Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

421

Samstag, 7. Juli 2007, 17:29

Steht in der Motorbeschreibung wirklich "bis 800g Modellgewicht" oder nicht eher "bis 800g Schub"? Das Verhältnis von Schub zu Gewicht wird allgemein in etwa so eingestuft:

1 : 4 --> absolutes sinnvolles Minimum (nach H.-D. Levin, "RC Elektroflug", 1977)
1 : 3 --> Modell ist fliegbar, ausreichend z.B. für softe Motorsegler oder Oldies
1 : 2 --> untere Grenze für Sportmodelle ohne große Kunstflugambitionen
1 : 1 --> dynamischer Kunstflug ist möglich, aber noch kein dauerhaftes senkrechtes Steigen
2 : 1 --> "senkrecht ohne Ende"
mehr --> Extremmotorisierung für alle möglichen und unmöglichen Flugmanöver

Leistet der Motor also wirklich 800g Schub, so könntest du den Arcus theoretisch noch mit 2 kg gut fliegen. Allerdings sind die Schubangaben der Roxxy-Motoren wohl etwas geschönt. Ich denke aber, dass man durchaus mit 1.5 kg noch fliegen kann. Versuch macht kluch!

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

Manfred Wagner

RCLine User

Wohnort: Rhoen

Beruf: Dipl. Ing. Kunststofftechnik

  • Nachricht senden

422

Samstag, 7. Juli 2007, 17:40

Hi Klaus,

mit 1kg Startgewicht wirds noch brauchbar steigen, mit 1,35 kg wirds arg zäh...

Und denk dran, da ist eine Sollbruchstelle im Flügel eingebaut... Nee, nicht von dir, das haben die Konstrukteure verbrochen.

Im Gegensatz zu manntragenden Fliegern hält der Arcus positiv deutlich weniger aus als negativ :no: :no:

Also als Abschluss eines senkrechten Sturzflugs nie am HR ziehen :D ...

Oder gleich die Flügelunterseite im Bereich der QR Servos verstärken .


Grüsse, Manfred

kkoll

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

423

Samstag, 7. Juli 2007, 18:11

Danke für eure schnellen und hilfreichen Antworten.

@ Manfred
habs lesen mit der "Sollbruchstelle". Aber so waghalserische Flugmanöver hebe ich mir für später auf...

@ Jan
In dem Beiblatt zum Roxxy 2827-26 steht:
Propeller 7x4 - 8x5
Wirkungsgrad max. 78%
Wellenleistung 110 W
Schubkraft max. 820 g
Modellgewicht bis 800 g

Morgen gehts mit 950 g Startgewicht los...
Klaus

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

424

Samstag, 7. Juli 2007, 18:18

Tja, so ändern sich die Zeiten... heutzutage muss es immer gleich 1:1 oder besser sein. Oder Robbe glaubt selbst nicht an die 820g Schub. Es hängt halt immer auch vom Modell und den gewünschten Flugleistungen ab.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

kkoll

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

425

Samstag, 7. Juli 2007, 22:00

1 kg Startgewicht geht mit dem Robbe Motorset.

War zwar etwas ruppiger Wind heute abend, aber ich konnts nicht abwarten. Auch liegt der Arcus satt am Wind und läßt sich gut steuern.

Aber Röhnadler hat Recht, viel mehr Gewicht sollte es nicht werden. Der Motor mußte schon merklich ackern.

Gruss aus Hannover
Klaus

dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

426

Freitag, 20. Juli 2007, 10:09

Hallo,
da ich mir für meine Ferien einen Arcus kaufen möchte, habe ich noch ein paar Fragen...

Wie gut fliegt die Variante mit dem Roxxy 2827/26 und 12x6" Latte?
Hätte noch nen Phoenix/CC 10 und 2x 2s 600mah AHA Lipos von meiner Yak, die Frage ist nur ob die AHA's mit 9A Dauer das mitmachen....

Oder soll ich gleich was größeres einbauen, z.B. den Roxxy 2830/12 oder 2834/10 und auf 3s umsteigen?
Weitere kosten würden bei der ersten Konfiguration nicht entstehen, lediglich eine 12x6 LS müsste ich kaufen -- die könnte ich jedoch auch später mit dem 2834/10 und 3s verwenden...
Also ist die erste Konfiguration völlig quatsch oder durchaus akzeptabel zu fliegen?

Achso, und gibt es den Arcus derzeit irgendwo unter 60€ ?

Grüße
Daniel

BootsmannUli

RCLine Neu User

Wohnort: Aschheim

  • Nachricht senden

427

Freitag, 20. Juli 2007, 13:28

Transport vom Arcus

Hallo zusammen,
lassen sich beim Arcus für den Transport die Tragflächen demontieren oder ist der Flieger nur als Ganzes zu verstauen?

Vielen Dank für die Antworten!

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

428

Freitag, 20. Juli 2007, 14:00

@ Daniel

Leider kenne ich Deinen Motor nicht. Die von Robbe empfohlenen Komponenten (Regler/Motor/KLS) bringen den Arcus zügig nach oben. Gut, schneller geht immer, aber ist ja ein Motorsegler. Allerdings ist die empfohlene LiPo-Kapazität meiner Meinung nach schon die untere Grenze.

@ Bootsmann

Flügel ist zweiteilig und wird mit Kohlerohr verbunden (also wie beim Easyglider & Co.). QR-Servokabel werden dann einfach im Empfänger angestöpselt. Ist schnell erledigt.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

429

Freitag, 20. Juli 2007, 18:28

Hallo,
habe jetzt auch ein Datenblatt von Robbe zum 2827/26 gefunden, da wird ein Strom von 9,2A für eine 11x8 an 2s Lipo angegeben...
Somit wäre das mit der 12x6 auf jeden Fall noch im verträglichen Rahmen...
Akkukapazität ist erstmal zweitrangig, da kann man ja auch noch schnell investieren.

Wo gibt es denn günstig eine passende 12x6 Klapp-LS ?

Grüße
Daniel

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

430

Freitag, 20. Juli 2007, 22:31

Ich finde den Preis der originalen Luftschraube in Ordnung:
http://shop.lindinger.at/product_info.ph…oducts_id=67291
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

431

Samstag, 21. Juli 2007, 09:02

Die ist aber 9x5", oder?

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

432

Samstag, 28. Juli 2007, 18:55

Hi, da ich nicht weiß welcher Arcus Thread mehr gelesen wird, stelle ich hier nochmal die gleiche Frage wie hier.

So, ich habe mich nun doch gegen 2s und für 3s Lipos entschieden, habe noch einen 3s 1500mah da, insofern ist das günstig...
Den besten Wirkungsgrad (laut Drivecalc) habe ich dann mit einer Aeronaut Cam Carbon 9x5" mit 42mm Mittelstück, aber jetzt weiß ich noch nicht ob dieses auch auf die Welle des Roxxy 2827/26 passt, da eine Bohrung von 8mm angegeben ist (http://www.aero-naut.net/318.html).

Bezieht sich diese Bohrung auf die Blattwurzeln und das Mittelstück passt auf 5mm Wellen?
Es wäre nett wenn mir das jemand beantworten könnte, ich verstehe das nicht so ganz smile
Grüße
Daniel

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

433

Sonntag, 29. Juli 2007, 08:17

Hallo Daniel,

da fehlt dir noch ein Teil, nämlich der Mitnehmer. Bei Aeronaut ist eine KLS aus folgenden Komponenten zusammengesetzt: Blätter, Mittelstück, Mitnehmer, Spinner. Die Mittelstücke haben alle eine relativ große und innerhalb einer Serie einheitliche Bohrung, also z.B. 8 mm. Die Mitnehmer haben passend dazu diesen Außendurchmesser, aber es gibt sie mit verschiedenen Wellenbohrungen. Dadurch kannst du die KLS nur durch Tausch des Mitnehmers an verschiedene Motoren anpassen.

Du brauchst also einen Mitnehmer für 5mm-Wellen mit 8 mm Außendurchmesser, ein Mittelstück 42 mm mit 8 mm Bohrung, 9x5" Blätter und einen passenden Spinner.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »slowhand_47« (29. Juli 2007, 08:17)


dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

434

Sonntag, 29. Juli 2007, 20:17

Hi Jan,
vielen Dank, jetzt habe ich es verstanden! :ok:
Werde wahrscheinlich morgen beim Hoellein bestellen, nur leider haben die den Roxxy nicht auf Lager...
Aber egal, ich denke Ende nächster Woche werde ich einen flugfertigen Arcus besitzen
:)

Grüße
Daniel

dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

435

Montag, 30. Juli 2007, 14:29

Hallo,
jetzt habe ich doch noch eine Frage:
Benötige ich Servoverlängerungskabel?
Wenn ja wieviele und für welche Servos (wahrscheinlich Querruder, oder)?

Grüße
Daniel

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

436

Montag, 30. Juli 2007, 17:36

Leider kann ich dir die Länge der benötigten QR-Kabel nicht sagen, da mein ARF-Arcus schon mit fertig verlegten Kabeln und verklebten Holmabdeckungen aus der Schachtel kam. Halt, stopp, warte mal....

*AnleitungAusDemSchrankHol*

So, in der Robbe-Anleitung steht was von je 40 cm pro Tragflächenhälfte. Angabe ohne Gewähr...

Ich empfehle dir noch zwei zusätzliche Verlängerungen von je 10 cm. Du musst nämlich jedesmal beim Aufrüsten die QR-Servos am Empfänger anstecken. Um dazu nicht immer den Empfänger nach vorne ziehen zu müssen und um die Steckkontakte am Empfänger zu schonen, habe ich einfach je eine solche kurze Verlängerung in den Empfänger gesteckt. Jetzt kann ich ganz bequem vorne im Cockpit die Steckverbindung herstellen.

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

437

Dienstag, 31. Juli 2007, 11:52

Hi,
vielen Dank für Deine Mühe, die Bestellung ist gestern abend raus und auch schon überwiesen, das geht ruckzuck bei hoellein.
Das einzige was mir fehlt ist der Motor, der war dort im Shop nicht lieferbar...
Weiß vllt. jemand wo man den schnell und günstig bekommt?

Grüße
Daniel

Gaudi

RCLine Neu User

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

438

Dienstag, 31. Juli 2007, 20:07

T-Rex 450 S/Logo-500 3D/Nova Cuatro
Fun Jet/Calmato Sport 60/Kult-Mini/V-Max Evo/
PAF-Mig15/Jak-11/MCD-4x4
MX16s/ T-12FG

dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

439

Mittwoch, 1. August 2007, 12:08

Hallo,
nein, das Set benötige ich nicht, habe ja schon einen Regler.
Mittlerweile ist es auch zu spät den Motor zu bestellen, fahre evt. am Freitag weg und würde natürlich gerne den Arcus mit Motor mitnehmen...
Nun ja, hilft nichts, dann werde ich halt mit dem Auto die umliegenden Modellbauläden abklappern!

Die Bestellung vom Hoellein ist heute morgen auch schon angekommen, superschnell wenn man bedenkt dass ich Montagabend um 17:30 bestellt habe :ok:

Der Arcus sieht gut aus, genial durchdacht, lediglich die Oberflächenqualität ist an manchen Stellen nicht soo super, macht aber nichts!
Den Ferien sei Dank, ich werde mich gleich erstmal ans Basteln machen ;)

Aber ich habe noch ne Frage zur Aeronaut Cam Carbon:
Die Unterlegscheibe kommt nicht zwischen Mutter und Mittelteil, sondern zwischen Mittelteil und Spannkonus, oder?
Weil wenn sie unter der Spinnerkappe zwischen Mutter und Mittelteil sitzt, passt die Kappe nicht ganz drauf.

Grüße
Daniel

dac

RCLine User

Wohnort: Ostfriesland

  • Nachricht senden

440

Mittwoch, 1. August 2007, 23:04

N'abend,
war gerade mit dem Arcus fliegen, richtig toll :ok:
Zwar nur als Segler mit Hochstartgummi, aber trotzdem beeindruckend!
Besonders die langsame Fluggeschwindigkeit und der Gleitwinkel sind genial, mit einem Hochstart habe ich ca. 4-5 Runden gedreht.
Morgen werde ich das nochmal zur Mittagszeit wiederholen, mal gucken was mit Thermik noch so geht!

Grüße
Daniel