Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Samstag, 31. März 2007, 10:27

Zitat

Original von Didi
Über die Antennenführung mache ich mir dann Gedanken.
Ja, das Röhrchen ist schon etwas ominös.


Ich habe die Antenne durch die hintere rechte Lüftungsöffnung herausgeführt. Extra ein Loch bohren finde ich auch keine so gute Idee. Die Antenne ist mit einem kleinen Gummi gegen die Seitenflosse gespannt. Der Rest (ca. 20 cm) hängt dann herunter.

Zitat


Wölbklappen habe ich nicht, also auch erledigt!


Da habe ich mit der FX-18 relativ viel Gestaltungsmöglichkeiten. Ich habe mir einen Schieberegler auf die linke Rückseite gelegt und als Wölklappe mit den Querrudern vermischt (sogenannte Flaperons, haben viele Leistungsflugzeuge wie LS6 :ok: und Ventus 2, und ich meine hier die Originale :D , auch). Als Helipilot müsste Dir das als Collective pitch geläufig sein.

Vermutlich werde ich diese Funktion nicht beim Erstflug ausprobieren.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

McQuack

RCLine User

Wohnort: Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

62

Samstag, 31. März 2007, 13:41

Nochmal zur Programmierung,


dachte halt an verschieden Flugphsen wie Thermik, oder Speed
Für Thermik, soll es docch was bringen die QR leicht tief zu trimmen.... Aber für den Erstflug bestimmt noch nicht nötig, allerdings hab ich noch nich so ganz gerafft wie ich die QR als Landeklappen programieren soll. Werd wohl oder übel nochmal durch die Anleitung müssen (es sei denn ich bekomm hier gute Tipps :angel: )

Ach ja, die Antenne mit nem Gummi zu fixieren is ne gute idee. vielleicht ändere ich da auch nochmal was.

Uwe

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

63

Samstag, 31. März 2007, 16:18

Zitat

Original von Didi
Auch, wie man den Schwerpunkt heraus bekommt ist mir noch nicht klar, aber da werde ich die Anleitung nochmal bemühen.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

64

Samstag, 31. März 2007, 16:20

Das ist eigentlich ganz einfach.

Von der Nasenleiste (Vorderkante Flügel, Direkt neben dem Rumpf links und rechts), das angegebene Mass (Anleitung sagt 95 mm, wir weniger) abmessen und markieren.

Arcus flugbereit machen (Akku, Empfänger etc. rein). Dann an den Punkten unterstützen. Die Nase sollte leicht nach unten zeigen. Wenn nicht, Akku verschieben, bis es stimmt.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

65

Samstag, 31. März 2007, 20:44

Zitat

Original von McQuack
dachte halt an verschieden Flugphsen wie Thermik, oder Speed
Für Thermik, soll es docch was bringen die QR leicht tief zu trimmen


Also: Der Erstflug hat prima geklappt :)

Ab und zu gab es auch mal ein wenig Aufwind und der Arcus hat meiner Ansicht nach keine Wölbklappenstellung für Thermik nötig. Er ist ohnehin sehr leicht und kann deutlich langsamer geflogen werden, als man zunächst annimmt. Andererseits nimmt er auch schön Fahrt auf, ohne dass man wie blöde dem Boden entgegenstürzen muss. Ich habe die Wölbklappen heute nicht ausprobiert und war von dem Geschwindigkeitsbereich doch angenehm überrascht.

Alle Ruder sind bei mir im äußersten Loch eingehängt. Damit ist er absolut gemütlich zu fliegen. Ich habe auch versucht, mal ohne Querruder nur mit Seitenruder Kurven zu fliegen. Das ist dann schon seeehr behäbig. Ich werde das Seitenruder mindestens ein Loch weiter innen einhängen.

Habt ihr die Ausschläge nach Anleitung oder andere Werte?

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

McQuack

RCLine User

Wohnort: Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 1. April 2007, 22:43

Hi,

hatte heute auch meinen Erstflug mit dem Arcus, Ok eigentlich war zuviel Wind für den Erstflug, aber es hat halt so in den Fingern gejuckt.

nach zwei bis drei kleinen Eingewöhnungswürfen gings dann mit Motor an los.

Was soll ich sagen is was anderes als Flexifly :D Die Größe ist schon respekteinflößend. Aber es hat richtig Spass gemacht so knappe 5 Minuten dann kam die Funkstörung zwischen den Ohren :wall: :wall: bei dem Versuch die Kurven schön mit Seite und Quer zu fliegen, aber das war wohl etwas zuviel des guten für den erten Flug.

