Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. Mai 2007, 00:15

Ventus 2cM (3mBaudis) mit 9"KTW

Hallo,

Ich probier mal ein Video von meinem Ventus einzustellen.
Es handelt sich um den Ventus von Lenger mit 9"KTW und 3S Lipo 2200mAh.
Fluggewicht komplett mit EZFW 1800g.

Gruß


Marcus

Der Link:

http://modellklapptriebwerke.de/download/Videos/Ventus1.swf

Und noch ein paar Bildchen:

NEVER RUN A CHANGING SYSTEM :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »klaeppchen« (8. Mai 2007, 15:56)


Flightbase

RCLine User

Wohnort: Cloudbase

Beruf: Baumschüler LK Borken- und Blätterkunde.

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Mai 2007, 02:21

das ist ja mal nen heisses gerät. das gewicht von unter 1,9kg bei 3 metern mit klapptriebwerk und EZFW ist nen wahrer kaufgrund... was kannst du denn sonst so zu den flugeigenschaften sagen?

greets, Nik
DAS Modellbauwiki lebt von EURER Mitarbeit!

3

Dienstag, 8. Mai 2007, 12:18

Hallo Nik,

Was soll ich sagen, ich bin mittlerweile von dem Teil absolut begeistert. Beim Erstflug war ich mir da noch nicht so sicher, weil sie mich mehrfach mit einem Abriss überrascht hatte. Bei meinem Modell war der Anstellwinkel der Fläche links und rechts extrem unterschiedlich. Das habe ich durch versetzen der Torsionsbolzen gerichtet. Jetzt brauche ich auch keine Querrudertrimmung mehr. Weiterhin habe ich auf die letzten 40cm zum Randbogen hin eine nur 3 mm breite Folie auf 65% Flächentiefe als Turbolator aufgeklebt. Das wirkt wirklich Wunder. Beim Wölbklappen fahren gehen die QR nur 50% mit. Mit diesen Maßnahmen fliegt das Teil geradezu unglaublich gut. Jeder der sie sieht sagt dass sie wunderschön ist... aber die schlanken Flächen.. Und wenn sie dann fliegt könnens die Kollegen kaum glauben wie langsam sie fliegen kann. Sie reagiert sehr gut auf die Wölbklappen und wird in Speedstellung wirklich schnell.
Die Elektrifizierung ist auf 3Slipo bei 20A ausgelegt. Damit steigt sie ca. 5m/s bei über 7Min. Laufzeit. Ich mache regelmäßig Bodenstart auf einer guten Graspiste. Das Fahrwerk mit 68er Rad muss dafür um ca. 25mm nach vorn.
Sie ist momentan immer dabei, wenn es auf den Flugplatz geht.


Gruß


Marcus
NEVER RUN A CHANGING SYSTEM :ok:

gecko_749

RCLine User

Wohnort: südl. München

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Mai 2007, 12:33

Zitat

Original von Marcus Elicker
...
Bei meinem Modell war der Anstellwinkel der Fläche links und rechts extrem unterschiedlich.

...

Weiterhin habe ich auf die letzten 40cm zum Randbogen hin eine nur 3 mm breite Folie auf 65% Flächentiefe als Turbolator aufgeklebt.
...


Moin Marcus,

gleich mal 2 Fragen:

woran hast du den Unterschied ausser dem vertrimmten Querruder gemerkt - stimmt etwa die Profilanformung am Rumpf nicht ?

Und der Turbolator ist auf der Oberseite nehme ich an, wie dick ist das Klebeband ?

Vielen Dank schon mal

Gruß

Gunnar

5

Dienstag, 8. Mai 2007, 12:40

Hallo Gunnar,

Wenn Du bei angesteckten Flächen von hinten über das Modell schaust und den Rumpf so lange drehst bis Dein Auge planparallel zu der Unterseite einer Fläche ist kannst Du sehr gut sehen ob die andere Flächenunterseite auch plan oder zu Deiner Augenposition verdreht ist. Die Anformungen sind soweit ok. Bei mir waren die Flächen eben nicht sauber an den Anformungen. Die Folie ist lediglich Orastick also nicht besonders dick. Der Effekt wäre sicher noch besser, wenn man Plotterfolie nimmt, oder gar ein Minizickzack plotten lässt. Ja, natürlich auf der Oberseite.

Gruß

Marcus
NEVER RUN A CHANGING SYSTEM :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klaeppchen« (8. Mai 2007, 12:42)


zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Mai 2007, 20:13

Hallo Marcus,

fein, fein !!

Mit Deinen Flächen hast ja scheinbar Pech gehabt. Meiner war einwandfrei und
wahrscheinlich auch deshalb kenne ich einen Abriss über die Flächen so gut
wie nicht. Nase runter und Fahrt aufnehmen ist alles.

Wenn ich mal wieder Zeit und Lust zum Basteln habe... ;)
Gruß

Christian

thinkingabout

RCLine User

Beruf: Kundenmanager

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Mai 2007, 07:45

Hai,
wo bekommt man die Ventus 2c qualitativ hochwertig und bezahlbar?

zettl57

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Mai 2007, 08:52

Hallo Michael,

kosten tut er nach meiner Erkenntnis überall gleich viel oder wenig.
Das machts einfacher, da keine Geizrally verabstaltet werden muß ;)

Angeboten wird er von Lenger, Thommys und TUN, wobei die Baudis Modelle
von vielen Anbietern verkauft werden. Das waren also nur 3 von vielen.

Das mit der Qualität ist so ne Sache. So gesehen, ist persönlich abholen immer
besser als schicken lassen. Ich habe ihn damals bei Lenger auch wirklich
selbst abgeholt und mit dem Senior ein paar Takte geplaudert. Ob ich den von
Markus beschriebenen Fehler gesehen hätte, wage ich aber auch zu bezweifeln.
Da müßte man ja mit Meßgeräten anrücken. ;)

Da ich den Qualitätsstandard von Baudis, zumindest beim Ventus, recht hoch
einschätze, würde ich die Gefahr von Mängeln als relativ gering ansehen.
Aber das mit Vorbehalt hinsichtlich Schwankungen bei der Herstellung.
Gruß

Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zettl57« (10. Mai 2007, 09:02)