Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Flaschjet

RCLine User

Wohnort: Kirchardt/ Heilbronn

Beruf: Bürokaufmann

  • Nachricht senden

1 241

Samstag, 12. September 2009, 20:06

mal ne frage für die ganz coolen kann der flieer auch ausenlooping hat sich das schon wer getraut???

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 242

Samstag, 12. September 2009, 20:38

So widerwillig, wie er Rückenflug macht, kann ich mir das kaum vorstellen. :shy:

Mit Motor sollte es sicher gehen, aber dafür gibt's bessere Flieger.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Flaschjet

RCLine User

Wohnort: Kirchardt/ Heilbronn

Beruf: Bürokaufmann

  • Nachricht senden

1 243

Samstag, 12. September 2009, 20:58

danke aber will kein gerate haben oder evtl meinungen fragte obs schon wer versucht hatte, und nein meiner fliegt top rücken kommt daher das dein schwerpunkt nach wie vor zu weit vorne liegt ich habe 85mm und das ist ok aber muste 2 riesen blei streifen ins heck packen

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1 244

Sonntag, 13. September 2009, 00:38

Zitat

Original von Flaschjet
mal ne frage für die ganz coolen kann der flieer auch ausenlooping hat sich das schon wer getraut???


Klar kann er das. Problemlos. Meiner macht das ganz von alleine wenn man nicht drückt bei vollgas................
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Flaschjet

RCLine User

Wohnort: Kirchardt/ Heilbronn

Beruf: Bürokaufmann

  • Nachricht senden

1 245

Sonntag, 13. September 2009, 09:47

Zitat

Original von Modelbaunix

Zitat

Nun ja, der EJS kann weder was für falsch gekaufte Servos noch für defekt eingebaute...
Normalerweise testet man die Servos vor dem Einbau. Kannst du ausschließen, dass sie in Sekundenkleber ertränkt wurden?

Dass das CFK-Rohr bricht, ist in der Tat bei der neuen Version ungewöhnlich. Bei allen anderen (mich eingeschlossen) scheint er ja zu halten. Die Ursache wird man aber jetzt kaum noch herausfinden können. Ein Materialfehler ist genauso möglich wie eine unbemerkte Vorschädigung. Ärgerlich, aber nicht zu ändern.

Hallo Lars
klar kann der EJS nicht wegen den verkehrten Servos ,wollte aber mal meine Leidensgeschichte erzählen. Die Servos habe ich vor dem Einbau auch getestet, sie gingen auch noch nach dem verkleben nur ein Tag später hat der Seitenruderservo nur noch gezittert .Habe dickflüssigen Sekundenkleber und auch nur so viel wie nötig verwendet. Es kann aber schon sein das der Poti des Servos mit den Sek.-Kleber Dämpfen nicht klar gekommen ist, aber wenn Grauper denn Servo im Seitenleitwerk vorsieht sollte er auch so abgedichtet u.
ausgelegt sein das er es aushält.
Ich habe mit Sicherheit den Flieger vorher nicht hart aufgesetzt u. so das CFK Rohr
überansprucht.
Nach meiner ansicht ist auch das 10/8 CFK Rohr der neuen Ausführung nicht
ausreichend ,nur als Warnung die noch mit diesem Rohr fliegen ,tauscht es aus oder verstärkt es.

Zitat

hattest Du die Version bei welcher die Servos hinten ins Heck kommen?

Es ist die Version bei der sie Servos im Heck sind.
Habe Bilder von meinen verunglückten EJS angefügt.
Grüsse



also als ich das pic sah dachte ich im ersten moment das sei die freedom vom den 80ziger jahre die wa ja a so gelb fggg

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 246

Sonntag, 13. September 2009, 09:54

Zitat

Original von Silberkorn

Zitat

Original von Flaschjet
mal ne frage für die ganz coolen kann der flieer auch ausenlooping hat sich das schon wer getraut???


Klar kann er das. Problemlos. Meiner macht das ganz von alleine wenn man nicht drückt bei vollgas................


