Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

*lofwyr*

RCLine User

  • »*lofwyr*« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: BHV umzu

Beruf: Lei(d)tender Angestellter eines bekannten Textilunternehmens ( keine Schleichwerbung hier ;-)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Juni 2007, 15:19

Easy Glider mit Permax BL 480/6G oder Ebay-Antrieb ?

Hallo,

leider habe ich zu genau dem Permax 480/6G über die Suche nix konkretes finden können ;(
Hat ihn jemand in seinem Easy Glider eingesetzt und kann mir mal ein paar praktische Erfahrungen mitteilen ?
Ich denke konkret an Steigleistung, Schub, Probleme beim Einbau, evtl. dadurch notwendige Verstärkungen etc.

Und dann hätte ich noch eine Frage an alle, die mit diesem Set hier ihren Easy Glider ausgestattet haben:
Der Verkäufer sagt erzielbarer Steigwinkel liegt bei 45°.
Was bleibt denn noch davon übrig wenn die Gewindestange drin ist ?
Taugt der Antrieb nur zum auf Höhe ziehen oder hilft er einem auch gut beim "Turnen"

Ich hoffe ihr könnt mir bei der finalen Motorisierungsfrage :D weiterhelfen.
Fast is fine - but accuracy is everything ! ( Wyatt Earp )

www.stormgebrus.de


Sef

RCLine User

Wohnort: Österreich, Steyr

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Juni 2007, 23:33

Hallo,

ich habe meiner Freundin auch vor kurzem einen Easyglider gebaut. Wie du stand ich auch vor der Entscheidung, welchen Antrieb ich nehmen soll. Der Originale Bürsti sollte keinesfalls drin bleiben.
Bei der Suche nach einem billigen Außenläufer stieß ich auf diesen Chinakram.
Leider bewahrheitete sich bei dieser Entscheidung das Sprüchwort: WER BILLIG KAUFT, KAUFT 2 MAL!

Zum einen hatte dieser Motor eine 3mm Welle, auf die keine LS-Kupplung (3,2mm) so recht passen wollte.
Die Leistung wahr sehr bescheiden und das Anlaufferhalten unter aller Sau, wenn er überhaupt angelaufen ist, was nicht sehr oft vorkahm.

Letztendlich hab ich mich dann für einen AXI 2217/12 entschieden. Bei dem passte alles auf anhieb.
Er ist zwar um das doppelte teurer, dafür gibts keine Probleme und mann erspart sich eine menge Ärger.



Gruß Sef
»Sef« hat folgendes Bild angehängt:
  • Easy.jpg

thinkingabout

RCLine User

Beruf: Kundenmanager

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Juni 2007, 05:46

RE: Easy Glider mit Permax BL 480/6G oder Ebay-Antrieb ?

Zitat

Original von *lofwyr*
Hallo,

leider habe ich zu genau dem Permax 480/6G über die Suche nix konkretes finden können ;(
Hat ihn jemand in seinem Easy Glider eingesetzt und kann mir mal ein paar praktische Erfahrungen mitteilen ?
Ich denke konkret an Steigleistung, Schub, Probleme beim Einbau, evtl. dadurch notwendige Verstärkungen etc.

Und dann hätte ich noch eine Frage an alle, die mit diesem Set hier ihren Easy Glider ausgestattet haben:
Der Verkäufer sagt erzielbarer Steigwinkel liegt bei 45°.
Was bleibt denn noch davon übrig wenn die Gewindestange drin ist ?
Taugt der Antrieb nur zum auf Höhe ziehen oder hilft er einem auch gut beim "Turnen"

Ich hoffe ihr könnt mir bei der finalen Motorisierungsfrage :D weiterhelfen.


Also die Teile von WS sind super. Habe bisher nur gute Erfahrung damit gemacht. Ich hab nen C35-50 von WS in meiner Katana und die geht mit 4s wie Sau :evil:
Der Motor läuft einwandfrei, ist allerdings schon minimal lauter als z.B. der Hacker A30
Das Set ist Top und den Angaben von WS kannst du meiner Meinung nach vertrauen.
Hatte meinen EG auch mit einer Gewindestange erweitert. Das brauchst du aber bloß bei viel Wind. Und da fällt ein extremsteigflug eh ins Wasser....

thinkingabout

RCLine User

Beruf: Kundenmanager

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Juni 2007, 05:48

Zitat

Original von Sef
Hallo,

ich habe meiner Freundin auch vor kurzem einen Easyglider gebaut. Wie du stand ich auch vor der Entscheidung, welchen Antrieb ich nehmen soll. Der Originale Bürsti sollte keinesfalls drin bleiben.
Bei der Suche nach einem billigen Außenläufer stieß ich auf diesen Chinakram.
Leider bewahrheitete sich bei dieser Entscheidung das Sprüchwort: WER BILLIG KAUFT, KAUFT 2 MAL!

Zum einen hatte dieser Motor eine 3mm Welle, auf die keine LS-Kupplung (3,2mm) so recht passen wollte.
Die Leistung wahr sehr bescheiden und das Anlaufferhalten unter aller Sau, wenn er überhaupt angelaufen ist, was nicht sehr oft vorkahm.

Letztendlich hab ich mich dann für einen AXI 2217/12 entschieden. Bei dem passte alles auf anhieb.
Er ist zwar um das doppelte teurer, dafür gibts keine Probleme und mann erspart sich eine menge Ärger.



Gruß Sef


....und den Motor von WS mit ner Chinaklingel zu vergleichen ist ja wohl ein Scherz..... :wall: :no: