Alurohr an den betreffenden Stellen (und das kann ja nur an der Trennstelle zwischen den Flächen sein) einklebt (so in der Länge von ca. 30 - 40 cm), dann sollte das wohl halten.
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!

99

Freitag, 30. November 2007, 18:34

Ich war heute auch bei Wiggerich, er meinte die kommen erst nächstes Jahr wieder rein ;(

Tobyfly

RCLine User

Wohnort: Kreis Unna, NRW

Beruf: Vollziehungsbeamter (Nein, ICH war noch nicht im Fernsehen...)

  • Nachricht senden

100

Freitag, 30. November 2007, 18:47

Tja Benni, da werden wir wohl beide noch eine Weile in die Röhre schauen, was? :wall:
[SIZE=3]A: "Ich fliege besser wie Du!" B: "als!!!" A: "O.K. - Ich fliege besser als wie Du!" B:[/SIZE] :wall:
Achted doch mahl auf euer Rächtschraibunk!