Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 261

Sonntag, 18. Oktober 2009, 18:24

... Erfolge!...

Moin!

komme gerade zurück vom (erfolgreichen) Probe-Fliegen.

Als 3s2200mAh-Flieger hab ich eure Ablastungs"orgien" interessiert verfolgt, jetzt aber einen anderen Lösungsansatz verfolgt:
Statt einem 2s-LiPo hab ich auf einen 3s1050mAh-LiPo mit 40C gefunden und den Probegefolgen.
- Eine schon seit langem verbaute "M10"-Mutter im Heck ist überflüssig.
- Schwerpunkt liegt (erstmal) bei ca. 70 mm.
- bei einer Motorlaufzeit von ca. 4 Minuten und einer Flugzeit von ca. 12 Minuten 450 mAh nachgeladen.
- Das Fliegen, vor allem natürlich das Segeln macht viel mehr Spaß!

Fazit: Für mich ist das erstmal die Lösung, 15-20 Minuten Fliegen mit einem Akku reicht mir. Den Schwerpunkt versuche ich noch auf ca. 80 mm zu bekommen, mal sehen wie's dann wird.

Also allen die sich an den Experimenten beteiligt haben gilt mein Dank, allen die es noch nicht versucht haben kann ich es nur Empfehlen.

Gruß Jan
Fliegen: Minimag Q+BL, Junior S, PZ Corsair, mini-P51+Su26+Cessna, DG1000, MiniSwift ..
Schwimmen: Aussie 2, Jan (im Bau), PT109, Elke (KfK), Sirius, ...
Fahren: Stormracer, Dominator, F1-E 999 ..
Steuern: WFT09s + Assan + Spektrum

1 262

Montag, 19. Oktober 2009, 10:27

Hi René,

Zitat

Original von Zombie
Wie oben beschrieben segelt der EJS Klasse, jedoch mit Motor :no: .

Der Sturz ist falsch - das will ich nicht schönreden. Ist für mich aber kein Problem, weil ich eben 10% Tiefe zugemischt habe, was bei meinem SP gut passt.

Zitat

Original von Zombie
Beim letzen Flug ist er aus ca. 20m spiralförmig abgestürzt. Ein Querruder war hochgestellt. Entweder durch die harte Landung oder technisches Problem. Ich tippe auf das Zweite, da er ein paar Flüge vorher auch unkontrolliert zu Boden ging. Alle Betätigungen am Sender war ohne Wirkung.


Würd' ich auch sagen, das klingt nach einem technischen Problem!

Zitat

Original von Zombie
Da mein EJS nie super Flog, werde ich nun auch auf einen anderen Flieger wechseln.


Ja, das ist sicher subjektiv, aber Du hast da ja auch schon einige Experimente hinter Dich gebracht. Ein Kumpel fliegt nach die erst Version, ich ja die zweite - und wir beide sind wirklich absolut zufrieden! Aber eben auch erst, nachdem der SP bei 80mm oder mehr liegt. Ich hoffe und wünsche Dir, dass Du mit einem anderen Modell rundum glücklich wirst!

Zitat

Original von Zombie
Der Mini Excel von Simprop wäre eine Variante oder der Mefisto. Bei Lindinger habe ich den neuen Orion V3 gesehen, benötigt aber stärkere Lipos und dies wäre mit hohen Kosten verbunden. Die Anschaffungskosten für einen GFK-Flieger sind bekanntlich höher.
Sollte ich trotzdem bei eine Schaumwaffel bleiben, ist die ASW15 oder der DG1000 eine mögliche Variante.


Die habe ich mir auch schon angesehen. Mir wurde aber klar, dass die ASW und die DG eine höhere Streckung haben und daher etwas kritischer bei langamen Flug sind - sowas suche ich eher nicht (habe ich schon in Form von Blizzard und -neu- dem Fox von Windrider).
Und der Orion will auch eher flotter bewegt werden (flotter als EJS). Den Mefisto kenne ich gar nicht.

