Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Markus1976

RCLine User

  • »Markus1976« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nümbrecht

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Juni 2007, 18:23

Höhenverlust beim Rollen

Hallo

Ich habe seid ca 4 Wochen einen neuen Motorsegler, das Problem ist wenn
ich eine Rolle mache taucht er sofort im 45 Grad winkel ab, Rollen direkt
nach dem Start in geringer höhe sind nicht möglich.
Beim Senkrechten steigen macht er aber sehr saubere Rollen.
Vieleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.

Gruß

2

Sonntag, 17. Juni 2007, 18:39

Ein wichtiger Tipp währe mit dem Seiten und Höhenruder abstüzen?
Das heißt wenn du im messerflug bist (die sekunde) dann seite dazugeben
aber nur wenig, sonst sieht das unschön aus!
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Markus1976

RCLine User

  • »Markus1976« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nümbrecht

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. Juni 2007, 10:16

Danke für die schnelle Antwort!

Ich werde das mal probieren, aber sind auf diese weise wirlich saubere
Rollen hinzubekommen, auch schnelle Rollen?

Gruß

Dieter.Woelfel

RCLine User

Wohnort: Hechlingen am See

Beruf: IT-Manager

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. Juni 2007, 11:08

Hallo,

mit schnellen Fingern schon. ;)

Gruß
Dieter
www.funflyers.de

Hangar: Cosmic Wind Little Toni, Lift Off Rocket, Lift Off XXS, Kelly 70 EP
Friedhof: Twinstar 2, Katana S30, FunJet, Projeti, AcroMaster, Excel 3

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Juni 2007, 11:16

Hi,

aufs Seitenruder kannst du bei der Rolle beim Segler eigentlich verzichten, der hat ja keine große Fläche am Rumpf die Auftrieb erzeugen könnte.
Damit siehts dann eher recht "eierförmig" aus.

Ohne Tiefenruder sind saubere Rollen aber mit fast keinem Flieger möglich.

Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Juni 2007, 11:49

Moin,

vor dem Einleiten schon mal leicht ziehen, damit der Rumpf ein wenig angestellt ist. Ansonsten wie die Kollegen schon schrieben, saubere Rollen werden mit allen Rudern geflogen...

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. Juni 2007, 12:50

Stimmt der Schwerpunkt? scheint etwas zu weit vorne zu liegen ???

Markus1976

RCLine User

  • »Markus1976« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nümbrecht

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Juni 2007, 07:32

Moin,

Ja der Schwerpunkt stimmt, ich werde nächtes WE das mit dem
Seiten bzw Höhenruder mal ausprobieren.

Gruß

9

Samstag, 23. Juni 2007, 15:43

Was ist das denn für ein Modell?

Grundsätzlich verhalten sich verschiedene Konfigurationen auch beim Rollen entsprechend. Je symmetrischer ein Flugzeug gebaut ist, um so neutraler läßt es sich Rollen. Ein Mitteldecker mit symmetrischen Profil verliert nur minimal Höhe, während ein Schulterdecker mit einem gewölbten Profil spätestens nach den ersten 90° mit der Nase nach unten geht.

Mit einem Trainermodell habe ich das Rollen stets mit "Ausheben" (vor dem Rollen die Nase leicht über den Horizont "heben") und Drücken im Rücken sauber gelernt. Als ich dann das erste mal mit einem Robbe Rasant eine Rolle flog, steuerte ich ihn aus dem Rücken senkrecht nach oben.

Beim manntragenden Segelkunstflug ist es übrigens nicht anders. Man lernt auf ASK-21 und da muß deutlich ausgehoben sowie im Rücken gedrückt werden. Die Seitenruder können auch eingesetzt werden, was ich mir immer merke mit "das obere Pedal" ;)

Beim richtigen Fox hebt man wenn überhaupt nur wenig aus und Seitenruder ist bei einer normalen Rolle nicht erforderlich.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

Markus1976

RCLine User

  • »Markus1976« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nümbrecht

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 24. Juni 2007, 11:11

Hallo

Das Modell ist ein Megalight E Speed 1,5
Ich war gestern bei starken Böen noch mal Fliegen, und es ging schon
besser, ich hab immer vor der Rolle ein wenig Höhe gegeben dadurch
war der höhen verlust nicht mehr so hoch.
Aber wirlich sauber sehen die Rollen noch nicht aus, er rollt auch sehr schnell.
Gleich fahre ich wieder an meinen Hang und werde noch ein wenig rumprobieren,
Denke mal es ist eine Sache von Übung.

Grüße Markus

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 24. Juni 2007, 19:41

Also mit dem Megalight bringt man keine vernünftigen Rollen hin. Das Profil erzeugt sehr viel Auftrieb. Rückenflug geht nur im 35° Winkel :w