Fazit zwei Risse in der Schnauze und etwas gestaucht, aber nix was mit UHU Por und nem Fön nicht zu beheben wäre.

Hab genau den richtigen Flieger gekauft. :ok: was ich in den 5 Minuten an Spass hatte, freu mich schon auf den nächsten Flugtag. Dann hoffentlich ohne Störung :tongue:

Ach ja danach den Flexi noch ein wenig über den Himmel gescheucht ging trotz Wind echt gut. (denke den 2-Achser hab ich jertzt im Griff).

Uwe

67

Montag, 2. April 2007, 09:14

Hi Uwe,

schade, dass bei Dir schon nach 5 min. Ende war :(

Ich bin zwar schon seit 31 Jahren Segelflieger (manntragend) und das Fliegen von Kurven mit Seitenruder und Querruder koordiniert geht natürlich im Schlaf, beim Arcus habe ich es aber nicht gemacht. War auch nicht nötig, wenn man nicht zu große Querlagen einnimmt. Ich habe auch ein 50% Differenzierung der Querruder drin. Aber vielleicht sollte ich mal einen Faden und eine Kamera nachrüsten, damit ich richtig saubere Kurven damit fliege :D

Lieber nach dem Start etwas Höhe gewinnen und dann langsam probieren. Bei dem Wind am Samstag war es kein Problem, vor dem Wind schleifen zu fliegen und die Querlage schöne gering zu halten. Insgesamt hatte ich drei Landungen und die haben alle gut geklappt.

Looping geht sehr gut unter Motor. Das macht Lust nach mehr Kunstflug :D

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

68

Montag, 2. April 2007, 12:56

ich merke schon, der Arcus macht süchtig :D

Jetzt brauche ich nur noch ein Vario und der Spaß kann losgehen.

Hat mal jemand darüber nachgedacht, den Flügel als 4-Klappen-Version aufzubauen?

Man muss ja nichtmal die QR-Größe reduzieren, wenn man weiter innen die WK einbaut. Evtl könnte man sie so auslegen, dass sie kurz hinterm Holm losgehen. Die Steifigkeit könnte durch ein Kohleprofil erhalten bleiben, dass über den WK liegt und bei hochgefahrenen WK flächig im Flügel verschwindet. Man müsste nur den Platz fürs Profil aus dem Flügel schneiden. Somit bremst es nicht beim Fliegen (ist ja im Flügel verborgen) und wenn die WK ausfahren ersetzt es das nun fehlende Material.

Es geht dabei primär ums Bremsen, z.B. wenn man die Thermik verlassen will.
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

69

Montag, 2. April 2007, 13:21

Daran, Wölbklappen nachzurüsten, habe ich auch schon gedacht. Dabei würde ich die Querruder nach innen verlängern, mit eigenen Servos bestücken und mit den Querrudern teilweise vermischen. Butterfly wäre dann möglich.

Als nächstes wird aber ein zusätzlicher Akku beschafft. Da ich den ARF habe, traue ich mich nicht an 3s (irgendwo habe ich gelesen, dass täte dem Regler auf Dauer nicht gut). Bei conrad gibt es passende Größen.

Was habt ihr so im Einsatz?

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

70

Montag, 2. April 2007, 13:29

ich fliege 3s 5000 mAh von SLS

Kostet so 60€, gibts aber nicht als 2s. Konntest 4s kaufen und splitten ober 3s nehmen und den Regler wechseln.
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

McQuack

RCLine User

Wohnort: Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

71

Montag, 2. April 2007, 14:45

Hi Günther,

zum Akku,

ich hab meinen Akku fürs ARF Kit vom Conrad (Ok eigentlich zu teuer, aber wer will schon lange auf den Postboten warten wenn der Conrad doch so nah ist :D ) , hab den 2S1P 1550mAh 20C genommen. passt von der Breite gut in den Rumpf (ganz hinten rein) so das auf den Seiten noch was Luft vorbeigeht zu den Auslässen und in der Höhe auch fast perfekt. Ein schmaler Streigen Schaumstoff dazu und er klemmt sich super rein. Rein und rausnehmen klappt auch bestens. Und der Schwerpunkt kommt bei mir mit vorverlegten Servos auf rund 85mm.

Laufzeit konnte ich ja leider noch nicht richtig austesten :no: . Kommt aber sobald das Uhu-Por seine Arbeit getan hat.

Gruß
Uwe

72

Dienstag, 3. April 2007, 15:28

Moin,

also irgendwie bekomme ich den Motor nicht zu laufen. Egal welchen Kanal ich nehme, der Motor piept und schlackert hin und her. Dann sind an dem Motor 3 gleichfarbige Kabel dran, wollte Robbe wieder 2 Cent sparen.

Ist mein erster Brushlessmotor, was macht der Motor wenn er flasch gepolt ist?

Ich habe es mit 2 Empfängern probiert, jedes Mal die gleiche Leier. Ist der Regler defekt? Gekauft habe ich das Arcus Robbe Set mit dem Motor und Regler.

73

Dienstag, 3. April 2007, 15:32

Immerhin piept Dein Motor.

Das hat meiner aus dem Set auch nicht gemacht. Desweiteren wollte der Motor nicht anlaufen.
Deshalb habe ich das Motorset wieder zurückgeschickt und warte auf Ersatz/Austausch.

Wo hast Du das Set gekauft?

Gruß
Didi
Rex 600 ESP, Logo 10 3D Carbon, Rex 250, TDR
RapidJet, Blizzard, Turnleft, Mentor, Knuffel V2, Corsair, MiniFly, Impressivo
Emaxx 16,8 BL

FallenAngel2k

RCLine User

Wohnort: NRW, Neuss

Beruf: Student

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 3. April 2007, 16:31

wenn beim BL die Kabel vertauscht sind, brennt der Motor sofort ab und du musst wegen Gehirnverwirrung ins Krankenhaus ;)


Spaß beiseite. Er läuft dann nur falschrum :D
MX-12
Robbe Arcus mit Roxxy 2827-26, 3s Xion, SLS 5000mAh-Lipo, Robbe Control 835-6, 5€-Servos
Belt CP mit Direktanlekung, SLS 5000 3s1p, 3200 3s1p, Robbe 3107, A-500g

75

Dienstag, 3. April 2007, 21:01

Zitat

Original von Didi
Immerhin piept Dein Motor.

Das hat meiner aus dem Set auch nicht gemacht. Desweiteren wollte der Motor nicht anlaufen.
Deshalb habe ich das Motorset wieder zurückgeschickt und warte auf Ersatz/Austausch.

Wo hast Du das Set gekauft?

Gruß
Didi



Bei Hausser-Modelbau habe ich gekauft.

76

Dienstag, 3. April 2007, 22:59

Ich von einem anderen Händler (EHS).

Also ist das ein allgemeines Problem.
Naja, warte ich mal ab, ob das neue Set morgen kommt.

Danke und Gruß
Didi
Rex 600 ESP, Logo 10 3D Carbon, Rex 250, TDR
RapidJet, Blizzard, Turnleft, Mentor, Knuffel V2, Corsair, MiniFly, Impressivo
Emaxx 16,8 BL

77

Freitag, 6. April 2007, 00:33

Leider ist das Motorset noch nicht da... :-(
Laut Onlinetracking befördert DHL das Teil schon eine Weile. Schauen wir mal.

Trotzdem habe ich heute mit dem Aufbau angefangen (kein Heli-Wetter, da zu windig ;-) ).

Alle Klappen habe ich soweit leichtgängig gemacht, den Sender soweit es geht programmiert, den Empfänger in den Rumpf eingebaut (das Fach für den R700 etwas vergrößert), das HR-Servo und das SR-Servo eingebaut.
Wie schon hier öfters erwähnt, sind die Verbindungs-Schraubteile nicht so der Hit. Vorläufig habe ich auf der jeweils anderen Seite eine weitere Schraube reingedreht.
Gibt es vernünftige Alternativen zu diesem System?

Morgen geht es weiter mit den Tragflächen und wenn vielleicht am Samstag der Motor kommt, dann der Rest.

Allgemein muss ich sagen, dass alles sehr gut passt
Einzig, ich bin etwas verwöhnt von den Alu und CFK Teilen, sowie deren Spielfreiheit bei einem Heli
Da kommt einem das Material dieses Flieger und die labberigen Anlenkungen schon etwas "billig" vor ;-)

Freue mich, wenn es weiter gehen kann.

Lieben Gruß aus dem stürmigen Kiel
Didi
Rex 600 ESP, Logo 10 3D Carbon, Rex 250, TDR
RapidJet, Blizzard, Turnleft, Mentor, Knuffel V2, Corsair, MiniFly, Impressivo
Emaxx 16,8 BL

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Didi« (6. April 2007, 09:52)


78

Freitag, 6. April 2007, 16:08

Inzwischen habe ich den Arcus fertig aufgebaut.

Auch das Motorset ist gekommen (wurde gestern beim Nachbar abgegeben).