Vielleicht versuchst Du es doch noch mal mit dem EJS und SP bei 80mm UND TIEFENZUMISCHUNG (8% für SP bei 70-75mm, 10% für SP bei 80-85mm)? Du siehst - ich bin Missionar :angel: :angel: :D

Ciao,
most

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 263

Montag, 19. Oktober 2009, 10:41

Also ich bin mit dem zurückverlegtem SP inzwischen auch rundum zufrieden mit dem Teil! :ok:

Im Nachhinein betrachtet hätte ich aber lieber 2s1800 statt 2200 gekauft, dann hätte ich nicht soviel Blei am Leitwerk benötigt. :shy:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

ollo

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1 264

Montag, 19. Oktober 2009, 23:02

Hi,

ich habe meinen Junior S vor 3 Wochen gebaut und vor zwei Wochen sorgfältig eingeflogen. Ich habe die neue Variante - mit extra dazu gekauftem Easyglider-Holm, da hier ja selbst über den neuen Graupner Holm mal was recht Negatives geschrieben wurde (was mich im Nachhinein wunderte, als ich das stabile Kohlerohr in der Hand hatte - ich hatte das andere Rohr aber leider schon dazu gekauft und jetzt nehm ich es - es ist 16 Gramm schwerer).

Ich brauche mit Servos im Heck, R 700 und Regler möglichst weit hinten und einem Pichler Lemon 2 S 1800 (auch recht weit hinten kein Blei und der Flieger wiegt 1060 Gramm.

Mit der originalen EWD und einem Schwerpunkt von genau 83mm hinter der Flügelvorderkante fliegt das Modell für eine Schaumwaffel hervorragend. Es ist relativ langsam (gefühlt etwas langsamer als ein EGE, der gleichzeitig flog), hat für den großen Gesamtwiderstand eine gute Gleitleistung und lässt sich sehr sehr eng kreisen und spricht auch gut auf leichte Thermik an. Rückenflug geht super, Loopings auch, die Rollen sind etwas eirig und langsam. Das Teil ist langsam noch so wendig, dass ich es zur Not auch im Park fliegen würde.

Bei Vollgas zieht er stark nach oben - was ich bei einem Segler mit stark tragendem Profil auch nicht so verbesserungsbedürtig finde - ich drücke halt etwas oder fliege drei "Treppenstufen" und das Teil ist oben. Ich habe nur den 2 S und den originalen Prop - damit geht es sehr zügig nach oben - mehr muss bei so einem Teil für meinen geschmack wirklich nicht sein - ist ja kein Hotliner und auch kein Motormodell.
Diese Setup schont auf jeden Fall Acku und Motor. Nehmt nicht zu große Props - der Spinner und das Mittelteil sind sehr groß - durch das große Mittelteil bekommt auch der Prop einen größeren Durchmesser!!!

Trotz 30 Jahren aktivem Modellflug finde ich das Modell nicht langweilig, ist eben ein robuster und zerlegbarer Immerdabeiflieger. Ich hab mir den gekauft und nicht den Easyglider, weil mir die Optik besser gefällt, das Leitwerk abnehmbar ist (gut verstaubar das Modell) und der Himmel eh schon überall voller EasyGlider hängt.

Ich schreibe hier nicht so viel Gutes, weil ich so ein großer Graupner-Fan bin. Über das aus meiner Sicht arrogante Verhalten eiens Teiles des "Graupnervorstandes" habe ich mich in Dortmund schon ganz schön geärgert und ich habe in den vielen Jahren auch schon Graupnerteile gekauft, die teuer und aus der Schachtel raus Mist waren.
Wenn hier aber einige schreiben, dass der Junior nicht gut fliegt, glaube ich wirklich, dass er sehr wahrscheinlich nicht mit ausreichend Kenntnis eingeflogen bzw. eingestellt wurde (Schwerpunkt und vielleicht auch EWD, wenn mal was krumm sein sollte). Jedenfalls lesen sich viele Beiträge eher so, als ob mal was ausprobiert, nicht aber systematisch vorgegangenwird. Sorry, will Niemand runtermachen, sondern nur ermutigen, sich notfalls mal einen Modellflieger dazu zu holen, der das kann. Den Das Modell ist wirklich nicht schlecht.

Viele Grüße und allen viel Spaß damit*** :w

Uli

Wenn ich dazu komme, mache ich mal Bilder - hab mir ne hübsche Lackierung einfallen lassen.

1 265

Montag, 19. Oktober 2009, 23:14

*** UNTERSCHREIB ***


ciao,
most

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 266

Dienstag, 20. Oktober 2009, 09:12

Was, ist beim EG das HLW etwas nicht abnehmbar?! 8(
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

1 267

Dienstag, 20. Oktober 2009, 09:47

Nö, das wird verklebt.

ciao,+
most

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 268

Dienstag, 20. Oktober 2009, 11:36

Au weia, das ist ja ein Argument mehr für den EJS. :shake:

Mit ein wenig basteln passt der bequem in den Originalkarton und lässt sich damit sowohl im Auto als auch zuhause super verstauen. :ok:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1 269

Dienstag, 20. Oktober 2009, 11:43

Hallo zusammen

@Most
Es kann schon sein, dass durch die etlichen Abstürze der Sturz / EWD nicht mehr stimmen. Ich vermute, dass der Empfänger Probleme bereitet. Der andere Flieger fliegt mit dem gleichen MC-12 Sender ja einwandfrei. Versuche nun auch Tiefe beizumischen. Sollte mit dem Sender ja gehen, mal schauen was im Handbuch steht.

@Uli
Bei meinem EJS liegt der SP bei ca. 80mm. Die 2S1600er Lipos sind ganz hinten im Schacht. Original Propeller wird eingesetzt. Vermutlich habe ich ein Montagsmodell erhalten. In der Schachtel waren diverse Teile falsch vorhanden. Wurde aber problemlos durch den Händler ersetzt.

Da ich eine DX6i zu Hause habe, aber noch nicht im Einsatz, überlege ich mir einen Spektrum Empfänger anzuschaffen und einen neuen Holm. Das wäre die momentan günstigste Variante.

Viele Grüsse

René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

1 270

Dienstag, 20. Oktober 2009, 12:50

Hallo zusammen,

ich war letztes Wochende an der Ostsee, Steilküstensegeln. 1a :D :D - gerade mit dem EJS! Der machte so RICHTIG Spass - und ich hatte auch den Blizzard und den Windrider Fox oben! Blizzi war mir zu kritisch, der Fox eigentlich super, aber es war der Erstflug und ich hatte kein passendes Blei mehr da, um ihn mal 100g schwerer zu machen - daher zu langsam. Also lag für mich persönlich der EJS vorne! Ein Kumpel hatte auch den EJS und einen EasyGlider (Seglerversion) dabei. Der EG war prima bei wenig Wind (Sonntag nur 1Bft), aber der EJS hielt sich noch prima. Nur wenn kaum noch was geht, dann merkt man, dass der EJS mit Motor und Lipo doch ein grobes halbes Kilo schwerer ist.

Folgende Erfahrungen habe ich gemacht (keine wirklich neuen Erkenntnisse, aber so manches Rad muss ich immer selbst erfinden :wall: ):
1. In die (alte) Originalsteckung 10/9er Kohlerohr passt eine 1,25EUR teure 1m lange Stahlstange mit 8mm. Macht 254g Mehrgewicht und ist etwas schwerer als eine M8-Gewingestange. Damit geht der EJS spürbar besser, er zieht besser durch und nimmt den Schwung besser in Figuren und Wendemanöver mit. War aber auch grobe 4-5Bft (überall Schaumkronen auf den Wellen) - da fliegt echt alles.
2. So aufgebleit nützt es rein gar nix, den SP dann auf 80 oder gar 75mm vorzuverlegen. Mein EJS fliegt bei 86mm neutral, angestochen fängt er sich nur gaaaaanz leicht ab. So mag ich's.
3. Der SP liegt nun bei 86mm. Dies erreiche ich mit einem Bleigewicht oben auf dem HLW, provisorisch mit Tesa befestigt. Zwischen 2s2800mAh und 3s3000mAh Lipos balanciere ich mit verschiedenen Gewichten auf dem HLW aus. Die Akkus liegen immer ganz hinten in der Kabine an - weiter zurück gehts nicht.
4. Selbst bei flotterer Gangart und plötzlichem Engen Looping bricht die 10/9er Steckung nicht - logisch, weil ja der Eisenstab anliegt und auch Kräfte aufnehmen kann.
5. Die mittlerweile Standart gewordene 10/8er Steckung ist auch für viel Wind ausreichend dimensioniert - solange er keine Vorschädigung hat. DEN PRÜFE ICH IMMER MAL WIEDER - ZU SCHNELL IST DA NE MACKE DRIN, WO ER DANN BRECHEN KANN.
6. Flugzeit an beiden Tagen: 5h. Motorlaufzeit: 1m30s (musste beim Landen mit den fiesen Leewalzen tanzen)

Ich hoffe, das nützt...

ciao,
most

1 271

Dienstag, 20. Oktober 2009, 15:35

.. Transport ..

Moin!

Weil gerade jemand vom Transport im Original-Karton gesprochen hat:
- Karton ist knapp wenn der Flieger fertig ist
- Gute Alternative sind "Angeltaschen" (die es gelegentlich auch beim Discounter gibt), mit Trage-/Rucksackgurten, Seitentaschen etc.

Damit nicht das ganze Gewicht auf dem Spinner ruht hab ich aus Rohrisolierung eine Entlastung dafür "gebaut".

Gruß Jan
Fliegen: Minimag Q+BL, Junior S, PZ Corsair, mini-P51+Su26+Cessna, DG1000, MiniSwift ..
Schwimmen: Aussie 2, Jan (im Bau), PT109, Elke (KfK), Sirius, ...
Fahren: Stormracer, Dominator, F1-E 999 ..
Steuern: WFT09s + Assan + Spektrum

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 272

Dienstag, 20. Oktober 2009, 15:42

Der Karton ist knapp, aber mit einem Loch von 30 mm geht's. Der Spinner schaut halt 15 mm raus...

Hab den Karton so umgebaut, dass man den Deckel einfach aufklappen kann.

Nach Angeltaschen hab ich lange gesucht, aber meine Anforderungen, dass der EJS quer in den Kofferraum passen muss, hat keine erfüllt... :shy:
Die waren entweder zu kurz oder zu lang.

MPX hat ja eine tolle Tasche für die Cularis, nur leider nicht für den EG.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (20. Oktober 2009, 15:44)


Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1 273

Sonntag, 1. November 2009, 14:22

Spektrum Empfänger

Hallo zusammen

Ich werde nun auf 2.4 GHz umsteigen. Einen DX6i Sender habe ich bereits. Hat schon jemanden einen Spektrum Empfänger im Betrieb?
Für mich kommt der AR6250 (Peitschantennen) oder AR6200 in Frage.

Der AR500 ist keine Variante, da laut anderen Forenbeiträge das Hochstellen der Querruder nicht möglich ist (ausser man verzichtet darauf). Dafür werden 4 Mischer benötigt und die DX6i hat 2.

Viele Grüsse

René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

1 274

Sonntag, 1. November 2009, 16:37

Ich hatte den AR6200 in meinem Junior S. Hab damit zwei Klappenstellungen programmiert. Einmal Flaps Querruder hoch und über einen Mischer Klappen 3mm nach unten um besser Thermikeingeschaften zu erhalten.

Gruß der Hub Flo
TopSky 3.0 Disser
Baby Shark und Speed Shark von Nanoplanes
DX7,AR6200,AR6255
Helimission

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1 275

Sonntag, 1. November 2009, 17:02

Hallo Hub Flo

Wie hast Du den Empfänger eingebaut mit Satellitenempfänger eingebaut? Hast Du eventuell ein Foto davon?

Viele Grüsse René
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

1 276

Sonntag, 1. November 2009, 17:26

Nein ich hab leider keine Bilder mehr davon. In dem Junior S ist doch genügend Platz. Ich hatte den Empfänger im hinteren Teil, so das der Lipo Akku noch gut reingepasst hat.

Gruß der Hub Flo
TopSky 3.0 Disser
Baby Shark und Speed Shark von Nanoplanes
DX7,AR6200,AR6255
Helimission

Zombie

RCLine User

Wohnort: (Inner)Schweiz

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1 277

Sonntag, 1. November 2009, 17:43

Hallo Hub Flo

Den Empfänger werde am gleichen Ort wie der Alte verbauen, aber wo hast Du den Satelittenempfänger platziert? Siehe Dateianhang.

Ich habe soeben einen Händler (Schweiz) gefunden, wo der AR6250 für ca. €58 zu haben wäre. Der AR6200 ist um einiges teuer, ca. €75.

Gruss René
»Zombie« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpf EJS.jpg
Streamtec von Simprop
Heron von Multiplex
Graupner MX-20 hott

1 278

Montag, 16. November 2009, 13:08

Hab auch einen http://www.rclineforum.de/forum/images/icons/icon5.gif

So......
Ich darf mich nun auch in die Junior S Gemeinde einreihen.
Ich bin schon länger vom Junior S angetan und als ich jetzt meinen Discus 2cT in einem Baum in ca. 30 Metern Höhe gelandet habe (wo er übriges schon seit einem Monat noch immer hängt) muss nun ein neuer her.

Ich war bis jetzt stiller Mitleser und bin von den vielen Tipps richtig begeistert.
Habe viele interessante Dinge gelernt und hoffe das ich das alles auch einbaue und auf nichts vergesse

Nun war ich also heute bei meinen Modellbauhändler und hab mir das ganze Zeug gekauft:

-Graupner Junior S
-Multiplex RX-6 Empfänger
-Wellpower 3S 1700mAh 30C Lipo
-4x GWS Naro HP/BB (1,4 kg/cm, 0,09 sec at 6V)
-Dualsky XC4018BA 40A BL Regler
- Klapp LS 8-6" (20-15)
-Kleber, Verlängerungskabel, Ferritring, Magnete, Klebeband,....

Nun das ist meine Konfiguration, habe dafür knapp 300 Euro ausgegeben. Kommt mir ein wenig viel vor, aber wenn alles funktioniert dann passt das schon.

Zusätzlich hab ich mir in einen Baumarkt noch einen Buchenstab d=8 gekauft, ich werde den ihn den CFK Stab stecken. Zwar ist es der CFK Stab eh ein 10/8 aber ich habe schon mal gelesen das der auch nicht reicht, daher hab ich mich dazu entschlossen. Vielleicht ist es nicht nötig, aber wenn der CFK Stab bricht dan halten die Flächen überhaupt nicht mehr und so ist doch noch der Buchenstab drinnen der das ganze abstützt.

Servos der Marke GWS hatte ich schon in meinem Discus und hatte gute Erfahrungen damit.
Denn Regler haben sie mir bei Modellbaugeschäft empfohlen, mal sehen wie der ist.

Nun gehts ans zusammenbauen..
Ich habe gelesen das man die Kabel zum Motor gut sichern soll, da hat schon jemand seinen Flieger abgefackelt
Die Magnete im Motor sollen gesichert werden, da die nur mit Magnetkraft halten. Soll ich das machen bevor ich den Motor das erste Mal in Betrieb nehmen aber denn der Motor Geräusche macht????

Vielleicht findett jemand die Zeit ich das durchzulesen, ich hoffe die Vorgangsweise passt, bitte koregiert mich wenn ich etwas falsch mache oder etwas an den verwendeten Bauteilen nicht passt

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 279

Montag, 16. November 2009, 15:29

Na dann herzlichen Glückwunsch und viel Spaß!

Warum hast du eigentlich einen 3s-Akku gekauft? Der Motor und die beiliegende LS sind für 2s ausgelegt. 3s gehen auch, bringen aber m. E. mehr Nachteile als Vorteile. :shy:

Den Buchenstab halte ich für überflüssig, aber er schadet sicher nicht. Mein Motor läuft auch ohne Nachkleben ruhig. Ich würde nur kleben, wenn's Probleme gibt.

Grüße, Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

1 280

Montag, 16. November 2009, 15:43

3 S weil der Reiz da ist das er senkrecht geht und wenn es Graupner auch anführt müsste es doch gehen?
Welche Problem ergeben sich den? ICh habe eh die kleiner LS?