??? Für einen Außenloop musst du aber drücken, und zwar gewaltig!
Wenn er den von allein macht, ist was nicht in Ordnung... :D
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Flaschjet

RCLine User

Wohnort: Kirchardt/ Heilbronn

Beruf: Bürokaufmann

  • Nachricht senden

1 247

Sonntag, 13. September 2009, 10:33

hehe vieleicht hat er ja 50% tiefe den gas beigemischt sagte ja nur bei vollgas ich habe übrigends auch 11% tiefe dem gas beimischen müssen der motorspant ist ne fehlkonstuktion da fehlt der sturz und zug komplett. ich merke das bei 2s deutlich will gar net wissen wie schlimm das erst bei 3 s ist und zumal der segler total kopflastig ist alleine schon bei 2s bei 3 s wird das sicher nicht besser

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flaschjet« (13. September 2009, 10:34)


FrankN.

RCLine Neu User

Wohnort: Boppard am Rhein

  • Nachricht senden

1 248

Donnerstag, 17. September 2009, 06:51

Ich werd meinen Junior heut mal wieder einladen, die Akkus sind schon geladen. Vielleicht gibts mal die gelegenheit. Wird langsam weniger vorm Winter. Na da hab ich mal Zeit zum probieren, will eh mal sehen ob ich den Motor auch in meine BabyGrob G 109 krieg, die wollt ich schon lang mal in die Luft bringen
Der Neu und Wiedereinsteiger

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1 249

Donnerstag, 17. September 2009, 07:22

Zitat

Original von Flaschjet
hehe vieleicht hat er ja 50% tiefe den gas beigemischt sagte ja nur bei vollgas ich habe übrigends auch 11% tiefe dem gas beimischen müssen der motorspant ist ne fehlkonstuktion da fehlt der sturz und zug komplett. ich merke das bei 2s deutlich will gar net wissen wie schlimm das erst bei 3 s ist und zumal der segler total kopflastig ist alleine schon bei 2s bei 3 s wird das sicher nicht besser


Sorry, meinte natürlich drücken. Ich hab 20% Tiefe beigemischt zum Gas bei 3S und er steigt immernoch zügig nach oben weg. Das halte ich aber nicht für eine Fehlkonstruktion. Der EJS ist ja kein Kunstflug Motorflugzeug welches neutral fliegen soll mit Vollgas sondern ein E-Segler der mit kurzen Gasphasen schnell Höhe machen soll..................
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

FrankN.

RCLine Neu User

Wohnort: Boppard am Rhein

  • Nachricht senden

1 250

Freitag, 18. September 2009, 13:23

Heut morgen war ich mal wieder, anfangs wars bewölkt, da ging es so, aber dann kam die Sonne raus, 5 Minuten später gabs Thermik. Nicht viel, aber so, das man schön segeln konnte.
hat wieder Spaß gemacht. Blos die Finger wurden am Anfang etwas kalt.
Der Neu und Wiedereinsteiger

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1 251

Samstag, 3. Oktober 2009, 18:02

Hallo zusammen

Heute war ich an einem Hang fliegen. Der Wind war ideal, nicht zu stark und auch nicht zu schwach. Mit diesen Verhältnisse konnte ich ohne Motorenleistung lange oben bleiben, bis dann der Wind stark zulegte. Also Motor an.
Leider kämpfe ich trotz baulichen Veränderungen immer noch gegen ein unstabiles Flugverhalten. :no: Beim Segeln flog er Super. :ok:

Werde nun auch versuchen bei der MC-12 beim Gas ein wenig Tiefenruder zumischen. Mal schauen, ob dies im Handbuch aufgeführt ist.

Viele Grüsse

René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

1 252

Samstag, 3. Oktober 2009, 20:59

Hallo zusammen,

ich möchte auch mal meine Erfahrungen mit dem Junior teilen, auch als Hilfe für Leute die vielleicht Probleme mit ihm haben.
Ich hab ihn mir ja schon letztes Jahr zu Weihnachten gekauft (die neue Version) und im Jänner dann gebaut.

Hier mal mein Setup:

- 1x Robbe Roxxy 940 (40A)
- 1x Spektrum AR6200 Empfänger
- 4x Graupner C261
- 1x Lipolice 2S 2200 (ca. 120g)
- Motor und Luftschraube vom Baukasten

Zum Erstflug kams dann leider erst vor 4 Wochen, und ich war nicht begeistert. Ich hatte die gleichen Probleme die hier schon einige beschrieben haben; Bei Gas zog er immer extrem nach oben weg, und segeln wollte er auch nicht so richtig. Er reagierte sehr schlecht auf Tiefe/Höhe, und das Höhenleitwerk saß auch nicht richtig fest, die Befestigung mit nur der Plastikschraube kam mir etwas spanisch vor.

Ich muss dazu sagen, dass ich noch Anfänger bin und das erst mein zweiter Flieger nach einem Jahr Easystar ist, deshalb wusste ich auch net obs am Junior liegt oder ob ich einfach zu blöd dafür bin.

Ich hab dann das HLW zusätzlich mit doppelseitigem Klebeband befestigt, und hinten noch eine Lage Klebeband drauf, um den EWD zu vergrößern.
Auf der Funke hab ich außerdem 30% Tiefe zum Motor gemischt, den HLW-Ausschlag auf 120%, Querruder auf 80%+30%Expo.

Jetzt nach ca. 10 Flügen bin ich doch sehr zufrieden. Ich weiß nicht, warum er jetzt soviel besser fliegt (und auch segelt), ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass das nur an der kleinen EWD-Änderung liegt? Dazu fehlt mir die Erfahrung um das einzuschätzen. Der SP mit dem Akku liegt übrigens ziemlich genau da, wo auch das Rohr im Flügel verläuft.

Aber wie gesagt, mittlerweile bin ich doch sehr zufrieden. :ok:

@René
Ich hab jetzt nicht den ganzen Thread im Kopf, darf ich fragen was du bisher alles geändert hast?

Gruß, Christian

1 253

Samstag, 3. Oktober 2009, 21:03

Achja, lackiert hab ich ihn auch mit einer Grundierung+Farbspray von Obi :D
Hab mal ein Foto angehängt, nicht perfekt, aber fürs erste Mal denk ich ganz OK :)
»MrMackey« hat folgendes Bild angehängt:
  • juniors.jpg

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1 254

Samstag, 3. Oktober 2009, 21:55

Hallo Christian

Vorher: 3S2100er Lipos und Carbonstab 10mm Durchmesser

Nachher: 2s1600er Lipos und Carbonrohr 10/8 Durchmesser

Das Segeln war Super, sobald jedoch der Motor ins Spiel kommt, war der EJS richtig bockig.

Viele Grüsse

René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

1 255

Samstag, 3. Oktober 2009, 23:46

Du hast noch die alte Version, richtg?
Du solltest das mit der Tiefe dazumischen wirklich mal versuchen, das hat bei mir einiges gebracht :)

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1 256

Sonntag, 4. Oktober 2009, 10:48

Hallo Christian

Ich fliege die neue Version.

Gruss René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

joppl

RCLine User

Wohnort: Pasching-Linz

  • Nachricht senden

1 257

Dienstag, 6. Oktober 2009, 14:47

hallo leute
hab mal eine frage
ich habe mit die alte version des graupner elektro juniors zugelegt
S/H servos im rumpf.
bei meinem bausatz sind die querruder total verzogen, wenn ich sie auf der seite die zur flügelspitze zeigt an der tragfläche ausrichte,dann steht sie auf der anderen seite über der tragfläche,,weiters wenn ich von hinten auf das querruder schaue verläuft es nicht gerade sondern in bogenform.kann man da was machen,ist das bei euch auch so gewesen,hat es auf das flugverhalten auswirkungen

danke joppl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joppl« (7. Oktober 2009, 07:31)


FrankN.

RCLine Neu User

Wohnort: Boppard am Rhein

  • Nachricht senden

1 258

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 07:16

Hallo Joppl, ich würd mal vesuchen die Fläche auf nem Brett zu stabilisieren, die Querruder in leicht umgekehrte Richtung biegen und mit Nadeln fixieren und mal leicht drüberfönen. ABER LEICHT. Und immer mal wieder kontrollieren. Das sollte gehen.

