Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. Mai 2007, 07:40

Elipsoid von Staufenbiel

Hallo Ihr Flieger da draußen...

hab am Wochenende einen Elipsoid von Staufenbiel aus der Bucht erstanden....

da er noch nicht ganz fertig gestellt ist, aber leider auch keine Bauanleitung dabei ist, besteht nun doch Bedarf danach.....

hat jemand eine auf seinem Rechner oder zumindest ein Bildchen vom Innenraum liegen

wäre für Unterstützung dankbar

bumerang@gmx.de

gruß Ralf

kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Mai 2007, 10:23

RE: Elipsoid von Staufenbiel

Hallo Ralf ,

was für einen Antrieb hast Du vorgesehen ?
Ich habe in meinem Elipsoid einen Brushless Hyperion 3019/10 , einen TITAN-Regler
und ein Akkupack LiPo 3S1P 2100 eingebaut ....
Wenn Du einen ähnlichen Antrieb vorgesehen hast , könnte ich ein Foto einstellen.
Ich werde mal die Bauanleitung suchen ..... es war aber nur eine Seite A4 mit ganz
dürftigen Infos ....
Uebrigens: ich empfehle Dir die HLW-Anlenkung umzubauen .... führe die Anlenkung
durch die Seitenflosse nach oben ....

Gruss Klaus :w
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

3

Dienstag, 8. Mai 2007, 11:27

RE: Elipsoid von Staufenbiel

Hallo Klaus.....

icvh werde in den Elipsoid die Komponenten aus meinem Thermik-Star einbauen

als Antrieb kommt ein Robbe-Sport mit passendem Regler zum Einsatz....

das Höhemleitwerks-Servo habe ich hinten schon eingebaut

befeuern werde ich den Vogel mit nem 8Zeller, weil ich davon noch einige liegen habe

also muss bei mir vorn halt nur ein Servo rein...das für die Seitenflosse

gruß Ralf

4

Mittwoch, 9. Mai 2007, 10:31

Hallo Gemeinde

kann denn keiner mal eben ein Bild von seinem Innenausbau einstellen?

danke

Ralf

kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Mai 2007, 14:00

Hallo Ralf ,

ich habe aus meinem Elipsoid den , bereits geschilderten , Antrieb ausgebaut
und kann Dir ein Bild zustellen .... muss allerdings erst eins machen ....

Bitte etwas Geduld

Gruss Klaus :w
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Mai 2007, 14:17

Hallo Ralf ,

hier die versprochenen Bilder ..... ( in 4 Beiträgen ... )
Ich habe auch noch ein Bild del HLW-Anlenkung und des Motorspantes
mitgemacht ....
Der Regler wird unter der Akkurutsche am Rumpfboden mit Heisskleber
befestigt .

Gruss Klaus :w
»kdwbz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00458.jpg
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Mai 2007, 14:18

Hallo Ralf ,

Bild 2

Gruss Klaus
»kdwbz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00459.jpg
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Mai 2007, 14:19

Hallo Ralf ,

Bild 3

Gruss Klaus
»kdwbz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00460.jpg
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. Mai 2007, 14:20

Hallo Ralf ,

das letzte Bild

Gruss Klaus
»kdwbz« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00461.jpg
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

10

Mittwoch, 9. Mai 2007, 17:36

Hallo Klaus...vielen Dank für die aufschlussreichen Bilder....

da der Vorbesitzer die Akkurutsche schon eingebaut (Höhe Schwerpunkt) hat muss ich die letzten verbleibene Teile wohl davor einbauen....

ich werd mal ein Bild machen wenns fertig ist....

danke jedenfallls für Deine Unterstützung

danke

Ralf

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Mai 2007, 20:28

Hallo!

Ich habe in meinem Elipsoid beide Rumpfservos nach Hinten in die SLW-Flosse verbannt. Das gibt schön kurze, steife und vor allem spielarme Anlenkungen.

Ich hatte leider die Original Akkurutsche schon gut verklebt, als ich festgestellt habe, dass die HR-Anlenkung im Original garnichts taugt (zumindest bei meinem Eli nicht). Ich habe die akkurutsche bisher auch nicht rausgeholt, da ich sie wirklich gut verklebt habe. ;)

Ich habe einen Simprop MaxDrive650 an 8 Zellen GP2200. Die Zellen sind dabei gleich hinter dem Motor untergebracht. Ohne Blei ist das Ding jetzt eher Kopflastig. Vor dem Umbau habe ich mehr als eine Bleiplatte gebraucht um den SWP einzustellen.

Leider ist meine Flächensteckung nicht optimal. Offenbar habe ich da Mist gebaut, die Flächen sind jetzt jedenfalls leicht gegeneinander Verdreht.


Gruß, Jan

kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. Mai 2007, 20:55

Hallo Jan ,

Du hast 3 Probleme .....

1. HLW-Anlenkung ....
2. Schwerpunktlage .... eher kopflastig ....
3. Flächen zueinander leicht verdreht

zu 1. ich vermute , dass der Servohebel für das HLW seitlich aus der Seitenflosse
herausschaut . Auch wenn es nicht sehr schön aussieht , stelle die Anlenkung
zum HLW mit einer 1.5 mm Gewindestange und einem einseitig angebrachten
Gabelkopf her ( so kannst Du noch mechanisch einstellen ) , oder einfacher
nur mit einem 1.5 mm Stahldrat ( fix ) den Du einseitig Z-förmig abkröpfst
und auf der anderen Seite nur abwinkelst ( mit einem Clips sichern ).

zu 2. Kopflastigkeit kannst Du , aufgrund des langen LW-Hebelarmes , ohne grosse
Gewichtszugabe im Bereich der Seitenflosse beheben

zu 3. prüfe welche der beiden Flächenhälften nicht gut mit der Profilanformung am
Rumpf übereinstimmt ....
Verklebe in jede Flächenhälfte den hinteren Führungsstift FEST , er sollte
ca. 20 mm lang vorstehen ...
Fülle die Bohrung für den hinteren Führungsstift mit EP-Harz auf und bringe
an der Rumpfinnenseite im Bereich der Bohrung ein kleines Stück Glasmatte
an.
Markiere dann die neu zu erstellende Bohrung indem Du BEIDE Flächen auf-
steckst und gut ausrichtest ... versuche den Stift der Flächenhälfte auf der
noch nicht verbohrten Seite als Markierhilfe zu verwenden ... und bohre neu
auf ... am besten erst einmal mit 1.5 mm zur Kontrolle , dann kannst Du
im Notfall die Bohrung mit einer kleinen Rundfeile noch in die richtige Richtung
vergössern ...

Hört sich komplizert an , ist es aber nicht

Gruss Klaus
tosse die Flächenhälfte :w
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

13

Sonntag, 13. Mai 2007, 19:20

hallo ihr Elipsoid-Flieger

habe den Innenausbau nun soweit abgeschlossen, bedingt durch die vom Vorbesitzer eingebaute Akku-Rutsche liegt nun das Servo, der Regler und der Empfänger vorne drin....

soweit so gut......

nun zum Schwerpunkt...ich muss den akku soweit nach vorne rausziehen das er zur Hälfte auf dem Empfänger liegt.....hmmm...ob mir das gefällt weiß ich noch nicht....

Der Schwerpunkt liegt jetzt genau auf Höhe der Flächensteckung...kommt das ungefähr hin????

Gruß Ralf

kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 13. Mai 2007, 20:00

Hallo Ralf ,

der Schwerpunkt sollte im Bereich von 55 - 65 mm hinter der Flügelvorderkante
liegen.

Dies kann bedeuten , dass Du relativ viel Ballast einbauen must ....
Beginne unbedingt bei 55 mm !!!

mfg Klaus :w
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

15

Sonntag, 13. Mai 2007, 22:15

jo...55mm liegt genau auf der Hälfte der Flügelsteckung

jetzt ist neigt er die nase etwas nach unten

Ralf

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 13. Mai 2007, 23:20

Hallo, Klaus!

Na ja... ich habe eigentlich nur das dritte Problem. Deine Ausführungen haben mir aber schon ganz gut geholfen. ;)

Das erste hat sich erledigt, da ich die Servos in die SLW-Flosse gebaut habe. Das gibt gute Anlenkungen, führt aber im "normalausbau" mit dem Akku unter der Fläche zu hoffnungsloser Schwanzlastigkeit.
Ich habe deshalb den Akku gleich hinter den Motor umziehen lassen. Jetzt ist er wie gesagt eher etwas Kopflastig. Die Kopflastigkeit lässt sich ja im zweifelsfall mit Blei hinten erledigen, obwohl ich da eher für nen leichteren Antrieb wär.

Die 55mm von der Nasenleiste aus (genau auf Höhe der Steckung) sind SEEHHR weit vorne. IMHO isses kein Problem auch ein bischen weiter hinten anzufangen, solange man vorher mal die EWD nachmisst.

Gruß, Jan

17

Montag, 14. Mai 2007, 06:52

Nachmessen der EWD...gutes Thema

es gibt ja nun genug Beiträge dazu hier im Forum und auch in anderen Teilen des Netzes.

nur....ich muss ehrlich zugeben das ich irgendwie nicht verstehe wie man das denn nun macht und vorallem welche bedeutung dieser Wert haben soll.

vieleicht kann es mir nochmal jemand mit einfachen aber verständlichen Worten erklären??

Ralf

kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

18

Montag, 14. Mai 2007, 07:39

RE: Elipsoid von Staufenbiel

Hallo Ralf ,

wenn sich bei eingstelltem Schwerpunkt die Nase ETWAS nach unten neigt ist das o.k.
Ich würde jetzt erst einmal einen Probeflug machen um zu sehen wie das Modell rea-
giert. Dabei genügt ein HANDSTART .
Leicht abschüssiger Hang mit mittelhohem Gras , möglichst bei Windstille ,das wäre die
ideale Voraussetzung ....
Wenn Du siehst, dass das Modell gut anspricht und keine Tendenz zum Pumpen oder
abschmieren zeigt kannst Du beim nächsten Start den Motor einschalten und einen
ersten Steigflug probieren ...

EWD-Aenderungen nur dann , wenn Du mit der Trimmung nicht den Rank findest ...
Zum Thema gibt es genug Beiträge im Forum ... Suchfunktion

Gruss Klaus :w
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro

19

Montag, 14. Mai 2007, 08:30

RE: Elipsoid von Staufenbiel

tja...das mit den idealen voraussetzungen iss hier so ne sache...tiefstes Ostfriesland...keine Hänge, immer Wind....

aber ich werde mich in Geduld üben und herausfinden was passiert

Ralf

kdwbz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

20

Montag, 14. Mai 2007, 08:38

Hallo Ralf ,

Ihr habt doch sicherlich DEICHE ?!
Starker Wind .... immer gut und genau gegen den Wind starten ...

Ich selbst habe meine fliegerischen Modelflugfähigkeiten in Hamburg erworben
( liegt allerdings schon über 50 Jahre zurück ) .... aber ich glaube am Umfeld sollte
sich nicht allzuviel verändert haben ...

Gruss Klaus :w
Sagitta XC EQS > 4.65 m
Charter EQ
E-Hawk 1500
Cumic Plus EQW
Cessna Skyline 62 LK EQ
EasyGlider E > 500 Flüge
EasyGlider PRO
SU 37 (Bi-Impeller)
P 51 Elektro