LEIDER scheint der Motor (Roxxy 2827-26) auch defekt zu sein.
2 Minuten war alles normal, jetzt ruckt der Motor nur noch hin und her aber will nicht anlaufen. Ist also wie beim ersten Motorset und wie von Klaus-Bärbel beschrieben...KOTZ!!!

Um den Regler auszuschliessen, ahbe ich testweise einen anderen Motor rangehängt.
Damit läuft alles wunderbar.

Weuß jemand von einem grundsätzlichem Problem mit diesem Motor?

Langsam habe ich echt die Nase voll!!!

Gruß und gefrustete Grüße
Didi
Rex 600 ESP, Logo 10 3D Carbon, Rex 250, TDR
RapidJet, Blizzard, Turnleft, Mentor, Knuffel V2, Corsair, MiniFly, Impressivo
Emaxx 16,8 BL

McQuack

RCLine User

Wohnort: Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

79

Freitag, 6. April 2007, 18:22

Hi Didi,

mein Beileid, das is ja echt suuuuper pech mit Deinem Motor. scheint ja fast so als wenn die Motoren bei Robbe nicht das Gelbe vom Ei sind. OK da hab ich mal Glück gehabt.

War heute wieder Fliegen nachdem ich den Arcus von den Blessuren des Letzten Flugtages geheilt habe. Zum Eingewöhnen erstmal ne Runde mit den guten alten Flexifly, den hab ich immer besser im Griff. War Ok wie immer. Nur scheint der Motor (OK soo viel Glück hab ich auch nicht mit den Antrieben 8( ) langsam den Geist aufzugeben. mal sehen vieelleicht is ja nur ein lager trocken...

Dann kam der Große Augenblick.... Arcus zusammengesteckt, Akku ran, Rudertest und Ein wenif Ode an die Freude.... Dann Motor auf Vollgas und ab damit mit zittrigen Fingern dann flux auf Sicherheitshöhe... und dann fing der Spass an. 3 Minuten Motorzeit und 13 Minuten Fliegen. dann erstmal ein Landeversuch (Fliegen ist Landen :D ) der war na sagen wir mal holprig :tongue: :tongue: aber alles Heile. Dann gleich wieder rauf mit dem Vogel. klappt schon besser. muss aberwohl etwas Expo von den QR nehmen. Und Bunt muss ichn auch machen nur weiß ist auf Dauer nicht vernünftig zu erkennen.

Ach ja bestes Erlebniss heute, hatte Kurzzeitig Thermikanschluß, bis der Raubvodel von dem Arcus die Schnauze voll hatte :evil: und sich aus dem Staub gemacht hat.

Das unrrühmliche Ende des Heutigen Flugtages wurde durch ein nerviges Piepen meines Senders eingeläutet..... Akku all :wall: :wall: :wall: Also Flux landen.. ddie zweite "richtige" landung klappte auch schon recht gut.

Fazit mit dem Arcus heute 8 Minuten Motor und 30 Minuten Flug.

Hab beim zusammenpacken dann gemerkt da der CFK-Holm wohl vom letzten Absturz gerrissen war. morgen hol ich gleich nen neuen.
Freu mich schon auf den nächsten Flugtag.

Ach so meine Bedenken der Motor aus dem ARF kit könnte etwas schwachbrüstig sein haben sich heute zerstreut. Ok geht nicht senkrecht. :tongue: aber mir reicht die leistung. ich komm gutaufhöhe ohne Stress, und der Arcus fliegt ja auch eher entspannend.

Gruß

Uwe

80

Freitag, 6. April 2007, 19:13

Och menno, ich wollte so gerne heute los, aber das Wtter spielt eh nicht mit.

Inzwischen habe ich zwei weitere Leidgenossen gefunden (über google), die das selbige Problem beschreiben.

Irgendwie scheint das Zusammenspiel Motor/Regler (Timing?) nicht zu funktionieren.

Kann man nichts machen...aber dafür ist der Arkus jetzt komplett fertig eingestellt und ausgewogen.

EDIT: In der Hoffnung noch irgendwie Hilfe/Unterstützung zu bekommen, habe ich zu meinem Problem mal einen Thread aufgemacht >>>KLICK<<<

Hätte nicht gedacht, das mein Einstieg ins Flächenfliegen so problematisch wird...stöhn!

Gruß
Didi
Rex 600 ESP, Logo 10 3D Carbon, Rex 250, TDR
RapidJet, Blizzard, Turnleft, Mentor, Knuffel V2, Corsair, MiniFly, Impressivo
Emaxx 16,8 BL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Didi« (7. April 2007, 11:36)