Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Poolk

RCLine User

  • »Poolk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schmerikon-SG-Schweiz

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. Mai 2007, 22:51

Last down xl V2 Bowdenzug

Hi zusammen!
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Habe einen Last down XL V2 als den neuen mit 2,8m.
Finde es einen tollen Segler, weit vorgefertigt, gute verarbeitung...

bis auf: Den Bowdenzug für das höhenruder. Bei Staufenbiel haben sie noch ein schönes gelbes hinweisblatt in die Anleitung gelegt das man diese Kontrollieren soll was ich erst mal toll finde. :ok:

Was nicht so toll ist, bei meinem ist dieser bowdenzug im hinteren Teil locker im rumpf und zappelt fröhlich vor sich hin. :wall:

Staufenbiel schreibt wörtlich: (...)Sollten die Züge unter Druck nachgeben, müssen diese unbedingt sorgfältig im Rumpf verklebt/nachgeklebt werden.(...)

Schöner Hinweis... aber wie bitte komm ich da hinten dran wenn alle RC-Brettchen und die Flächensteckung schon eingeharzt sind?
Ich habe nicht so die erfahrung mit Seglerrümpfen.

Wer kennt einen Trick?

Gruss Micha
Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..." :D

2

Dienstag, 15. Mai 2007, 23:24

Hi Micha,

Nen Trick hab ich leider nicht. Allerdings interssier ich mich auch für den neuen LD, und wenn Du ggf ein paar gute Bilder von deinem einstellen könntest?!
Dazu 1-2 Fotos von dem Zug und den Möglichkeiten ihn zu fixieren?!

Ich hab den Bowdenzug in meinem Floppy neu eingezogen, aber der ist einiges kleiner..
Fläche: Ein paar kleine E-Flieger..
Heli:Raptor V2/Lipoly v2/Rex MP
Sender: Graupner MX12

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Basti DF35« (15. Mai 2007, 23:27)


Poolk

RCLine User

  • »Poolk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schmerikon-SG-Schweiz

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Mai 2007, 10:03

Ja ich könnte heute abend ein paar Fotos machen, was willst du denn genau sehen?

Gruss Micha

PS: Niemand schon das Problem gehabt?
Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..." :D

4

Mittwoch, 16. Mai 2007, 18:23

Hmm Alles :nuts:

Oder ich sags mal so was hättest Du gern vor dem kauf mal gesehen?!
Ein paar Bilder fertig und details der Fläche/Steckung/Rumpf/Motorraum/Akkurutsche..

8) Das wär schon alles..
Fläche: Ein paar kleine E-Flieger..
Heli:Raptor V2/Lipoly v2/Rex MP
Sender: Graupner MX12

Poolk

RCLine User

  • »Poolk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schmerikon-SG-Schweiz

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Mai 2007, 22:28

Aaalso mal ein paar Fotos, vielleicht bekomme ich so ein paar Lösungsvorschläge :D

Dieses ist aus der Schachtel heraus: Einfach zusammengesteckt (Der Segler, nicht das Haus :tongue: )



von vorne in den Rumpf, man sieht toll die akkurutsche. Links und rechts wo die beiden Bowdenzüge verharzt sind habe ich ein wenig abgeschliffen damit der X-Cell 4s 3200er Akku reinpasst. :D



Blick im Rumpf nach vorne auf den ePower 60A Regler und den Hyperion Z3025-12 mit der Aeronaut CamCarbon in 13x8 dran :evil:



Blick auf die Steckung aussen am Rumpf sieht sauber aus!



Haube von der innenseite mit dem Federstahl als befestigung auf dem Rumpf, finde ich toll gelöst! Allerdings hat die Haube bei mir an einer Seite einen leichten schlag nach aussen, was mich aber nicht weiter stört.



Das Höhenleitwerk. Hier wurde in einem Punkt mitgedacht: Das weisse teil in der mitte ist Hartholz, welches oben und unten noch aufgeleimt werden muss. Sehr gut da so die Löcher im Balsa nicht ungewollt grösser werden.



Steckung am Flügel mit 2 Torsionsstiften aus Stahl



Leitwerk von der Seite, man sieht schön die Anlenkung fürs Höhenruder, welche sicher nicht optimal aber dennoch, wie ich denke, brauchbar ist. (Wenn der Bowdenzug im Rumpf halten würde! HELP)


So ich hoffe das reicht fürs erste. Sonst einfach Fragen. Und bitte auch antworten wenn jemand sich mit lockeren Bowdenzügen in Seglerrümpfen auskennt! Danke!

Gruss Micha
Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..." :D

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Poolk« (16. Mai 2007, 22:32)


6

Donnerstag, 17. Mai 2007, 00:15

Eine Möglichkeit wäre einen Eislöffel an ein Stab/Stöckchen/Rohr zu tapen und damit das EINGEDICKTE Harz an die Baustelle zu verfrachten....

Weiss allerdings nicht wie viel Platz da ist..... Erkennt man recht schlecht auf den Pics. Ist hinten ein Steg verbaut oder kommst du da noch ran?

Alternativ wäre noch die Mgl. Schaumstoff in DÜNNEM Harz tränken, ausdrücken und hinten rein fliemeln..... Tip: in einem Verhüterli an den Einbauten vorbei schmuggeln, nochn Tip: den Präsi danach SOFORT weg schmeissen und NICHT im Nahkampf mit dem Girl verwenden :angel:

Alternativ: Wenn hinten Steg verbaut ist 2,3 Löcher so setzen dass du mit der Nadel einer Spritze an die Hülle des B-Zuges ran kommst.... Kleber reindücken.... Du hast die freie Auswahl....
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Poolk

RCLine User

  • »Poolk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schmerikon-SG-Schweiz

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Mai 2007, 01:04

ich denke einfach das das so weit hinten ist das man da nicht wirklich gut rankommt. Vor allem wie soll ich den B-zug schlau an die rumpfwand drücken. bis der mal anständig hält hab ich ja den halben rumpf mit epoxi gefüllt.

Hier noch ein Foto wo man es evtl ein wenig besser sieht. Da sind schon löcher aber nicht gerade gross.



Gruss Micha
Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..." :D

Blaubarschbube

RCLine User

Wohnort: Österreich/ Steiermark/ Feldbach

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Mai 2007, 03:12

Hallo

Ich hatte mal das selbe Problem beim Whisper von X-Models.

Ein Kollege von mir kaufte diesen auch.

Bei beiden Modellen der selbe Schei..

Die Bowdenzugrohre für Seiten und Höhenruder waren Mittig im Rumpf lose.

Als erstes versuchte mein Kollege den Schaumstofftrick: D.h. passende

Schaumstoffwürfel mit einem Rohr in den Rumpf schieben, bis die

Bowdenzugrohre an der Rumpfwand festgedrückt werden.

Das Ergebniss lies sich sehen, aber das Ruderspiel erschien mir zu gross.

Also kam PU Schaum zum Einsatz!

Einfach in eine zugägliche Öffnung sprühen.

Aber zuvor die Ruder auf Neutralstellung bringen, auch wenn dabei die Rohre

nicht an der Rumpfwand liegen.

Ist ja auch egal, da der Schaum das Rumpfinnere ausfüllt.

Das enstehende Mehrgewicht ist zu vernachlässigen und die Ruder haben

garantiert kein Spiel mehr!

Zuvor habe ich jedoch ein Lehrrohr für die Antenne durch den Rumpf gezogen.

Vorsicht! Nicht zuviel Schaum reinblasen, da sich dieser ausdehnt und überall

rauskommt!

Poolk

RCLine User

  • »Poolk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schmerikon-SG-Schweiz

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Mai 2007, 11:03

Suuupertrick! :D Danke dir!

Gruss Micha
Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..." :D

10

Donnerstag, 17. Mai 2007, 13:26

1000 dank :ok: für die Fotos.

Und siehe da, gute Tips...

Die Bauschaum Metode hab ich auch schon gehört aber im zusammenhang mit zu dünn laminierten Seitenleitwerken.

Ich hab mal ne Weile beruflich mit dem Sauzeug gearbeitet..
Von daher kann ich das mit dem quellen nur bestätigen. Da in der Dose meist 1 qm Schaum ist teste das einspritzen erstmal an ner Papprolle oder so damit Du ein Gefühl bekommst wie sehr der aufschaumt und die "Kanüle" an der Dose kannst Du belibig verlängern da der Bauschaum die erste Zeit flüssig ist.

Mit einem 4mm Rörchen oder so solltest du den Bowdenzug dann gut punktuell fixieren können.

Wenn Du von der Akkurutsche aus versuchst im SLW zu schaumen dann achte darauf das dort auch Luft entweichen kann. Und fette den Rumpf an den gefärdeten Stellen von aussen, das Zeug kleeebt wie der Henker.. :nuts:

Aber soweit echt gut, der LD V2 gefällt!
Ich hab vor kurzem mit einem Angestellten beim Staufenbiel tel. und mich mal etwas schlau gemacht über die "Neuen" LD Versionen.

Wenn´s klappt wie ich will kann ich bald Fotos vom LD Sport liefern 8)
Wobei mir der V2 Farblich besser gefällt...
Fläche: Ein paar kleine E-Flieger..
Heli:Raptor V2/Lipoly v2/Rex MP
Sender: Graupner MX12

Poolk

RCLine User

  • »Poolk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schmerikon-SG-Schweiz

  • Nachricht senden

11

Samstag, 19. Mai 2007, 09:19

Eine Warnung:
Habe gestern versucht den B-Zug durch Bauschaum zu fixiren, leider habe ich erst da gemerkt das der B-Zug beim rumpfausgang an der seitenduderflosse nicht fixiert ist! Darum ist er mir während des ausschäumens in den Rumpf gerutscht! :angry:

Was dann kam: Rumpf aufschneiden und den Bowdenzug in der Suppe suchen die ich gerade reingespritzt hab. Mann war das ne freude! ;( :angry:
Jetzt wieder kleben schleifen...Oh mann! :dumm: :angry:


Gruss Micha
Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..." :D

Blaubarschbube

RCLine User

Wohnort: Österreich/ Steiermark/ Feldbach

  • Nachricht senden

12

Samstag, 19. Mai 2007, 22:12

Schade dass du das nicht vorher bemerkt hast!

Bei meinem Whisper war das der totale Erfolg.

wernerhetzel

RCLine User

Wohnort: A-Mistelbach

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. Mai 2007, 11:18

Servo in die Seitenruderflosse

Hat eigentlich noch nie jemand probiert das Höhenruderservo in die Seitenflosse einzubauen ? Das Seitenruder ist doch sicher mit einem Holzspannt/Seitenruderabschlussleiste in der Gfkseitenruderfläche versehen , wenn du diese rausnimmst kann man von hinten in den Rumpf schauen und ausmessen ob sich ein Servo einsetzen lässt oder den Bautenzug fixieren damit er keine Luft mehr hat.
mfg
werner

Poolk

RCLine User

  • »Poolk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schmerikon-SG-Schweiz

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 20. Mai 2007, 11:36

Doch hab ich ausch schon gemacht. Aber ich wollte es EINMAL so machen wie vom Hersteller vorgehsehen. ==[]

Nie wieder 8)
Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..." :D

christoph.graf

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Region Genf

Beruf: Networking Engineer

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 20. Mai 2007, 23:14

Hallo Micha

Ein wenig Offtopic: Ich habe hier denselben Motor wie Du rumliegen samt Regler aber das Flugzeug dazu benötigt zuviel Zeit...
Wieviel hast Du für die Fracht an Staufenbiel bezahlen müssen ? ich denke der Flieger ist ja Sperrgut :-)
Wäre eine Alternative, denke ich, und sauschnell gebaut.

Viele Grüsse aus Genf

Christoph

P.S. Mehr *ontopic* Statt der Schw...erei mit dem Bauschaum kannst Du auch mit Epoxi und Schaumtreibmittel
versuchen. Dies an einem längeren Stab. Sollte funktionieren, wenn ich die Photos anschaue...
In a world without walls and fences, who needs windows and gates ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »christoph.graf« (20. Mai 2007, 23:19)


Poolk

RCLine User

  • »Poolk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schmerikon-SG-Schweiz

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 20. Mai 2007, 23:25

Sperrgut war ca. 27 Euro als etwas über 40CHF, allerdings kommt es dann mit der Post.
UPS geht ein wenig schneller ist aber auch teurer.

Gruss Micha
Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..." :D

christoph.graf

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Region Genf

Beruf: Networking Engineer

  • Nachricht senden

17

Montag, 21. Mai 2007, 17:48

Hallo Micha

Danke Dir für die Antwort

Der Flieger ist bestellt!

Grüsse aus Genf

Chris
In a world without walls and fences, who needs windows and gates ?

Poolk

RCLine User

  • »Poolk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schmerikon-SG-Schweiz

  • Nachricht senden

18

Montag, 21. Mai 2007, 20:28

Hatte heute Erstflug. :D

Alles wieder vergessen! Geht mit dem Antrieb Pfeilgerade aus der Hand und musste keinen Zacken trimmen.
Das Modell erfüllt alle Ansprüche die ich hatte. Thermikflug, leichter Speedflug usw. :nuts:

Allerdings für eine Sorte von Modellpilot kann man den Last Down nicht empfehlen:

1. Der Heizer, die Flächen fangen bei sehr hoher geschwindigkeit warscheinlich das Flattern an. Hab heute aus geschätzten 100m überhöhung angestochen und auf Augenhöhe wieder gezogen. Während des Sturzfluges haben die Flächen angefangen sich ganz leicht aufzuschwingen. War aber nur sehr gering. Da muss man schon extrem schnell sein das da mehr passiert.

Und Christoph! Ich würde dir empfehlen gleich am Anfang den Bowdenzug für das Höhenruder zu entfernen und ein Servo dafür in die Seitenruderflosse zu setzen. Du musst zwar dabei nochmal hinten den Rumpf öffnen, aber ich denke es lohnt sich.

;)

Gruss Micha
Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..." :D

christoph.graf

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Region Genf

Beruf: Networking Engineer

  • Nachricht senden

19

Montag, 21. Mai 2007, 23:02

Glückwunsch zum erfolgreichen Erstflug Micha!
Danke für den Tip, werde ich so machen... Ich werde den Segler eher für gemächlichen Flug auf dem Clubflugplatz gebrauchen.
Für den Hangflug (wir haben 2 SUPER Hänge hier) habe ich den Erwin :evil: und eine DG-303 8)


Viele Grüsse vom Genfer See

Christoph
In a world without walls and fences, who needs windows and gates ?

Poolk

RCLine User

  • »Poolk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schmerikon-SG-Schweiz

  • Nachricht senden

20

Freitag, 6. Juli 2007, 09:28

Noch einen Nachtrag:

Die Flächensteckung im Rumpf sollte man ab und an kontrollieren, als ich letzten Montag den Rumpf ausgeladen hatte, hab ich im rumpf etwas "rumpoltern" hören.

Als ich nachgeschaut habe ist mir das ganze Steckunsrohr entgegengekommen, inklusive den beiden Holzplättchen. Ausserdem haben sich auch die Hülsen der Torosionsstifte gelöst, so dass man sie herausschieben kann wenn man will.

Also immer wieder mal kontrollieren!

Gruss Micha
Tower: "Say fuelstate."
Pilot: "fuelstate."
Tower: "Say again."
Pilot: "again."
Tower: "Arghl, give me your fuel!"
Pilot: "Sorry, need it by myself..." :D