Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Fliegender Teppich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Mai 2007, 14:52

Cularis mit der Pico (multiplex)

Hallo Leute,

Ich habe mir jetzt auch eine [SIZE=4]Cularis [/SIZE] gekauft (ist allerdings noch nicht aufgebaut :ok: ).

Aus diesem Grund wollte ich euch Fragen ob ich die Cularis auch mit der pico line von multiplex (keine Computer Fernsteuerung ;( ) klick mich ich bin ein Link steuern kann ? ??? ??? Allerdings habe 1 Kanal nachgerüstet, kann aber evt. die anderen auch noch nachrüsten.

Dann habe ich noch eine Frage:
Ich möcht evt. digitale Servos in den Rumpf einbauen. Kann ich da direckt bei den Servos den servoweg einstellen oder geht dass nur bei der Fernsteuerung?

Gruss Raphi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fliegender Teppich« (11. Mai 2007, 14:57)


2

Freitag, 11. Mai 2007, 16:28

RE: Cularis mit der Pico (multiplex)

Hi Raphi,
herzlich willkommen.
wir mir scheint, bist du "eher" noch Anfänger.
Generell "geht" das mit der Pico (hatte auch mal eine), wenn auch mit Einschränkungen (Butterfly geht glaube ich nicht).
Die 2 Servos für die Wölbklappen musst du über ein V-Kabel anschließen.
Programmierbare Digitalservos gibt es, ich glaube von MPX, die kann man "einstellen". Wenn du die aber auch erst kaufen musst, plus das Programmierterminal, dann würde sich der Neukauf eines "zeitgemäßen" Senders aber relativieren ......

Nun könntest du auch nen höherwertigen ACT-Empfänger mit Schnittstellenkabel oder IR-Schnittstelle kaufen, dort ließe sich alles im Empfänger programmieren.
Zukunftssicherer wäre jedoch sicherlich, die Anschaffung eines neuen Senders anzupeilen. MX12 Solosender sind nach Erscheinen der MX16 im Preis z.B. etwas zurück gegangen. Ist zwar ein "Handsender", aber sowas lässt sich auch zu einem "Bauchsender" umbauen (ich hab ne MX22 vorm Bauch).
Ich würde allerdings gleich ne MX16 aussuchen, wegen 12 Modellspeicher und Synthy sowie freier Kanalzuordnung (hat noch nicht mal die MX22).

Grüße
Reinhard

EDIT: Nochmal zur PICO--> Schau doch mal genau im Handbuch nach, wenn man da nen "Einsteller" nachrüstet, dann kann man damit glaube ich nen Mischer bedienen. Ob das allerdings mit den 2 QR zusammen geht weiß ich nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paraglider42« (11. Mai 2007, 16:33)


  • »Fliegender Teppich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. Mai 2007, 20:38

danke ersteinmal für deine schnelle Antwort!! :ok:

Bei den Servos ist es so, ich würde niemals in die cularis diegitale servos für 70€ einbauen, wenn ich sie mir erst noch kaufen müsste (für das geld könnte ich mir ja fast eine mx-16 kaufen) :dumm: :dumm: :dumm:
Nur ist dass so dass mein Vater die von einem Freund fast geschenkt bekommt. In die Tragflächen werde ich trotzdem die
nano-s servos benutzen ich habe mit denen bis jetzt nur gute erfahrungen gemacht! :D :D :D :D

zu dem Sender nochmal, ich habe sowieso vor mir demnächst eine mx-16 oder mc-22 zu kaufen,nur habe ich da ein Problem:
Ich bin jetzt langsam Pleite ;( ;( ,daher ich mir im letzten Monat 2 neue Modelle gekauft habe...
Und ich bin nur ein [SIZE=3]armer [/SIZE] Schüler und muss jetzt wieder warten bis ich wieder genug Geld habe

Gruss Raphi

4

Samstag, 12. Mai 2007, 08:58

Hi Raphi,

....armer Schüler.....da muss jeder mal durch.......
(Ich hatte zu meiner Anfangszeit nur 3 Servos und einen Empfänger. Das musste dann zwischen den Modellen umgebaut werden.)

Wie geschrieben, es geht ja mit der Pico. Und ggf. auf Butterfly kannst du ja auch erst einmal verzichten.
Den Picosender (ausgebaut) wirst du bei ebay für ca. 50 Euro los, wenn er neuwertig ist (Akku noch i.O., mit Riemen usw.), so war's bei mir.

Grüße
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paraglider42« (12. Mai 2007, 08:59)


  • »Fliegender Teppich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. Mai 2007, 10:04

Ich denke das butterfly ist jetzt auch nicht soo wichtig :ok: , ich fliege ersteinmal dann halt nur mit höhe, seite, quer und wölbekklappen (will keinen Motor benutzen).

??? : ich habe von Wölbeklappen noch keine Ahnung, sber wie geht es dass die wöllbeklappenservos nur in eine Richtung laufen wenn man keine computerfernsteuerung hat wo man den servo weg begrenzen kann?

;( ;( ;( Ps: ich werde wohl noch 5 Jahre ein armer Schüler sein müssen! :dumm: (bin erst 13 ;( ;( ;( )

mfg Raphi

6

Samstag, 12. Mai 2007, 11:49

WK: lege die 2 Servos über ein V-Kabel auf den Kanal der "Drossel". Den Weg musst du eben "mech" im Modell durch "geschickte" Wahl der Einhängepunkte an den Servoarmen und Ruderhebeln wählen (wie übrigens bei den anderen Funktionen auch!).
Bei WK (und QR) achte daher GENAU auf gleiche Einbaulage der Servos (rechts und links), sonst hast du später fast keine Chance, die Ruderausschläge "synchron" hin zu bekommen.
Bevor du die Servos einbaust, kontrolliere auch in jedem Fall die gleiche "Nulllage" der Hebel.
Bei WK hätte das zur Folge, dass du dann eine "QR-Wirkung" (ungewollt) bekommst. Bei diesem Sender müsstest du das das dann manuell aussteuern.....
Kontrolliere auch die QR-Funktion (2 Servos!) vor dem Einbau, dass die Servos richtig laufen usw., denn wenn ich mich richtig erinnere, "springt" die Nulllage der Servos bei der Pico "etwas" wenn man diese umpolt.
Du musst jetzt also sehr "genau" bauen, weil du über den Sender keine Chance hast "Bausünden" weg zu programmieren.
Sehe es aber vielleicht positiv, denn es erzieht zur Genauigkeit und zum vorausschauenden Denken.

Aber schau dir das auch nochmal im Handbuch mit dem Ausbau an, ob es nicht doch ne Möglichkeit mit dem freien Mischer gibt (für Butterfly). Das würde dir beim Landen doch die Einteilung evtl. erleichtern.

Und wegen nem neuen Sender: bei mir hatte manchmal "etwas Gejammer", Zeitungaustragen, "Vorgriff" auf Geburtstag usw. kombiniert mit begründeten Argumenten (z.B. heute "Gegenrechnung" alter Sender bei ebay) "geholfen" vielleicht klappts dann doch noch "schneller" mit nem neuen Sender. :D ;)

Grüße
Reinhard

  • »Fliegender Teppich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. Mai 2007, 14:31

In der Bedinungsanleitung habe ich keinen Mischer für butterfly gefunden. ;(
Hier ist der link wenn sie sich jemand anschauen will Bedinungsanleitung pico line 8( 8( .

Übers Zeitungsaustragen habe ich mich schon erkundigt, ich will es auch bald machen, nur ist man da solange in einer Warteschleife weil zu viele es machen wollen. :wall:
Bis ich da drankomm habe ich hoffendlich schon eine Neue Funke :ok: :ok:

Wegen den y-kabeln hab ich noch ne Frage: braucht man da irgenwelche bestimmten, oder kann man die sich grad selber löten???

mfg Raphi

Tobisegelflieger

RCLine User

Wohnort: Kleve

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. Mai 2007, 15:03

Die V-Kabel kannst du einfach kaufen, kosten meistens so zwischen 2 und 5 Euro.Also Ähnlich teuer, wie wenn du dir 2 Kabel holen würdest und die zusammen lötest.
Grüße,
Tobi

9

Samstag, 12. Mai 2007, 17:04

Ok Raphi,
Butterfly is nich, die Mixer sind fix zugeordnet.
Das hatte ich nicht mehr richtig in Erinnerung.
Aber wenigstens kannst du den P-Mix zum Momentausgleich beim Setzen der WK (=Bremsklappe) fürs HR nutzen.

Wegen V-Kabel gibts dem Hinweis von Tobi nix hinzuzufügen.

Grüße
Reinhard

  • »Fliegender Teppich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. Mai 2007, 18:04

Mit den V-kalbeln kuck ich mal, ich glaub aber, dass mein Vater noch irgendwelche Kabel und STecker rumliegen hat.
Aber ob ich die kauf oder selber löt macht ja keinen gr0ßen unterschied. ;)

twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Mai 2007, 18:09

Ja aber...
Die Servos sind ja spiegelverkehrt eingebaut, daher laufen sie mit einem normalen V-Kabel falschrum und man hat noch ein Querruder :wall: :wall: :wall: Also braucht man ein solches programierbares V-Kabel welches wiederum 50,-€ kostet. Außer man schnippelt an den tragflächen rum und das macht keiner freiwillig bei so nem schönen Modell *auchhabwill*

Gruss twunflyer
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

  • »Fliegender Teppich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. Mai 2007, 18:13

also ich würde lieber an den tragflächen "rumschnippeln" als nochmal 50€ für so ein dummes V-kabel auszugeben und dann nochmal geld für das mit dem man das kabel dann programiert! :dumm: ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fliegender Teppich« (12. Mai 2007, 18:13)


  • »Fliegender Teppich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Samstag, 12. Mai 2007, 18:36

Und ich habe nochmal eine Frage:
Ein Freund von mir (twinflyer) hat mit dem junior fly 25 pro fliegen gelernt junior fly sieht zwar Scheiße aus, und der beste flieger ist es auch nicht jedoch hat der ne ordenliche Motorleistung (net ganz senkrecht) aber er will da jetzt einen brushless reinmachen :ok: :ok:

könnte man mit dem die cularis hochschleppen
oder denkt ihr da braucht man einen größeren Flieger????????

mfg Raphi

twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. Mai 2007, 18:53

ja ich geb zu das ding sieht scheiße aus. Aber wenns fliegt. Wie Raphi schon gesagt hat bau ich nen Brushless rein (aus ner Festplatte) Schub hat er im moment ca. 500g was meint ihr wie viel schub der mit dem Brushless hat ???

Gruss Max

Ps.: Ich seh gerade, dass der Link net geht also hier die Artikelnummer : 230182 - 62
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »twinflyer« (12. Mai 2007, 20:18)


  • »Fliegender Teppich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Samstag, 12. Mai 2007, 20:18

oh sorry, ich wusste nicht das das nicht geht :wall: :wall: .WEr ihn sich drotzdem anschauen will muss halt auf www.conrad.de gehen und dann die artikelnummer die twinflyer angegeben hat in die suche eingeben

16

Sonntag, 13. Mai 2007, 10:13

sag mal Raphi, wenn dein Papa so manches "Zeug" rumliegen hat usw. kannst du doch manche der hier gestellten "Trivialfragen" (Tschuldigung) auch an ihn stellen. Motor aus Festplatte als Antrieb für nen Motormodell als Schlepper für den Cularis = :dumm:
Das ist fast so, als ob du mit nem Trabbi einen 40tonner abschleppen wolltest.

Grüße
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paraglider42« (13. Mai 2007, 10:13)


  • »Fliegender Teppich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 13. Mai 2007, 10:29

mein vater hat sehr viel so zeug rumliegen nur von modellfliegen und so kennt der sich kein meter aus :wall: :wall:
er hat einmal probiert mit einer piper zu "fliegen", hat sie aber gleich in den Acker versenkt ==[]

wegen dem schleppen hat einer gesagt, dass es mit der minimag gehen würde und die hat ungefähr das gewicht und spannweite wie der junior fly.
Ich habe die minimag aber noch nie in original gesehen, desshalb weiß ich auch nicht ob man die mit dem junior fly vergleichen kann.

mfg raphi

Tobisegelflieger

RCLine User

Wohnort: Kleve

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 13. Mai 2007, 16:33

In einer Minimag ist auch normalerweise ein Stärkerer Motor drinn und kein Festplattenmotor :wall:
So eine Minimag muss zum Schlepp meist schon derbst übermotoriesiert werden.
Zum V-Kabel: Ich hab das immer so gemacht, als ich noch nicht mit meiner MX 16 geflogen bin, sondern mit einer einfachen Skysport 4. So ein problem wird das umgekehrte einbauen nicht sein. Das Teil ist doch auch nur aus Elapor. Sonst vertausch einfach an einer seite den Plus und den Minus Pol . ABer nur an einer Seite!. Dafür musst du auch nicht Löten, die Kontakte kann man ganz einfach mit ne Pico Schraubenzieher vertauschen.
Ich hoffe ich hab mit dem Verpolen jetzt nichts Falsches erzählt :)
Grüße,
Tobi

19

Sonntag, 13. Mai 2007, 17:50

Zitat

Sonst vertausch einfach an einer seite den Plus und den Minus Pol
:no:
UM HIMMELS WILLEN NEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

An den Kabeln darf man zur Laufrichtungsumpolung der Servos nix umdrehen!
Wenn schon, dann IM Servo. Das sollte man aber nur machen, wenn man von Elektronik mehr Ahnung hat. Nur zu wissen wo bei einem Lötkolben das heiße Ende ist reicht nicht ......
--> Motoranschlüsse umdrehen und die äußeren Anschlüsse am Poti umdrehen. Dann den Nullpunkt des Potis neu einstellen, d.h. mech. Neujustierung, denn die sind meistens nicht "elektrisch mittig" eingebaut.
Und da es meist sehr eng her geht, ist ein Feinlötkolben mit angepasster Leistung, Elektroniklot, eine ruhige Hand, gute Augen und...und.... notwendig.


Grüße
Reinhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »paraglider42« (13. Mai 2007, 17:52)


  • »Fliegender Teppich« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 13. Mai 2007, 20:27

hi,
das was tobi gesagt hat, hat einer gemacht den ich kenne. Der wollte das sich der servo in die andere richtung dreht und hat dan plus und minus verpolt :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: :wall: .
Dann hats rauchzeichen gegeben und in die plastick "hülle" hats an einer stelle durchgeckokelt :dumm: