Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2007, 23:18

Querruder (Flaps) hoch oder runter zum landen

Tach, bin relativ neu im Segelfluggebiet. Ich habe einen Easy Glider E.
In meiner Bedienunganleitung zur FB (Cockpit SX MPX) steht, daß ich beim Segler zum landen die Querruder beide hoch stellen soll, damit er langsamer landet. Gleichzeitig ein bißchen Tiefe geben, damit er nicht nach oben wegsteigt.
Habe ich schon probiert, der Effekt war kaum zu spüren.

Jetzt habe ich gerade gelesen, daß manche die Querruder nach UNTEN stellen, damit die FLuggeschwindigkeit niedriger werden kann ohne daß die Strömung abreißt.

Was ist denn nun richtig?

Zuerst hoch zum abbremsen und dann runter damit ich langsam herreinschweben kann?

Klärt mich bitte auf. :w
Der Trüg scheint.

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Mai 2007, 23:35

Man muss sie ordentlich hochstellen. Bei meinem Arcus verringert das zwar nicht die Fluggeschwindigkeit, aber es erhöht die Sinkgeschwindigkeit.

Nach unten fahren ist ein wenig gefährlich, weil hierdurch sehr viel Auftrieb außen an den Flächen erzeugt wird, was schnell zu einem Abriß führen kann.

Zudem gibt es Lenkprobleme, da die Querruder dann zu 100% falsch differenziert sind.

Natürlich sind gerade beim EG die Querruder nicht besonders groß, da kann man also keine Wunder erwarten wie wenn ein Pike Perfect voll die Krähe fährt.

Ansonsten, probiers einfach aus, in ausreichender Sicherheitshöhe.

3

Donnerstag, 31. Mai 2007, 08:34

Hallo !

Zitat

der Effekt war kaum zu spüren.


Dann waren die Querr. zu wenig hoch.

Bei mir sind´s meist um die 45° und ca. 1-2mm Tief dazu.

Must aber wahrscheinlich die Querruder differenziert anlenken, damit Du diesen Ausschlag erreichst.

D.h. Hebel bei "Neutral" etwas nach vorne zeigend, damit du dann den entsprechenden "Hoch"Ausschlag zusammenbringst.

LG

Bernhard

Evtl hilfreich:

=> http://www.rc-network.de/magazin/artikel…art_075-01.html

=> http://www.rc-network.de/magazin/trickki…03/trick03.html

=> http://www.czepa.at/ruderhebel.html

:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bkramer« (31. Mai 2007, 08:35)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. Mai 2007, 08:48

Also normalerweise nach oben! Nach unten bringen bloß Flaps einen brauchbaren Effekt. Diese müssen aber INNEN an der Fläche liegen.

Nach oben verringert den Auftrieb, also das Modell vernichtet schneller Höhe.

Dazu müssen die QR maximal nach oben. Also so 45°.

Erwarte aber keine Wunder....
Gruß Frank!

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. Mai 2007, 08:57

Naja, merkbar ist das schon! Wenn ich meine QR im Arcus hochstelle, nimmt er erstmal die Schnauze hoch, was mit wenig Tiefenruder kompensiert werden kann. Und dann geht es schon zügig abwärts, aber immer kontrollierbar. Damit sind immer Ziellandungen machbar, auch bei stärkerem, böigen Wind.

Gruss
Kalli

neonerl

RCLine User

  • »neonerl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. Mai 2007, 12:39

Vielen Dank. Dann werde ich den Ausschlag mal etwas verstärken.

Ich hatte das übrigens (um einen Vergleich zu haben) bei meiner PZ FW190 ausprobiert (hat 2 Servos für QR). Der Effekt war, daß sie total instabil wurde, richtig gewackelt hat und ich sie gerade noch ohne große Schäden runterbekommen habe (danke an den Bauern fürs Nichgrasmähen).
Ist wohl nur was für Segler.
Der Trüg scheint.

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 31. Mai 2007, 12:53

Ja, geht nicht bei allen Modellen... Und wenn die Querruder bis zum Rumpf gehen (so ist das bei meiner FW), dann trägt das profil nichtmehr und das ganze wird instabil.
Gruß Frank!