@Christian H. Ich hatte vor dem Junior(außer am Simulator) kein ferngesteuertes Flugzeug. Nachdem ich meinen Junior 2 mal unsanft zu Boden gebracht hatte (die Querruder hatte ich falsch angesteuert *gg*) geht es. Ich schaffe auch Thermikflüge, die ich beenden muß. Meine Konfiguration
Flieger neue Version, 4 HS 55, SLW (mittlerweile) mit Scharnieren befestigt, es war abgerissen, Kohlestab 10*8, Lipo 2s 1500/1600er der eine um 74 der andere um 85 Gramm, SP bei ca85mm. Die Schraubenhalterung des HLW habe ich ziemlich tief sitzen, sitzt nun bombenfest. Tiefe habe ich 10% beigemischt und er fliegt nun bei Vollgas gradeaus. Was aber auch daran liegt daß meine Rumpfspitze mittlerweile etwas nach unten geht (durch diverse Fönversuche und Klebereparaturen). Segeln uit er vom feinsten, je nach Wind trimme ich eben eine Kleinigkeit nach. Beim Landen habe ich mal versucht die Klappen nach unten zu nehmen, seltsamerweise komme ich damit besser zurecht als nach oben, muß eben eine Kleinigkeit ziehen.
Aber sonst, topp Einsteigermodell
Der Neu und Wiedereinsteiger

1 259

Sonntag, 18. Oktober 2009, 08:34

Moin Leute!

Noch mal zum Thema Rückenflug und Leistungen des EJS allgemein. Ich hatte einen der allerersten EJS überhaupt, dann bei Holmbruch des 10/9er CfK-Rohres von Graupner auf Kulanz einen neuen Bausatz der neuen Ausführung erhalten.

Schon die "erste Ausgabe" flog mit 3s2200mAh nicht wirklich gut. Ich hatte sie nur für wenige Flüge (komme zu selten dazu...), bei der zweiten Version (Servos hinten - flog auch ned so richtig klasse) habe ich dann mit dem Schwerpunkt gespielt und ihn wirklich erflogen. BINGO!! :ok: :ok:

Mein Fazit:
- der von Graupner vorgeschlagene Schwerpunkt ist erheblich zu weit vorne. Das HR muss beim Segeln ständig leicht gezogen werden.
- ich habe den SP schrittweise mit Bleigewicht auf dem HLW um fast 20mm nach hinten verlegt - erst jetzt geht der EJS wirklich gut...

Rückenflug geht ohne übermässiges Nachdrücken, Aussenloopings gehen auch sicher - aber besonders letzteres ist eigentlich nicht so sein Ding - da gibts besseres für!

So, zuletzt bin ich gestern noch an der Steilküste in Mac-Pomm / Steinbeck bei geschätzt 6Bft geflogen - aufballastiert mit einer 8mm Eisenstange im Holm. Ich hatte 3 Stunden Dauergrinsen!! Und nachher geht's weiter!!!

Ich mag den EJS (trotz mittlerweile MPX Blizzard, der am Hang auch Spass macht) wirklich gerne fliegen und frage mich, welcher Flieger da wohl der konsequente nächste Schritt wäre, und es muss nicht unbedingt Schaum sein. Hat jemand ne Idee?

ciao,
most

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1 260

Sonntag, 18. Oktober 2009, 11:32

Hallo Most

Wie oben beschrieben segelt der EJS Klasse, jedoch mit Motor :no: .

Beim letzen Flug ist er aus ca. 20m spiralförmig abgestürzt. Ein Querruder war hochgestellt. Entweder durch die harte Landung oder technisches Problem. Ich tippe auf das Zweite, da er ein paar Flüge vorher auch unkontrolliert zu Boden ging. Alle Betätigungen am Sender war ohne Wirkung.
Zum Glück ist nur der Holm gebrochen und ein Teil vom Höhenruder angeknickt.

Da mein EJS nie super Flog, werde ich nun auch auf einen anderen Flieger wechseln.

Da ich noch 3s2100er Lipos und einen 40A Regler habe, möchte ich diese weiter verbauen. Der Mini Excel von Simprop wäre eine Variante oder der Mefisto. Bei Lindinger habe ich den neuen Orion V3 gesehen, benötigt aber stärkere Lipos und dies wäre mit hohen Kosten verbunden. Die Anschaffungskosten für einen GFK-Flieger sind bekanntlich höher.

Sollte ich trotzdem bei eine Schaumwaffel bleiben, ist die ASW15 oder der DG1000 eine mögliche Variante.

Ich werde nun nach gleichen Fragen in diesem Forum suchen.

Viele Grüsse René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott