Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kkoll

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

461

Mittwoch, 15. August 2007, 11:54

Grenzerfahrungen

Gestern habe ich wohl etwas übertrieben: Zum schnellen Sturzflug angesetzt und nach einigen Sekunden haben beide Tragflächenenden das große Flattern bekommen, ab dem Punkt wo das GFK-Rohr aufhört. Ups, schnell abgefangen und alles heile.

Beim zweiten Sturzflug haben dann beide Querruder das große Flattern bekommen. Tausche jetzt die Anlenkungen gegen spielfreie Kugelköpfe aus.

Meine Erfahrung: Der Arcus ist kein Hotliner und mag es nicht zu schnell.

Gruss aus Hannover
Klaus

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

462

Mittwoch, 15. August 2007, 16:00

Wenn der zu schnell wird lässt er sich fast nicht mehr steuern.
Ich nehme an die Servos sind dann zu schwach oder eher dass sich das Material verwindet.
Aber da muss man sich schon blöd spielen.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

slowhand_47

RCLine User

Wohnort: Ober-Ramstadt

  • Nachricht senden

463

Sonntag, 19. August 2007, 21:56

So, heute war ich mit meinem Arcus endlich mal rundum zufrieden: Der Schwerpunkt ist jetzt auf ca. 85 mm zurück. Gegenüber den 75 mm, bei denen ich zwischenzeitlich durch den neuen Akku mal war, sind das im Flugverhalten Welten. Die Ansprache auf Thermik und das flache Kreisen sind viel besser geworden. Bei minimalem Hangaufwind kann ich oben bleiben, vorher ging das nicht so einfach. Auch der Steigflug ist jetzt bei höheren Steigwinkeln noch besser kontrollierbar. So macht mir auch der ARF-Antrieb richtig Spaß, kein Gedanke mehr an ein Upgrade... Trotzdem gibt es noch keine Neigung zum Pumpen.

Einziger Nachteil: bisher konnte ich den Arcus immer direkt vor meinen Füßen landen. Heute habe ich mich jedesmal total verschätzt und musste trotz voll hochgefahrener Querruder noch 25 m laufen. Der gleitet jetzt einfach viel zu gut :D :D :D

Gruß
Jan
CRRCsim - the cross-platform open source r/c flight simulator

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

464

Freitag, 14. September 2007, 11:19

Mein erster Versuch das Nokia N73 am Arcus zu montieren und ein Video damit aufzunehmen.

http://www.youtube.com/watch?v=1IRtIx0lJmo
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Sven M.

RCLine User

Wohnort: Aus dem Fondue Land

  • Nachricht senden

465

Dienstag, 18. September 2007, 03:06

Was nun??

Hallo Arcus Flieger
Bin gestern mit meinem Arcus fliegen gegangen. Trotz eher starkem Wind habe ich es gewagt zu Fliegen. Am Amfang hatte ich ein wenig Mühe ihn auf Kurs zu halten, aber mit der Zeit ging es recht gut. Da ich noch keine Erfahrung habe und das Landen eher fast schon schwerarbeit war(Landung verlief am schluss sehr gut) wollte ich den zweiten Accu Satz für Landeanflüge verwenden. Da zurgleichen Zeit ein Heli .schweben übte bei Wind , flog ich einen etwas weitern Bogen was leider auch mein letzter gewassen wahr :wall: :wall: :wall: . Der Arcus wurde abgetrieben und ich konnt ihn,da auch schon ziemilch weit weg wahr. nicht mehr holen. ;( ;( ;( ;(
Frage:
Ist das Motoren Set welche von Robbe Angeboten wird besser als die ARF Komponanten?
Bin mir nicht sicher welchen ich mir Kaufen soll,muss, den AFR oder den Bausatz mit dem Robbe Motoren Set. Weiss jemand wie gross eer Unterschied ist von den Leistungen her?
Für Eure Mithilfe oder Beiträge bin ich sehr dankbar :w :w :w :w

Mit schwern Herzens Grüsst Euch
Sven :shake:

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

466

Dienstag, 18. September 2007, 10:29

Nimm lieber das Motorenset und nicht die ARF-Version.
Die Leistung vom roxxy-Motorenset ist nicht schlecht, ich bin zufrieden, er zieht ziemlich steil nach oben.
Die ARF-Version ist auch für 2s ausgelegt und die das roxxy-Motorenset für 3s.

Habe gestern wieder ein onboard-Video erstellt, ist diesmal besser geworden:

http://www.youtube.com/watch?v=hEROP4WjzJY
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

467

Dienstag, 18. September 2007, 12:00

Ou, tut mit leid, Sven. Hast Du den Arcus in dem Fall "verloren", d.h. kannst Du keine Komponenten mehr gebrauchen?

Die Steigleistung vom Kit-Arcus mit dem Motorset ist besser als vom ARF. Ich hatte einfach den "baugleichen" Motor von Graupner mit einem Jeti-Regler.

Bei meiner ARF-Version habe ich vor ein paar Wochen den Regler ausgetauscht, da bei mir ein Graupner Genius 30 frei wurde. Zudem habe ich die Klapplatte gegen eine Graupner Cam Folding Prop in der gleichen Grösse gewechselt. Die Steigleistung ist erstaunlicherweise viel besser als vorher. Der Flug an die Sichtgrenze dauert vielleicht eine Minute länger als mit der BL-Graupner-Version. Akku fliege ich jetzt 2s 1500 mAh 20C.

Gestern bin ich auch geflogen. Hier war es um 18.30 Uhr windstill. Gemäss Höhenmesser war ich auf 402 m, viel höher geht nicht mehr, wenn man noch sehen will, ob man links oder rechts fliegt :D
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svxch« (18. September 2007, 12:07)


468

Dienstag, 18. September 2007, 13:20

Zitat

Original von tuxian
Nimm lieber das Motorenset und nicht die ARF-Version.
[/URL]


Das kann man so allgemein nicht sagen. Der Vorteil beim ARF ist eben, dass man ausser Empfänger und Akku keine Komponenten mehr einbauen muss.

Die Leistung mag beim Motor-Set etwas besser sein, der ARF ist aber alles andere als eine lahme Ente.

Ich habe einen 2s 4000mAh LiPo drin und trotz des Mehrgewichtes steigt er locker mit 45°. Leergeflogen bin ich den Akku noch nie.


Und zum Thema Rollen: Ja, im Rücken muss man anständig drücken, dann rollt er für ein Flugzeug dieser Konfiguration recht ordentlich. Im motorlosen Rückenflug muss sogar ziemlich viel gedrückt werden, damit er horizontal bleibt. Mit Motor kann man auch im Rückenflug steigen.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

469

Dienstag, 18. September 2007, 14:37

Wo hast du denn diesen großen Akku untergebracht?
Die vorgesehene Ausnehmung kann man ja nicht so einfach vergrößern.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Sven M.

RCLine User

Wohnort: Aus dem Fondue Land

  • Nachricht senden

470

Dienstag, 18. September 2007, 14:47

Hallo Kusi

Wir haben 2Stunden im Wald gesucht. :no: Ohne Erfolg.Währe ja fast ein Wunder.
Daher sind die Komponenten Futsch. ??? ??? .

Günther
hatte einen 2200mAh dirn. Würde mich auch Wundernehmen wie du den 4000er untergebracht hast. :nuts:

Das Set kostest in der Schweiz 250.- In Deutschland zahlt man dafür 85 Euro!!! 8( .Frechheit natürlich ist im Schweizerset noch ein Accu dabei aber das rechtfertigt den Preisunterschied noch lange nicht,finde ich. Oder überseh ich da was?
Gruss Sven

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sven M.« (18. September 2007, 18:49)


tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

471

Dienstag, 18. September 2007, 17:11

250 Euro für das roxxy-Motorset mit Akku?


http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=61092

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=62773

Ich habe mir damals das Set ohne Akku genommen und extra zwei Kokam 3s1p 1250mAh Akkus.
Würde nicht das Set mit Akku nehmen das die Preisdifferenz für den Akku recht hoch ist.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Sven M.

RCLine User

Wohnort: Aus dem Fondue Land

  • Nachricht senden

472

Dienstag, 18. September 2007, 18:48

Hallo tuxian

Das Set ist für 250.- Franken bei uns zu haben. Nicht Euro. In Euro währen das 150 Euronen.Dafür bekommt man Motor,Regler,Spinner und Accu.

Habe mich entschlossen den Bausatz zu kaufen und den Motor/Regeler separat. Eflight hat ein gutes Angebot gemacht. Ich bekamm auf alles einen Set Rabatt :nuts: :nuts: :nuts:

Die Komponanten sind von Waypoint.

Gruss Sven :w :w :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sven M.« (18. September 2007, 18:48)


473

Dienstag, 18. September 2007, 21:51

Wie verhält sich denn der Arcus eigendlich bei stärkerem Wind?

Bin noch ziemlicher Anfänger und kann mir irgendwie nicht vorstellen dass dieses Fliegengewicht mit
stärkerem Wind zurechtkommt.

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

474

Dienstag, 18. September 2007, 22:06

Hängt vom Können ab.

Ich fliege den Arcus auch bei Sturm (ohne Zusatzballast).
Natürlich versetzt es ihn dann machmal ordentlich, man sollte sich halt eher nicht in Bodennähe aufhalten.
Oft macht es gerade dann Spaß weil er mit Rückenwind so richtig schnell wird dass es ordentlich pfeifft ==[] ==[]
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

475

Dienstag, 18. September 2007, 22:51

@ Sven

ja, eflight hat gute Preise :D welche Daten hat denn der Motor und Regler?

betreffend Wind:

stimme da tuxian zu. Hängt vom Können ab. Ich habe bis jetzt, wenn überhaupt, nur die leichtere Stange als Zusatzballast mitgenommen. Wobei "Sturm" ist wohl schon etwas übertrieben, oder ;) :D
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

cbrkuh

RCLine User

Wohnort: CH-8471

  • Nachricht senden

476

Mittwoch, 19. September 2007, 11:53

Hallo zusammen

@Tuxian
Läds Du uns mal ein, wenn Du den Arcus bei Sturm (Beaufort-Skala 9-11) hinaufgleiten lässt :dumm:
Darunter zählt aber nicht.... :D

Gruss Lars
Gruss Lars :w
__________________________________________
[SIZE=1]T-Rex 500CF
T-Rex 600ESP
Mx-22 / Spektrum[/SIZE]

tuxian

RCLine User

Wohnort: Zwettl

  • Nachricht senden

477

Mittwoch, 19. September 2007, 12:53

Gerne ==[]

Bin aber wirklich schon bei Sturm geflogen dass sich die Bäume gebogen haben.
Klar ist die Landung dann etwas haarig aber sonst ist es kein Problem.
Modellflug: Futaba FF-10, Sebart Wind S50E, Robbe Arcus, MPX Acromaster, Rainbow Autogyro, e-flite Deuces, Kyosho Spitfire 90, MPX Funjet Ultra, Wasser: e-flite Beaver, Planet Hobby Cessna 185
Segelflug: Puchacz, SF-25C, Super Dimona

Sven M.

RCLine User

Wohnort: Aus dem Fondue Land

  • Nachricht senden

478

Sonntag, 23. September 2007, 00:13

Hallo Kusi

Soooorryy, das ich erst jetzt Antworte.
Konnte die Daten die Interessant sind Dir leider nicht sagen, da selbst in der Anleitung nicht darüber steht. Der Regler ist ein ePower Guard 25 A. Gemäss von Verkäufer was ganz neues es überwacht die Zellen einzelnen. :tongue: Der Motor ist ein WAYPOINT 2215-22. Nähere Technische Daten auch hier nicht resp. nur solche auf Englisch. Gemäss Eflight hat er einen Schub von 600g. Habe einen 3s 2100mAh und eine Schraube von Aeronaut 12x5. Gemäss Beiblatt braucht ein 11x5.5 =13,6A. Sollten bis 1000g reichten, der Schub. Die Accus die er mit gegeben hat die 3s sind doch schon hart an der Grenze zum Einbauen. man kommt nur sehr schwer an den Servos vorbei. Bin dran ob es eine bessere Lösung gibt. Ev., beide Servos auf gleicher Höhe Einzubauen. ??? ??? Auch muss ich noch Platz im Bauch machen um Ihm zu verstauen. habe extra eine Raspel gekauft :dumm: . Würde mich daher sehr Interessiert wie es einer fertig gebracht hat einen 4000er reinzupacken oder eher wohl drauf?? ==[] So muss noch den Regler die nötigen Stifte dran Löten gehen. :w
Gruss Sven :w :w :w

cbrkuh

RCLine User

Wohnort: CH-8471

  • Nachricht senden

479

Sonntag, 23. September 2007, 11:16

Hallo Sven

Schönes Pech mit Deinem Arcus, gell!! Kannst Dich trösten, hab den T-Rex vorgestern ins Zuckerrübenfeld gesetzt. Musste erst die Rübenreste aus dem Chassis entfernen, um dann definitiv in Tränen auszubrechen als ich die genickten Rotorblätter sah ;(
Wie weit bist Du beim neuen Arcus. Regler programmiert? Motor eingebaut? Mechanisch getrimmt? Servos eingesilikont? Akku platziert?
Gruss Lars
Gruss Lars :w
__________________________________________
[SIZE=1]T-Rex 500CF
T-Rex 600ESP
Mx-22 / Spektrum[/SIZE]

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

480

Sonntag, 23. September 2007, 13:39

Hoi Sven

Ja, Du kannst die Servos auf gleicher Höhe einbauen, d.h. das hintere nach vorne zum HR-Servo (hoffe, habe die Belegung richtig im Kopf). So kommst Du dann besser mit dem Akku in den Rumpf. Ev. oberhalb von der Empfängermulde noch ein wenig wegnehmen.

Die Aeronaut-Schrauben gehen am Arcus auch sehr gut.

Ich glaube, es hat sogar jemand ein 5000er Akku in den Arcus gepflanzt (Michael ?).
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS