Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. Mai 2007, 16:04

Ausbalancieren: Apache von Conrad Elektronik

Einen schönen abend.

Ich habe von Conrad elektronik den Apache Elektro-Segler.

Gewicht: ca. 1445 g

Ausrüstung

- Stand. Motor und Luftschraube
- 8 Zellen Akku
- Regler V35 BEC von Graupner
- 3 Servos von Graupner
- Empfänger C 17 FM 35 S

- MC 19 Fernlenksystem

Das System läuft! Aber nach dem Start fliegt er ca. 3 - 5 Meter und er zieht die Nase runter. Gegensteuern zwecklos. Bisher ist er immer weich gelandet.

Das Model ist zweckmäßig im Rumpf ausbalanciert.

Foto 1


Foto 2


Foto 3


Foto 4



Tragflächen wurden auch ausbalanciert und dennoch zieht er die Nase runter.

Woran könnte es liegen?

MfG
dilo

2

Sonntag, 27. Mai 2007, 19:49

Schwerpunkt zurücksetzen...
beim start mit HR starten
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Mai 2007, 20:02

hallo dilo,

Das Setup ist für das Modell einfach zu schlapp! bzw. der Motor mit der LS.
Wenn der Flieger nicht auf ausreichende Fahrt kommt, gehts halt abwärts....
Versuch mal einen festen Wurf gegen leichten Wind...wirst sehen....er könnte fliegen...aber sobald der Vogel mal in den Rückenwind gerät, wirkt der Motor als Bremse....dann liegt das Teil unten!
Ich verstehe immer nicht, wieso Fa. Conrad ihre Modelle so untermotorisiert???!
Will wohl allen Einsteigern den Spass verderben?!
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

4

Sonntag, 27. Mai 2007, 20:57

Danke Schreinermeister für die wirklich gute Antwort.

Ich habe mich bereits im Internet nach einem leistungsfähigeren Motor umgeschaut. Am Dienstag such ihr mir einen Modellbauladen der evtl. einen Motor hat und wenn nicht dann halt übers Internet.

Heute waren wir noch einmal unterwegs und bei wirklich geringen Wind und gutem Wurf ist das Modell nur leicht vorwärts gekommen und nach 5 Metern ging die Schnauze in Richtung Erde wieder. Der Motor ist anscheinend wirklich nicht sehr stark für den 2m Segler. (Spinner ist dabei kaputt gegangen)

Schade aber aufgeben ist nicht. Auch dieser muss fliegen lernen.

Danke.

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Mai 2007, 21:40

aber nicht irgendein Motor.....oder?

ich meine für die Größe deines Modells wäre ein Motor der Fa Mega passend. Zu bekommen über Staufenbiel in Hamburg. Würd sagen ein Mega 22/30/3 an einer 11x7 Klapplatte. Dabei kommst du auf ca 28 A. Dürfte für deinen Achtzeller und den 35A Steller kein Problem darstellen.....
Der Motor kostet dich ca 100 €.....bekommst bestimmt auch etwas billigeres...aber kaum etwas preiswerteres!
Wenn Fragen auftauchen,- meld dich einfach!

Viel Spaß!
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu

6

Sonntag, 27. Mai 2007, 22:29

Nicht irgendein Motor

Vorstellungen meiner seits wären:

1.
http://www.mhm-modellbau.de/part-G-6309.php

2.
http://www.mhm-modellbau.de/part-G-6312.php



Warum spreche was gegen diese doch etwas Preiswerteren Modelle?
Du hast jedenfalls mehr Ahrnung und wirst mir bestimmt was dazu sagen und ich bin sehr gespannt und danke dir auf jedenfall für deine Antworten.

Hoffe jedenfalls nicht das wenn man billig kauft, kauft man 2 mal ! Denn das will ich vermeiden.

PS: ist dein Motorvorschlag auch für Helis geeignet? Laut einer I-Net Seite schon.

7

Montag, 28. Mai 2007, 02:22

hallo,
in diesem Fall passt dein Spruch wohl schon mit dem billig und so ;) den regler müsstest du bei brushless motoren aber neu haben! mit dem 600er wird kaum freude aufkommen denke ich ;) der mega ist für den flieger wohl etwas oversized... bei 28A gehts schon fast senkrecht denke ich ;) ich würde mir dafür einen günstigen china außenläufer holen und einen regler aus der region! sollte dich zusammen so 50-60€ kosten ;) (schau mal bei www.unitedhobbies.com die haben echt günstige preise... aber vorher im forum schauen nach guten motoren von da!)

mfg
Lasse

P.S. ich fliege alle meine Modelle nur noch brushless und ich wills nicht mehr missen, alleine wegen der riesigen auswahl, den günstigen preisen und dem wesentlich besseren wirkungsgrad+gewichts/leistungsverhältnis ;)
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

8

Montag, 28. Mai 2007, 11:23

Danke erstmal für den Tipp!

Dennoch bin ich nicht bestrebt meine Elektronik gegen neues Ausszutauschen, sondern dem sparen entgegenzukommen und auf meine bisher bestehende Elektronik auf zu Bauen.

Also suche ich eine Möglichkeiten um den Motor gegen einen passenden auszutauschen!

9

Montag, 28. Mai 2007, 12:08

So ein paar Fragen zum Mega Motor

Typ:

Motor 22/20/3 Energy Preis 85,00 €

ist dieser mit dem Fahrtenregler von Graupner V35 Kompatibel ?

Tobisegelflieger

RCLine User

Wohnort: Kleve

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. Mai 2007, 12:50

Nein, da der V-35 nur Für Bürstenmotoren tauglich ist. Das sind eben diese billigen Motoren mit schlechtem Wirkungsgrad, die auch öfters kaputt gehen. Ein Brushlessmotor braucht einen extra Brushlessregler, der hat 3 kabel zum Motor, und nicht nur 2. Die Motoren gehen so gut wie nie kaputt, und haben eine super leistung, bei wenig gewicht. Ich flieg zwar auch teilweise noch Bürstenmotoren, aber ich würd mir niewieder welche kaufen. Das Geld zu investieren lohnt sich!

Off topic: Kann man bei United Hobbys auch mit Überweisung nach Deutschland bezahlen?
Grüße,
Tobi

Schreinermeister

RCLine User

Wohnort: Wetter a.d.Ruhr

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. Mai 2007, 18:10

Zitat

Motor 22/20/3 Energy Preis 85,00 €


ist nur bedingt geeignet.....ist eigentlich mehr was für Hubis....ist wohl auch mit beidseitig vorstehender Welle.....der macht knapp 600 rpm/V mehr....wenn du den Stom dann gleich halten möchtest, musst du eine kleinere Steigung bei der LS auswählen...bist bei dem Vorschlag von mir aber schon auf einer 7ér Steigung.
Den Regler bräuchtest du immer neu, wenn du auf Bürstenlos umsteigst.
Denke halt, das du mit 8 Zellen einigermaßen Spaß haben willst....
Außerdem hat dein Flugzeug eine recht kurze Schnauze....da kommt ihm das Mehrgewicht von dem 22/30/3 etwas entgegen!
Ich habe den Motor jetzt schon im dritten Modell.....der ist irgendwie sehr haltbar :D
Gruß Burkhard

Holz ist wunderbar!
Baubericht Climaxx Baubericht Picachu